Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Unsicher, welcher Job passt zu mir? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 105

    Unsicher, welcher Job passt zu mir?

    Hallo,

    irgendwie hab ich das Gefühl, das Falsche gelernt zu haben
    Werdegang: Mittelere Reife (1,7 Durchschnitt), bis dahin war noch alles gut.
    Danach Ausbildung Versicherungskauffrau, Prüfungsdurchschnit 3,5, gerade so bestanden.
    Dann 4 Jahre Teilzeit in einem Vers.büro, war unterfordert, weil so wenig los, deswegen hats auch nicht für Ganztags gereicht.
    2 Jahre nebenher noch Aushilfe 400 € im Schuhladen, hat super Spaß gemacht.
    Bis ich auf die Idee kam, Vollzeit zu arbeiten. Also ab zur Konkurrenz. Sachbearbeiter sozusagen. Mit Hang zum Verkauf/Kunden ansprechen und an die Außendienstler vermitteln.
    Kann nicht gut mit Kunden, wollte schon immer "nur" ins Büro. Am liebsten nen Stapel Papier abarbeiten nach Vorschrift und Vorgabe.

    Dann Mobbing massiv, dann vor nem Jahr gewechselt zu einer anderen Versicherung, auch Büro. Kriegs nicht hin, Chefin merkte sehr schnell, dass was nicht stimmt mit mir. Kann nicht selbstständig denken. Nur Sachen perfekt erledigen, die man mir ganz genau vorgibt.
    Kotzt mich aber grad tierisch an. Am Wochenende zu Hause bin ich das blühende Leben, sobald es aber zur Arbeit geht, krieg ich den Horror!

    Meine Chefin kommt nicht klar mit mir, mit meiner Denkweise (Um die Ecke denken), ich vergesse Sachen, mir fallen Dinge nicht ein, die ich in meinem Inneren eigentlich weiß.

    Ich bewerbe mich gerade als Sachbearbeiterin in anderen Branchen (industrie), aber ob das so das richtige ist???
    Ich bin kreativ, vielleicht sollte ich ne Umschulung zum Mediendesign machen? Keine Ahnung...

    Mir wird immerwieder vorgeworfen, dass ich nicht "über den Tellerrand hinaus schauen kann".
    Gerade eben in der Besprechung hab ich nicht mal ne normale %-Rechnung im Kopf hinbekommen. MIr standen die Tränen in den Augen, die Chefin versteht mich nicht.
    Wirft mir vor, dass sie grad meine ganzen Aufgaben übernimmt, weil sie mir nicht mehr traut, weil nur Fehler passieren.

    Würde mich am liebsten krank schreiben lassen. Meine Seele leidet so sehr darunter, das könnt ihr euch nicht vorstellen.
    Aber dann gibt es Tage, da nimmt sie rücksicht auf mich, da trau ich mich dann nicht, zum Arzt zu gehen, weil sie dann so gutmütig ist. Dann kann ich mich doch nicht einfach krank schreiben lassen.
    Ich denke aber, mittelfristig ist sie ohne mich besser dran...

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Unsicher, welcher Job passt zu mir?

    Hört sich auch recht "eckig" an bei Dir! Und nicht grade einfach...

    Hm, ich kenne das ... mein Werdegang war sehr wüst und zudem total abbruchreich, aber ich denke man muss manchmal umwege gehen um zu merken was man wirklich will und was zu einem passt.

    Ich hab in der 11. die Schule abgebrochen und meine erste Ausbildung im Hotel angefangen, abgebrochen, unter anderem wegen Mobbing, aber der Beruf war auch nicht meiner.
    Dann Rechtsanwaltsfachangstellte gelernt und zuende gemacht, allerdings hochschwanger beendet ! Da wollte ich danach aber auch nicht mehr arbeiten, war auch absolut nicht meins. Dann hab ich Ausbildung zur Kosmetikerin und medizinischen Fußpflegerin gemacht und Masseurin und so drangehängt. War für ne Weile sehr schön und hat mir auch Spaß gemacht, aber ich hab gemerkt, dass mehr in mir steckt und ich auch mehr kann und mehr will. Und nach meinem letzten Job in dem Bereich wo ich gemerkt habe, dass Du ein A... sein musst um in der Branche Geld zu machen hab ich gemerkt, dass ich das definitiv nicht will!

    Nun setz ich mich ab September mit dann 30 Jahren nochmal auf die Schulbank und mache eine Ausbildung die ich immer machen wollte, mich aber nie so richtig getraut hab. Ich werd eine "Krankenschwester" (heute heißt das Gesundheits und Krankenpflegerin aber ich mag das Wort Kranke(n)Schwester *g*)! Ich freu mich drauf! Natürlich hab ich auch Bedenken, aber ich bin froh, dass ich das jetzt noch durchziehe, entweder jetzt oder nie. Ich werd da sicher die älteste sein, aber was solls.... ich meine es ist doch im Endefekt egal was man macht und wann, ich finde es wichtig, dass man irgendwann beruflich so zufrieden wie möglich ist.

    Also was auch immer Du tust und für was Du Dich entscheidest, ich denke man kann nur gut in einem Beruf sein, wenn man ihn gerne macht! Also vielleicht einfach mal auf s "Bauchgefühl" hören!

    Ganz viel Erfolg

    LG

    Rose

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 105

    AW: Unsicher, welcher Job passt zu mir?

    Rose schreibt:
    Nun setz ich mich ab September mit dann 30 Jahren nochmal auf die Schulbank und mache eine Ausbildung die ich immer machen wollte, mich aber nie so richtig getraut hab. Ich werd eine "Krankenschwester" (heute heißt das Gesundheits und Krankenpflegerin aber ich mag das Wort Kranke(n)Schwester *g*)! Ich freu mich drauf! Natürlich hab ich auch Bedenken, aber ich bin froh, dass ich das jetzt noch durchziehe, entweder jetzt oder nie. Ich werd da sicher die älteste sein, aber was solls.... ich meine es ist doch im Endefekt egal was man macht und wann, ich finde es wichtig, dass man irgendwann beruflich so zufrieden wie möglich ist.


    Naja, ich bin 27 und überlege auch nochmal eine Ausbildung...
    Mich schreckt nur das weite Fahren ab (Spritpreise, wohne auf dem Land) und die Schulbank...
    Ob ich das so vom Kopf her hinkriegen würde...

    Möchte aber erstmal meinen Termin nächste Woche abwarten, ich warte noch auf die 100%ige Bestätigung von ADHS. Solange ich die Gewissheit nicht habe, kann ich nicht weitermachen. Ich brauche eine Richtung.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Unsicher, welcher Job passt zu mir?

    ChaosBine schreibt:
    Naja, ich bin 27 und überlege auch nochmal eine Ausbildung...
    Mich schreckt nur das weite Fahren ab (Spritpreise, wohne auf dem Land) und die Schulbank...
    Ob ich das so vom Kopf her hinkriegen würde...

    Möchte aber erstmal meinen Termin nächste Woche abwarten, ich warte noch auf die 100%ige Bestätigung von ADHS. Solange ich die Gewissheit nicht habe, kann ich nicht weitermachen. Ich brauche eine Richtung.

    Ich verstehe Deine Bedenken, aber ich denke Du bist 27 und es geht ja beruflich irgendwie um den "rest Deines Lebens"! Ich meine Du wirst noch so viele Jahre arbeiten und das sollte doch dann ein Beruf sein mit dem Du auch zufrieden bist oder? So habe ich das gesehn!

    Ich denke nichts zu überstürzen ist gut, so eine Überlegung muss durchdacht werden und nicht übers Knie gebrochen, aber wie gesagt hör auch auf Deinen Bauch, ich denke das ist keine reine Kopfsache.
    Eine Richtung brauchst Du auf jeden Fall und sich beraten zu lassen ist immer gut!
    Aber mach es nicht von ADHS abhängig. Denn ADHS bestimmt nicht Dein Leben DU bestimmst Dein Leben und ob ADHS oder nicht, das ändert nichts, außer, dass Du vielleicht lernst besser damit umzugehen, aber ändert das etwas an Deiner Entscheidung? Das kannst nur Du wissen! Ich hoffe Du findest den richtigen Weg für Dich!!!

    LG

    Rose

Stichworte

Thema: Unsicher, welcher Job passt zu mir? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum