Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema Wutausbruch durch Mobbing (meiner Meinung nach) im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 17

    Wutausbruch durch Mobbing (meiner Meinung nach)

    Guten Morgen,

    hatte vor 2 Wochen einen Wutausbruch.
    Der Teamleiter (später mehr dazu) reizte und gängelte mich schon den ganzen Vormittag.
    Mittags kam ich ein paar Minuten später zum Vesper-Raum, da saßen schon alle weiteren Arbeitskollegen (u.a. der Teamleiter).

    Bevor ich kam lachten alle (worüber weiß ich nicht)
    Als ich mich an den Tisch setzte, stand der Teamleiter auf. Erzählte, dass beschlossen wurde (stimmt natürlich nicht. Was ich später erfuhr. Er dachte sich den Quatsch selber aus), dass ich mit einem anderen Mitarbeiter, einen Wagen teilen soll.

    Bevor er mit diesem "Einkaufswagen" (Trolli, den ältere Menschen hinter sich führen) zu mir kam, dachte ich schon laut "dieser Trottel".
    Er stellte dann zu mir diesen Einkaufswagen. Ich stand auf und schrie "Jetzt reichts" und verlies den Raum.

    Über diesen "Scherz" (für mich Mobbing) lachten aber nicht alle (nur ein paar, die wenig IQ haben).

    Ich war jedenfalls sehr erregt. Ging zum Lagerleiter-Büro. Er war aber nicht da. Nach einer halben Stunde kam der Lagerleiter.
    Sagte ihm, dass ich abgemeldet (als Leiharbeiter von diesem Einsatzbetrieb) werden möchte. Halte es nicht mehr aus.

    Er sagte mir, dass niemand abgemeldet wird und was vorgefallen ist. Erzählte dies.
    Da telefonierte er kurz. Der Teamleiter solle sofort in sein Büro.
    Der Teamleiter konterte. Ist ja gar nicht so schlimm. Es hat sogar der andere Mitarbeiter über seinen "Scherz" gelacht.
    Entgegnete: Das heißt nichts. Jeder empfindet anders.

    Der Lagerleiter sagte: Es lacht keiner und macht Scherze über einen Mitarbeiter. Wenn dann nur er".
    Am Schluss reichte ich dem Teamleiter die Hand und wir "akzeptierten" (nicht vertragen) uns wieder.

    De Rest des Tages war ich wieder locker.
    Aber solche Wutausbrüche nerven mich.
    Wie kann ich dem entgehen?

    --------------------------------------------------------------------------------------

    Ergänzung zum Teamleiter: Der Teamleiter ist nur Hilfsarbeiter und auch Leiharbeiter (wie alle, bis auf den Lagerleiter). Bildet sich aber was ein.
    Läuft den ganzen Tag nur herum und sagt den Mitarbeiter, was sie tun sollen (total unnütz). Wenn er mal nicht da ist, läuft der "Laden" auch.
    Er ist die rechte Hand vom Lagerleiter. Läßt sich vom Lagerleiter anschreien und ausnützen. Dagegen macht er aber nichts. Er läßt bei uns verlauten, dass er zusammenge.... worden ist.

    Bin ihm fachlich überlegen. Wenn ich z.B. einen Fachausdruck: Polypropylen sage, lacht er nur über mich (da er nicht weiß, was das ist)
    Auch meint er immer, man muß es nicht nur im Kopf haben, sondern vorallem Muskelkraft. Sein Slogan heißt: "Jeder Gang macht schlank"
    Für mich totaler Blödsinn. Es sind midestens über 20 Meter zu laufen. Da überlegt man halt, was man z.B. noch mitnehmen kann.
    Er läuft dagegen gerne.

    -------------------------------------------------------------------------------------

    schönen Sonntag

    mit freundlichen Grüßen
    Der-Nervöse
    Geändert von Der-Nervöse ( 4.03.2012 um 13:04 Uhr)

  2. #2
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Wutausbruch durch Mobbing (meiner Meinung nach)

    Hallo,

    versuchen einfach raus zu gehen. Durch das Schreien erreichst Du nichts.

    Vielleicht hast Du Glück, das in Zukunft sowas ausbleibt aufgrund der fairen Unterredung mit dem Chef. Wenn nicht, dann hat man an Dir einen wunden Punkt gefunden. Man weiß, wie schnell man Dich auf die Palme bringen kann. Ich denke, solche Wutausbrüche sind dauerhaft nicht vertretbar.

    Auch wenn es schwer ist, es gibt Situationen, in denen man lernen muss über den Dingen zu stehen. Kann man das nicht, dann raus aus der Situation. Das Schreien hat Dir ja effektiv nichts gebracht, sondern erst das Gespräch mit dem Chef. Und das lief sicherlich sachlich ab, oder?

    LG Schnubbel

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Wutausbruch durch Mobbing (meiner Meinung nach)

    Mahlzeit,

    Ich habe aber nicht großartig geschrien. Sondern nur kurz "Jetzt reichts".
    Dann habe ich das Weite gesucht.
    Habe keine Schreiarie gemacht. Oder irgendwelche Dinge umhergeschmissen.


    Ob es etwas gebracht hat, da bin ich am Zweifeln.
    Dieser Teamleiter macht ja weiterhin Scherze über mich. Das lass ich so einfach abprallen. Frag dann, "wem meinst Du? Ist dochkeiner da".
    Der Teamleiter ist aber auch vorsichtiger mit seinen "Späßen" geworden.

    Was den wunden Punkt angeht. Das befürchte ich.
    Geändert von Der-Nervöse ( 4.03.2012 um 14:12 Uhr)

  4. #4
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Wutausbruch durch Mobbing (meiner Meinung nach)

    Wenn Du sagst, dass er auch immer runter gemacht wird, kann es sein, dass er das nun andere spüren lassen "muss", damit er damit leben kann. Weil zusammengesch.. zu werden ist erniedrigend. Mal abgesehen, ob der Anschiss berechtigt war, oder nicht. Sachlich sollte es in jeder Ebene und ebenenüberschreitend zugehen.

    Manche kompensieren ihre eigenen Defizite, indem sie massiv und laut sich profilieren zulasten anderer..

    Sprich mit ihm, was nötig ist für die Arbeit und den Rest lass an Dir vorbei ziehen. Sonst wirst Du krank... Und das ist so einer nicht wert...

    LG Schnubbel

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Wutausbruch durch Mobbing (meiner Meinung nach)

    Du sagst es. Er profiliert sich auf Kosten Anderer (unter ihm). Alle Mitarbeiter werden von ihm gegängelt.
    Bei mir prallt (wie bei Anderen) sowas eigentlich ab. Es war aber an diesen Tag zuviel für mich.

    Werde nochmal mit ihm darüber sprechen

  6. #6
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Wutausbruch durch Mobbing (meiner Meinung nach)

    Meinst Du, er hört Dir zu und erkennt, dass sein Verhalten so nicht ok ist? Ich würd gar nichts tun. Nicht mehr, als notwendig mit ihm reden und das betrifft das Berufliche.

    Ich bin zwar sonst ein Mensch, der auch nur das Gute will, aber zur Zeit der Auffassung: Tu' nichts Gutes, so widerfährt Dir nichts Böses...

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Wutausbruch durch Mobbing (meiner Meinung nach)

    "Ich bin zwar sonst ein Mensch, der auch nur das Gute will, aber zur Zeit der Auffassung: Tu' nichts Gutes, so widerfährt Dir nichts Böses... "

    Na ja, eigentlich darf man dann gar nichts tun. Mir ist gerade folgendes passiert: als Schriftführerin eines Vereines lege ich eine Liste an, auf der jeder seinen Namen und die email Adresse angeben soll. Alle schreiben zuerst Vorname dann Nachname, dann die email Adresse. Nur mein Mann schreibt erst den Nachnahmen, dann den Vornamen. Ich spreche ihn deshalb an, da schreit eine gegenübersitzende Frau quer durch den Raum: "Das ist doch schieß egal. Was machtste denn da einen Aufstand". Alle schauen auf Ich bitte meinen Mann um die Autoschlüssel und gehe, weil ich mir total blöd vorkomme. Ich bin wütend und fühle mich auch irgendwie gemobbt. Sollte ich jetzt sagen, aufgrund meiner ADS brauche ich eine Struktur bei der Liste?

  8. #8
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Wutausbruch durch Mobbing (meiner Meinung nach)

    Hast Du eine Diagnose oder denkst Du, Du hast ADS?

    Mein Spruch war nicht auf die Allgemeinheit gemünzt sondern auf solche Situationen, wie sie der Nervöse beschrieb. Ich kann unterscheiden, wem ich gern was Gutes tue und auch weiß keinen Tritt zu bekommen und ich weiß, wann meine Gutmütigkeit ausgenutzt oder nicht geachtet wird. Deshalb also.

    Ich finde aber gut, dass Du raus gegangen bist. Das zeigt Stärke. Du musst zu keinem was sagen, dass Du Struktur brauchst. Es war ein normaler Hinweis, den sicherlich auch ein Nicht-ADSler kund getan hat. Es gibt aber Menschen, die zu allem was zu sagen haben. Mach Dir nichts draus.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Wutausbruch durch Mobbing (meiner Meinung nach)

    Menschen, die zu allem was zu sagen haben. Mach Dir nichts draus.

    Ich bin im Herbst nach knapp 1 Jahr Therapie mit meiner Therapeutin darauf gekommen, dass ich ADS haben könnte. Sie hat dann auch Tests gemacht. Bisher hab ich aber noch keine Ärztin gefunden, die sich mit ADS bei Frauen auskennt.

    Mein Mann findet übrigens auch, dass ich mich wegen Sachen aufrege, die es nicht wert sind. Für ihn sehe ich manchmal Dinge viel zu eng. Jetzt wo ich mich mit ADS befasse, denke ich, dass es daran liegen könnte. Dass ich die fehlende innere Struktur durch äußere ersetzen muss. Das kann ich natürlich niemanden in der Familie sagen, sonst hieße es vielleicht: "Ach und dein Caos in der Küche und auf dem Schreibtisch"

    Zu deinem oben zitierten Satz: Ich mach mir sehr oft was daraus. Nachdem ich letztens bei der Funkengemeinschaft trotz Erkältung den ganzen Mittag Waffeln gebacken hab und dann noch abend da war, hab ich mir vom angetrunkenen 2. Vorstand Vorwürfe anhören müssen. Daraufhin brauchte es viel Überredungskunst meiner Nachbarin, nichts zu tun, also keine bösen emails an den 1. Vorstand zu schreiben.

  10. #10
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Wutausbruch durch Mobbing (meiner Meinung nach)

    Hm, wir nehmen uns sehr viel an. Das geht mir auch so. Aber ich fress es in mich rein. Ich kann da sehr selten nach außen und an der entsprechenden Stelle Dampf ablassen. Komme mir manchmal vor wie ein Vulkan mit verstopften Krater. Innerlich staut sich alles, will raus, geht aber nicht. Und *wumms* implodier ich. Ist auch nicht schön.. Aber wenn ICH mal Luft im Schlot habe und ausbreche, glotzen alle blöd...

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Verlangen nach einer Zigarette durch mph herrabgesetzt
    Von Psychonaut im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 8.10.2010, 21:00
  2. 2 Themen - Eure Meinung?
    Von Robin im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.08.2010, 00:38
  3. Mobbing kennt ihr das auch?
    Von Werner60 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 1.02.2010, 18:29
Thema: Wutausbruch durch Mobbing (meiner Meinung nach) im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum