Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 22

Diskutiere im Thema Peinliche Situation am Arbeitsplatz - was soll ich tun? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Peinliche Situation am Arbeitsplatz - was soll ich tuhen?

    Hallo Mulla,

    soviel ich weiss, hattest du schon vor einiger Zeit bedenken und Angst wegen deiner Ausbildung.

    Ich frage dich nun ganz ehrlich, bist du sicher, dass du der Arbeit gewappnet bist.

    Also ich frage mich, ob es wirklich der richtige Beruf für dich ist.

    Ein ADS bringt eine Reihe von Schwierigkeiten mit sich.
    Gerade der Pflegeberuf ist nicht das Ideale für jemanden mit unserer Problematik.

    Denk einmal, du musst diesen Beruf noch lange ausüben. Stehst immer im Schussfeld.

    Vielleicht wäre es gut, du überdenkst die Situation noch einmal.

    Du hast ja noch nicht wirklich viel in diese Ausbildung investiert.
    Also, kannst du noch zurück ohne zu viel zu verlieren.

    Ueberdenk das ganze nochmals. Die Belastungen im Pflegeberuf werden nicht weniger.

    LG Nicci
    Geändert von Nicci (21.11.2011 um 21:12 Uhr)

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Peinliche Situation am Arbeitsplatz - was soll ich tuhen?

    Nicci schreibt:
    Hallo Mulla,

    soviel ich weiss, hattest du schon vor einiger Zeit bedenken und Angst wegen deiner Ausbildung.

    Ich frage dich nun ganz ehrlich, bist du sicher, dass du der Arbeit gewappnet bist.

    Also ich frage mich, ob es wirklich der richtige Beruf für dich ist.

    Ein ADS bringt eine Reihe von Schwierigkeiten mit sich.
    Gerade der Pflegeberuf ist nicht das Ideale für jemanden mit unserer Problematik.

    Denk einmal, du musst diesen Beruf noch lange ausüben. Stehst immer im Schussfeld.

    Vielleicht wäre es gut, du überdenkst die Situation noch einmal.

    Du hast ja noch nicht wirklich viel in diese Ausbildung investiert.f
    Also, kannst du noch zurück ohne zu viel zu verlieren.

    Ueberdenk das ganze nochmals. Die Belastungen im Pflegeberuf werden nicht weniger.

    LG Nicci
    Immoment denk ich auch darüber nach alles hinzuschmeissen doch was wäre dann?
    Mein großes Interesse gilt der Psychologie und der Psychiatrischen Medizin und in diesen Fächern stehe ich auch in der Schule auf 1.
    Sonst würde ich wahrscheinlich mit der Ausbildung aufhören und wieder zum Cannabis greifen wie vorher weil ich einfach so perspektivlos bin...
    Ausserdem loben mich die Mitarbeiter immer wieder und sagen dass ich sehr talentiert bin für den Beruf doch ich bin wahrscheinlich aufgrund meines ADHS auch sehr schnell ausgebrannt und verlier die Geduld wie neulich...
    Ich bin jetz ersteinmal bis Donnerstag krankgeschrieben und dann geh ich in eine Station in meinem Stammkrankenhaus(Psychiatrie) doch dort hab ich mich bereits schon mit der Stellvertretenden Stationsschwester angelegt....
    Das übel nimmt seinen lauf :-)

  3. #13
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Peinliche Situation am Arbeitsplatz - was soll ich tuhen?

    Hallo Mulla,

    eine Therapeutin damals bei mir in der Klinik sagte, dass sie die Therapeuten alle gewisse Zeit eine Art Krisenintervention bekommen. Wo bewusst über Dinge gesprochen wird, die belasten, damit es raus kann..

    Du wirst allein gelassen und es ist für einen so jungen Menschen mehr als nur nachvollziehbar, dass man das nicht einfachh gebacken bekommt. Das zeigt einfach, dass Du ein Mensch bist, dass Du fühlst, egal wie sich die Gefühle gezeigt haben.
    Und es wäre eine Schande, wenn man Dir daraus nen Strick drehen würde. Im Prinzip könntest Du Dir da über die Berufsschule vielleicht nen Rat holen. Als Azubi musst Du sachte ran geführt werden, gerade was das Thema Tod betrifft. Wenngleich es zu Deinem Beruf dazu gehören wird. Aber am Anfang gleich Onkologie und so viele Tote und eine verständnislose Ausbilderin - das geht nicht gut. Zeigt aber, wie abgebrüht die Frau ist. Vielleicht aus Selbstschutz, dass sie das in keinster Weise an sich ran kommen lässt. Weder auf Patienten bezogen, noch auf Azubis.

    Und deswegen Dich abzumahnen, raus zu werfen wäre falsch. Schmeiß es nicht hin!!! Du kannst immer noch wenn Du den Abschluss hast, ausschließlich in der Psychiatrie arbeiten. Auch mit Nervenzusammenbruch. Glaub mir. Meine Freundin arbeitet selbst in der geschlossenen Psychiatrie. Sie wurde trotz Suizidversuch nicht raus geschmissen.. Auch wenn es böse aussah, aber man war sich dem Wert ihrer Arbeit, ihrem Wesen und dem Umgang mit den Patienten bewusst. Sie bekam die Chance und hat sie genutzt.
    Lass Dir das Positive vor Augen kommen. Du wirst an Deiner Aufgabe wachsen, auch wenn der Weg zu Deinem Ziel nicht immer leicht sein wird!!!

    Ich drück Dir die Daumen!!!

    LG Schnubbel

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Peinliche Situation am Arbeitsplatz - was soll ich tuhen?

    Hallo Mulla,

    das tönt erst mal besser.

    Super, dass du die Station wechseln kannst .


    Wünsche dir für den Start am neuen Arbeitsort alles Gute.

    Sag mal, kann es sein, dass du die Arbeit zu gut machst und sich dann zu Hause alles entlädt?

    LG Nicci
    Geändert von Nicci (21.11.2011 um 22:22 Uhr)

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Peinliche Situation am Arbeitsplatz - was soll ich tuhen?

    Nicci schreibt:
    Hallo Mulla,

    das tönt erst mal besser.

    Super, dass du die Station wechseln kannst .


    Wünsche dir für den Start am neuen Arbeitsort alles Gute.

    Sag mal, kann es sein, dass du die Arbeit zu gut machst und sich dann zu Hause alles entlädt?

    LG Nicci
    Da hast du recht ich gebe immer 100% oder 0% und wenn ich 100% gebe bin ich schnell mal ausgebrannt....
    Aber cih schaffe es leider nie einen Mittelweg zu finden :-(

  6. #16
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Peinliche Situation am Arbeitsplatz - was soll ich tun?

    Hallo Mulla,

    Da hast du recht ich gebe immer 100% oder 0% und wenn ich 100% gebe bin ich schnell mal ausgebrannt....
    Weisst du, das kenne ich von jemandem sehr sehr gut, und dieser jemand heisst ich . Das wird mir nämlich auch immer wieder zum Verhängnis.

    Weisst du, was mir noch in den Sinn gekommen ist.
    Kann es sein, dass du deinen Agressionsschub im Rebound hattest?
    Denn dann könntest du nämlich nichts und nimmer dafür, dass du so überreagiert hast.
    Vielleicht könntest du dann mit deinem Arzt zusammen besprechen, wie du den Rebound besser abfedern könntest.

    Hattest du das Gespräch schon? Wie ist es verlaufen?

    LG Nicci

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Peinliche Situation am Arbeitsplatz - was soll ich tun?

    Nicci schreibt:
    Hallo Mulla,


    Weisst du, das kenne ich von jemandem sehr sehr gut, und dieser jemand heisst ich . Das wird mir nämlich auch immer wieder zum Verhängnis.

    Weisst du, was mir noch in den Sinn gekommen ist.
    Kann es sein, dass du deinen Agressionsschub im Rebound hattest?
    Denn dann könntest du nämlich nichts und nimmer dafür, dass du so überreagiert hast.
    Vielleicht könntest du dann mit deinem Arzt zusammen besprechen, wie du den Rebound besser abfedern könntest.

    Hattest du das Gespräch schon? Wie ist es verlaufen?

    LG Nicci
    Was ist ein Rebound?
    Ich reagiere öfters über und raste aus...
    Jetz wo ich etwas älter bin ist es weitaus weniger als früher aber wenn mir sachen zu viel werden passiert mir sowas mal....
    Ja ich hatte ein Gespräch ich kriege jetz eine Supervision von der Berufsgenossenschaft und der Onkologieeinsatz wurde jetz für Unterkursschüler(Krankenpfleg eschüler im ersten Lehrjahr) raus genommen.
    Das einzige was mich stört sind jetz mitschüler die auf der Onkologie mal ausgeholfen haben die mich jetz nerven und sagen, dass ich für den Beruf nicht geeignet wäre weil ich zu Sensibel bin und das mit meiner "psychischen Erkrankung" ( damit meinen die mein ADHS) eh nicht in die Krankenpflege, vor allem die Psychiatrische, gehöre.
    Ich könnte mal wieder um mich schlagen und an die Decke gehen! *grrr*

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Peinliche Situation am Arbeitsplatz - was soll ich tun?

    Ich bin übrigens jetz für 2 Wochen noch zum Glück krankgeschrieben.

  9. #19
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Peinliche Situation am Arbeitsplatz - was soll ich tun?

    Hallo Mulla,

    den Rebound im Zusammenhang mit MPH erlebe ich so: wenn die Wirkung des Medikaments MPH plötzlich und unverhofft aufhört und dann die Symptome, die man ohne Medi hätte, im Quadrat zurückschiessen.
    Bei unret. MPH dauert ein Rebound ungefähr dreissig Minuten, bei ret. MPH wie zB. Concerta, können nach meiner Erfahrung auch mehrere, dafür kleine Rebounds hintereinander auftreten.

    Ich glaube, du nimmst MPH? Bitte korriegier mich, wenn ich es falsch in Erinnerung haben sollte.

    ich kriege jetzt eine Supervision von der Berufsgenossenschaft
    Das finde ich super!
    Ich weiss nicht, mit hilft es oft, mir in Brenzligen Situationen vorzustellen, dass ich einen Schritt zurückgehe und die Situation mal aus Distanz betrachte.
    Das hilft mir, wenn ich Gefahr laufe, dass meine Emotionen durchzubennen drohen.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass dich die Mitschüler deswegen Hänseln.
    Haben die denn davon Wind bekommen?
    Wie ist es denn, steht die Schulleitung hinter dir? Das wär/ist doch das Wichtigste.
    Vielleicht könnt ihr mal im Klassenverbad darüber reden, denn es ist wohl gut, wenn die Situation geklärt wird.
    Es wäre schade, wenn du durch diese Situation zum Aussenseiter wirst, denn dann hättest du einen Zweifrontenkrieg, die Arbeit plus die Mitschüler.
    Und diese Zerreissprobe würdest du wohl kaum schaffen.

    Also, ich drück dir ganz fest die Daumen!

    LG Nicci

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Peinliche Situation am Arbeitsplatz - was soll ich tun?

    Nicci schreibt:
    Hallo Mulla,

    den Rebound im Zusammenhang mit MPH erlebe ich so: wenn die Wirkung des Medikaments MPH plötzlich und unverhofft aufhört und dann die Symptome, die man ohne Medi hätte, im Quadrat zurückschiessen.
    Bei unret. MPH dauert ein Rebound ungefähr dreissig Minuten, bei ret. MPH wie zB. Concerta, können nach meiner Erfahrung auch mehrere, dafür kleine Rebounds hintereinander auftreten.

    Ich glaube, du nimmst MPH? Bitte korriegier mich, wenn ich es falsch in Erinnerung haben sollte.


    Das finde ich super!
    Ich weiss nicht, mit hilft es oft, mir in Brenzligen Situationen vorzustellen, dass ich einen Schritt zurückgehe und die Situation mal aus Distanz betrachte.
    Das hilft mir, wenn ich Gefahr laufe, dass meine Emotionen durchzubennen drohen.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass dich die Mitschüler deswegen Hänseln.
    Haben die denn davon Wind bekommen?
    Wie ist es denn, steht die Schulleitung hinter dir? Das wär/ist doch das Wichtigste.
    Vielleicht könnt ihr mal im Klassenverbad darüber reden, denn es ist wohl gut, wenn die Situation geklärt wird.
    Es wäre schade, wenn du durch diese Situation zum Aussenseiter wirst, denn dann hättest du einen Zweifrontenkrieg, die Arbeit plus die Mitschüler.
    Und diese Zerreissprobe würdest du wohl kaum schaffen.

    Also, ich drück dir ganz fest die Daumen!

    LG Nicci
    Nee ich nehme kein Ritalin mehr weil mir davon schlecht wurde und ich Schwindel bekam.
    Ich habs mit Amfetaminsaft probiert doch davon merke ich nichts deswegen nehm ich nichts zur zeit.
    Die Mitschüler waren auf anderen Stationen im gleichen Haus eingesetzt und mussten auf meiner Station aushelfen und dann hat das Pflegepersonal davon erzählt.
    Am Montag in einer Woche beginnt die Schule wieder mal schauen ob darüber geredet wird oder nicht.

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wiedereinstieg, aber wie in der jetzigen Situation??
    Von sunnyred im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2011, 21:20
  2. Witze über ADHS am Arbeitsplatz
    Von Juliette im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 3.09.2011, 20:22
  3. "Zwischenmenschliche Probleme" am Arbeitsplatz
    Von freshnut im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 15:07
  4. Schnellschussdiagnose? Was soll ich tun?
    Von Jumper im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 17:03

Stichworte

Thema: Peinliche Situation am Arbeitsplatz - was soll ich tun? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum