Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema Bachelorarbeit war ein bloßer Flickenteppich... . im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 277

    Bachelorarbeit war ein bloßer Flickenteppich... .

    So, ich habe vorgestern meine schlechte Note (2.7) bekommen. Ich kann den Professor total verstehen, da er mir auch noch die Schwachstellen teilweise in der Arbeit gezeigt hat. In der Arbeit fehlt zwar fast nichts vom stofflichen her (Einleitung ist jedoch der totale Müll), aber die Thesis spiegelt mein Leben wieder... . Man kann sagen, dass ich mal wieder eine Abschlussarbeit versaut habe. Weil alles ein riesen Flickenteppich ist.

    Meine Traumuni kann ich mir jetzt abschminken, die 2,5 im Durchschnitt schaffe ich aber .

    Mit versaut meine ich nicht, dass eine 2,7 eine schlechte Note (objektiv) ist, aber wenn man sich alles durch seine Struktur kaputt macht, dann ist es nun mal eine schlechte Note (subjektiv).
    Geändert von bricklayer (26.04.2012 um 16:18 Uhr)

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 66

    AW: Bachelorarbeit war ein bloßer Flickenteppich... .

    Hey bricklayer,

    Kopf hoch!

    Die Note meiner Diplomarbeit war genauso. Miese Einleitung, blödsinnige Auswertung, absolut dussliger Ausblick und grottenschlechter Vortrag!!!

    Ich versuche nicht mehr dran zu denken, sonst schäme ich mich vor mir selber

    LG miebmieb

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 277

    AW: Bachelorarbeit war ein bloßer Flickenteppich... .

    Mein Vortrag hat mich "gerettet", zudem habe ich gestanden, dass ich ADHS habe. Ich war noch nie so schlecht in einer Hausarbeit, ich glaube, ich kann keine 60 Seiten schreiben. Da verliere ich einfach die Struktur und den roten Faden. Kleine Hausarbeiten mit 10 Seiten sind easy, da man dort nicht so ausbrechen kann. Ich habe nur Angst, dass sich das bei der Arbeitssuche mal negativ auswirkt. Obwohl die Arbeit bei uns nur 15 CP zählt.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 66

    AW: Bachelorarbeit war ein bloßer Flickenteppich... .

    Bekommst Du zum Schluss keine Urkunde?

    Seit mich jemand bei der Arbeitssuche gefragt hat, warum die Diplomarbeit so schlecht war, habe ich nur noch die Urkunde in den Unterlagen mitgeschickt. Da stand ein "gut" drauf und scheinbar hat es den Personalleuten gerreicht.

  5. #5
    howie

    Gast

    AW: Bachelorarbeit war ein bloßer Flickenteppich... .

    na, wenigstens habt ihr sie abgegeben. schreibe glaub ich seit mindestens 2007 daran also wenn ich was hasse dann schreiben.

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 236

    AW: Bachelorarbeit war ein bloßer Flickenteppich... .

    @howie: Ich wünsche dir viel Disziplin, Durchhaltevermögen und Motivation fürs Schreiben.


    Das mit dem Flickenteppich und dem endlosen Chaos kenne ich von meinen Arbeiten. Ich studiere im modularisierten Diplom. Die Studienarbeiten haben bei mir immer einen praktischen Teil. Eine der Studienarbeiten ist wie eine Bachelor- Arbeit und wird mit 3x30cp bewertet. Ich sollte auf diese Arbeit eigentlich eine 2,7 bis 3,0 bekommen, aber mein Betreuer von der Firma, bei der ich die Arbeit gemacht habe, hat sich für mich eingesetzt; und so gab es eine 2,3. Bei mir bricht das Chaos schon im praktischen Teil sehr stark aus, was sich auf die Auswertung doppelt auswirkt. Für die Diplomarbeit gibt es bei mir 4x30cp, für ein normales Semester 30cp.

    Wenn ihr einmal für euren ersten Job genommen werdet, ist die Note der Abschlussarbeit dann auch egal. Wenn ihr denkt, dass ihr mit der nicht so tollen Note schlechtere Chancen auf einen Job habt, dann belegt zusätzlich noch ein paar wichtige Fächer oder macht ein paar Wochen Praktikum. Ich werde später auf jeden Fall mein Vordiplom und das Abiturzeugnis einreichen, um die Flickenteppiche ein wenig zu kompensieren.
    Außerdem gibt es noch äußere Fakoren für eine schlechte Note in einer Abschlussarbeit. Ich kenne z.B. einen Prof, der immer eine 2,7 bis 3,0 gibt, wenn ihm das Thema nicht gefällt, egal wie gut die Arbeit war. Wenn ihr tatsächlich wegen der schlechten Note zur Rede gestellt werdet, dann könnt ihr vielleicht was äußeres vorschwindeln.

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 277

    AW: Bachelorarbeit war ein bloßer Flickenteppich... .

    An alle die ihre Abschlussarbeit noch schreiben müssen bzw. am schreiben sind und auch dieses Problem haben: Kümmert euch rechtzeitig um ein Attest und einen Nachteilsausgleich. Mir hätte der mindestens eine ganze Note besser eingebracht, aber im Nachhinein hat man keine Chance mehr den durchzusetzen.

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.392

    AW: Bachelorarbeit war ein bloßer Flickenteppich... .

    Hallo bricklayer,

    tut mir leid, dass es so gelaufen ist... ich kenne das von mir auch, ich versteige mich total in Details und verliere immer wieder den Überblick, deswegen versuche ich immer wieder, rechtzeitig mit anderen über meine Gedanken zu reden, um den roten Faden nicht zu verlieren...

    Muss auch bald abgeben und bin auch mal gespannt, wie ich das hinkriege. Ich hab auch das Gefühl, 70 Seiten sind einfach zu viel, ich blicke nicht mehr durch...

    Attest wäre kein Problem, aber was meinst Du genau mit Nachteilsausgleich? Diagnose beim Prüfungsamt vorlegen? Gibt es da für AD(H)S irgendwelche Standards??

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 236

    AW: Bachelorarbeit war ein bloßer Flickenteppich... .

    Was ich bisher vom Nachteilsausgleich erfahren habe (Ich habe bis jetzt keinen Nachteilsausgleich in Anspruch genommen):
    Man geht zum AD(H)S- Arzt und erklärt die Situation, warum das AD(H)S einen daran hindert die Abschlussarbeit im üblichen Rahmen anzufertigen. Der Arzt entscheidet über Maßnahmen, die durchgeführt werden, um trotz Krankheit/Behinderung die Leistung zu erbringen, z.B. durch eine festgelegte verlängerte Bearbeitungszeit. Bis jetzt habe ich nur von verlängerten Bearbeitszeiten = späterer Abgabetermin gelesen. Man bekommt vom Arzt ein Schreiben für die Uni, worin steht, um welche Maßnamen es sich handelt. Mit dem Schreiben geht man zum Behindertenbeauftragten der Uni. Der/die Behindertenbeauftragte leitet das Schreiben an das Prüfungsamt weiter bzw. man muss es selbst tun.

    Hat jemand bei einer Abschlussarbeit einen anderen (zusätzlichen) Nachteilsausgleich außer einer verlängerten Bearbeitungzeit bekommen?
    Folgendes könnte ich mir vorstellen:
    eine weitere NICHT bewertete Vorkorrektur,
    Gespräche mit dem Betreuer zur Struktur der Arbeit und zur inhaltlichen Themeneingrenzung, die NICHT in die Bewertung eingehen,
    bei praktischen Arbeiten regelmäßige Kontrolle der Versuchspläne o.ä. durch den Betreuer (NICHT bewertet)
    bei praktischen Arbeiten ein zusammen mit einer Hilfskraft oder Betreuer erstelltes Ordnungssystem für Aufzeichnungen, Messprotokolle, Proben...



    Unabhängig vom Nachteilsausgleich sollte man möglichst VOR oder Arbeit erkennen, waran es hapern könnte, um noch ein bisschen was zu retten. Ich bin bisher selbst richtig aufs Maul gefallen, und habe versucht herauszufinden warum das so war und einige Ideen für die Struktur meiner noch ausstehendeden Diplomarbeit gefunden.
    Einige Ideen davon habe ich schon in anderen Threads gepostet.


    Ich habe noch ein paar Monate Zeit, bevor ich mich in meine Diplomarbeit stürzen muss. In meinem Studiengang gibt es ausschließlich praktische Arbeiten (Labor oder Computerprogramme...).
    Ich habe mir für die Arbeit schon einige Ordner im PC angelegt: z.B. "Literatur", "Theoretische Grundlagen", "Versuchspläne", "Messergebnisse", "Auswertung"... Darin stehen auch mit Infodateien, was zu beachten ist, damit nicht alles wieder im Chaos endet.

    Weiterhin habe ich begonnen eine Art Hauptliste zu erstellen, die die inhaltichen Hauptarbeitsschritte und wichtige Hinweise enthält. Sie ist nummeriert gegliedert und verweist auf das Erstellen und Benutzen verschiedener Listen. Weil es bei mir eine praktische Arbeit wird, muss ich auch zwischen den einzelnen Schritten wechseln. Meine Hauptliste ist noch nicht ganz ausgereift - vielleicht kommt alles ganz anders und ich kann kaum etwas davon anwenden.

    Außerdem möchte ich mir eine Art Organzizer- Programm einrichten: Mit wiederkehrenden wichtigen Aufgaben, wie "die große Aufgabenstellung der Arbeit lesen", "Literaturverzeichnis benutzen", "Überprüfen, ob Messprotokolle in Computer übertragen sind" "Überprüfen, ob ich meine Feststellungen bewiesen habe"... .
    Sehr wichtig ist, den roten Faden nicht zu verlieren - sich also immer wieder erinnern (lassen) was die übergeordneten Arbeitsschritte sind.

    Auf einige Probleme habe ich noch keine Antwort gefunden: Z.B., wie man einen Sachverhalt nur einem einzigen Gliederungspunkt zuordnet oder wie man das kurzzeitige Chaos gar nicht erst entstehen lässt. Ich glaube, dass ich durch Methoden besser zurechkommen werde wie bisher, aber es wird nie so gut sein wie bei den Normalos.




    An alle, die eine Arbeit schreiben: Ich drück euch die Daumen!
    Geändert von verpeilt. ( 5.05.2012 um 21:31 Uhr)

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 277

    AW: Bachelorarbeit war ein bloßer Flickenteppich... .

    verpeilt. schreibt:
    Wenn ihr tatsächlich wegen der schlechten Note zur Rede gestellt werdet, dann könnt ihr vielleicht was äußeres vorschwindeln.
    Was heißt "schlecht"? Ich finde 2,7 sowie 3,0 völlig akzeptabel. Ist nichts überdurchschnittliches aber auch nichts unterdurchschnittliches.

    Klar, ich war bei einem Professor, der nichts verschenkt. Andere haben für größere Mängel eine 1,7 bekommen, weil der Professor eh keinen Vorteil/Nachteil dadurch hat und dem Studi helfen wollte.

    @Wühlmaus Fachärztliches Attest zum Prüfungsamt mit Beschreibung der Symptome + eine Beschreibung aus deiner Sicht der Symptome und der Art des Nachteilausgleiches für die einzelnen Prüfungen.

    Ich würde ein Lektorat beantragen, bei dem die Arbeit natürlich NICHT verbessert wird, sondern dir anhand diesem Hilfestellungen erläutert werden, bis es passt.

    Edit: Fachlektorat, falls du Probleme mit dem Inhalt hast.

    Lektorat = Ohne Prüfung des Inhaltes, z. B. bekommst du einen wissenschaftlichen Mitarbeiter der Germanistik an die Hand, obwohl du Biologie studierst (Kontrolle Aufbau, Rechtschreibung, Quellenangaben, Gliederung, Kapitelübergänge, Überschriften etc.)

    Fachlektorat = Prüfung ob Inhaltlich noch was fehlt (Jemand aus dem selber oder artverwandten Fachbereich)
    Geändert von bricklayer ( 6.05.2012 um 10:21 Uhr)

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Bachelorarbeit die 2. =)
    Von Chiquitita im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 05:48
  2. ...denke darüber nach, meine Bachelorarbeit zu schmeißen =(
    Von Chiquitita im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.04.2012, 23:12
  3. Bachelorarbeit
    Von Kaninchenbau im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 9.01.2012, 20:23

Stichworte

Thema: Bachelorarbeit war ein bloßer Flickenteppich... . im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum