Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Hochbegabt, Dyskalkulie = Miese Schuldbildung im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 85

    Hochbegabt, Dyskalkulie = Miese Schuldbildung

    Hallo zusammen,

    ich habe als Neue hier im Forum schon einiges gelesen
    und sollte ich evtl. etwas übersehen haben, so Bitte ich darum das der Text verschoben oder gelöscht wird.


    So nun zu mir!

    Ich brauch eure Hilfe.
    Da ich mir ziemlich sicher bin, das es hier min. 1-2 Leuten geben wird, die mir eine Antwort geben könnten die mich weiter bringt.

    Mein Beruflicher Werdegang war bisher die reinste Katastrophe.
    Keine Ausbildung
    über ca. 15 Arbeitsstellen angefangen und sehr oft nicht mal ein Zeugnis erhalten, weil ich zu kurz da war.
    Nirgends war ich lange zufrieden oder wurde Rauskomplimentiert.

    Damals mehrere Startversuche machte für Abendschule, Fernschule, Zweiter Bildungsweg für junge Erwachsene.
    Teilweise fing ich an und wurde Gebeten zu gehen, da ich nicht mitkam.
    Oder ich ging weils am Mathe scheiterte.

    Und immer, wirklich immer hatte ich das Gefühl das ich nicht Dumm sei, sondern ich das nicht so schnell verstehe wie ich es sollte.
    Mathe war das größte Versagen bei mir hingegen ich mit dem Lesen, Deutsch, Geschichte usw. 1A war.

    Mich hatte es Gefrustet das ich Ablehnungen, Absagen oder einfach Ignoriert wurde und als Faul abgestempelt wurde.
    Das es an ADHS liegt wusste ich nicht und kein anderer oder es keinen anderen interessiert.

    Ich habe mir dann im laufe der Jahre einiges selber beigebracht und immer geschaut das es richtig war, was ich an Wissen aufgesogen hatte.
    Denn ich hatte einen Lerndrang der Gestillt werden wollte und da mir keiner eine Chance gabe bzw. es nicht klappte, habe ich halt dafür auf meine art und weise gesorgt.
    Die Anerkennung fehlte selbstverständlich und somit fing ich an zu überlegen wie ich das Blatt drehen könnte.
    Dass das, was ich meine, in mir steckt Umsetze und was daraus mache.
    Denn als Überfliegende-Bruchlandende- Seiltänzerin möcht ich nicht weiter meinen Berufsweg gehen.
    Zumal mir das Zuwider ist, diese ständige Arbeitslosigkeit, Hilfsarbeiterstellen-Ausgnutzt zu werden usw.

    Mit der Diagnose wurde das anders vor einigen Jahren!

    Mit dem IQ Test und der allg. Testung auf ADHS fragte ich danach ob ich wirklich Hochbegabt und Schlau sei.
    Die Ärztin Schmunzelte und meinte:" wenn Sie es nicht wären, hätte ich es Ihnen schon längst gesagt".

    Nun hab ich ja bald die Tabletten (Medikinet) auf die ich 5 Jahre gewartet hatte wegen der Studie und erhoffe mir, das ich damit dann endlich Lernen kann zum ersten mal und das Durchziehe, vor allem Geduld habe und nicht wieder aufhöre.

    Da mich die Wissenschaft/Sozialverhalten der Menschen extrem interessieren habe ich sehr viel gesucht und habe durchaus Berufe gefunden die mich längerfristig interessieren könnten.

    Aber wie stelle ich das an?
    6-8 Jahre die Schulbank drücken und das mit mitte 30?

    Ich habe mal gelesen das es einige wenige gibt, die bestimmte Schulformen überspringen, da sie es aufgrund ihres Wissen, nicht mehr erlernen müssen.
    Und da möcht ich gern Ansetzen.

    Denn wie könnte ich Schulbänke mit einer Dyskalkulie drücken?
    Mathe wird überall genutzt und auch in Prüfungen, wie soll das klappen?

    Weiß da jemand von Euch weiter?

    Gruß
    Geändert von Grüne-Blume (16.01.2012 um 02:17 Uhr)

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 218

    AW: Hochbegabt, Dyskalkulie = Miese Schuldbildung

    Hallo Grüne Blume.
    Ich habe diesselbe Störungsart, also Ads mit Dyskalkulie und Hochbegabung und möchte dich ausdrücklich ermutigen den Weg durch die Schule zu gehen.Ich habe mit Mitte Dreißig angefangen mein Abitur auf einer Abendschule nachzuholen, na klar in Mathe ging nichts, aber trotzdem habe ich mein Abi mit 2,0 geschafft. Das Studium war dann einfacher, obwohl man natürlich mit Leuten zusammen ist die viel jünger sind als man selbst, aber das ist manchmal auch ganz witzig. Jetzt mache ich mein Referendariat, mit 41Jahren. Ich bedauere diesen Marathon nicht. Ich werde ganz gefordert und habe zu kämpfen, aber ich muss wenigstens keine blöden Hiwi Jobs mehr machen und als Lehrerin bin ich ganz anders angesehen als als arme alleinerziehende mit keinem richtigen Job. Das tut gut. Die Uni machte mir richtig Spaß weil ich endlich soviel Input gekriegt habe wie ich brauchte und mich nicht mehr gelangweilt habe. Es hilft sehr eine Dyskalkulietherapie zu machen, aber die ist sehr teuer.(so 250 im Monat) Das geht nur mit "Sponsor".


    Grüße Sapa

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Hochbegabt, Dyskalkulie = Miese Schuldbildung

    hallo,

    endlich eine antwort.

    ich möchte es selber, ich bin gespannt welche möglichkeiten ich haben werde.


    eine frage an dich: wie hast du heraus gefunden trotz dyskalkulie wo deine stärken liegen?



    gruß

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 218

    AW: Hochbegabt, Dyskalkulie = Miese Schuldbildung

    Genau wie du! Ich war genial in den Geisteswissenschaften und unterbelichtet in den Naturwissenschaften. (Außer in Biologie) Studiert habe ich dann Geschichte und Deutsch. Aber das ist nur das Resultat, denn der Berufswunsch und die Wahl der Studiengänge haben sich im Laufe der Abendgymnasiumszeit noch mehrmals verändert.
    Also, nimm deine sprachlichen Neigungen und leg los!

    Grüße Sapasi

  5. #5
    Procrastiqueen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.336

    AW: Hochbegabt, Dyskalkulie = Miese Schuldbildung

    Ich hab auch die 3er Kombi, ADS, Dyskalkulie und Hochbegabung, obwohl das dritte schon 10 Jahre her ist und ich da wenig drauf gebe ehrlich gesagt,,,

    Dyskalkulie habe ich nie offiziell bestätigen lassen, aber ich kann eifach nicht rechnen. Nicht mal das kleine 1x1 bleibt in meinem Kopf, obwohl ich das zum erbrechen geübt habe, aber Zahlen mögen mich nicht.

    Ironischerweise bin ich gut in Geometrie und Mathematik, also ich kann die logischen Zusammenhänge, ich weiß wie es geht.... ich kanns nur nicht rechnen.

    Ich habe mein Abi mit 2,7 geschafft, aber das war wegen Mathe


    Ich weiß inzwischen, dass es einige Zentren für Dykalkulie gibt, in so ziemlich jeder Stadt, ich war noch nicht da, aber die bieten auf jeden Fall hilfe an für Schule und so weiter.

    Auf jeden Fall hat Sapasi recht: Nimm das, was du kannst und bau darauf auf! Für alles andere lassen sich Lösungen finden.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Hochbegabt, Dyskalkulie = Miese Schuldbildung

    auch dir danke fürs antworten.

    mich baut das super auf, das ich nicht alleine bin.

    ich will umbedingt was erreichen, also nicht möchte sondern will.
    und da der wille da ist, muss ich alles was ich an möglichkeiten sich mir bieten würden auskosten.
    möchte mich nicht mehr weiterhin damit zufrieden geben, das ich nichts schaffe oder keinen schritt weiterkomme.

    es gibt zugenüge menschen die sich damit abfinden egal welche lebenslage sie haben und ändern nichts daran aber ich will was daran ändern.

    mir fehlt mittlerweile die akzeptanz mich darauf auszuruhen das es so ist, in mir kriecht quasi eine wut hoch.
    ich bin auch endlich dran was erreichen zu wollen und dafür brauch ich ein bissl glück und leute die daran glauben das ich es schaffe.


    ich weiß das ihr mich versteht.

    danke.

  7. #7
    Procrastiqueen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.336

    AW: Hochbegabt, Dyskalkulie = Miese Schuldbildung

    Die Wut ist gut! Wenn man die in konstruktive Bahnen lenken kann.

    Ich kann super gut aufräumen wenn ich gereizt bin....

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Hochbegabt, Dyskalkulie = Miese Schuldbildung

    genau das ist es!
    und genau da WILL ich ansetzen.

    den schubser gebe ich mir selber in die richtige richtung.
    mir fehlt nur der passende impuls.....


    wenn ich super gereizt bin, werde ich ehrgeizig und renne los ohne darauf zu achten ob es was bringt was ich dann mache.
    daher möchte ich wenigstens mich mit euch austauschen, möchte versuchen, fehler zu vermeiden.
    nicht das ich die schritte gehe, mich es umwirft und mich der mut verlässt!
    das wäre ungünstig für mich.

Ähnliche Themen

  1. Hochbegabt, aber schlecht in Mathe?
    Von Khaos Prinz im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 03:32
  2. Dyskalkulie
    Von PapaUlli im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 2.11.2011, 23:13
  3. Bin Ich Hochbegabt?
    Von floh im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.07.2011, 23:00
  4. ? ? ? Hochbegabt ? ? ?
    Von :-) im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 4.05.2011, 12:15
  5. Spiegel TV: Hochbegabt Online bis ca 19.6
    Von girasole im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 18:31

Stichworte

Thema: Hochbegabt, Dyskalkulie = Miese Schuldbildung im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum