Seite 8 von 14 Erste ... 345678910111213 ... Letzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 136

Diskutiere im Thema Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt... im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #71
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    hi schäfchen,

    ja ich verstehe total wie du dich fühlst. hast ja uach sicher dich selber gesehen wenn du den ganzen thread gelesen hast ;-) dazu erstmal respekt

    naja ich weiß es nicht. sie hat halt keinen plan von ads- ihrer meinung nach ist es ja mehr oder minder eine "modeerscheinung" es is halt jez nur die frage wieso?

    ich hab die AD s jedenfalls jez abgesetzt natürlich mit rücksprache mit ihr.siemeinte es sei in ordnung wenn ich keine symptome hätte. wenn doch muss ichs halt doch ausschleichen...ich merk ehrlich gesagt aber (zweiter tag) keinen unterscheid außer dass ich gestern höllische kopfschmerzen hatte.

    ich hab jedenfalls noch am 18ten nen termin bei ihr und da werd ich dann mit ihr über eine alternative sprechen. also in dem fall mph. ich sag ihr einfach dass ich es probieren will. mehr als wie mit den ads kanns ja nicht schief gehen.

    die schlaflosikeit war die absolut hölle und da ich eh ein schlechter schläfer bin hat es das noch begünstigt

    ich akzepitere langsam dass ich so bin dass ich nun mal nicht wie andere ne woche vor prüfung beginne sondern ein oder zwei tage vorher. f... it, so isses scheinbar. wenns mit mph (wenn ichs denn bekomme) anders wir gut, wenn nicht, dann nicht....

    diese sch.... AD´s werd ich aber nicht mehr nehmen. vielleicht werd ich auch das mph net nehmen wenn mir die nebenwirkungen net gefallen. das is doch wahnsinn was in diesem zeug drin is und was es mit einem anstellt!!!!!!!!! aaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhh

    ich grüße dich herzlichst,

    adsman

  2. #72
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    Hallo Adsman und sonstige Chaoten!


    Ich bin im Moment auf Stand-by, mache eigentlich fast gar nichts. Aber zum Glück bin ich jetzt bei einem guten Psychiater, der ist ADHS-Spezialist. Mit der Diagnose bin ich langsam soweit, er muss noch meine Angstsymptome und evtl. Borderline genauer analysieren und dann kommt vielleicht endlich eine Medikation.


    In zwei Monaten habe ich zwar eine Prüfung, die Lernphase beginnt dann voraussichtlich und wie immer irgendwo zwischen 24 und 12 Stunden vorher. Das wird sich, glaub ich, nie ändern!



    @ adsman: Hast du noch nie MPH probiert? Weshalb will sie es dir nicht verschreiben? Sorry, habe vielleicht etwas verpasst. Ein Versuch würde sich sicher lohnen, noch besser wäre, wenn du jemand findest, der sich bei der Sache wirklich auskennt.


    Viele Grüsse

  3. #73
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    @cat

    hi, da bist du ja wieder :-D

    nein hab noch nie mph genommen. sie wills mir nich verschreiben weil sie sich nicht damit auskennt. wollte mit nem kinderpsychiater die sich ja eher mit ads auskennen, rücksprache halten. hat se wahrscheinlich auch nich gemacht

    hauptsache die patienten halten die fresse und sind mit tabletten ruhig gestellt und kommen immer wieder.

    das ist keine besserung oder heilung falls es sowas gibt sondern symptomlinderung. das kotzt mich ehrlich gesagt an....mir gehts nicht besser was mein eigentliches anliegen war: mein ADS!!!!

    naja

    so isses halt...

    ne frage: trinkst du noch??????

    ich güße dich herzlich,

    adsman

  4. #74
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    Vielleicht solltest du einen Spezialisten/in suchen, ist, glaub ich, das Beste. Konventionelle ADs wirken bei vielen ADHSler nicht, oder verschlimmern das Ganze sogar (hat mir mein Psychiater gesagt).

    Weshalb lesen diese Psycho-Trolls die Literatur nicht? Grrrrrrr! Es ist nicht zum fassen! Falls sie dir ein Versuch mit MPH verweigert, solltest du unbedingt das Weite suchen.



    Bei mir geht’s seit einem Monat um einiges besser, nachdem ich während den letzten 4-5 wiedermal so eine richtige Depression hatte. Mein Schlafphasensyndrom habe ich endlich im Schlaflabor in den Griff bekommen. Und Trinken ist jetzt absolut tabu: Nach dem letzten Rückfall auf leerem Magen mit SVV-Anfall inkl. habe ich mir selber ein strenges Verbot gesetzt, das halte ich jetzt auch ein.



    Ich wünsche dir viel Glück, vertraue bei der Sache vor allem auf dein Instinkt: Wenn diese Leute die Literatur nicht lesen, haben sie einfach keine Ahnung! Wenn du wirklich ADHS hast, könnte dir das Medikament sicher helfen. Ja nicht aufgeben!




    Toi, toi, toi und herzliche Grüsse


  5. #75
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    ja ich weiß die frage ist nur wo? ich studiere momentan in nem kaff wos zwar patienten wie sand am meer gibt aber psychiater wohl nicht. zumindest nicht auf dem gebiet.

    die literatur ist nicht das einzige was diesen leuten scheinbar fehlt. sondern das einfühlen in den patienten und die pauschalisierung als solches. ich war keine 10 minuten drin und hatte AD´s an der backe. als wären das gummibärchen. WTF wo sind wir hier? so nach dem motto: "aha sie sind hyperaktiv, können nicht schlafen und sich in der vl konzentrieren???? na is doch klar- sie sind depressiv!" aber WARUM zur hölle bin ich depressiv? ich hatte ne schöne kindheit. wurde nicht geschlagen, hatte alles was man sich wünschen kann als kind, liebende elter,......wieso also bin ich depressiv? wieso bin ich allkoholiker?

    ich glaube wenn man nicht selber ursachenforschung betreibt ist man am arsch! so ich habs gesagt! AAAARSCH!

    ich werde definitiv nach mph fragen. wenn siehs mir nicht aufschreiben will dann such ich mir halt jemand anderen.

    ich danke dir für deine worte aber neben dir sehen meine probleme garnicht mehr so arg aus?

    wieso verletzt du dich darf ich fragen? ich habe das noch nie wirklich verstanden warum leute so etwas tun?

    machst du sport? kannst du dich mit was abreagieren? das hilft sehr. zumindest bei mir. ich gehe 4-6 mal die woche. anders würd ich wahrscheinlich durchdrehen!

    wie lange trinkst du nicht mehr? bei mir sinds nächste woche 2 jahre und ich will da garantiert nicht mehr hin. alkohol ist der teufel!

    das wünsch ich dir auch! pass auf dich auf, lass die finger vom alk und von keine ahnung was du zum verletzten benutzt!!!!!!!! und geh sportmachen!

    hast du schon mal mph genommen?


    herzliche grüße, kitticat,

    adsman

  6. #76
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 138

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    adsman schreibt:
    schade dass niemand mehr geantwortet hat.

    nun trotzdem ein kleines ABDÄT von mir ;-)

    also ich nehem wie gesagt tevilor/venlafaxin 75mg seit ca 2 monaten. die schule läuft immer noch unverändert. motivation läßt nach wie vor auf sich warten. ich konnt mich für die gestrige prüfung kaum motivieren und bist ichs dann doch geschafft hatte war es zu spät den vielen stoff zu lernen.

    scheint also dass mich das medikament in der hinsicht nicht mal ne schubs gegeben hat...das einzige is dass ich mich nicht mehr so schlecht fühle deswegen- is halt so.

    also doch rosa brille? hm, vielleicht!

    ich habe auch einige nebenwirkungen die die lebensqualität dann in anderer hinsicht einschränken und da dann ne pille mit ner pille zu ersetzen sehe ich nicht ein. ich werd sie wohl wieder absetzen....

    grüß euch allle,

    adsman
    Hallo mal wieder,

    ja, Trevilor/Venlafaxin wird durchaus gerne verschrieben , wenn neben den (ob nun anerkannten oder nicht) AD(H)S Symptomen noch Phasen von Depression oder/und sozialer Phobie auftreten (in Fachbüchern gibt es immer mal den Hinweis das mit Venlafaxin in Kombination mit MPH recht gute Erfolge bei AD(H)S mit entsprechenden Komorbitäten zu erzielen sind). Genau in den letzten beiden Punkten liegt die Stärke dieses Medikamentes - es wird nicht an deiner Aufmerksamkeit etc. schrauben aber es sorgt dafür, dass die Verzweifung wenn was wieder mal nicht klappt nicht so heftig ausfällt. Es stumpft auch etwas auf emotionaler Ebene ab.

    Wenn die Probleme darin bestehen, dass es an Aufmerksamkeit mangelt bzw. mal wieder zuviel ungefiltertes auf einen einprasselt, dann greift Venlafaxin dort nicht (bzw. in sehr geringem Maße - je nach Person und Dosis). Es fängt vielmehr nachfolgende emotionale "Entgleisungen" etwas ab. Die Situation wird also nicht besser aber besser erträglich.
    An sich möchte ich nichts negatives über Venlafaxin/Trevilor sagen - in hohen Dosen (laut Literatur > 150 mg wirkt es auch etwas auf den Noradrenalinhaushalt und in sehr geringem Maße auch dopinamerg).

    Was ich sehr sehr heftig finde ist das absetzen von Venlafaxin. Ich habe es bereits ein mal hinter mir und bin gerade wieder dabei (durch Umstellung auf Elontril). Nicht bei jedem Menschen gibt es die Absetzproblematik aber sie ist so bekannt, dass es dazu auch Hinweise auf den Beipackzetteln gibt. Bei mir ist es so, dass ich seit ca. 4 Wochen kaum imstande bin größere geistige Leistungen zu vollbringen und ich mich auch körperlich ziemlich dreckig fühle.

    Zum MPH ist auch zu schreiben das es sich hierbei nicht um ein Einnahme --> Funktion Stimulanz handelt. Ich "experimentiere" jetzt seit etwa 4 Monatenmit verschiedenen Generika "herum" und habe bisher nichts gefunden was meine Aufmerksamkeit und mein schlechtes Kurzzeitgedächtnis stabilisiert hat. Ich schreibe hier stabilisiert weil ich schon gewisse und sehr kurzfristige Verbesserungen bemerkt habe - aber die "Nebenwirkungen" waren in der Regel so heftig, dass sie mir damit meist den Rest für den Tag gegeben haben. Aber meine Ärztin bleibt ruhig - wir suchen weiter und das schätze ich sehr. Es dauert eben so lange wie es dauert - mein neuronales Netzwerk interessiert sich scheinbar nicht für meine Prüfungstermine.


    Zum Abschluss: Bitte beachten - dies sind subjektive Erfahrungen bzw. erlesene Informationen - danke!

    Um noch etwas zum Thema Prüfungen beizutragen:
    Ich glaube im Moment habe ich 15 Prüfungen nachzuholen und bin erst im zweiten Semester. Aber ehrlich geschrieben ist es mir wichtiger mich selbst wieder herzustellen und wenn dies bedeuten soll, dass ich mein Studium nicht packe, dann ist das eben so. Durchquälen und dann doch alles vergessen - das wird mir im Leben nichts bringen, gerade wenn der Stoff "beherrscht" werden muss um auch in der Arbeit "funktionieren" zu können. Und wenn ich dafür nicht "geeignet" bin, dann werde ich mir eben eine Alternative suchen "müssen" (mal wieder - wäre nicht das erste mal).

    Jetzt bin ich erstmal fertig (Puste alle) und nehme mir meine Pause

    Alles Gute euch

  7. #77
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    Hallo,

    Auf der Suche im Netz wegen meinem Problem, das ich total geschafft bin von der Uni, und es mir immer schwerer wird aufzupassen. Keine Zeit zum lernen zu finden, und die Prüfungen wenn mit Gnade und 4,0 zu bestehen kenn ich auch. Oder in der Prüfung zu sitzen mit Blackout, Panik weil die Zeit knapper wird und man das Gefühl hat kein bisschen das zu können.

    Offenbar hab ich das Problem wohl länger,weil mir gings auch beim Abi so. Schade den ansonsten hab ich mein Ads gut im Griff, dass ohne Medis.

    An alle einen Tipp wobei ich nicht weiß ob das nur in Baden-Württemberg ist, dank eines Attest von meiner Therapeutin bekomme ich den Nachteilsausgleich und an meiner Hochschule Mehr Zeit. So kann man zumindest versuchen mit ner Formelsammlung in die Prüfung setzen und in Ruhe nachdenken.

    Ich fand eure Tipps übrigens echt gut. Und ich fühlte mich plötzlich total gut, weil ich jetzt weiß: Das geht nicht nur mir so.

    Lg

    Numb

  8. #78
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    Das mit den Provinzärzte ist so eine Sache. Ich wohne jetzt zum Glück in einer etwas vernünftigere Stadt, aber weiss ganz gut wovon du redest, bin nämlich als komplettes Landei an das „Gebastelte“ der Randregionen gewöhnt. Schlimm!!! Und ja, wenn man nicht selber sucht, geht gar nichts. Zum Glück gibt es heute das Internet!



    Versuche die gute Frau zu überzeugen, und sonst musst du halt einfach weiterpilgern. Das ganze braucht verdammt viel Geduld! Aber es lohnt sich sicher! Mir geht es jetzt schon besser, auch ohne Medikamente, schon nur die Tatsache, das mein Psychiater wenigstens eine Ahnung hat, ist eine wahnsinnige Erleichterung!

    Das mit dem SVV ist halt so ein Ding. Es sieht vielleicht von aussen ganz schlimm aus, aber für mich jetzt ist die Sache an sich gar nicht so ein Problem. Es ist eher die Spitze des Eisbergs. Aber du hast vollkommen Recht, ich sollte unbedingt Sport treiben, bin aber derart schlecht organisiert, dass ich es nie hinkriege. Ich hoffe, dass ich durch eine Behandlung ein bisschen mehr Struktur in den Tagesablauf bringe, dann klappt das mit dem Sport vielleicht.

    Gratuliere dir für dein Abstinenz-Jubiläum, super! Bei mir sind es jetzt sicher schon 2-3 Monate.

    MPH habe ich schon ein paar mal probiert und es hat mir schon sehr geholfen. Aber das Ganze war halt ohne Arzt. Ich gehöre somit zur Kategorie der sogenannten dopenden Studenten, die sind im deutschsprachigen Raum, gemäss der spärlichen Forschung zum Thema, etwa 1 bis 5 %. Ganz interessant, denn das ist ungefähr auch der Prozentsatz von erwachsenen ADHSlern.

    Nicht das ich das jetzt weiter empfehle, denn selber macht man schnell mal ein Schlamassel mit der Dosierung.



    Wünsche dir noch viel Erfolg! Bleib dran!

  9. #79
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    Ja, ich erkenne mich hier sehr oft wieder . So geht es mir an ganz vielen Stellen hier im Forum. Das ist immer ein gutes Gefühl, zu wissen, dass man nicht der einzige Durchgeknallte ist .

    Das ist natürlich blöd, wenn das mit deiner Ärztin so schlecht klappt. Bei mir in MV soll die Ärztesituation angeblich auch nicht so toll sein. Ich warte jetzt aber erstmal den Sprechstundentermin und die Diagnose ab. Vielleicht kriege ich ja noch ein paar gute Empfehlungen. Ansonsten fahr ich dann halt nach Hamburg. Die zwei Stunden Fahrt sind mir lieber, als irgendwie halbherzig an mir rumdoktern zu lassen.
    Vielleicht rauft ihr euch ja nochmal zusammen, ansonsten solltest du dich wirklich nach einem anderen Arzt umsehen, denn so kommst du ja nicht weiter.

    Ich bin momentan auch wieder in so einer SVV-Phase :-/. Hatte solche Phasen schon mehrfach, es kommt und geht, je nachdem wie die allgemeine Situation so ist. Und im Moment ist die eben nicht so toll.
    Ich seh das ähnlich wie Cat. Es sieht halt so schlimm aus mit den Kratzern und blauen Flecken, aber es schadet mir ja nicht wirklich. Wenn man stattdessen in Essstörungen oder Alkohol-/Drogenmissbrauch verfällt, ist das viel gefährlicher. Für mich ist das eine Art Ventil, um den ganzen Frust und Stress irgendwie rauszubekommen. Es ist zwar irgendwie bescheuert, aber wenn man kurz vorm Durchdrehen ist beruhigt es. Natürlich ist das auf Dauer kein guter Weg.
    Sport hilft bei mir leider nur so mittelgut. Es verbessert meine allgemeine Stimmung zeitweilig, weil ich das Gefühl etwas getan und geschafft zu haben, aber es hilft nichts gegen die Konzentrations- und Motivationsprobleme. Und mich dazu aufzuraffen ist auch wieder so ein Ding .

  10. #80
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    Wenn ich so Aussagen höre nur wie "ADS ist nur ne Modeerscheinung, und es gibt es nicht." dann bekomme ich manchmal echt innerlich die Krise. Okay früher als jünger war hab ich Ausraster bekommen, weil die Leute Aufmerksamkeit-Defizit nicht mit Konzentrationsschwäche gleichsetzen. << Mittlerweile geht das aber auch.

    Als ich in Therapie war, hat meine Therapeutin (die war sehr nett ) immer gepredigt, dass ich lernen muss mit meinem ADS umzugehen. Das ich aus meinen Schwächen stärken ziehen kann. Mein Gehirn oder auch meine Datenfestplatte im Hirn ist vernetzt mit verschienden Informationen. Wenn ich an eine Aufgabe rangehe sammle ich diese und versuche anschließend einen Konsenz zu ziehen. Wie ein Mindmap in meinem Kopf. Genauso bei Improvisation, ich brauche ne Antwort auf eine Aufgabe die ich so nicht beantworten kann? Ich schreibe alles auf was mir zum Thema einfällt und leite es selbst her.

    Was die Alkohol, Ess- , Verletzungssucht angeht, so habe ich auch gelernt: Es gibt immer mehr Lösungen zu einem Problem als einen einzigen. Meistens sinds drei. Man muss sie finden und abwägen was der beste Weg ist.

    Wenn ich also ein Problem habe, bemühe ich es immer auf die Reihe zu bringen. Klappt auch in der Regel.








    P.s: Wenn man eine innere Mitte in seinem Inneren findet, dann ist man auch nicht so extrem den Gefühlsschwankungen ausgesetzt. Klappt zu 80% jedenfalls.

Seite 8 von 14 Erste ... 345678910111213 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Nichts daraus gelernt! (?)
    Von Patty im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.01.2010, 03:46

Stichworte

Thema: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt... im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum