Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema Wie bekomme ich nur mein Leben in den griff???? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 16

    Wie bekomme ich nur mein Leben in den griff????

    Hallo, ich habe volgendes problem: Immer wenn etwas zur Pflicht wird kann ich mich nicht dazu überwinden es zu erledigen. Ich bin Selbstständig und müsste schon länder mal zu den Kunden x und die Rechnung y fertig machen. Und auch noch so andere Sachen, aber ich kann mich nicht überwinden. Wenn ich mich für etwas begeistern kann kann ich mich lange und ausgibig damit beschäftigen. Ich habe immer andere sachen im Kopf und kann mich nicht dazu überwinden meine Pflichten zu erfüllen. Wenn ich daran denke dreht sich mein Magen um und ich kann nur zusehen wie die zeit rum geht. Was kann man machen? Kennt Ihr das und was macht ihr.

  2. #2
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Wie bekomme ich nur mein Leben in den griff????

    Oh ja, dass kenne ich nur zu gut. Wenn ich was hasse sind es Pflichten. Also bei mir hat da rein gar nichts geholfen... ich lade daher nur noch soviel Arbeit auf, wie ich leisten kann. Also eine halbe Stelle, statt eine ganze, damit ich ein paar Tage zwischen den Arbeitstagen frei habe, um mich erholen zu können. Wie man diese Trägheit so richtig los wird, weiß ich auch nicht so genau. Habe es mal mit der viel Kaffee trinken Methode versucht. Das klappte aber nur eins, zwei Tage, dann war Schluss...
    dann habe ich die Belohnungs-Methode ausprobiert, dass wenn man die Pflicht erfüllt hat, sich mit irgendwas Schönem belohnt. Leider ging das auch nur ein paar Tage gut, weil ich einfach irgendwann nicht wusste, mit was ich mich belohnen soll. Hatte einfach zu nichts mehr Lust gehabt. Es hatte mir auch nicht geholfen, wenn ich andere Leute darum gebeten habe, mir zu helfen. Meist hat man ja eh nur Normalos um sich herum, die einem dann so schöne Sachen empfehlen wie "du musst einfach nur anfangen, dann geht das alles schon"...

    Und ich denke mir mal, dass du dir schon im Klaren darüber bist, welche Konsequenz es haben wird, wenn du deine Pflichten nicht erfüllen wirst. Sicherlich machst du dir auch schon selbst Vorwürfe, dass du nicht hochkommst und diesen verdammten Startknopf nicht finden kannst..

    aber was anders als es in den Angriff zu nehmen wird der wohl nicht helfen. Schreibe dir deine Pflichten auf einen Zettel, den du mit dir rum trägst und immer wenn dir was besseres einfällt, dann schaue darauf und verfolge das Ziel, auch wenn es keinen Spaß macht. Vielleicht hilft es ja.
    Vielleicht haben die Anderen ja aber auch eine gute Lösung dafür. Ich bin ja noch nicht in Therapie, daher weiß ja nicht, wie man da so am besten ansetzt. Ich weiß nur, dass ich halt nicht damit klar komme, wenn es zu viel wird und deswegen schalte ich einen Gang runter. Und wenn ich mir nicht sicher bin, dann sage ich auch nichts mehr zu.

    Drücke dir die Daumen, dass du das Lähmungs-Monster wieder los wirst

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Wie bekomme ich nur mein Leben in den griff????

    @sonic_229

    Das Problem ist mir leider nur zu gut bekannt. Vor allem werden auch kleine Pflichtübungen mit jedem Mal Aufschieben immer grösser, weil sie mit negativen Assoziationen aufgeladen werden.

    Ich hab dazu 2 Tipps:

    1. ein fixes Zeitfenster für den Papierkrieg definieren, am besten am Beginn oder Ende deiner Arbeitswoche. Ein Kleinunternehmer, bei dem ich mal angestellt war, hat zb jeden zweiten Dienstag seine Buchhaltung gemacht. Den Zeitpunkt solltest du so wählen, dass du da auch relativ fit bist, also nicht das Gefühl hast, "das auch noch" erledigen zu müssen. Wenn du beruflich viel unterwegs bist, notfalls einen Termin am Wochenende wählen.

    2. wie 1., aber mit Hilfe. Eine Bekannte hat mehrmals im Monat am Samstag eine Bürokraft (stundenweise), die ihr den Papierkrieg kontrolliert und allfällige Rechnungen auf den Weg bringt. Seit sie sich diese Kraft leistet, verdient sie deutlich mehr.

    3. die einfachste aber schwierigste Variante: solche Pflichtjobs möglichst SOFORT erledigen, dann kommst du gar nicht in die Prokrastinationsfalle. Was du abhaken kannst, schleppst du nicht mehr mit dir rum. Ebenfalls schwierig, aber unerlässlich: Notizen zu jedem Kunden machen (wann angerufen, wann Rechnung raus, wann urgiert etc.).

    Ich arbeite mit vielen Rückschlägen mit 1. und 3., es funktioniert aber nur, wenn es wirklich zur Gewohnheit wird. Und jede nicht ablehnbare Ablenkung /Störung kann mich aus dem Tritt bringen. Da hilft nur immer wieder anfangen. Das einzig tröstliche daran: wenn eine Routine mal einige Zeit funktioniert hat, geht der Neuanfang von Mal zu Mal schneller. Mühsam ist es trotzdem.

    Das Problem haben viele selbständige ADHSler, dass sie ihre Arbeit gut und motiviert machen, mit dem Verwaltungskram aber überfordert sind - nicht arbeitstechnisch sondern motivationstechnisch. Das Geld für ein paar Stunden Hilfe im Monat ist da gut investiert.

    lg
    lola

Ähnliche Themen

  1. AUSLANDSSEMESTER- Wie bekomme ich langfristig mein medikament????? WICHTIG
    Von adrenalie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.05.2011, 17:51
  2. Mein Leben, Mein Job, Meine Selbsthilfegruppe
    Von Lienchen im Forum ADHS ADS Erwachsene: Selbsthilfegruppen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 6.11.2010, 21:32
  3. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 00:29
Thema: Wie bekomme ich nur mein Leben in den griff???? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum