Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Diskutiere im Thema Polizei und ADS / ADHS im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 12

    Polizei und ADS / ADHS

    Hallo...
    ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass ich an dieser Stelle richtig bin mit meiner Frage :-)

    Also die Grundproblematik ist die, dass ich im öffentlichen Dienst tätig bin und wohl ADS bzw. ADHS habe. Der Test wurde letztes Jahr an einer Uniklinik gemacht. Da wurde mir dann auch gleich mitgeteilt, dass die Diagnose zu schweren Problemen hinsichtlich meines Arbeitsplatzes bzw. meiner Tätigkeit führen kann. Fakt ist, das wurde mir auch so gesagt, wenn die Diagnose bzw. der Befund irgendwo auftaucht, dann kann ich mich darauf einstellen, dass ich für meine jetztige Verwednung nur noch eingeschrenkt oder überhaupt nicht mehr geeignet bin. Aus diesem Grund hat das Kind auch erstmal einen anderen Namen bekommen
    Geiles Dilemma...man will sich helfen lassen, darf aber nicht. Ich kann wegen ADS/ADHS in keine Behandlung und bekomme auch keine Medikamente.
    Ein paar Alternativen habe ich auch schon versucht...z.B. homöopathische Mittelchen, Yoga und Konzentrationstraining :-) ...nichts hat geholfen.
    Hat jemand vielleicht ähnliche Probleme oder hat jemand ne gute Idee, wie man das Problem lösen könnte?

    cheers

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 114

    AW: Polizei und ADS/ADHS

    Hallo hallo,



    ich sehe das mit der Medikation
    für mich so. Es ist eine
    Übergangslösung für ganz
    schlimme Zeiten.
    Ich denke es läuft letzt endlich
    auf Schulung heraus. Es gibt
    Techniken die ich Lernen muss
    um Struktur in mein Chaos zu
    Bringen, wie ich mich aus dem
    Abschweifen befreien kann,

    Hilfsmittel mit den ich das
    verseppeln von Terminen in
    den Griff bekommen. Wie ich
    mich Motivieren kann um
    bei der Stange zu bleiben.
    Ich will aber auch nicht verheimlichen
    das es bei mir zur zeit ganz ganz
    arg schlimm ist. :-( Die zeit will ich

    mit einem 'Medipack' überbrücken.



    Das kannst Du so wie ich verstanden

    habe nicht tun.

    Mach doch mit dem Thema ein Thread
    auf. Ich kann mir vorstellen das nicht
    alleine vor dem Problem stehst.
    Wenn du das nicht kannst, wegen
    den Rechten, dann will ich Dir einen
    aufmachen.
    Ich finde es auch interessant wenn es
    man sich ohne Chemi helfen kann.


    Viel grüsse Pinocchio


    Nicht hängen lassen
    wir sind StehAufMänchen.

    Als Buchtip will ich Dir
    2 Titel mitgeben.

    ADS Das Erwachsenen Buch
    ISBN 3-934333-06-0

    besser
    ADHS im Erwachsenenalter
    100 Fragen - 100 Antworten
    ISBN 3-9344410-76-6

    Hab sie beide nicht gelesen
    Das eine hab ich angefangen
    ist aber nicht fertig gelesen.
    (*grübel* woher das kommt? nicht fertig...)

    Ich hab die Zwei Bücher von meiner
    Mutter Empfohlen bekommen. Sie ist
    Psychologin.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Polizei und ADS / ADHS

    Hallo Pinocchio...

    also wenn es geht, dann will ich auch so weit wie möglich auf Medikamente verzichten. Ich bekomme meinen Beruf auch einigermaßen hin, aber es fällt schon auf, dass ich nicht so aufnahmefähig bin, wie andere. Es nervt einfach, wenn man beispielsweise aus Besprechungen raus geht und man hat absolut nichts mitbekommen, weil man wiedermal abgeschweift ist. Durch den Chaoskopf fällt es mir auch mega schwer Informationen oder Gelerntes schnell abzurufen...das ist ein riesen Problem für mich...Ich weiß, dass ich es weiß aber nicht wo ich es abgespeichert hab. Mein Hirn kommt mir vor, wie der Sack vom Nikolaus...da ist viel drin...aber alles ist durcheinander und zu allem Überfluss auch noch in Geschenkpapier eingewickelt . Auch die Gabe Wichtiges von Unwichtigem zu trennen und in Stresssituation strukturiert zu handelt fällt mir oft irre schwer.
    Ich werde mir die Bücher mal zulegen...leider habe ich da aber auch dasselbe Problem wie du...Ich kann mich nicht daran erinnern ein Buch fertig gelesen zu haben

    Das ist jetzt auch nur der Aspekt auf der Arbeit...Im Privatleben ist es auch nervend. Ich bin relativ kreativ und auch voller Antrieb...aber vor lauter Ideen und Motivation kommt manchmal auch einfach alles zum Erliegen...ich finde dann keinen Anfang und kein Ende, tausend Sachen werden angefangen...Planung geht mir sowieso total auf den Sack...alles muss sofort passieren...die Unruhe im Kopf und der Bewegungsdrang...fürchterlich !

    Es ist dann echt frustrierend, wenn man sich aufrappelt und sich untersuchen lässt und dann bekommt man so eine scheiß Antwort..."Wo arbeiten sie...ah....da und da...naja, dann schreiben wir den Befund lieber um, wenn sie keine Probleme bekommen wollen!!!"

    Hallo...ich habe keine ansteckende Geschlechtskrankheit....

    Vielen Dank für deine Antwort...das wollte ich auch noch los werden...

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Polizei und ADS / ADHS

    Huhu Willkommen hier

    Wie wäre es mit dem Aufsuchen einer örtlichen Selbsthilfegruppe für den direkten Austausch mit anderen? Oft hilft auch ganz gut gegenseitiges Coaching

    Kannst dir eine private Verhaltenstherapie leisten? Ist teuer aber hilfreich in der Regel (vorausgesetzt Therapeut kennt sich Ansatzweise mit ADHS aus) und taucht dann auch nicht irgendwo auf...

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 470

    AW: Polizei und ADS / ADHS

    Mal ganz doof:

    Dein Arbeitgeber wäre dann ja ein Bundesland, wenn ich das richtig verstanden habe.
    Öffentlicher Dienst hat auch seine Vorteile.
    Hast Du 'nen unbefristeten Vertrag? Dann können die Dich nur gaaaaanz schwer rausschmeissen.
    Höchstens versetzen.
    Wäre das so schlimm?

    Weiss demnächst (2-4 Tage) zu dem Thema mehr.
    Allerdings bei mir bezogen auf Arbeitgeber Stadt. Und nicht Polizei. Aber auch mit der Verantwortung für Menschenleben.
    Ich werde da fiese Worte wie nicht neurotypisch verwenden, weil's bei mir grad' eh egal ist.
    Kann Dich dann gerne am Ergebnis teilhaben lassen.
    Falls ich zu verpeilt bin, erinnere mich noch mal.

    Lass Dich nicht verrückt machen. Kennt die Ärzteschaft die tatsächliche Rechtslage, oder vermutet sie Dinge?
    Rechtslage nochmal eigenständig prüfen.
    Ich würd' nach so einer Prüfung mich an Deiner Stelle evtl. mal unverbindlich mit 'ner Vertrauensperson von der GdP zusammen setzen (Personalrat? Habt Ihr sowas? Müsste doch eigentlich).

    ---------------
    Okeh, habe gerade Deine Vorstellung gefunden. Versetzen wäre also schlimm :-(
    Geändert von ze_4 (27.02.2012 um 02:28 Uhr) Grund: Informationshinzugewinn

  6. #6
    infected me !

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.197

    AW: Polizei und ADS / ADHS

    HALLO



    weshalb darf man als polizist kein adhs haben???

    es ist doch keine schlimme krankheit---es ist doch nur eine störung----und wenn du medis bekommen würdest,wäre die störung nur noch in abgeschwächter form vorhanden....

    das finde ich echt mies!

    könnte mir sogar gut vorstellen,dass man mit adhs ein besserer polizist ist !!!! weil man sich viel mehr gedanken(emphatisch und kreativ) macht als normalos-----zb um einen fall zu lösen usw.

    und wieso musst du dort angeben,dass du medis bekommen würdest???? muss man dem staat als polizist alle karten auf den tisch legen und beweisen ,dass man tauglich ist???

    UNMÖGLICH!!!!!!!

    also du kannst es dir jawohl jetzt überlegen,entweder verlierste dort bald deinen job wegen der schusseligkeit oder du verlierst ihn wegen der diagnose--------wie mies !
    desweiteren quälst du dich mit deinen launenschwankungen weiter rum,bis dir ales zuviel wird........blöde zwickmühle

    liebe grüsse keva

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Polizei und ADS / ADHS

    Hallo...Ze_4,

    vielen Dank für deinen Beitrag.
    Rausschmeißen können Sie mich auf jeden Fall mal nicht. Das ist auch gut so...da Lebzeitverbeamtung.
    Wahrscheinlich würde mir blühen, dass ich in den Innendienst versetzt werde und das sind meistens die älteren Kollegen scharf drauf, verständlicherweise. Kein Schichtdienst mehr, weniger Stress usw....Nur wird man bei der Polizei im Kollegenkreis ziemlich schnell ausgegrenzt, wenn man als junger, dynamischer Kollege nur noch Tagsüber am Schreibtisch sitzt.

    Davon abgesehen geht mir meine jetzige Verwendung super gut ab.

    Und von Vetrauenspersonen (GdP) bei dem Laden halte ich eh nicht viel...da sickert immer was durch...Leider ist die Polizei in solchen Sachen relativ altmodisch gestrickt und wenig verständnisvoll, wenn es um stimulierende Substanzen geht. :-)

    Kannst mir ja mal scheiben, wie es bei dir gelaufen ist...das wäre klasse...

    LG

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Polizei und ADS / ADHS

    Hallo Evakäfer...vielen Dank für deinen Beitrag...

    Ich sehe das genauso wie du. Leider ist man bei den Bullen schnell im Bereich von "nur noch eingeschrenkt oder nicht mehr verwendungsfähig", wenn man einen am "Schwimmer" hat. :-)

    Diese Aussage treffen ich so, weil ich mir gut vorstellen kann, dass solche Sprüche geflogen kommen, wenn man mit Sachen wie ADS/ADHS kommt.

    Ich muss nicht angeben, dass ich solche Medikamente nehme...aber die Krankenkassen, Beihilfestellen und Amtsärzte, Gewerkschaften usw....das ist alles ein Haufen. Da bleibt nichts geheim.
    Ich gehe jede Wette ein, dass ich mich spätestens am nächsten Tag rechtfertigen müsste, sobald die Diagnose fest stehen würde und auch schriftlich fixiert wäre...wirklich jede Wette.

    Wenn ich mir vorstelle, meine Kollegen wüssten, dass ich Medis, wie Ritalin oder Antidepressiva nehmen würde....oh mein Gott....dann stehst du am Pranger...da gibts nur wenige, die hinterfragen würden warum unbd weshalb. Hallo...der Typ hat ne Waffe und fährt schnell Auto....und das mit Amphetamin.....

    Witzigerweise gibt es ja extra Suchtberater bei der Polizei...überwiegend hinsichtlich Alkohol usw... in dem Bereich wird ziemlich viel möglich gemacht....
    Wobei ich damit sicht sagen will, dass alle Bullen Spritis sind...bitte nicht falsch verstehen. Aber solche Dinge werden schon offen thematisiert.

    Launenschwankungen habe ich zum Glück nicht...meistens bin ich gut drauf. Die Schusseligkeit macht nur Probleme :-)

    LG

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Polizei und ADS / ADHS

    Krankenversicherungen, Beihilfe und Ärzte haben Schweigepflicht.

    Ich kann das Dilemma, in dem du steckst, gut verstehen.

    Aber ich denke mir eben auch, dass du dich ja nicht ohne Grund hast diagnostizieren lassen. Du hast einen Leidensdruck.
    Wenn du jetzt so weiter machst wie bisher, dann wird sich nichts ändern.

    Je nachdem, wie stark du in den einzelnen Bereichen betroffen bist und welche Unterstützung du von Freunden und Familie bekommst, kannst du eventuell auch ohne Medikamente lernen mit ADHS zu leben. Ein Versuch wäre es wert, wenn du momentan keine drängenden Probleme hast (Schulden, Kündigung im Job, etc.)
    In Besprechungen habe ich einen Notizblock dabei. Und ich schreibe mit, wenn ich merke, dass mir das Zuhören schwer fällt. Dein Gehirn funktioniert nicht richtig, also muss soviel wie möglich raus aus dem Gehirn und muss extern gespeichert werden.

    Vielleicht gibt es bei dir in der Nähe einen ADHS-Coach?

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 470

    AW: Polizei und ADS / ADHS

    Wenn Du keine Launenschwankungen hast, ist das ja schon mehr als die halbe Miete :-)

    Schusseligkeit lässt sich mit Dingen wie Terminplaner, Diktiergerät, etc. kompensieren.
    Muss man lernen, kann man aber.
    Siehe Fliegenpilz.

    Zum Thema schnell Auto fahren kann ADHS Dir evtl. sogar helfen. Teilweise schnellere Reaktionen & so.
    Fahre einen Riesentrümmer seit Jahren unfallfrei trotz einiger (fremdverschuldeter) gefährlicher Situationen.
    Man muss sich da der eigenen Ablenkbarkeit bewusst sein.
    Navigation, Funk, etc. an den Beifahrer abgeben & so.
    Wenn ich Auto fahre, fahre ich Auto. Punkt.
    Ist im Privaten aber wahrscheinlich einfacher getan als bei Dir unter Stress im Einsatz.

    Und wenn Du keine Launenschwankungen hast und Dir der Gefahr Deiner Waffe bewusst bist...
    Where's the f***** problem???

    Pass nur auf, dass durch ein aus Sorge vor Dir her schieben des Problems Du nicht irgendwann bei den Stimmungsschwankungen ankommst. Dann wird's gefährlich.

    @Fliegenpilz: Unterschätze nie den Flurfunk im öffentlichen Dienst. Schweigepflicht am A****.

    Ach ja, ansonsten noch nichts Neues von der Westfront (Bezug früherer Post).

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. MPH / Methylphenidat -> Autofahren -> Drogentest Polizei
    Von respect im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 12:13
  2. Drogentest der Polizei, Methylphenidat (MPH)
    Von JustUs im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 4.08.2010, 05:22

Stichworte

Thema: Polizei und ADS / ADHS im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum