Seite 2 von 14 Erste 1234567 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 136

Diskutiere im Thema Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt... im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 96

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    Ich würde mich auch freuen, über Erfahrungen mit Medikamenten zum Lernen zu hören.

    Habe heute in der Schule drüber gesprochen, und eine Mitschülerin meinte: "Neeee, lass das mal schön sein, du kannst es auch ohne, du musst nur anders heran gehen."
    Vielleicht hat sie Recht, vielleicht nicht - ich hätte so gerne mal RUHE im Kopf, wenn ich etwas lerne.
    In der Schule war es noch echt einfach, da habe ich immer nur das gemacht, was man "verstehen" musste - wie Mathe und Deutsch und all so Sachen, die klappten hervorragend, aber heute soll ich blöde lateinische Begriffe und komplizierte Zusammenhänge auswendig lernen und schwupps - nix geht.

    Manchmal ist es einfach nur unfair - und manchmal denke ich - ich/wir bin/sind genial. Und dann gehts mir gleich etwas besser.

    Also - ans Geniale glauben und die Ziele visualisieren....

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 190

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    Hi Leute,

    es ist leider schwierig mit dem Thema Medis in einem Forum zu Antworten. Aber ich versuche es mal.

    Ich bin selbst betroffen und verfüge über "Gute Begabungsresourcen". Trotzdem konnte ich nur das subjektiv interessante behalten. Ich las mir Seiten drei vier mal durch bis ich ein Wort verstanden habe.

    Seit ein paar Jahren habe ich nun meine ADHS Diagnose. Mein Leidensdruck war sehr hoch und meine THerapeutin hat mir zu MPH geraten. Ab dem Moment wo die Medis richtig eingestellt waren (ca. 3 Monate) fing mein Leben an.

    Jetzt krieg ich auch die Bürokratie auf die Reihe die mich nicht die Bohen interessiert. Ich lese Bedienungsanleiteungen durch weil ich weiß, daß es schneller geht wenn ich sie lese und nicht weil es mich interessiert. usw.

    Ich kann ohne Medis nicht lernen, weil ich an zuviele Dinge gleichzeitig denke.

    lG
    Artgerecht

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    Also - ans Geniale glauben und die Ziele visualisieren....
    Schon mal gut. Das hilft immer.

    Habe heute in der Schule drüber gesprochen, und eine Mitschülerin meinte: "Neeee, lass das mal schön sein, du kannst es auch ohne, du musst nur anders heran gehen."
    Hm. Ich würd ja den Arzt fragen und nicht eine Mitschülern. Ich gehe jetzt mal davon aus dass sie keine ADHSlerin ist und du sie nach MPH gefragt hast ... falls du auf die Idee kommen solltest: Lass das, du bringst die Freundin dann nämlich in die Bredouille - das ist ein Verstoss gegen das Betäubungsmittelgesetz, also so ähnlich wie Hasch handeln. Außerdem würde die Dosis nicht stimmen udn man sollte vorher abklären ob man gesund ist..

    Also: Ab zum Arzt und ADHS-Diagnose. Wenn du tatsächlich ADHS hast wirst du mit MPH ruhiger und kannst eine Psycho- oder Verhaltenstherapie angehen, das hat ja Artgerecht ja auch gemacht - und dann funktioniert es gut aber braucht eben Zeit und weitere Mühe. Viel Mühe. Pille rein und Einsen schreiben ist nicht. Wenn bei der Diagnose rauskommt "kein ADHS" dann ist ein große Kanne schwarzer Kaffe wirksamer - dazu gibt es sogar Studien: Nicht ADHSler profitieren nicht von MPH, tatsächlich eher von Kaffee - aber davon auch nur minimal.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 96

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    Danke für eure Antworten.
    Ich habe seit einer Woche die Diagnose ADHS.

    Da ich eine Heilpraktikerschule besuche, bringe ich dort niemand wirklich in Bedrängnis, denn solche Medis darf eh kein Heilpraktiker verschreiben, will er auch gar nicht.

    Aber dort gibt es eben 1000 andere Möglichkeiten an eine Störung heranzugehen. Klar, ich kenne das aus der Schulmedizin, die ich auch viele Jahre gelebt (und mal gelernt) hatte: ohne ein Medikament kann diese oder jene Krankheit nicht therapiert werden, weil es halt nicht geht.

    Eine meiner Mitschülerin hat MS, eine andere Mukoviszidose. Die Zweite dürfte - aus Sicht der meisten Ärzte - gar nicht mehr leben, weil man mit der Krankheit nicht sonderlich alt wird... Beide gehen alternative Wege (die ich hier nicht ausführen kann) und beide leben absolut Klasse mit ihren Krankheiten. Die MS'lerin bekommt von Ärzten gesagt, dass sie dann eben "Glück" hätte und keinen so schlimmen Verlauf, was allerdings ihre MRT's vom Gehirn widerlegen. Sie hat massive Herde dort und ihr müsste es demnach schlecht gehen.

    Was ich damit sagen will: ich persönlich glaube an die Kraft der Selbstheilung. Noch mehr glaube ich daran, dass jeder Mensch in sich hinein fühlen muss, WO seine Therapie liegt, wo sie beginnt und wie sie verlaufen kann. D.h. nicht, dass ich glaube, dass jeder Krebs mit reiner Willenskraft verschwindet.

    Klar, nun können andere argumentieren, dann ist dein ADHS eben nicht schlimm genug. Dann kommst du auch ohne Medis aus. Klar - könnte so sein. Weiß ich ja nicht, ich kenne ja nur meine Lebensgeschichte. Mein Ego ist ziemlich mies, mein Selbstwert geht gegen Null, mein Freund will mich unbedingt gegen Depressionen behandelt wissen - also Symptome hätte ich ne Menge. Aber ich habe "meinen Kampf" aufgenommen". Und der sagt mir, dass ich zunächst alternative Methoden ausprobieren werde. Und wenn ich dann feststelle, ich WILL Medis, weil ich nämlich unbedingt Heipraktiker werden will und dafür unglaublich viel lernen muss, dann nehme ich auch Medis.

    Im Moment bin ich dort noch nicht - aber ich bin sehr froh, hier im Forum zu sein, weil hier habe ich eins gelernt und das tut SOOO gut. Es gibt genug Menschen, die den gleichen Irrsinn im Kopf erleben, also bin ich zumindest nicht verrückt.
    Und das stimmt mich sehr froh und zuversichtlich (denn ich habe mich viele Jahre für verrückt gehalten).
    Geändert von lilienthal (25.01.2012 um 10:21 Uhr) Grund: Ich hasse Rechtschreibfehler ;)

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    so ich meld mich mal kurz zurück, die prüfung am montag hab ich verkackt und weiß auch genau an was es lag: ich hatte zu wenig geübt und die rechnungswege einfach vergessen. das kotzt natürlich ziemlich an weil ich genau weiß dass ich eich bestanden hätte wenn ich mehr getan hätte. und dieses problem wiederholt und wiederholt und wiederholt sich.

    ich scheiß drauf ob ich dafür dass mir das besser hilft oder leichter geht ne pille nehmen muss oder nicht. ich will hier nur wissen ob sich das lohnt welche zu nehmen oder nicht.
    diese ungewissheit und nerverei im kopf und aufschieberei und alles geht mir sowas von aufn sack dass ich nur noch am rödeln bin!!!!!


    @artgerecht, mir geht es genau so wie dir!!!! wie lang und was wurde getan bis und dass du deine ads diagnose bekommen hast? hat das ein spezialist gemacht oder eine "normaler therapeut? wie lange hat die diagnose gedauert? wie kam die vermutung auf ads? was waren die symptome bei dir? ach und ich denke auch immer an 1 mio. dinge. betäuben die medis das? wie wirkt denn mph oder ritalin oder wie auch immer man die dinger nennt denn bei einem adsler? nimmt man davon zu? bei einem nicht adsler weiß mans ja aus diversen medien usw.


    @wildfang, selbe fragen wie an artgerecht ;-)


    @lilienthal, selbe fragen wie an artgerecht und wildfang :-D


    die fragen sind natürlich individuell zu betrachten. weiß ja jez net wer von euch sicher medis genommen hat oder nicht. lilienthal denk ich mal noch nicht ;-)



    ich will endlich frieden!!!!!!!!!!!!! könnt ihr das verstehen? natürlich könnt ihr das. ich bin kein dummkopf und trotzdem schaff ich die meisten prüfungen trotzdem nur mit ach und krach.
    andere schaffen es auch einen tag vorher zu lernen und zu bestehen. aber die bekommen in der vl leider mehr mit als ich.
    ich habe nie ein ordentliches skript weil ich einfach zu schlampig bin, oder einfach net ausm bett komm ich kann blätter nicht ordnen weil ich schier durchdrehe vor unordnung. und mein ordner ist im prinzip der spiralblock den ich immer mitschleppe. skripte druck ich meistens ne woche vor der klausur bzw. bevor ich lerne aus. und das allerschlimmste ist wenn ich das leuten erzähle werde ich belächelt und bekomme zu hören "jaja, das geht mir genau so, vielleicht hab ich ja auch ads!" :-(



    vielleicht bin ich doch nur faul?

    und den termin beim psychodoc hab ich immer noch nicht gemacht :-(

    lg an euch alle!

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 96

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    Hallo adsman,

    NEIN - du bist nicht faul und nicht verrückt - ich finde, du klingst mehr als eindeutig nach einem ADHS-ler. Bitte rede dir nicht mehr ein, es wäre alles besser, wenn du nur fleißiger wärest. Wäre es, aber das Kopfchaos geht ja nicht weg, nur weil man es weg redet.

    Stimmt, ich habe keine Medis bisher genommen, gerade ist mein Kopf mäßig ruhig, es gibt ganz andere Phasen und beim Lernen bin ich genau so drauf wie du - drei Tage vor Ende, dann Tag und Nacht und evtl. gehts dann schief.... Ich habe schon mehr als einmal gewünscht, ich könnte mir die Scheißrübe runterreißen und ne neue drauf setzen... Geht aber nicht - ich verstehe zu 100% dass du an die Diagnose und die Medikamente heran willst.
    Aus welcher Gegend kommst du denn? Bestimmt kennen hier welche einen Therapeuten, der die Diagnose stellen kann - gestern Abend auf einer Info-Veranstaltung habe ich gelernt, dass es nachwievor eher eine Hörensagen-Diagnose ist. Es gibt ihn ja nicht - DEN Test, der dann eindeutig ausspuckt, ob du es hast oder nicht. Ein Therapeut hat einfach ein Gefühl dafür und dann gibt es die Fragebögen... Aber wenn du dich ein wenig schlau liest und hier im Forum liest, dann weißt du für dich selber eigentlich, ob du dazu gehörst, oder?

    Leider müssen dir die anderen das mit den Medis erklären, da weiß ich nix, aber ich weiß, dass man sich auf den Weg machen muss... Und auf dem ist man ziemlich oft alleine und muss Dinge alleine entscheiden und dann tun. Viel Erfolg dabei, du hast ja hier Mit-Chaoten genug.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    hallo lilienthal,


    ja da hast du wohl recht. is halt alles bissle doof. ich komm eich aus dem stuttgarter raum aber ich studiere zu zeit in nordhausen. ich ehrlich gesagt nicht die hoffnung dass es hier nen therapeuten gibt der ne aussagekräftige diagnose stellen kann. meine hausärztin hatte mir damals auch nur 3,4 genannt die sie für kompeten erachtet was die qualität angeht.

    naja wie gesagt bin ich suchtkrank und hab in der reha nen test machen lassen und der war auch schon ziemlich aussagkräftig aber säggl von therapeut wollte natürlich keine diagnose ziehen.

    aber ich hab auch stunden und tage mit selbsttests und recherche verbracht um endlich mal zu wissen warum ich anders bin und mich anders fühle und benehme wie andere und oft nicht weiß was

    die gesellschaftliche nurm in manchen dingen ist......fettnäpfchen sag ich da nur.

    naja vielleicht start ich mal noch nen thread, ob jemand aus der ecke kommt.

    ich grüße dich,

    adsman

  8. #18
    THF


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    Hey ADSman,

    Ich habe nicht alles gelesen, aber mitbekommen das du noch nicht beim Psycho warst.

    Durchsuch mal die Homepage deiner Uni nach Studentenberatung oder ähnliches. Ich selbst hatte gerade meine ersten zwei Psychologensitzungen die über die Studienberatung in Münster organisiert wurde. Das war gut so, hat mir erspart selber wen suchen zu müssen, die haben Kontakte und finden den/die Richtigen für dich und du hast vermutlich eine deutlich kürzere Wartezeit.

    In meinem Fall hats nur 2 Monate gedauert, angeblich sind die Wartezeiten hier sonst über einem Jahr...

    Lieben gruß

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    hey thf,

    ich weiß net ob das hier zieht. ich war hier wo ich studiere (is ne kleinere fh) bei dem psychosozi und der war iwie zwar nett aber net wirklich kompetent. ich konnt mich iwie net mit dem anfreunden. das war übrigens vor meiner reha. allerdings hat der mir glaub ich damals auch meinen verdacht auf ads etwas belächelt und gemeint dass es dieses klassische aufschiebesyndrom net nur bei studenten gibt.

    die frage ist aber, wie hat dir dein psychosozi nen schnelleren therapieplatz verschafft? hat der bei dem doc angerufen und gesagt dass er n akuten fall hat oder wie lief das ab? oder vielleicht nen wisch geschrieben der dich als dringenden fall empfehlt???

    danke für deine antwort

    grüße dich

    adsman

  10. #20
    THF


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt...

    Der meinte nur er kennt Ärzte mit denen sie oft zusammenarbeiten...

    Weiss allerdings nicht ob meine Aussage, ich wünsche mir oft einfach tot umzufallen das ganze zusätzlich beschleunigt hat, naja am Tag drauf hat der mir dann eine Email geschrieben mit der Adresse eines Arztes und das ich in 3 Monaten meinen ersttermin habe...
    War herrlich unkompliziert und das war gut so...

Seite 2 von 14 Erste 1234567 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Nichts daraus gelernt! (?)
    Von Patty im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.01.2010, 03:46

Stichworte

Thema: Morgen die erste Prüfung und kaum was gelernt... im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum