Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema Habt ihr euren Beruf schon gefunden.... bzw. wie kann ich den richtigen finden?? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 137

    Habt ihr euren Beruf schon gefunden.... bzw. wie kann ich den richtigen finden??

    Hallo liebe Mit-ADS´ler.

    Ich bin auf der Suche nach dem für mich am bestmöglichst geeigneten Job.
    Nach einigen Irrungen und Wirrungen in meinem Berufsleben

    (Hab Friseurin gelernt, danach Fabrik, dann Versand in einer Bekleidungsfirma (die Kolleginnen
    waren da leider ganz schön verbiestert), da dann einen Wechsel innerhalb der Firma in den Verkauf,
    dann 5 Jahre Erziehungsurlaub (2 Kinder), dann Arbeiten in einer Buchhandlung, dann Firmenwechsel
    und arbeiten im Büro, nach der Auslagerung der Firma ins Ausland laaaaaaaaange Arbeitslos (wobei ich
    aber in der Zeit immer auf 400 €-Basis gearbeitet habe), dann, last but not least, arbeiten im Baumarkt an
    der Kasse. Und auch hier ist schon wieder ein Ende abzusehen)

    bin ich immer noch auf der Suche nach DEM Job der mich zumindest annähernd zufrieden stellt
    und ich vielleicht auch noch so viel verdienen kann um gut zu leben. Vielleicht ist
    hier ja sogar noch eine Steigerung möglich???
    Auf was muss ich achten? Was war für euch hilfreich??? Was war für euch wichtig???


    Bin dankbar für jede Information.

    Lg
    Savannah377

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 457

    AW: Habt ihr euren Beruf schon gefunden.... bzw. wie kann ich den richtigen find

    Savannah377 schreibt:
    bin ich immer noch auf der Suche nach DEM Job der mich zumindest annähernd zufrieden stellt
    und ich vielleicht auch noch so viel verdienen kann um gut zu leben.
    Das ist ein verständlicher und oft gehegter Wunsch.

    Ich sage es unverblümt: in Deinem Alter wird es Dir ein beruflicher Neuanfang nicht leicht fallen. Mit 41 bist Du auf dem Arbeitsmarkt schlicht alt. Ich spreche da aus Erfahrung. Nach 40 musste ich mich zweimal um einen neuen Arbeitsplatz bemühen. Mit 41 ging es schnell über Vitamin B. Mit 44 ging es aber überhaupt nicht mehr leicht. Das obwohl ich eine lange, fundierte Berufserfahrung und einen ganzen Koffer an Know-How vorweisen konnte. Oder gerade deswegen. Schließlich hatte ich wieder Arbeit, muss dafür aber mindestens zwei Stunden täglich pendeln - kostet Zeit, kostet Geld (Sprit, Verschleiß am Auto), kostet seelische Ruhe.

    Ich will Dir Deine Illusionen nicht ruinieren, aber sei realistisch. Es ist ja nichts unmöglich, doch leicht wird es sicher nicht sein. Du hast auch keine besonderen Qualifikationen, die Dir eine Alleinstellung verschaffen würden (haben auch die wenigsten Leute). Ein Coach könnte Dir einen guten Rat geben, zeigen, was möglich ist und was nicht.

    Du schreibst, dass Dein Arbeitsplatz "wackelt". Wenn das so ist, kannst Du Dich schon mal vorsorglich beim Arbeitsamt melden und erzählen, was los ist. Ich hatte damals sehr gute Erfahrungen mit dem Laden, beanspruche sie einfach, dafür sind die da. Einen guten Job bekommst Du von der "Agentur" sicherlich nicht, dafür aber Fortbildungs- oder Umschulungsmöglichkeit. Dich in so einer Situation zu beraten ist der Job der gesetzlichen Arbeitslosenversicherung. Es gibt jede Menge Möglichkeiten - man muss nur danach fragen, von alleine bieten "die" einem nur selten was Vernünftiges.

    Zusätzlich wäre der Weg zu irgend einer "Lebens"-Beratungsstelle sinnvoll, oft betreibt die Diakonie, Caritas usw. so etwas. Vielleicht einfach über die Telefonseelsorge probieren - die Helfer dort kennen diese Lage, schießlich bist Du nicht der erste Mensch mit einem solchen Wunsch.

    Last but not least: wenn Du als Angestellte keine Perspektive findest, bleibt noch die Selbstständigkeit. Hast Du Hobbies, die Du zum Beruf machen kannst? Bei dem Schritt in die unabhängige Beschäftigung ist aber entweder ein Finanzpolster wichtig oder eine Familie, die einem bei Bedarf (falls es mal schief geht) unter die Arme greift. Außerdem ist dieser Weg auch kein leichter.

    Ich wünsche Dir viel Glück (das wirst Du brauchen!) und Erfolg!

Ähnliche Themen

  1. Habt ihr ein (noch) gutes Verhältnis zu Euren Eltern?
    Von Chaoslady im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 157
    Letzter Beitrag: 17.10.2015, 02:00
  2. Wie kann ich den richtigen Umgang mit Menschen erlernen?
    Von WeißeRose im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 31.10.2012, 21:03
  3. Probleme die richtigen Fachärzte zu finden Abzocke ?
    Von Tom81 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 1.07.2011, 00:40
  4. Wie habt ihr euren Beruf/Weg gefunden?
    Von Volucris im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 5.10.2010, 21:30

Stichworte

Thema: Habt ihr euren Beruf schon gefunden.... bzw. wie kann ich den richtigen finden?? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum