Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 30

Diskutiere im Thema Neuer Jobeinsatz im Mai - was kann ich tun, um Probleme zu vermeiden? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Neuer Jobeinsatz im Mai - was kann ich tun, um Probleme zu vermeiden?

    Ich komme gerade vom Muttertagsbesuch bei meiner Mutter. Das Thema beschäftigt mich immer noch, und nach diversen Gesprächen mit Familienmitgliedern und Freunden ist mir einiges bewusst geworden. Schon als Kind bin ich häufig bei anderen Menschen angeeckt. Das lag hauptsächlich an meinen Manieren. Ich erinnere mich noch an meinen ersten Tag im Kindergarten, als ich in der Frühstückspause mein Brot schmatzte und aus meinem Becher schlürfte. Einige Kinder haben sich wahnsinnig darüber aufgeregt, und ich konnte gar nicht verstehen warum das so war. Bei mir zu Hause wurde ich deswegen nie ermahnt, und einige meiner Verwandten haben immer noch schlechte Essmanieren. Ich komme aus einer kroatischen Gastarbeiterfamilie, und meine Eltern haben schon immer fast ausschließlich Kontakt mit Landsleuten gepflegt. In Deutschland wird meiner Ansicht nach viel mehr Wert auf gute Manieren gelegt, und wenn man das nicht in der frühesten Kindheit gelernt hat, bekommt man später Probleme im Umgang mit Menschen.

    Ich hab´ mir das Schmatzen und Schlürfen wegen der Reaktionen im Kindergarten schnell abgewöhnt, bin aber dafür in der Schule anderweitig aufgefallen. Auf Kindergeburtstagen, Schulfesten und Klassenfahrten wurde ich häufig von meinen Mitschülern zusammengepfiffen. Wenn ich irgendwas zum Essen gab, was ich nicht mochte, lehnte ich es höflich mit der Begründung: "Danke, das ist nett, aber ich mag das nicht" ab. In Deutschland gilt so ein Verhalten als unhöflich, was mir lange nicht bewusst war. Oder als ich in die Pubertät kam und mit dem Rauchen anfing... ich erinnere mich noch, als ich mit einer Freundin bei McDonalds war (damals durfte man noch in dem Laden rauchen), sie noch aß und ich mir währenddessen eine Kippe ansteckte. Da hat sich mich drauf aufmerksam gemacht, dass es unhöflich sei zu rauchen während andere Leute daneben sitzen und essen. Meine Mutter hat bei uns daheim öfters geraucht, während mein Vater (militanter Nichtraucher), mein Bruder (ebenfalls) und ich noch am Essen waren. Wir haben uns nie darüber beschwert, denn in unserer Verwandtschaft und im Freundeskreis meiner Eltern war das verbreitet. Als ich mal mit einer Freundin im Urlaub war, habe ich mir im Eiscafé die Nase geputzt, während am Nachbartisch ein deutsches Ehepaar am Kaffee trinken war. Die Beiden haben sich daraufhin ganz empört an einen anderen Tisch gesetzt.

    Diese Verhaltensweisen habe ich mir im Laufe der Jahre abgewöhnt. Aber es kommt eben immer mal wieder vor, dass ich irgendwas mache, was in meinen Augen nicht außergewöhnlich ist und damit anecke. Es ist nicht einfach, wenn Familie und Freunde sehr tolerant sind und man mit Leuten in Kontakt kommt, die in dieser Hinsicht sehr empfindlich sind. Arbeitskollegen und Vorgesetzte kann man sich nicht aussuchen. Ich weiß nicht, ob ich mir dieses Verhalten noch aneignen kann und wo das machbar ist... es würde mir sicherlich einiges erleichtern. Klar regen sich nicht alle Leute wegen solchen Dingen auf, aber solchen Menschen begegnet man immer mal wieder... und gerade auf der Arbeit kann ich es mir nicht leisten, wegen sowas in Schwierigkeiten zu kommen.

  2. #12
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Neuer Jobeinsatz im Mai - was kann ich tun, um Probleme zu vermeiden?

    sorry wen ich das so hart formuliere

    krieg mal eier in die hose !

    das die tusse scheinbar einen hau hat weil sie der meinung ist SIE kann mit entscheiden wer
    ihre vertretung ist ist das eine

    ABER

    wenn du der meinung bist du bist das opfer wirsd du auch das opfer sein !

    kenne dich nicht persönlich aber es sieht so aus als ob du nur darauf wartest das opfer zu sein.
    siehe den beginn deines threads.

    bist du nicht mehr wert, das du dir das dann bieten lassen must ? wenn es so ist wie dargestellt dann
    hab den arsch in der hose und mach klar schiff ! wo steht den das du dir das bieten lassen must,

    da must du einfach die initiative ergrei9fen und auch mal sagen " sorry so kann ich nicht arbeiten"
    schon kla, so einfach ist das nicht aber ist es so besser wie es ist ?

    wenn du was druff hast dann kannst du das auch mit selbstbewusstsein auflegen !

    denk mal

    s

  3. #13
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Neuer Jobeinsatz im Mai - was kann ich tun, um Probleme zu vermeiden?

    Ich habe schon meine Gründe, warum ich bisher nichts unternommen habe. In der Vergangenheit habe ich gelernt, dass Zickereien, Diskussionen und Rechtfertigungen eine unangenehme Situation nur noch schlimmer machen. Also ging ich davon aus, es würde alles wieder in Ordnung sein, wenn ich cool bleibe und genervte Blicke oder zweideutige Anspielungen einfach ignoriere sowie Kritik mit einem "Ja, das geht in Ordnung" kommentiere. Meine Therapeutin hat mir letzten Montag erzählt, dass sie beruflich auch schon mit dieser Behörde zu tun hatte und mich vor den Leuten gewarnt... sie meinte der Job wäre genau das Richtige für mich, aber die Leute sehr empfindlich. Ich habe mich an ihre Ratschläge gehalten, mich mit niemandem angelegt, über keine Person gelästert, meinen Kolleginnen nicht widersprochen und bin in jeder Situation freundlich und gelassen mit den Menschen umgegangen. Trotzdem ist es in die Hose gegangen.

    Ich habe mir überlegt, am Freitag das Gespräch mit der Vorgesetzten und den Kolleginnen zu suchen. Aber die Stellvertreterin meines Chefs von der Leasingfirma hat es mir nicht gestattet, weil mein Chef sowieso morgen vorbeikommt. Vielleicht werde ich nach seinem Besuch mit den Leuten reden, falls ich dann überhaupt noch dort bin...

    Was meinen Eröffnungspost angeht: Damals hatte ich eher die Befürchtung, dass ich wie auf meiner letzten Arbeitsstelle mit den Aufgaben überfordert sein und mit der Arbeit nicht klar kommen würde. Das ist aber gar nicht der Fall. Mir gefällt die Arbeit sehr gut, und ich habe schon bald gemerkt dass ich was drauf habe. Aber genau das scheint die Kolleginnen sehr zu stören. Da kommt eine neue Person ins Büro und weiß auf manchen Gebieten mehr als Leute, die schon jahrelang in dem Laden tätig sind. Außerdem haben die Leute dort eine wesentlich niedrigere Schulbildung als ich, was ich vorher nicht gewusst habe. Ich weiß aus einem früheren Job, dass weniger gebildete Leute oft Komplexe haben und auf andere neidisch sind. Ich hätte erstmal abwarten sollen, bis ich wusste was die anderen alles können und wo ihre Schwächen sind, bevor ich ihnen gezeigt habe was ich kann...
    Geändert von WeißeRose (13.05.2012 um 20:54 Uhr)

  4. #14
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Neuer Jobeinsatz im Mai - was kann ich tun, um Probleme zu vermeiden?

    dann nutze dein wissen und behalte es für dich.

    hey, das kann doch auch toll sein über den anderen zu stehen. und du, du machst den job mit der linken Abacke

    was willst du den mehr.

    aber BITTE mach dich nicht länger zum opfer !
    du hast was drauf und wenn sie dich da nicht wollen dann holst DU dir eben was neues !

  5. #15
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Neuer Jobeinsatz im Mai - was kann ich tun, um Probleme zu vermeiden?

    Wenn ich von der Empfindlichkeit dieser Leute schon vorher was geahnt hätte, wäre ich mit den Infos über mein Wissen behutsamer umgegangen. Tja, hinterher ist man bekanntlich immer klüger.

    Und wieder einen neuen Job anzufangen ist nicht einfach... schließlich wurde ich schon bei meinem letzten Einsatz nach 1 1/2 Wochen abgemeldet, damals allerdings wegen Problemen mit meinen Aufgaben. Diesmal liegt es wohl eher an meiner Art. Und das kommt bei einer Zeitarbeitsfirma nicht gut, wenn sich die Kunden über die Leasingkraft beschweren.

  6. #16
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Neuer Jobeinsatz im Mai - was kann ich tun, um Probleme zu vermeiden?

    Es ist vorbei . Am Freitag hieß es noch, dass mein Chef von der Leasingfirma heute vorbeikommen würde um mir bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. Pünktlich zur vereinbarten Uhrzeit wurde ich in ein Besprechungszimmer gebeten, und kurz darauf kam er zu mir. Er erzählte mir, dass er vorher einen Termin bei der Geschäftsleitung des Kunden hatte und ich bereits abgemeldet wurde. Mein Rauswurf war schon am Donnerstag beschlossene Sache. Der Grund für die Entscheidung ist die Tatsache, dass ich das Büro dieser Frau betreten hatte, als sie nicht da war. Der Kunde hat ihm gesagt, dass man bewusst nicht das Gespräch mit mir gesucht hat und so ein Regelverstoß in diesem Haus ein Vertrauensbruch ist. Und so etwas ist selbst für fest angestellte Mitarbeiter ein fristloser Kündigungsgrund. Das Unternehmen würde mir noch die vollen 8 Stunden für den heutigen Tag bezahlen, aber ich soll im Anschluss an unser Gespräch die Schlüssel abgeben, meine Sachen packen und nach Hause fahren. Er weiß, dass ich mir nichts dabei gedacht hatte und bestimmt nicht schnüffeln wollte. Es würden auch keinerlei Beschwerden über meine Arbeitsleistung und mein Verhalten im Team vorliegen, denn er hätte diesbezüglich nur Positives gehört.

    Danach war ich noch bei meiner Vorgesetzten, die mir meinen Arbeitsnachweis unterschrieben und mich ein wenig getröstet hat. Nach der Schlüsselabgabe kam es zur Aussprache bei uns im Büro. Die beiden Kolleginnen bei mir im Zimmer haben am späten Donnerstag Nachmittag davon erfahren, durften mir aber nichts sagen. Die Kollegin aus dem Nachbarzimmer hatte mich noch gefragt, ob wir heute gemeinsam zum Mittagessen gehen und war sehr überrascht, als ich ihr die Neuigkeit mitteilte. Die beiden Frauen sagten, dass sie absolut gar nichts an meiner Leistung auszusetzen hätten. Die schwangere Frau meinte noch bezüglich der Zickereien, dass so etwas in diesem Laden manchmal vorkommt, aber nicht weiter schlimm sei... wir haben es ja seit Mittwoch ganz gut auf die Reihe bekommen. Sie war selbst total überrascht, als sie am Donnerstag die Nachricht hörte. Dann hat sie mir noch erzählt, dass die Leute bei einem Verstoß gegen bestimmte Regeln sehr konsequent seien und schon mehrere Mitarbeiter deshalb völlig unerwartet von heute auf morgen entlassen wurden, auch fest angestellte Personen. Die Kollegin aus dem Nachbarzimmer hatte es auch schon mal fast erwischt. Eine ehemalige Azubine hat wohl mal vergessen, vor einer Raucherpause aufzustempeln und verlor deswegen ihre Lehrstelle. Man kann schlecht beweisen, dass man es vergessen und nicht absichtlich betrogen hat. Ich hatte noch gar nicht die Zeit um mir sämtliche Regeln durchzulesen, weil ich mit der Einarbeitung gut beschäftigt war. Aber das interessiert die Geschäftsleitung nicht. Diese Frau, deren Büro ich unerlaubterweise betreten hatte, hat das sofort nach oben weitergetragen, und damit war mein Ende besiegelt.

    Ich werde nie wieder ein Büro betreten, wenn die besagte Person gerade nicht da ist. Und ich werde mich ab sofort sehr intensiv mit dem Thema "Business Knigge" beschäftigen, entsprechende Bücher lesen und mich bei der nächsten Gelegenheit zu einem Kurs anmelden. Das ist wirklich sehr unglücklich gelaufen. Jetzt hatte ich endlich mal einen Job, der mir Spaß gemacht hat, nicht zu stressig und nicht zu eintönig war, und dann schieß´ ich so einen Bock... bin mal gespannt auf die Therapiesitzung nachher.

  7. #17
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Neuer Jobeinsatz im Mai - was kann ich tun, um Probleme zu vermeiden?

    auch wenn es grade ein schlag für dich sein mag.

    versuche es positiv zu sehen und lerne daraus

    in so einem laden würd ich nicht arbeiten wollen !

    du hast doch positives feedback bekommen ? dann nimm das mit und vergiss
    den rest einfach.

    war nicht dabei aber wenn ich nicht in meinem büro bin und sehe das da dann
    jemand an meinem schreibtisch steht und evtl auf meine unterlagen luggt kann
    ich auch "anders" werden. würde das zwar gleich persönlich klären...........

    soll kein vorwurf sein !

    mund abputzen und weiter gehts

  8. #18
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Neuer Jobeinsatz im Mai - was kann ich tun, um Probleme zu vermeiden?

    Mir ist natürlich klar, dass Regeln beachtet werden müssen und ein Regelverstoß bestraft wird. Ich finde es nur schade, dass man ohne jegliche Verwarnung und persönliches Gespräch mit der Entscheidungsinstanz einfach abgemeldet wird, bevor man überhaupt die nötige Zeit hatte um sich mit allen Regeln vertraut zu machen.

    Ich habe die Situation mit dieser Frau gleich nach dem Vorfall geklärt. Sie hat mich auf mein Fehlverhalten hingewiesen. Daraufhin habe ich mich sofort bei ihr entschuldigt und gesagt, dass es definitiv nicht mehr vorkommen wird. Hat mir aber nichts gebracht. Behörden sind bei solchen Vorfällen knallhart. Wenn ich höre, dass selbst fest angestellte Mitarbeiter nach so einem Vorkommnis gleich fliegen und der neue Arbeitsvertrag gleich wieder vernichtet wird, dann wundert mich das nicht. Wenn die betreffende Person vor dem Fehlverhalten schon länger in dem Betrieb gearbeitet hat, dann gibt es eine Abmahnung... und wenn die Leute oben schlecht drauf sind, ist eine fristlose Kündigung auch nicht ausgeschlossen. Die Kolleginnen haben mir erzählt, dass ein großer Teil der ca. 40 Leute in dem Laden schon Abmahnungen kassiert hat. Und das Fehlverhalten dieser Personen war meistens unbeabsichtigt bzw. sie wussten gar nicht, dass sie gegen eine Regel verstoßen hatten.

    In meinem letzten festen Job hab´ ich auch schon nach nur einem Monat eine Abmahnung kassiert, die erste und bisher einzige Abmahnung meines Berufslebens. Auch ich wusste damals nicht, dass ich einen schwerwiegenden Fehler begangen hatte und dieser solche Konsequenzen für mich haben würde. Nur eine Sache hat mich ein wenig verwundert: Dieser Einsatz war eine Stelle im öffentlichen Dienst, und eigentlich dachte ich dass alle Mitarbeiter dort Beamte und somit unkündbar seien. Da habe ich mich wohl geirrt.

  9. #19
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Neuer Jobeinsatz im Mai - was kann ich tun, um Probleme zu vermeiden?

    also, eine fristlose geht nach meinem wissen in DE nicht so mir nix dir nix !

    dazu gehört minimum 1 abmahnung

    in der behörde, die ich leider immer noch nicht kenne, scheint einer den hut aufzuhaben
    der über leichen geht !?!

    wenn es so ist wie du schreibst solltest du dich damit nicht mehr zu viel aufhalten.
    sei fro0h das du da nicht mehr sein must und die shice die da evtl noch gekommen wäre
    nicht miterleben must !


    bedenke bitte das minimum 80% aller menschen in deutschland dumm sind. das ist nicht arrogant
    sondern tatsache

    denke bei dem nächsten einsatz einfach daran und halt dich zurück. auch wenn es langweilig ist.

    die menschen wollen niemand haben der schneller in der auffassung ist oder aufgaben schneller
    erledigt als sie selbst
    wo kämen wir den hin wen einem einer zeigt das man die gleiche arbeit in viel kürzerer zeit erledigen
    könnte

    hau rein

    s

  10. #20
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Neuer Jobeinsatz im Mai - was kann ich tun, um Probleme zu vermeiden?

    sk8080 schreibt:
    also, eine fristlose geht nach meinem wissen in DE nicht so mir nix dir nix !

    dazu gehört minimum 1 abmahnung
    In dieser Behörde sind 3 Abmahnungen der Normalfall. Aber es gibt scheinbar auch Vorfälle, die eine fristlose Kündigung mit sich bringen.


    sk8080 schreibt:
    bedenke bitte das minimum 80% aller menschen in deutschland dumm sind. das ist nicht arrogant
    sondern tatsache
    Wie soll ich das verstehen?


    sk8080 schreibt:
    denke bei dem nächsten einsatz einfach daran und halt dich zurück. auch wenn es langweilig ist.

    die menschen wollen niemand haben der schneller in der auffassung ist oder aufgaben schneller
    erledigt als sie selbst
    Ich werde mich mit meinem Wissen etwas zurückhalten. Obwohl es diesbezüglich keinerlei Kritik gab, bin ich mir nicht sicher ob die Kolleginnen im Büro nicht doch ihre Finger im Spiel hatten und sich mit ihren Aussagen beim Abschied nur positiv darstellen wollten. Ich weiß überhaupt nicht mehr, was ich glauben soll. Wahrscheinlich ist es das Beste, dass ich nicht mehr dort arbeite.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. So muss ein BTM-Rezept ausgestellt sein / Retaxierung vermeiden
    Von DieChaosUlli im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 08:19
Thema: Neuer Jobeinsatz im Mai - was kann ich tun, um Probleme zu vermeiden? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum