Seite 9 von 14 Erste ... 45678910111213 ... Letzte
Zeige Ergebnis 81 bis 90 von 136

Diskutiere im Thema Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt... im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #81
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    Numb schreibt:
    Wenn ich so Aussagen höre nur wie "ADS ist nur ne Modeerscheinung, und es gibt es nicht." dann bekomme ich manchmal echt innerlich die Krise. Okay früher als jünger war hab ich Ausraster bekommen, weil die Leute Aufmerksamkeit-Defizit nicht mit Konzentrationsschwäche gleichsetzen. << Mittlerweile geht das aber auch.

    Als ich in Therapie war, hat meine Therapeutin (die war sehr nett ) immer gepredigt, dass ich lernen muss mit meinem ADS umzugehen. Das ich aus meinen Schwächen stärken ziehen kann. Mein Gehirn oder auch meine Datenfestplatte im Hirn ist vernetzt mit verschienden Informationen. Wenn ich an eine Aufgabe rangehe sammle ich diese und versuche anschließend einen Konsenz zu ziehen. Wie ein Mindmap in meinem Kopf. Genauso bei Improvisation, ich brauche ne Antwort auf eine Aufgabe die ich so nicht beantworten kann? Ich schreibe alles auf was mir zum Thema einfällt und leite es selbst her.

    Was die Alkohol, Ess- , Verletzungssucht angeht, so habe ich auch gelernt: Es gibt immer mehr Lösungen zu einem Problem als einen einzigen. Meistens sinds drei. Man muss sie finden und abwägen was der beste Weg ist.

    Wenn ich also ein Problem habe, bemühe ich es immer auf die Reihe zu bringen. Klappt auch in der Regel.








    P.s: Wenn man eine innere Mitte in seinem Inneren findet, dann ist man auch nicht so extrem den Gefühlsschwankungen ausgesetzt. Klappt zu 80% jedenfalls.
    Hallo Numb,

    ja, das schreibst du gut und richtig. Die Mitte finden ist das entscheidende um überhaupt erst einmal andere Dinge "richtig" in Angriff nehmen zu können. Die vielen Informationen die auf Menschen mit AD(HS)/ADS/HSP einprasseln müssen erfasst, sortiert und geordnet werden um damit etwas anfangen zu können. Dies braucht Zeit (die einem leider sehr selten gegeben wird) - daher wird es häufig auch zum Gefühl der Überforderung kommen. Ich muss (für mich jedenfalls) wohl akzeptieren, dass es ohne Hilfsmittel (nennen wir mal die Medikamente als Beispiel) deutlich länger dauert etwas so zu verarbeiten das es anwendbar ist und ich damit "von Nutzen" für unsere gegenwärtigen Gesellschaftlichen Standards sein kann. Das Bildungssystem ist nicht auf großflächiges Scannen von Umgebungsinformationen ausgelegt. Es ist zielgerichtet und logisch strukturiert. Gewünscht sind eine schnelle Erfassung von wesentlichen Fakten - anderer "Ballast" soll gefiltert werden. Dies dauert aber wie geschrieben bei betroffenen deutlich länger. Und so haben wir ein Problem... mit uns. Schon ist es notwendig etwas zu verändern... an uns.
    Ich wünsche jedem wirklich von ganzem Herzen in einem Umfeld zu sein (sowohl privat wie auch auf Arbeit) in dem sie/er sich entfalten, die persönlichen Stärken einbringen (und nicht wegrationalisieren) kann um so aus seiner Mitte heraus sein leben zu leben.
    Wer die Zeit braucht, der sollte sie sich nehmen dürfen - auf kurz oder lang werden das auch unsere gegenwärtigen gesellschaftlichen Standards einsehen müssen (und sich entsprechend umstellen) - oder eben mit enormen Arbeitskräfteausfällen (und möglicher Massenverarmung) zurecht kommen. Der Grund warum die Behandlungsbedürftigkeit von psychischen Problemen so gestiegen ist hat einen wesentlichen Grund in der Hektik und Schnelligkeit unserer Zeit die von vielen (scheinbar) so stillschweigend (und von einigen Antreibern gar freudig) angenommen wird.
    Genug Schwarzmalerei für den Moment - es tut sich ja auch ab und an etwas. Also schreibt und macht euch bemerkbar. Dies kann auch subtil erfolgen.

    MfG
    Chaoticus

  2. #82
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    Terminplanung, wann ist die Prüfung, an welchen Tagen kann ich lernen, welchen Lernstoff kann ich mir merken, welche Hilfsmittel kann ich für mich nutzen, welche anderen

    "Verpflichtungen" muß ich erledigen, wer kann mich entlasten, mit wem kann ich gemeinsam lernen und welche Verpflichtungen kann ich verschieben, ich kann mich mittlerweile

    abgrenzen und NEIN sagen, wenn weitere Aufgaben von mir erledigt werden sollen.

    Auf den letzten Drücker bringt mir nichts.

  3. #83
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    so die prüfungen stehen vor der tür und ich bin wieder und immer noch völlig planlos.

    total blöd von mir immer nur ins forum zu schreiben wenns mir wieder mal richtig mies geht! ich möchte mich bei allen von euch entschuldigen

    es ist einfach zu k......!

    kurzes update: ich hatte ja einige monate bei einer psychiAFFErin antidepressiva verschrieben bekommen mit dem resultat dass es mir noch beschissener ging als vorher.

    ergebnis: 0

    ich wollte sie dazu bringen mir testweise mph zu verschreiben aber das wollte sie nicht weil sie sich damit nicht auskennt und es für eine "modeerscheinung" hält. total borniert und bescheuert. nach dem gespräch war ich dann total fertig mit der welt. ich war danach auch nie wieder dort. hab dann das suchen nach nem neuen total schleifen lassen, allerdings wird das ergebnis eben kurz vor den pfrüfungen deutlich bemerkbar und fast unerträglich.

    habe meine prüfungen im sommer mit ach und krach geschafft. 3 stück nur....:-(

    zu allem überfluss hab ich auch noch einen zweitversuch verhauen womit mein erster und hoffentlich letzter drittversuch auf mich wartet. totale kacke halt! ich bin schon seit ner woche am ackern und habe gerade mal 5 von 30 seiten geschafft...tja und am 6sten februar ist die prüfung und ich sollte eigentlich noch auf andere prüfungen lernen....wie machen das denn normale leute? 3 monate vorher anfangen wenn man 2 wochen vor der ersten prüfung noch stoff reingedrückt bekommt?????

    ich verstehe es nicht!

    ich bin wieder mal am abtillen und suche mir nen wolf im internet nach guten tipps nach lerntechniken, meditation usw. aber so wie es aussieht gibt es nur das WIESO IST DAS SO aber NIE das WIE LÖSE ICH ES ohne geld zu zahlen oder hunderte km weit zu fahren!

    solche sachen wie: "du musst versuchen dich zu fokusieren/konzentrieren" usw. bringen mich nich wirklich weiter! also hier wieder meine frage:

    hat jemand konkrete techniken und erklärung dafür wie ich die anwende damit ich mir wenigstens 30 seiten bis zum 6sten feb reinziehen kann? mut zur lücke ist hier nicht! und wenn ich alle anderen prüfungen (wieder mal) schieben muss!

    hiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiilf eeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee!!!!!!! !!!!!!!

    entschuldigt dass ich mich wieder mal so lang nicht hab blicken lassen.

    hoffe ein paar von euch lesen diesen thread noch!



    wie schreibt man hier eich privatnachrichten? muss man dazu befreundet sein?

    @chaoticus: wie läufts bei dir? iwelche fortschritte zwecks meds???


    ich grüße euch alle recht herzlich

    adsman




  4. #84
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.213

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    Hallo adsman,

    das klingt ziemlich verzweifelt.
    Ich habe selbst nicht studiert, nur mein Mann (ab 25. Lebensjahr) und meine Tochter (jetzt 27/Zweitstudium).

    Bei beiden beobachtete ich:

    a) Komprimieren des Stoffes durch immer wieder abschreiben
    b) Herumlaufen und dabei den Stoff vor sich hinbrabbeln
    Mein Mann hat ihn auch auf Kassette gesprochen und im Auto angehört
    c) vollkommene Versorgung durch Ehefrau/Mutter während Lern- und Prüfungsphase
    d) extremer Verbrauch an Nussschokolade (gut, wenn man nicht allergisch auf Haselnüsse ist)
    e) kein Fernsehen nach der Lernphase (macht die Lernanstrenung wieder kaputt)
    f) bei meiner Tochter (mph-Behandlung bis zum 14. Lebensjahr, danach Behandlung abgelehnt)
    alle 20 Minuten 1 Zigarette (=Dopamin-Wiederaufnahmehemmer, allerdings recht ungesund)
    5 Ristrettos und 5 Tassen Magentee am Tag
    extremes "Mutternerven" in Prüfungsphasen (aus finanziellen Gründen kann sie leider nicht
    ausziehen, Uni ist 25 km entfernt).

    Ich habe deinen Thread nicht komplett durchgeackert. Vielleicht brauchst du eine Luftveränderung
    oder eine Einstellungsänderung.

    Gibt's denn an den Unis keine Beratungsstellen? Mir wird Angst, wenn ich in diesem Forum lese,
    unter welch schrecklichen Bedingungen unsere geistige Elite leben muss.

    Ich hoffe für dich auf eine gute Wende.

    LG Gretchen

    P.S. Einer meiner Neffen musste am Ende seines Diplom-Studiums einen "Drittversuch" absolvieren.
    Er durfte vorher eine "Probeprüfung" machen. Er hat's dann geschafft, wahrscheinlich wollten sie ihn
    einfach nicht mehr an der Uni sehen.
    Geändert von Gretchen (13.01.2013 um 02:02 Uhr) Grund: P.S.

  5. #85
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    adsman schreibt:
    so die prüfungen stehen vor der tür und ich bin wieder und immer noch völlig planlos.


    Plan für die Prüfung? Wichtig ist, dass Du den Stoff beherrscht.

    total blöd von mir immer nur ins forum zu schreiben wenns mir wieder mal richtig mies geht! ich möchte mich bei allen von euch entschuldigen


    Entschuldigen für was? Gut dass es damals, als ich meine Prüfungen hatte, kein Internet gab. Ich war ständig in der Disko.

    ich wollte sie dazu bringen mir testweise mph zu verschreiben aber das wollte sie nicht weil sie sich damit nicht auskennt und es für eine "modeerscheinung" hält.
    Ex und hopp!
    nach dem gespräch war ich dann total fertig mit der welt.
    Musst Du nicht sein. Die war eben nicht die Richtige.
    ich war danach auch nie wieder dort.
    gut so.
    hab dann das suchen nach nem neuen total schleifen lassen, allerdings wird das ergebnis eben kurz vor den pfrüfungen deutlich bemerkbar und fast unerträglich.
    Die Prüfung schaffst du auch ohne Medikamente.

    habe meine prüfungen im sommer mit ach und krach geschafft. 3 stück nur....:-(
    Aber du hast sie bestanden. Später kräht kein Hahn mehr nach den Zensuren.
    zu allem überfluss hab ich auch noch einen zweitversuch verhauen womit mein erster und hoffentlich letzter drittversuch auf mich wartet.
    Alle guten Dinge sind Drei. Pass auf, das wird die Hammerprüfung.
    totale kacke halt!
    Klappt schon.
    ich bin schon seit ner woche am ackern und habe gerade mal 5 von 30 seiten geschafft...
    Das Wichtige steht ohnehin auf den ersten 5 Seiten.
    tja und am 6sten februar ist die prüfung
    25 Seiten in 20 Tagen sollten zu schaffen sein
    und ich sollte eigentlich noch auf andere prüfungen lernen....
    Cool, was für eine Herausforderung. Probleme sind zum Lösen da!
    wie machen das denn normale leute?
    Interessieren die Dich? Mich nicht. Ich habe so gelernt, dass ICH es verstehe.
    3 monate vorher anfangen wenn man 2 wochen vor der ersten prüfung noch stoff reingedrückt bekommt?????
    Ja, mit Küche wischen, Kühlschrank aufräumen, Fenster putzen, Bedezimmer tapezieren, eben mit den Dingen, die man so vor Prüfungen halt macht.
    ich verstehe es nicht!

    ich bin wieder mal am abtillen
    Das sei Dir gegönnt
    und suche mir nen wolf im internet nach guten tipps nach lerntechniken
    Was soll das denn? Nimm Dir das Buch, lese es und überlege Dir, wie Du das Gelesene in der Birne behälst. Ich habe mir Notizen gemacht, eine Zusammenfassung des Buchs geschrieben. Und belohne Dich dafür, aber nicht, indem Du Dir die Kante gibst.
    solche sachen wie: "du musst versuchen dich zu fokusieren/konzentrieren" usw. bringen mich nich wirklich weiter! also hier wieder meine frage:
    Würde mich auch nicht weiter bringen.
    hat jemand konkrete techniken und erklärung dafür wie ich die anwende damit ich mir wenigstens 30 seiten bis zum 6sten feb reinziehen kann?
    Das wirst nur du wissen, da jeder seine individuelle Lernmethode hat. Wie hast Du denn am besten lernen können? Du musst doch schon eine längere Zeit gelernt haben. Ich würdesaen, Du lernst jeden Tag eine Seite. Und Belohnung nicht vergessen. Hast Du eine Freundin?

    tt
    Geändert von Steintor (13.01.2013 um 02:11 Uhr)

  6. #86
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    hallo gretchen,

    also mit einstellung meinst du medikamente? was meinst du damit? luftänderung? einstelländerung?

    ich nehme keine und eine 100%ige diagnose habe ich auch nicht!

    ich danke dir schon mal für die tipps. das mit dem rumlaufen und auf "band" aufnehmen hab ich auch gemacht. leider schweif ich da immer wieder ab und denke ans einkaufen und an die 1000 anderen prüfungen die ich noch schreiben muss und keine zeit, und kein geld und keine zeit und noch so viel zu tun und keine zeit und und und und

    ich bin suchtkrank (alkohol) und demnach hab ich auch das rauchen mit dem trinken zusammen aufgegeben!

    das mit dem fernsehen muss ich mir wohl ans herz legen. ich schaue sowieso zu viel fern. dreckskiste :-/

    ristretto is kaffee oder? hilft das? also wegen dem koffein?

    naja um deine frage zu beantworten: ich studiere an eine fh die ums gelinde auszudrücken ziemlich bescheiden ist. es gibt einen sozial berater bei dem ich auch war aber der hat keine ahnung von ads und dementsprechend konnte er mir nicht helfen. er hatte immer nur gesagt dass er mich versteht und weiß wie ich mich fühle blablablablabla aber er hat leider n feuchten kericht verstanden.

    zu dem ist die fh in nem 40000 seelen städchen mit nichts drum herum ausser pampa. ich nenn hier keine namen sonst bekomm ich vielleicht noch vom admin ärger.....

    ja ich danke dir für deine wünsche schön dass noch jemand den thread liest!!!!

    ich grüße dich ganz herzlich!

  7. #87
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    hallo steintor!

    "ex und hopp"???

    dazu sag ich auch gleich nochmal dass ich mir nich die kante geben werde weil ich alkoholiker bin

    ja, ich würde die prüfung bestehen. nur hab ich ca 10 geschobene prüfungen die ich noch bis zum beginn (praktikumsvoraussetzung) des nächsten wintersemesters also bis september bestanden haben muss um gehen zu können. ich habe eine stelle bei audi zugesagt bekommen und dementsprechend sollte/muss ich das schaffen

    also ich lerne immer im liegen auf der couch weil ich bei zu langem sitzen nen verspannten rücken bekomme und nur mit schmerzen sitzen kann. und bei ner aufmerksamkeitsspanne von ner fliege sind schmerzen sind keine option.
    ich nehme mir das skript des dozenten und fasse das zusammen! das mach ich immer so. aber mein hirn is nich richtig aufnahmefähig! wie hast DU denn gelernt??

    naja "cool" wäre es wenn ich keinen druck hätte: und wie löse ich diese problem???????

    ich grüße dich ganz herzlich


    PS: ja ich hab ne freundin :-D
    Geändert von adsman (13.01.2013 um 02:38 Uhr)

  8. #88
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    [QUOTE=adsman;303451]hallo steintor!

    "ex und hopp"???
    Im Sinne von: "vergiss sie"

    weil ich alkoholiker bin
    Sorry, das wusste ich nicht. Dann lassen wir das Thema mal besser.

    muss ich das schaffen
    Du wirst das auch schaffen.

    hig! wie hast DU denn gelernt??
    Nicht spektakulär. Wichtig für mich war ein Konzept, also was ich wann lerne. An dieses Konzept habe ich micht gehalten. Vielleicht solltest Du im Tagebuch hier das Konzept aufschreiben und jeden Tag erzählst Du uns, ob Du Deinen Lernplan erfüllt hast.

    und wie löse ich diese problem???????
    Indem Du in erster Linie an Dich glaubst.

  9. #89
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    also du meinst hier ein tagebuch schreiben??

    naja wie gesagt das lernen is halt mit druck verbunden und andere dinge klappen unter druck echt gut (zb aufstehen klappt nur mit druck haha) aber

    ich hab halt bald mein zehntes semester hinter. ab da kostet es mich 600 euro das semester- und da ich im februar 30 werde will die krankenkasse auch noch meine beitraege verdoppeln. von 80 auf 160 euro im monat. ich versuch das noch abzuwenden mit nem dokument was ich ausfüllen soll. vielleicht klappts ja aufgrund meiner erkrankung. ich hoffe das klappt weil da werden sonst 670 euro bafög ziemlich wenig!

    ich versuche jeden tag an mich zu glauben wenn ich schon an nichts anderes glaube. es is halt dieser ständige druck der von überall und von mir selbst kommt

    ach was ist doch überhaupt kein problem, ich geh ziemlich offen mit meiner sucht um. hab da kein problem damit. nur die gesellschaft! oder sagen wir der großteil!

    ähäm, also wie genau hast du gelern? tagesablauf? wie kkann denn so n plan aussehen?? ich bin sowas von desorganisiert dass ich nich weiß wo vorn und hinten is. planung is überhaupt nich mein ding. ich bin (so wie viele von uns) spontan und impulsiv!

  10. #90
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.213

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    Hallo adsman,

    ich wollte dich ein bisschen aufheitern. Ich merke schon, Steintor ist dir ein guter Berater.
    (@ könntest du mir gelegentlch verraten, wie man diese schöne "Zitiereinrahmung" macht -
    ich kümmere mich um diese Dinge immer nicht so sehr.

    Man soll ja kurz vor dem gehenkt werden, am klarsten denken können. Bei dir ist es doch
    bald soweit. Wir ADHS-ler lassen uns ja schwer von außen motivieren. Was ist dein Ziel.
    Der Job bei AUDI.

    Bei meinem Mann war es "Routinearbeit hasse ich und auf Befehl mache ich gar nichts"
    Naja, im Berufsleben kam er nicht ganz daran vorbei, aber wahrscheinlich hat es ihn schon
    zufriedener gemacht, als seine erste Ausbildung.

    Bei meiner Tochter ist es der Wille, für ein Ziel mit dem Kopf durch die Wand zu gehen.
    Das fiel dem Kinderarzt schon auf, als sie vier Wochen alt war, die ADHS bemerkte man
    dann auch fristgerecht vor dem 7. Lebensjahr.

    Mein Mutter sagte immer, da müssen wir jetzt durch.

    Du lernst jetzt diesen Scheiß und lass die Finger vor der Glotze! (Mein Mann hat am Anfang
    des Studiums das Kabel durchgeschnitten, so durfte auch ich nicht fernsehen, was mir nicht
    geschadet hat, da ich ohnehin lieber Radio höre und lese.

    Und wenn du Rückenschmerzen hast,
    dann mach dir eine Wärmflasche, lass dich von deiner Freundin mit dem Igelball durchwalken und
    mach dir Gedanken, was du dann bald arbeiten kannst, wenn du das Papier in der Tasche hast und
    was du mit deinem Gehalt anstellen kannst.

    Und ehrlich gesagt, ich habe zwar eine ADHS-Diagnose und habe dafür vor zwölf Jahren auch mal
    eine paar Blätter mit Fragen ausgefüllt, aber die Diagnose habe ich mir selbst gestellt und wenn ich
    mal wieder abdrifte, denn lese ich mir die "50 Tipps von Hallowell/Ratey" durch und rufe mich zur
    Ordnung. Das verdammte MPH macht nämlich, dass ich immer noch vor dieser Kiste sitze,
    statt neben meinen Mann zu ruhen und morgen Mittag arbeiten zu gehen.

    Mach's gut (das Problem,sich einen Teil des Gehirns zu ruinieren durch Genuss von Alkohol, gegen den man
    eigentlich allergisch ist, kenne ich leider aus der Verwandtschaft auch gut).

    LG Gretchen
    P.S. Ristretto ist starker Espresso.

Seite 9 von 14 Erste ... 45678910111213 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Nichts daraus gelernt! (?)
    Von Patty im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.01.2010, 03:46

Stichworte

Thema: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt... im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum