Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Was stimmt mit mir nicht? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 2

    Was stimmt mit mir nicht?

    Hallo Leute,
    ich weiß garnicht wie ich am besten anfangen soll, darum leg ich einfach mal los.

    Vor etwas mehr als 2 jahren fing mein Leidensweg langam aber stetig an. Zu diesem Zeitpunkt befand ich mich noch in der Ausbildung zum Mechatroniker und ich kam ins 3. Lehrjahr. Bereits beide Lehrjahre zuvor hatte ich immer zu kämpfen und konnte leider oft die einfachsten Dinge nicht ordnungsgemäß abliefern, so dass ich nach und nach mich selbst immer mehr ins Abseits drängte und oft von Kollegen dies auf mehr oder weniger rücksichtsvolle Art zu spüren bekam. Nungut, die Anforderungen stiegen, mein Interesse schrumpfte nach und nach. Das große Problem der Unsicherheit wuchs immer mehr, und ich merkte wie ich langsam den Boden unter den Füßen verliere. Um wenigstens ab und zu von diesen Dingen abstand zu gewinnen fing ich an des öfteren Gras zu rauchen. Die bleierne Schwere tat zu diesem Zeitpunkt verdammt gut. Einfach mal abschalten können, ohne Gedanken daran zu verschwenden wie absurd die vielen Kleinigkeiten sind die mir immer wieder passieren. Ich war nie ein wirklich selbstbewusster Mensch, irgendwie hab ich mich immer total eingeengt gefühlt, ohne Raum zum atmen zu haben. Selbst in Pausen, in denen man ja wirklich nicht bedrängt wird, konnte ich nur sehr schlecht mit den anderen zusammen sitzen, weil es mich innerlich einfach so schüttelte. Ich mochte das nicht. Lieber alleine was arbeiten ohne einen Kollegen. Hauptsache seine Ruhe haben.

    Der innerliche Abgrund in mir riss immer mehr auf, ich merkte langsam, dass Ich es bin der hier irgendwie fehl am Platz ist. Meine Schwäche mit anderen in Kontakt zu kommen habe ich so gut wie möglich verdrängt und so machte ich einfach weiter, rauchte mehr und intensiver um irgendwie einen Ausgleich zu haben. Als es dann zum Schlussspurt ging und die letzten Monate meiner Ausbildung anbrachen, merkte ich auf einmal was von mir abverlangt werden würde. Ich stellte nun meinen fast 1 Jahr anhaltenden Konsum ein um mich voll auf die Abschlussprüfung zu fokusieren. Geplagt von starken Schlafstörungen und dem Gefühl irgendwie versagen zu werden, geriet ich ein tiefes Loch. Ich raffte mich auf um weiter zu machen, aber der Schlafentzug hatte mich so fest im Griff, dass ich irgendwann einfach nur noch liegen blieb und die abenteurlichsten Geschichten im Betrieb erfand, warum ich schon wieder so lange Zeit krank geschrieben war. Wie das so ist kam irgendwann alles raus und mein Ausbilder tauchte bei mir zu Hause auf und wollte wissen was den los sei. Ich erzählte ihm von den Schlafstörrungen und stieß verwunderlicherweise auf Verständniss. Er bot mir im kleinen Kreis, zusammen mit dem Betriebsrat an, trotzdem weiter zu machen. Nach langen hin und her ging ich den schweren Weg zurück in meinen Betrieb und erdultete das ganze Getuschel über meine Person sowie die Blicke der Kollegen. Ich kniff die Arschbacken zusammen und legte eine gute schriftliche und praktische Prüfung ab. Ich war froh als diese graue Zeit zu Ende war und ich gelassen meinen Zivildienst beginnen konnte.

    Der Zivildienst verlief sehr harmonisch, und zu meiner Überraschung auch sehr therapierend ab für mich. Ich bekochte rund 6-7 Leute täglich und war froh wieder eine Tätigkeit auszuüben die auf positive Resonanz stößt. Ich rauchte nun auch wieder regelmäßiger Gras und war froh, dass ich das alles was zuvor geschehen war so gut verkraftete. Als sich auch dieser Lebensabschnitt zu Ende ging, enschtloss ich mir neue Ziele zu setzten und irgendwie persönlich und beruflich weiter zu kommen. Ich fasste den Entschluss Haupt oder Realschullehrer zu werden und alles zu machen um dahin zu kommen. Hier stehe ich jetzt.

    Ich wohne zum ersten mal allein, in einer Stadt in der ich eigentlich niemand kenne und möchte hier alles geben was ich kann. Ich bekomme Bafög, und das verhältnismäßig viel und habe eine gute WG gefunden mit einem fast schon liebenswürdigen Vermieter der mir viel hilft und entgegen kommt wo immer es geht. Die ersten Schulwochen verliefen sehr gut, komischerweise hat man von mir immer eine sehr postive Meinung, wie das bei mir immer so ist. Ich glaube ich kann mich einfach viel besser verkaufen als wie ich wirklich bin. Ich komme zur Zeit wieder an einen Punkt an dem ich wieder merke ich komme nicht mehr zur Ruhe. Ich habe wieder Schlafprobleme und von der Konzentration möchte ich garnicht anfangen. Irgendwie habe ich Angst, dass ich mit diesem ganzen Thema einfach noch nicht durch bin. Ich kann seit wenigen Tagen kaum etwas lernen. Ich fange wieder an alles schwarz weiß zu sehen und stehe wieder total neben der Spur. Mit dem Gras habe ich seit 2 Monaten nichts mehr am Hut. und befürchte irgendwie das ADS auf mich zutreffen könnte, da ich mich auch immer sehr schnell überlastet fühle auch wenn es rein rational garnichts gibt, dass mir Stress macht. Ich weiß irgendwie nicht weiter und mein Kopf kämpft ständig gegen mich.

    Ich verliere mich einfach im Detail und stelle dann fest wie sinnlos das ist. Was meint ihr was ich tun sollte?

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 160

    AW: Was stimmt mit mir nicht?

    Lieber redchili88,

    eins jedenfalls steht fest: Hier bist Du am richtigen Platz. Dein Umfeld nimmt Dich ganz offensichtlich als einen netten Kerl wahr, und ich finde das was Du erzählst macht mir auch den Eindruck, dass Du genau das bist, ein netter Kerl, der mit Feingefühl die Dinge in seinem Leben sieht.

    So passt alles was Du beschreibst sehr gut zum ADS, und befürchten brauchst Du eine eventuelle positive Diagnose nicht. Ehrlich gesagt: Es zu wissen dass es ADS ist bzw. nicht ist hat es mir schlagartig leichter gemacht, mein Leben zu verstehen und es anders anzupacken.

    Zu den Schlafstörungen: Hier eine wie ich finde geniale Weppage zum Thema

    www.schlafgestoert.de: Informationen zum Thema Schlafstörungen/Schlafmedizin

    Dort haben mir vor allem die Regeln zur Schlafhygiene extrem gut geholfen. Also falls Du das noch nicht kennst, vielleicht hilft es Dir auch.

    Ansonsten probier einen von den vielen ADHS-Selbsttests im Internet, kannst Du einfach googlen.

    Wenn dort das Ergebnis positiv ist, such Dir einen auf ADHS bei Erwachsenen spezialisierten Arzt zur medizinischen Diagnose. Sollte die auch positiv sein was mich wirklich nicht überraschen würde:

    Herzlich Willkommen im Club!

    Glaub mir, eigentlich sind wir ADSler ein toller Verein, auch wenn die Randerscheinung oft sehr unerfreulich sein können. Das was Du beschreibst sind ziemlich genau derartige Randerscheinungen, einschließlich Graskonsum und Schlafstörungen und lieber allein arbeiten und ... und... und... und vor allem alles in Kombination.

    Toitoitoi lieber redchili88!

    Hirnjogger
    Geändert von Hirnjogger ( 4.10.2011 um 18:59 Uhr)

  3. #3
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Was stimmt mit mir nicht?

    Hallo und Willkommen.
    Ich habe deine Geschichte durchgelesen und kann mir vorstellen,
    wie schwer du zu kämpfen hattest und noch haben wirst.
    Kümmere dich um dein Wohlbefinden (und deine Zukunft), in dem du bald Möglichst!
    einen Spezialisten aufsuchst, der dir helfen kann.
    Schieb das nicht auf.
    Wenn einer so heftig seinen Weg verfolgt und mit Mühe und Not ans Ziel kommt,
    der brennt eines Tages unweigerlich aus.
    Ich weiß, wovon ich spreche.
    Und ich weiß, wo das hinführt, wenn man keine Hilfe bekommt.

    Willkommen hier, bei den Chaoten.

    LG --hirnbeiß--

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Was stimmt mit mir nicht?

    Danke für die aufmunternen Worte euch beiden.

    Ich habe bereits 2 Selbsttests gemacht und raus kam bei beiden, dass ich wohl sehr stark zu ADS tendiere. Ich werde wohl um einen Fachmann kaum herum kommen. Das Schlafmittel, welches mir mein Hausarzt gegeben hat wird hoffentlich wieder normalität in meinen Alltag herein bringen und mich wieder Kraft in der Nacht schöpfen lassen.

    Irgendwie weiß ich nicht weiter, meine Eltern will ich damit auch nicht belasten, da ich nicht will, dass sie sich Sorgen machen. Andererseits können sie mir auch nicht direkt helfen, das kann ich nur selber. Erst heute rufte mein Vater an und fragte wie es mir so geht...Ich antwortete alles bestens, wie immer. Genauso meine Mitbewohner die merken, dass ich seit 2 Tagen kaum die Wohnung verlassen habe und trotzdem total fertig bin.

    Die Suche nach einem ADS-Facharzt in Stuttgart ist irgendwie auch nicht so von Erfolg gekrönt. Kann mir vielleicht jemand helfen, und kennt eine gute Anlaufstelle um eine wirklich aussagekräftige Diagnose über mein Problem zu erhalten?

    Danke für Mühen

  5. #5
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Was stimmt mit mir nicht?

    Ambulante Beratungs- und Behandlungsstelle
    Zentrum für Seelische Gesundheit im Bürgerhospital
    Tunzhofer Straße 14-16 70191 Stuttgart.
    Telefon: 0711 278-22801. E-Mail: d.weidle@klinikum-stuttgart.de

    Wenn du aber schnell eine gesicherte Diagnose und Behandlung willst,
    dann kann ich dir eine sehr gute Adressen in München zukommen lassen.

    LG --hirnbeiß--

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 160

    AW: Was stimmt mit mir nicht?

    Hallo Redchili88,

    mir scheint, dass Du mit der möglichen Diagnose ADHS bei Dir einige Befürchtungen verbindest?

    Für mich war es ein großer Moment der Klarheit, der mein Leben nachhaltig zum Besseren verändert hat. Deswegen fühl Dich doppelt von mir ermuntert, diesen Schritt zu gehen.

    Herzlicher Gruß und toitoitoi!
    Hirnjogger

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Was stimmt mit mir nicht?

    redchili88 schreibt:
    Vor etwas mehr als 2 jahren fing mein Leidensweg langam aber stetig an. Zu diesem Zeitpunkt befand ich mich noch in der Ausbildung zum Mechatroniker und ich kam ins 3. Lehrjahr. Bereits beide Lehrjahre zuvor hatte ich immer zu kämpfen und konnte leider oft die einfachsten Dinge nicht ordnungsgemäß abliefern, so dass ich nach und nach mich selbst immer mehr ins Abseits drängte und oft von Kollegen dies auf mehr oder weniger rücksichtsvolle Art zu spüren bekam.
    Hattest du denn auch in der Kindheit/Jugend Probleme?
    AD(H)S hat man ja schon von Geburt an. Und sowie du das bei dir beschrieben hast, klingt das eher nach etwas, das im Laufe deines Lebens entstanden ist und für mich weniger nach Ad(H)S. Aber ich bin kein Arzt und Ferndiagnosen sind auch nicht gut.

    Ich würde erstmal zu einem Psychiater gehen und dort meine Probleme schildern.

    Nochwas: Warst du wegen deiner Schlafstörungen schonmal beim Hausarzt und hast das abklären lassen? Denn die könnten die Ursache für deine Konzentrationsprobleme sein. Und eventuell verbirgt sich hinter der ganzen Sache eine organische Ursache.
    Von daher würde ich nachdem ich nochmal drüber nachgedacht habe, zuerst zum Hausarzt gehen und mich dort durchchecken lassen.
    Bei mir wurden auch erstmal die Schlafstörungen untersucht und dann weiter geforscht.
    Geändert von Fliegenpilz ( 6.10.2011 um 23:24 Uhr)

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Was stimmt mit mir nicht?

    Hallo Redchili88,
    Hei und willkommen bei den Chaoten . Bin auch noch neu aber ich fühle mich hier schon ganz wohl.
    Das wünsche ich dir auch ...dieses Gefühl verstanden zu werden.

    Man weiß am Anfang nicht so richtig wie anfangen, erzählt seine Geschichte und wundert sich wie viel Verständnis von allen Seiten kommt.
    Das ist Wahnsinn, oder??


    Viele liebe Grüße von Kopfsalat

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 237

    AW: Was stimmt mit mir nicht?

    Hallo redchili,

    ich kann deine Geschichte gut nachvollziehen. Bei mir war es während der Ausbildung - ist zwar fast 20 Jahre her, aber dennoch - genauso. Immer war ich zu langsam und machte auch viele Fehler.

    Die Langsamkeit ist bei mir - so vermute ich -auf ein zu schwaches Selbstwertgefühl zurückzuführen. Ich hatte Angst davor Fehler zu machen und überprüfte alles doppelt und dreifach, bevor ich es abgab. Das war den Leuten natürlich zu langsam. Ich wurde aufgefordert, schneller zu arbeiten. Und dann entstanden natürlich erst recht Fehler.Dennoch habe ich meine Ausbildung geschafft.

    Zumal ich den Fehler gemacht habe, meinen damaligen Ausbilder nicht darüber aufzuklären, daß ich hyperaktiv bin. (Die Bezeichnung ADHS gab es zu dem damaligen Zeitpunkt noch nicht, die ist erst später aufgekommen). Irgendwann ist das rausgekommen, und dann hat es Ärger gegeben. Gott sei dank nicht die fristlose Kündigung.

    Ich war mir dessen aber nicht bewußt, daß ich das machen muß.

    Und das hast Du auch. Da kannst Du sehr stolz auf Dich sein, daß Du deine Lehre - trotz aller Widrigkeiten - erfolgreich bestanden hast.

    Bei mir hat sich das ADHS im Laufe der Jahre gewandelt. Zurückgeblieben ist eine innere Unruhe. Gegen diese innere Unruhe hilt mir Sport und auch die Vitametik. Das ist eine homöopatische Heilmethode. Mir hat es zumindest sehr geholfen.

    Ansonsten gibt es noch Autogenes Training und Yoga.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.06.2011, 11:32
  2. Mir geht es nicht gut -hoffe ich zieh euch nicht runter, muss es aber loswerden
    Von Silke im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.02.2011, 14:39
  3. Konzentration stimmt, Zeiteinteilung und Struktur - Hilfe!
    Von Katharina im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 3.11.2010, 17:00
  4. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 1.08.2010, 13:39

Stichworte

Thema: Was stimmt mit mir nicht? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum