Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 52

Diskutiere im Thema Jura Studium mit ADS im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #31
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Jura Studium mit ADS

    Randy schreibt:
    Das Problem ist so ein schicker Teufelskreis...
    Man kriegt das Lernen (und anderes) nicht auf die Reihe und sucht nach ner Lösung, übersieht aber, dass man sich mit der vermeintlichen Lösung nur das nächste Problem schafft.

    Ich hoffe die Tips nützen was.

    Und das ließt sich natürlich auch einfacher als es nachher in der Umsetzung ist. *gg* Da haperts bei mir dann teilweise auch immer noch dran... Aber ich bessere mich.
    Ich nehme mir jeden Tipp, den ich aufsaugen kann, zu Herzen. Scheint nicht immer ganz leicht zu sein, alles umzusetzen - gerade, weil man immer dazu neigt gleich alles sofort
    umsetzen zu wollen.
    Scheibchenweise, kleine Schritte das ist wohl der entscheidende Punkt, an dem ich arbeiten muss. Ich hoffe, dass es dann klappt. Da muss ich wirklich ne ganze Hand voll Geduld mitbringen,
    denn sonst geht es ziemlich auf die Stimmung, wenn ich wieder "stürmisch" , "euphorisch" drauf los probiere und es dann doch nicht funktioniert.

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Jura Studium mit ADS

    Na, ich scheine ja hier einer der "alten Hasen" zu sein... bin schon wie in der Vorstellung gesagt kurz vor Ende des Referendariats.

    Die hier beschriebenen Probleme mit dem Rausschieben haben zunächst mal ALLE beim Anfang des Studiums. Es gibt eine ganze Reihe von Tricks/Tipps gegen die Tücken des wirklich sehr miesen/manchmal borderline menschenverachtenden Jurastudiums.

    Ich persönlich habe das erste Examen dann auch mit VB hinbekommen, auch wenn es zwischendurch oft ein unbeschreibliches Gewürge und ein permanenter emotionaler Ausnahmezustand war.

    Wenn ihr Fragen zum Jurastudium habe, die irgendwie konkret sind, kann ich gerne versuchen die zu beantworten - ich glaube, inzwischen bin ich der absolute Meister des diesbezüglichen Reflektion - PM an mich.

  3. #33
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Jura Studium mit ADS

    repters schreibt:
    Na, ich scheine ja hier einer der "alten Hasen" zu sein... bin schon wie in der Vorstellung gesagt kurz vor Ende des Referendariats.

    Die hier beschriebenen Probleme mit dem Rausschieben haben zunächst mal ALLE beim Anfang des Studiums. Es gibt eine ganze Reihe von Tricks/Tipps gegen die Tücken des wirklich sehr miesen/manchmal borderline menschenverachtenden Jurastudiums.

    Ich persönlich habe das erste Examen dann auch mit VB hinbekommen, auch wenn es zwischendurch oft ein unbeschreibliches Gewürge und ein permanenter emotionaler Ausnahmezustand war.

    Wenn ihr Fragen zum Jurastudium habe, die irgendwie konkret sind, kann ich gerne versuchen die zu beantworten - ich glaube, inzwischen bin ich der absolute Meister des diesbezüglichen Reflektion - PM an mich.
    Hallo!

    Würde dir ja gerne eine PM schreiben, aber das scheint nicht zu funktionieren.

  4. #34
    Immer eingeloggt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 464

    AW: Jura Studium mit ADS

    Warum nicht öffentlich?

    Vielleicht interessiert es andere ja dann zufällig auch.

    BTW: Ich bin gerade von den Hemmer-Fällen begeistert. Hab sie das erste Mal jetzt für Sachenrecht I.

  5. #35
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Jura Studium mit ADS

    Ja geht natürlich auch öffentlich.
    Ich habe einfach immernoch die Schwierigkeit mich überhaupt zum Lesen und Lernen zu motivieren, wobei das ja absolut notwendig ist. Selbst so Fälle von Hemmer und Alpmann sind leider Grund genug, dass ich müde werde...
    Das ist im Moment echt sehr unschön. Mit Fehlen eigentlich nur noch zwei Hausarbeiten bis zum Examen...aber ich komme nicht voran...

  6. #36
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Jura Studium mit ADS

    Das Problem ist, dass es ziemlich viele Sachen gibt die man richtig machen muss (wenn ich mit dem Referendariat fertig bin, schreibe ich uU mal ein Buch darüber... würde mich mal interessieren als Projekt). Deswegen wäre es hilfreich, wenn jemand der momentan Probleme hat möglichst GENAU beschreibt wie das Lernen momentan verläuft...

    va:
    - wieviel Klausuren im Leben schon AUSGESCHRIEBEN und ABGEGEBEN? KEIN Schummeln, es geht nicht um "gut" oder "schlecht", nur um die ehrliche Info
    - Lernen mit welchem Stoffmaterial? Lehrbücher? Skripten? Wenn Skripten, von wem?
    - Eigene Zusammenfassungen ja oder nein?
    - was ist das, was als "das Problem" wahrgenommen wird? Da gibt es eine GROSSE Range von Sachen die es sein können - zB 1. "unerklärlich" schlechte Noten in Klausuren aber an sich gutes Gefühl, 2. emotionale Probleme (emotionaler Widerstand gegen Lernen/Stoff, große Trägheit etc.) 3. "rumlernen"/"rumlesen" ohne Gefühl dass man vorankommt.

    Bei jedem Problem wäre die Lösung ganz anders.

    zB wäre für
    1. meine Theorie dass nicht klausur/-anwendungsbezogen gelernt wurde, und der Vorschlag mindestens zwei mal die Woche zu einem kommerziellen Rep nur zum KLausurenkurs zu gehen, im Übrigen beim normalen Lernen Klausuren extrem einzubinden
    2. das die Domäne von den "normalen" (juraunspezifischen) Lerntipps, zB
    - mal rauskommen (Lernen im Cafe, Arbeitsplatz woanders?, Lernen in der Bib) falls man momentan zu Hause lernt - Gefahr der grey area zwischen Freizeit und Jura
    - wenn man einfach "nicht anfängt", diverse Tricks wie das geht
    - wenn die Aufmerksamkeit beim Lernen "nicht hält", massives Gegensetzen mit kurzem Schlaf alle 45 Minuten (10-15 Minuten - ist nicht wirklich "Schlaf" weil man gar nicht erst einschläft, man kommt einfach vom Stresspegel wieder runter letztlich. Wichtig aber dass möglichst Liegen und Augen während der GANZEN Zeit zu!)
    ... aber hier gibt es noch SEHR viel mehr
    3. meine Theorie, dass das Material falsch ist. mE sollte man alle Lehrbücher in den MÜLL schmeißen, die Teile sollten eine große Warnaufschrift schreiben "Studentenvernichtungsmaschine " o.ä.... als Jurastudent darf man NUR, NUR, NUR mit Skripten arbeiten, und zwar möglichst von einem grossen Rep wie Hemmer. Ich hab mit den Lawschool-Skripten gelernt, weil ich die auch in den Wiederholungskursen bekommen habe; wenn ihr sowas nicht habt weil ihr woanders studiert, empfehle ich Hemmer. Man setzt sich ein GANZ KLARES ZIEL was man beherrschen will, und IGNORIERT ALLE INFORMATIONEN DIE DARÜBER HINAUSGEHEN, wenn es nicht offensichtlich eine totale Lücke ist im Skript (Hemmer hat da auch so ein, zwei).

    Insgesamt hat das Jurastudium 10000 Fallstricke, die ahnungslose Studenten ins Verderben stürzen weil einem NIEMAND sagt was man machen soll. Viele haben Potential, so gut wie niemand kriegt es am Ende umgesetzt. Viel ist "Herrschaftswissen", so dass es SEHR hilft Freunde zu haben die gut sind und sich auch schon umgehört haben (dann allerdings auch nicht verrückt machen lassen).
    --------------
    @der87: Müdigkeit kann natürlich viele Ursachen haben. Da muss man dann einige Sachen ausschließen um zu finden was es wirklich ist (kein quick fix). Kannst du das ganze mal konkretisieren analog zu dem was ich geschrieben habe?
    - wieviele Klausuren bisher
    - ggf. welche Noten in Übungsklausuren
    - schildere mal DEINE "Juraphilosophie"... wie "studierst du Jura"? Was denkst du, worauf kommt es an?
    - hast du ein Konzept bzgl. des Stoffes? Es kann unglaublich demotivieren wenn man so herumliest jeden Tag... man macht 4 Seiten hier, 4 Seiten da, kommt nie weiter, da würde ich auch Burnout kriegen.

    Wenn ich nur deinen Beitrag lese, wäre mein erstes Gefühl dass du kein richtiges Konzept für die Vorbereitung hast, deswegen kein "Land siehst" und dich deswegen nicht motivieren kannst. Wenn das stimmt (muss aber nicht, ist ja nur geraten) würde ich dir dringend empfehlen dich mit den Lernsachen sofort und intensiv zu beschäftigen (nicht Wochenlang, sondern mittelkurz und hart und dann auch zu einem Fazit kommen, sonst verdödelt das genauso wie die Jurasachen inhaltlich). Wie schon gesagt würde ich mir einen Lernstoff suchen wo ich KLAR sage dass ich NUR das wirklich beherrschen will (nicht das Gefühl, alles wissen zu müssen - das geht nicht, Jura ist eine Geisteswissenschaft... das könnte man 500 Jahre studieren), zB "alle Hemmer-Skripten". Dann solltest du überprüfen ob du klausurbezogen genug lernst, bei den meisten ein klares NEIN. Dann setz dir einen Rahmen - zB JEDEN Tag 2 Klausuren skizzieren/per LS auslösen und dann Lösung durcharbeiten (Klausurenquellen gibt es diverse, zB gibt es diese Hefte von Hemmer etc., vielleicht hat das eure Bib), daneben sollte aber GRUNDMOTIVATION sein:
    Du gehst möglichst oft die Woche zu Präsenzklausurenkursen (Hemmer, Uni, Beck, Alpmann - relativ egal). Wenn du es dir finanziell leisten kannst da reinzupowern wäre das ein großer Vorteil, sonst gibt es Alternativen. Wenn du wenig Stoffkonzept hast, wird dir da erst mal gehörig in die Fresse geschlagen (ständig 3-5 Punkte). Dann einfach probieren, sich mit der oben genannten Skripttaktik + Handwerkszeug da rauszuarbeiten. Dann läuft auch das Examen.

    -----------
    letzter Edit:
    Es wird dir nicht helfen, aber das EIGENTLICHE Problem bist wahrscheinlich nicht du, das ist das dämliche Studium. Jura ist einfach unfair. Sehr hoher Druck, niemand sagt einem was überhaupt erwartet wird, die meisten kommen frisch von der Schule und haben nicht richtig lernen gelernt. mE muss sich das juristische Ausbildungssystem dringend ändern, insbesondere müsste es an der Uni dringend grosse Mengen von Coachings, AGs etc. zu Lerntechnik geben, Mentoren aus höheren Jahrgängen etc.

    So wie es jetzt ist macht man Generationen von Juristen psychisch kaputt.
    Geändert von repters (13.08.2012 um 17:07 Uhr)

  7. #37
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Jura Studium mit ADS

    1. Übungsklausuren auf Examensniveau habe ich erst 4 Stück geschrieben von 2-7P war alles dabei.
    2. Lernen tue ich mit den Kurmaterialien von Alpmann und will auch eigentlich nur diese für die Examensvorbereitung nehmen.
    Umfang also genau definiert, überschaubar und klausurbezogen.

    4. Ich versuche mit den Matierialien zu arbeiten, indem ich sie lese und aufschreibe.

    5. Urspüngliches Konzept war eine 5-Tage Woche. Ursprüngliches Lese-/Lernumfang 20 Seiten am Tag.
    Rechnerische Lerndauer wären dann ca. 7-8 Monate gewesen.

    6. Versuche an meinem Schreibtisch zu arbeiten, Handy aus, PC in einem anderen Zimmer ebenfalls aus.


    Nun versuche ich mal die Situation in Detail zu beschreiben:

    Ich selber habe dein Eindruck, dass ich mir alles zurechtgelegt habe, um mich optimal vorzubereiten. Habe ja alle Materilien, einen groben, aber
    überschaubaren Arbeitsplan. Ich muss jedoch gestehen, dass ich bevor ich auf ADS diagnostiziert wurde, ein ganzes Jahr nichts gemacht habe. Im Studium, wie
    auch in der Schule oder auch sonst wo war ich jetzt nie der große Zuhörer, weshalb mir beim Zuhören immer langweilig wurde und ich einschlief.
    Insofern war die Idee Zuhause zu lernen eigentlich die bessere, weil es dort ruhig ist und mich auch nichts ablenkt.

    Was ich natürlich ebenfalls immer im Hinterkopf habe ich natürlich die große Hürde das Studium überhaupt zu meistern, was natürlich eine
    Hemmschwelle sein könnte.

    Setzte ich mich nun hin und sage mir heute versuche ich etwas zu lesen, dann wird mir relativ schnell langweilig dabei, selbst, wenn ich mir
    sage: "Das ist jetzt aber so, da muss man durch". Die Müdigkeit meist soweit, dass ich mich lieber schlafen lege. Manchmal entwickelt sich auch
    nur eine leichte Müdigkeit, dafür aber stärkeres Desinteresse oder so eine Art Hemmung und ich mache dann irgendwas anderes in
    der Hoffnung mich danach wieder an die Materialien setzen zu können, was jedoch im Ergebnis auch nicht weiter führt.


    Wenn es noch weitere Detailfragen gibt, immer her damit! Schon mal vielen lieben Dank!
    Geändert von der87 (13.08.2012 um 17:40 Uhr)

  8. #38
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Jura Studium mit ADS

    OK, dann scheint es ja nicht an Klausurbezogenheit/Stoffbegrenzung zu mangeln.

    Wenn ich dich richtig verstehe, liegen deine Probleme 100% im juraunspezifischen Bereich - dh quasi "allgemeine Lerntipps". Vielleicht zu wenig positiver konkreter Druck?

    Wahrscheinlich hast du das schon mal gehört, aber folgende Sachen würde ich erst mal versuchen (habe ich oben teilweise schon geschrieben):
    - Such dir einen EXTERNEN Arbeitsplatz, zB Uni, es geht aber zB sogar ab und zu Cafe (hat Vor- und Nachteile)
    - Wenn du morgens nicht gut "loskommst" geistig, mach dir die Regel dass du ALLE Orgasachen auf abends verschiebst, morgens dir nur das Ziel setzt möglichst schnell (30m) aus dem Haus zu kommen und dich ranzusetzen (um Momentum aufzubauen)
    - Wenn du dich im Skript nur langsam durcharbeitest, kann es auch sinnvoll sein mal mehr vom groben ins feine zu lernen; zuerst in 5 Stunden einfach mal nur die Stuktur des Skripts lernen (Struktur anhand der Überschriften überlegen, dann locker durcharbeiten und sich eher die Grundrisse merken)
    - Kaffee? Musik die dich putscht? Versuch mal physisch auf und ab zu laufen und Druck aufzubauen, dich zu motivieren, etwas Aggression, dich in den Kram reinzusteigern.

    Aus meiner Sicht die beiden Sachen die für dich am besten sein könnten:
    - du sagst "Ich versuche mit den Matierialien zu arbeiten, indem ich sie lese und aufschreibe". Was heißt das? Ich habe mir bei Word in Stichpunkten echte eigene Zusammenfassungen geschrieben - das hat mir SEHR gehofen mich auf den Stoff wirklich zu konzentrieren/ihn zu erarbeiten. Man kann auch später besser wiederholen, weil man natürlich beim zusammenfassen teilweise STARK kürzen kann wenn man schon Examensüberblick hat. Du MUSST natürlich keine eigenen ZUsammenfassungen schreiben - viele machen es auch ohne - aber wenn du wirklich HAARGENAU das hinschreibst was du liest scheint mir das eine - entschuldigung - ziemlich blöde Methode zu sein. Man soll den Stoff doch möglichst intensiv selber geistig strukturieren, bearbeiten, durchdenken.
    - Hast du das mit den externen Klausuernkursen gelesen? Ist das für dich finanziell eine Option? Denn es scheint mir GENAU das zu sein was du eigentlich brauchst - wenn das Rep bei dir auch nur ansatzweise so ist wie bei mir, kriegst du extreme Klatschen und ziemlich Panik. und das putscht dann beim Stofflernen und gibt einem ein gesundes Gefühl für den Paretoeffekt/Klausurbezogenheit (ja, ich weiß, ist irgendwie mein Fetisch, lol). Rep muss man nur eben auch durchhalten. Die meisten knicken ein und gehen nach den ersten Wochen nicht mehr hin weil sie Angst haben.

  9. #39
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 96

    AW: Jura Studium mit ADS

    Hmmm....mir scheint das alles viel zu starr und kompliziert, um erst mal wieder rein zu kommen.

    Ich würde mich erst mal auf einige wenige Dinge konzentrieren:

    Morgens raus an den externen Arbeitsplatz. Da muss man auch nicht erst alles schön bereit legen und so...

    Zügig ran an ans Script . Lernumfang inhaltlich definieren.....nicht nach Seitenzahl.

    Klausuren schreiben ( 2 pro Woche mind.)

    Gibt es ein ganz besonders Hassfach? Das dann nur auf absoluter Sparflamme bedienen......aber trotzdem Klausuren darin schreiben.
    ( bei mir war das Strafrecht ...gähn)

    Was ich nicht machen würde: Hochrechnungen betreiben, wie lange du auf diese oder jene Weise noch brauchst.

    Eher in die Richtung denken: ich will diesen blöden Abschluss haben , egal mit welcher Note.


    Wenn du immer so müde wirst, dass du gar nicht weiter machen kannst, und dich sogar hinlegen musst, würde ich die Ursache mal wo anders als bei Jura suchen.

    Ich hab die NJW auch immer als Schlafmittel Nr. 1 empfunden,sie abends im Bett zu lesen ging gar nicht....
    Auch der andere Kram ist nur bedingt aufregend.

    Aber wenn du erst mal in einem Thema bist, kann es doch schon ganz interessant werden.

    Kleine Schritte , nicht den großen Plan!

    Viel Erfolg

    Bassai Dai

    @repters: deine Tips finde ich auch Klasse. Ja, schreib mal was, es gibt viel zu viele, die an diesem bekloppten Studium scheitern, und das sind oft die " guten"
    Geändert von Bassai Dai (14.08.2012 um 08:28 Uhr) Grund: Tipfehler

  10. #40
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Jura Studium mit ADS

    @Bassai Dai: Was du sagst ist auch vernünftig.

    Ohne gemein sein zu wollen (ich mache momentan ständig Rechtschreibfehler) möchte ich aber am Rande anmerken, dass dein Edit wegen Tippfehlern einen Tippfehler hat ;_) (ich fand´s einfach lustig, deswegen musste ich das jetzt schreiben).

Seite 4 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. help...anyone? (studium...)
    Von cassiusclay im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.10.2011, 13:26
  2. BA Studium über 30?
    Von Snörre im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.07.2011, 02:58
  3. ads und studium
    Von leona im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 9.03.2011, 15:01
  4. Studium - Beurlaubung?
    Von Lemmy im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 00:02
  5. Behindertenausweis und Studium
    Von MoC im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.07.2010, 18:45

Stichworte

Thema: Jura Studium mit ADS im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum