Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 32

Diskutiere im Thema Ist eine 1,7 (12 Punkte) heutzutage an der Uni schon "schlecht"? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 277

    Ist eine 1,7 (12 Punkte) heutzutage an der Uni schon "schlecht"?

    Hallo,

    ich bin etwas verunsichert... .

    Mir kommt es so vor, als ob man heutzutage schon mít 12 Punkten eine ziemlich bescheidene Leistung in den Gesellschaftswissenschaften abliefert. Ich finde 1,7 total akzeptabel und super. Aber i-wie haben in Pädagogik immer viele 13 Punkte oder besser (also Bereich "sehr gut"). Viele die ich kenne machen wegen jeder Zensur, die unter 13 Punkten liegt, ein riesen Zinnober. Da kommt man sich mit seiner 2,0 oder 1,7 wie ein Volltrottel vor.

    In den Agrarwissenschaften gibt es nur sehr selten eine 1,0 oder 1,3, was ich auch besser finde. Ich meine, dieses ganze Benotungssystem ist eh für den Po. Man kann zu Dozenten gehen, die Noten verschenken oder man belegt Kurse, die einem was bringen, aber bekommt u. U. schlechte(re) Zensuren.

    Natürlich mache ich nun mal viele Fehler aus Leichtsinnigkeit, aber trotzdem habe ich mehr Kompetenz als viele mit ihren 14 oder 15 Punkten. Zu Pädagogik kann ich noch nichts sagen, da ich hier bislang einmal 15 und einmal 12 Punkte bekommen habe.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 88

    AW: Ist eine 1,7 (12 Punkte) heutzutage an der Uni schon "schlecht"?

    Jup. Also ich komm aus dem Bereich Geisteswisschenschaften und wenn ich in der Statistik sehe, wie viele das letzte Modul mit 1,0 abgeschlossen haben, krieg ich die Krise. Ist aber auch kein Wunder, wenn einige Dozenten ihren Studenten erlauben, die Hausarbeit in Gruppenarbeit zu bewältigen und keine inhaltlichen Ansprüche haben. Es ist echt unglaublich, wie stark das von Kurs zu Kurs variiert.

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 277

    AW: Ist eine 1,7 (12 Punkte) heutzutage an der Uni schon "schlecht"?

    Bei uns gibt es wohl einen Prof., bei den gibt es keine Note schlechter als "sehr gut" (13 Punkte), wenn man in der Klausur schreibt, wie blöd doch der Kapitalismus ist.

    http://www.spiegel.de/unispiegel/stu...237072,00.html
    http://www.derwesten.de/incoming/inf...id2040459.html
    Geändert von bricklayer (22.04.2012 um 03:46 Uhr)

  4. #4
    EvS


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Ist eine 1,7 (12 Punkte) heutzutage an der Uni schon "schlecht"?

    kommt immer auf den prof an. meine frau hatte in philosophie zwei sehr strenge prüfer (wusste das vorher aber nicht), die ihr ne 2,3 gegeben haben mit den worten seit langem die beste prüfung und andere sind bei anderen profs und ohne ahnung mit 1,3 raus...nur schade dass die noten nicht ganz unwichtig sind

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Ist eine 1,7 (12 Punkte) heutzutage an der Uni schon "schlecht"?

    Das kommt ganz auf die Uni an. Ich studiere an der FernUni und möchte im Herbst die Einführungsklausur in Literaturwissenschaften schreiben. Letztes Mal lag der Schnitt bei 3,52. Ein Drittel der Prüflinge hat nicht bestanden. Da waren auch Leute dabei, die sich sehr gewissenhaft auf die Prüfung vorbereitet hatten. Ich denke, dass man bei uns mit einer 1,7 sehr zufrieden sein kann.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Ist eine 1,7 (12 Punkte) heutzutage an der Uni schon "schlecht"?



    ich muss lachen... bei mir in Biologie und Wirtschaftswissenschaften sind wir froh wenn wir mal ne 2,7 oder 3,0 hinlegen und nicht gerade mal eben ne 4,0

    Aber bei den Kommilitonen die Deutsch, Geschichte oder sowas halt haben ist halt unter 2,0 Standart!

    Die Note sagt halt nix aus! In der Schule nicht und auch in der Uni nicht!

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 135

    AW: Ist eine 1,7 (12 Punkte) heutzutage an der Uni schon "schlecht"?

    Schreklich.
    Ich ging bisher davon aus, dass die Noten nach der Schulzeit endlich mal "objektiver" vergeben werden.
    Ich hoffte immer, die Tittenraus-lächeln-blödfragen-Tussen würden im Studium wenigstens mit dem benehmen mal auf die Fresse fliegen -.- Hoffentlich war das schon immer so, auf dass es nur ein subjektives Gefühl sei, dass früher alles besser war. Sonst seh ich für die Generation vor mir und die folgenden akademisch schwarz(zumal einige dieser Leute vielleicht wieder Dozenten werden- himmel hilf, ich wander aus- zukünftigen Kindern zurliebe... ).

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Ist eine 1,7 (12 Punkte) heutzutage an der Uni schon "schlecht"?

    Also meiner Erfahrung nach gibt es zuallererst mal große Unterschiede zwischen den Fachbereichen.
    Bspw. ist eine 2 im Bio-Studium deutlich weniger "wert" als in einer Wirtschaftswissenschaft.

    Aber natürlich wird es auch immer Unterschiede zwischen einzelnen Modulen und Professoren geben.

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Ist eine 1,7 (12 Punkte) heutzutage an der Uni schon "schlecht"?

    bei den Geisteswissenschaftlern wurde immer auch schon die Meinung verstärkt mitbewertet. Auch finde ich dieses inflationäre Verteilen von 1.0 oder 1.3 sehr schwachsinnig, weil es dazu beiträgt, dass die Noten nix mehr wert sind.

    Leider habe ich die Erfahrung machen müssen, dass die Noten doch etwas aussagen. Ich habe zwei mal eine Sozialpädagogin im Betrieb gehabt, die mit einer 3 abgeschlossen hatte. Beide waren für den Beruf mehr als ungeeignet. Auch wenn die Note nur gesagt hat, dass sie nicht in der Lage waren, die notwenigen Anpassungsleistungen an der Fachhochschule zu erbringen, die man benötigt, um eine 1.o oder 1.3 zu bekommen. Diese Anpassungsleistungen fehlten dann auch bei der Arbeit und dass ging gar nicht.

    Ich selber habe auch eine Sozialwissenschaft studiert und das Alles war auch schon vor 25 Jahren genau so.

    bis denne ELvira

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 671

    AW: Ist eine 1,7 (12 Punkte) heutzutage an der Uni schon "schlecht"?

    Keine Ahnung.

    Ich selber hab noch nie so schlechte Hausarbeiten geschrieben. Aber mal sehn, was sie Zukunft bringt. Prüfungen waren schon schlechter. Fragen verstehen oO. Aber da entwickel ichg erade eine Taktik. Und so ist es eigentlich richtig einfach.

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Hat jemand "Faulheit" und Undiszipliniertheit schon besiegt?
    Von XPFchaot im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 9.04.2010, 03:08
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.12.2009, 13:42
Thema: Ist eine 1,7 (12 Punkte) heutzutage an der Uni schon "schlecht"? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum