Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

Diskutiere im Thema Wutausbruch durch Mobbing (meiner Meinung nach) im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Wutausbruch durch Mobbing (meiner Meinung nach)

    Hallo Nervöser,

    Als ADHS-ler hat man aufgrund seiner Zerstreutheit, der Neigung zu Unpünktlichkeit und gelegentlich unüberlegten Äußerungen usw. schon eher schlechte Karten. Die Kollegen nervt das, der ADHS-ler, der des öfteren aus der Reihe tanzt, wird somit oft nicht wirklich als Teil des Teams gesehen.

    Außerdem, einfach gestrickte Menschen neigen dazu sich auf Kosten von Außenseitern ihr Selbstwertgefühl auf zu polieren. Falls es dir ein Trost ist, der Schalk welcher sich auf deine Kosten lustig gemacht hat, über den dürften jene die gelacht haben, in seiner Abwesenheit ebenfalls lachen.

    Wäre dann noch, daß sich Kollegenteams auch gerne über Gemeinsamkeiten definieren. Das Dazugehören braucht nat. auch einen Gegenpol, das nicht Dazugehören. Eigentlich sollten das die Mitarbeiter eines Konkurrenten, oder eine andere Berufsgruppe o.ä. sein.

    Falls dich deine Kollegen wirklich nicht als dazu gehörend akzeptieren sollten, stellt sich die Frage, wie kommst du wieder (richtig) ins Team hinein. Das zu schaffen wäre Aufgabe einer Supervision. Gewiss ist so etwas nicht billig, lohnt sich jedoch in aller Regel für den Chef, da die Leute mit mehr Verständnis für einander besser arbeiten und weniger krank sind.

    Wie auch immer, auf jeden Fall solltest du dich testen lassen. ADHS oder Depressionen, was auch immer. Ganz gleich welchen Ursprungs deine Nervosität ist und warum du nicht richtig funktionierst. Mit einer Diagnose hast du etwas in der Hand. Damit kannst du dann sagen, deswegen habe ich diese, oder jene Schwäche, aber ich habe ja auch diese oder jene Stärken. Damit kannst du dir dann Rückhalt verschaffen und deine Situation wesentlich effektiver kommunizieren. Und nur wenn du es auch kommunizierst was dich quält, kannst du dafür letztlich auch wieder Verständnis erwarten. Von deinem direkten Vorgesetzten dem Lagervorarbeiter, habe ich deinen Zeilen nach zu urteilen den Eindruck, kannst du diesen Rückhalt gewiss bekommen.

    Ich drück dir die Daumen, daß du deine Probleme im Job in den Griff bekommst.

    Gruß Savi

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Wutausbruch durch Mobbing (meiner Meinung nach)

    "Als ADHS-ler hat man aufgrund seiner Zerstreutheit, der Neigung zu Unpünktlichkeit und gelegentlich unüberlegten Äußerungen usw. schon eher schlechte Karten."

    Hallo Savi,

    Deinen Beitrag finde ich sehr gut. Ich habe dazu 2 Fragen: liegt es auch daran, dass ich aufgrund meiner ADS z.B. Aussagen anderer als Beleidigung/mobbing auffasse, die für diese nur ein harmloser Spaß oder "man kann ja mal seine Meinung sagen" sind? Und wie kann ich Anecken bei anderen vermeiden bzw. reduzieren? Pünktlichkeit ist bei mir eigentlich kein Problem, aber die anderen beiden Dinge.Muss ich mich jetzt jedesmal überprüfen, ob meine Äußerung als "dumme Bemerkung" gewertet werden kann?

    Supervision ist leider für viele Chefs zu teuer, da ist es ihnen lieber den sogenannten Störenfried zu drücken oder versuchen, diesen zu versetzen.

    In dem Anfangsbeitrag geht es auch um Wut. Wie geht man damit ädaquat um? Runterschlucken verursacht bei mir Halskratzen und Einschlafstörungen, da lieg ich denn ewig wach und überlege, wie ich jetzt schlagfertig hätte reagieren können.
    Geändert von TürmebaU ( 5.03.2012 um 10:51 Uhr)

  3. #13
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Wutausbruch durch Mobbing (meiner Meinung nach)

    Irgendwie kann ich dieses Statement nicht so unterschreiben. Die Kollegen, mit denen ich direkt zu tun habe, schätzen meine Arbeit und fragen mich auch, wenn sie was nicht wissen. Kommen sogar Fragen aus der Führungsebene. Von daher.

    Was mich bei anderen zum Außenseiter macht, dass ich mich aus Lästereien raus halte, mein Fähnchen nicht nach dem Wind richte, der grad bläst. Da kann ich gut mit leben und grenze mich von Massenveranstaltungen selbst aus.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Wutausbruch durch Mobbing (meiner Meinung nach)

    Hallo Nervöser,

    das von dir geschilderte Spiel kenne ich selbst von meinem Arbeitsplatz.

    Ich bin dort auch nur "rechte Hand/Aushilfe auf Abruf", wenn man es mal so nennen will.


    Bei uns gibt es mehrere Persöhnlichkeiten, die mit sich selbst anscheinend unzufrieden sind und immer wieder "Aushilfen" tritzen.

    Aber das braucht sich keiner gefallen lassen, wurde mir gleich am ersten Arbeitstag gesagt, und was ich zu tun habe, wenn das vorkommen sollte.

    Ich muss dazu sagen, dass ich im Ausland arbeite, in einem Land, welches von Deutschland im zweiten Weltkrieg von heute auf morgen überrannt wurde - daher sind natürlich einige der Einheimischen schlecht auf Deutsche zu sprechen. Es hat aber auch was mit Geschichtswissen und Intelligenz zu tun, naja, nur mal am Rande.

    Nun kommt es, wie von dir beschrieben vor, dass man sich lustig macht über einen Mitarbeiter (Aushife, Leiharbeiter und Festangestellter sind hier gleichgestellt), dann erhält der Redelsführer erst nur eine mündliche Warnung mit dem Hinweis "Sollen wir mal kurz ins Personalbüro?" - meist werden sie dann kleinlaut und sagen, dass es ja nicht so gemeint war.
    Oder die Festangestellten ziehen über deutsche Kollegen her, bezüglich des zweiten Weltkrieges, dann passiert entweder dasselbe oder man geht direkt zum Abteilungsleiter. In dieser Firma wird Mobbing in keiner Weise oder Form tolleriert, es gab deswegen schon Kündigungen. Kündigungsfrist gibt es hier nicht, sind ja nicht in Deutschland.

    Mobbing oder Tritzen wird in dieser Firma nicht tolleriert, weil es schon einige Suizide gab, die das Ergebnis von Mobbing waren.

    Ich hoffe es ist noch übersichtlich.

    Gruss Nerver

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Wutausbruch durch Mobbing (meiner Meinung nach)

    Hallo,

    warum bin ich verschoben worden?
    Und vorallem wohin?

    schoenen Abend

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Wutausbruch durch Mobbing (meiner Meinung nach)

    Hallo,

    das mit Kündigungen durch "gezieltes" Mobbing ist es bei mir nicht.

    Dieser Teamleiter teilt gerne an alle aus. Meistens sind es 2-3 Leute, die ständig gegängelt werden.
    Diese Leute werden aber auch von anderen oft auf die Schippe genommen. Ich halte mich da heraus.
    Muss aber sagen, eine Person hat sehr viel beigetragen (Er kann alles und ist viel besser als Andere. Ist aber überhaupt nicht so.).


    Durch meine Reaktion ist der Teamleiter mit mir vorsichtiger geworden.
    Was den Wutausbruch angeht, dies ist ADS typisch. Aber wie Schnubbel sagte, einfach rausgehen.
    Nach einiger Zeit wird man wieder ausgeglichen.


    Was die Diagnose angeht, frage ich mich, was ich davon hätte (ausser dass ich Medikamente und Therapiemöglichkeiten bekommen würde)?
    Mit Versicherungen (BU, Unfall ...) hätte ich nur Nachteile.

    Einige Stärken und Schwächen von mir mit ADS sind mir ja bekannt. Für welche mir noch nicht bewußt sind, diese kann ich über dieses Forum erkunden.
    Tipps gegen Schwächen kann ich im Forum auch erhalten. Ein Arzt hat bestimmt nicht die Zeit dazu.

    Das heißt nicht, dass ich imich in ein paar Monaten nicht diagnostizieren lasse. Aber jetzt noch nicht.


    schönen Abend

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Verlangen nach einer Zigarette durch mph herrabgesetzt
    Von Psychonaut im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 8.10.2010, 21:00
  2. 2 Themen - Eure Meinung?
    Von Robin im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.08.2010, 00:38
  3. Mobbing kennt ihr das auch?
    Von Werner60 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 1.02.2010, 18:29
Thema: Wutausbruch durch Mobbing (meiner Meinung nach) im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum