Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 26 von 26

Diskutiere im Thema Träumen bei der Arbeit im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 114

    AW: Träumen bei der Arbeit

    Hi Opinelle,

    ich weis nicht wie viele Jobs ich gemacht habe bis
    ich was gefunden habe bei dem ich länger bleibe.
    Es hat sich auch ein wenig beruhigt - ich bleib ein
    mitlerweile lange bei der Stange.
    Zu dem Coden bin ich noch in einem Tante Emma
    Laden und verkaufe Fisch.

    Lustiger mix oder?

    Wenn ich das jeden tag machen würde - ich denke
    das ist nichts für mich. Obwohl ich das echt gerne
    mach. Es liegt mir einfach, wenn ich nicht nur Dinge
    in eine Richtung mach. Und es hat eeeewig geauert
    bis ich das kapiert hab.

    Ich hoff du hast eine Arbeit die deine Bedürfnisse
    zufrieden stellt.


    Grüsse Pinocchio

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Träumen bei der Arbeit

    Hallo Pinocchio...
    also ich kenne das nur zu gut...
    und den Satz: „Er kann's ja, wenn er nur will.“ den habe ich ungelogen schon ca. 10.000 Mal gehört in meinem Leben. Der Satz geht mir ungefähr so auf den Sack, wie wenn meiner Mutter sagt "Ich habs kommen gesehen", wenn man sich den Kopf an der offenen Küchenschranktür stößt.

    Meistens ist es so, dass ich in Dingen, die ich zum ersten Mal mache überdurchschnittlich gut bin. Je öfter ich gewisse Arbeitsabläufe mache, desto schlechter und phlegmatischer werde ich.

    In meinem Job (Polizei) ist es oft so, dass man von Null auf Hundert voll da sein muss...das gefällt mir auch so weit sehr gut...ist abwechslungsreich, kommt meinem ADS eigentlich entgegen.

    Aber genauso kann es auch vorkommen, dass man einfach nur wartet...Konzentriert auf ein bestimmtes EIntreten einer Sache oder eines Moments wartet, beispielsweise bei Festnahmen. Anstatt dann nochmal alles theoretisch durchzugehen (Einsatzmittel, Vorgehensweise, taktisches Konzept etc) versinke ich in meinen Gedanken....oft so, dass ich daraus aufschrecke und kurz nicht mehr weiß, wo ich bin. In diesem Momenten ärgere ich mich dann oft über mich selber, weil ich dann für einen kurzen Zeitraum nahezu handlungsunfähig bin.

    Kurios ist es auch, wenn ich mich dann versuche selber "wach" zu halten. "So, jetzt aber konzentrieren, gleich gehts los!!!" und im selben Moment ertappt man sich dann, wie man schon wieder andere Gedanken im Kopf hat...

    Ich weiß ganz oft, dass ich Sachen besser kann und weil ich mir das auch schon bewiesen habe, ist es mir dann fast egal, wie ich sie das nächste Mal mache. Arbeiten ziehen sich dann oft mega lang hin...andere mache ich so schnell und voller Flüchtigkeitsfehler, nur um sie irgendwie vom Tisch zu haben.
    Im Endeffekt ärgere ich mich dann im Nachhinein doch immer über das Ergebnis und meine Mitmenschen wohl ebenfalls. Von denen bekomme ich dann Lack und ich komme mir minderwertiger vor, wie alle anderen. Macht oft sehr unzufrieden, weil man ja doch einen Anspruch an sich selber hat. Tja...und dann...immer den gleichen Satz im Ohr: "Er kann's ja, wenn er nur will!!!!"

    LG

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 61

    AW: Träumen bei der Arbeit

    LoopingLouie schreibt:
    ... Satz im Ohr: "Er kann's ja, wenn er nur will!!!!"

    LG
    ... ist eben nur zu faul, das ist sein Problem.. bla bla ... - ja so kenne ich die Fortsetzung des Satzes aus meiner Schulzeit.

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Träumen bei der Arbeit

    Hallo Pinocchio,

    mensch, du hast es richtig gemacht! Hinter ner Theke zu stehen ist wohl das genaue Gegenteil vom Coden, die perfekte Ergänzung!

    Ich habe auch eine Unmenge an Jobs hinter mir, die mir zu Anfangs oft Spaß machten, und dann nach wenigen Tagen nur noch langweilten. Dann fing ich an zu bummeln, bis mich das schlechte Gewissen auffraß.

    Sobald etwas Routine wird, strengt es mich an und ich habe keine Energie mehr. Dann wird alles hinterfragt und zerlegt und macht keinen Sinn mehr.

    Jetzt studiere ich wieder (endlich Philosophie!) und es scheint genau das richtige zu sein und ich gehe voll darin auf. Manchmal. Meistens kämpfe ich aber mit mir statt mit den Argumenten.

    Kurz bevor ich anfing zu studieren stießen mich neue Freunde auf Ads, war mir aber recht egal damals. Jetzt merke ich, wie es mich vom Studium abhält. Was anderes möchte ich aber nicht machen, deswegen muss ich die Zähne zusammenbeißen und durch das Chaos hindurch Wege finden, in die Texte einzusteigen. Trotz nervigem Nebenjob und Bruchbude und Hausarbeiten. Dass ich länger als die meisten Studenten für mein Studium brauchen werde, ist mir egal. Mir geht es nicht um die Karriere.

    Lange habe ich mich gesträubt, aber im Moment nehme ich erst mal Johanniskraut für etwas mehr Ausgeglichenheit, vielleicht hilft es auch, länger an den Texten dran zu bleiben oder in Diskussionen nicht den Kopf zu verlieren... denn der Moment der Erkenntnis ist vergleichbar mit dem Knacken eines komplizierten CompiProblems, er erfüllt mich ganz und gar, und deswegen mache ich weiter.

    So long, and thanks for all the fish ;-)

    opinelle

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 114

    AW: Träumen bei der Arbeit

    Hi Opinelle

    Machs nicht wie ich, gehe die dunkle
    Seite der Macht bei Zeiten an.
    Ich will nicht überlegen wo ich heute stehen
    könnte wenn ich mich dem früher gestellt hätte.
    Es ist einfach angenemer,
    wenn die Post nicht drückt,
    das Zimmer begebar,
    Rechnung und Steuer vom Tisch,
    und die geleisteten Arbeisstunden notiert sind.
    Was ist die echt guten Projekte bis zu
    ende durchgezogen hätte und nicht
    nur angefagen hätte.
    Da hab ich noch zu knabbern.


    Ja das mit den zwei Jobs,
    das finde ich auch. Das ich das
    gut hinbekommen habe.
    War ein langer weg bis ich das
    rausgefunden habe, das mich ein
    Ding zu wenig für mich ist.
    Aber es ist auch so, das ich die
    Lebensquallität mit Finanziellen
    einbussen bezahle.
    Wenn ich keine Zwerge durchfüttern
    musste, dann könnte ich mir den
    luxus job "Laden" nicht leisten.


    Viele Grüsse
    Pinocchio

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Träumen bei der Arbeit

    Hi Pinocchio ,
    ja, es angehen. Nur wie? Hab eben ein Thema mit der Frage eröffnet, vielleicht weißt du was Hilfreiches?
    Liebe Grüße,
    Opinelle

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Probleme auf der arbeit
    Von shinigami2k im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 4.01.2012, 19:21
  2. Probleme bei der Arbeit =(
    Von Kathy92 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 1.09.2011, 19:36
  3. Arbeit und Stress
    Von KaOsPrinzess im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 14:45

Stichworte

Thema: Träumen bei der Arbeit im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum