Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Hinhören lernen.... im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    Hinhören lernen....

    Abend!

    Ich möchte gerne das Hinhören lernen. Sei es das genauere Hinhören bei Gesprächen, auch wenn mal etwas genuschelt wird oder ich ein Stück wegsitze. Oder sei es Geräusche in der Natur. Oder für meinen Wunschberuf wichtig das Hören von auf defekte hinweisenden Geräuschen am Mountainbike.

    Meine Frage: Habt ihr Tipps, wie ich das schulen kann? Gibt es Bücher, ANleitungen, oder ähnliches?

    Danke im Vorraus
    LG
    Male

  2. #2
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Hinhören lernen....

    AHA. Ein Thema für den Erklärnotspezialisten...

    Das "Hinhören" ist ein sehr zartes Wesen.
    Es lebt meist in der Hörmuschel des Menschen und vermehrt sich
    durch Kozentration und den steten Willen,
    nicht ungehört durchs Leben zu gehen.
    Ist es einmal geschlüpft, dann hört es sich sehr genau die Umgebung an.
    Ständig auf der Hut nach Lauten und Stimmen vernimmt es mehr und mehr
    Schwingungen und setzt es dem Menschen ins Gehirn.
    Es ernährt sich meist von Ohrenschmalz.
    Da es aber nicht so viel aufnehmen kann wie der Mensch produziert,
    schiebt das Hinhören den Schmalz vom Gehörgang in die äußere Hörmuschel.
    Hebt man das Hinhören ganz nah an eine Fahrradnabe, kann kann es duch diese Übung
    durchaus Defekte erkennen.
    Allein durch den Klang.
    Das Hinhören darf man nicht durch überlaute Musik oder Lärm erschrecken.
    Darauf reagiert es allergisch und zieht sich mehr und mehr in den Gehörgang zurück.

    LG --hirnbeiß--

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Hinhören lernen....

    Hallo hirnbeiß!

    Das hast du toll geschrieben!:-)

    Das tue ich so ja schon. Doch wie geht es, wenn man grad nicht so den WIllen hat? In der Schule muss es klappen. Außerdem ist es manchmal schwer zuzuhören, alleins chon, das die Geräusche richtig ankommen. Ich habe vom 3-8 Lebensjahr jährlich Praukendrainagen ( wegenTubenergüssen) bekommen. Ichhab gehört wie unter Wasser, also so gut wie nichts und nur dumpfes Zeugs. Das ist soweit alles wieder in Ordnung. Manchmal macht es mir glaube ich aber noch einen Strich durch die Rechnung, weil ich damals das richtige Hinhören nicht lernen konnte. Das ADHS dazu macht die Sache nicht leichter. Ich möchte mich auf nur ein Geräusch konzentrieren können.

    LG
    Male

  4. #4
    Procrastiqueen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.336

    AW: Hinhören lernen....

    Hallo Malemaus,

    Ich weiß nicht, was dein Wunschberuf ist, aber genaue Hinhören hat in Bezug zu Menschen, nicht nur mit dem Hören zu tun. Viele Dinge lassen sich an der Art und Weise ablesen wie Menschen sich Verhalten im Gespräch.
    Und es ist manchmal auch eher ein Spüren, als ein Hören. Auch wenn ich es mir anders wünschen würde, viele Leute sagen zwar etwas, meinen aber etwas anderes oder halten etwas dabei zurück, das sie gerne sagen würden, aber nicht aussprechen können oder wollen.

    Und ich glaube es ist nicht falsch darum zu bitten, dass andere klar und deutlich reden sollen bitte.

    LG
    Motzkugel

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Hinhören lernen....

    Hallo Malemaus

    Doch wie geht es, wenn man grad nicht so den WIllen hat?
    das ist die grosse frage, die ich mir schon mein leben lang stelle! ich kann es nicht, trotz fortgeschrittenen alters der willen lässt sich manchmal halt einfach nicht aktivieren, vor allem wenn es nicht so richtig interessant ist

    Ich habe vom 3-8 Lebensjahr jährlich Praukendrainagen ( wegenTubenergüssen) bekommen. Ichhab gehört wie unter Wasser, also so gut wie nichts und nur dumpfes Zeugs. Das ist soweit alles wieder in Ordnung.
    ich weiss zwar nicht, was das alles ist, was du da hattest (klingt irgendwie schlimm ), aber wenn es wieder in ordnung ist, dann könntest du mit dem
    Manchmal macht es mir glaube ich aber noch einen Strich durch die Rechnung, weil ich damals das richtige Hinhören nicht lernen konnte.
    eventuell schon auf der richtigen spur sein.

    ich selber habe schon früh (mit ca. 4 jahren) angefangen, musik zu machen, dieses später sogar studiert. dadurch ist mein gehör vllt. extrem trainiert. wenn man ein musikinstrument spielen will, ist genau das, was du anstrebst, eben das genaue hinhören und die konzentration auf ein bestimmtes "geräusch" sehr wichtig. klar geschieht vieles bereits in der kindheit, aber dieses schulen des gehörs ist quasi nie fertig, man kann immer noch dazulernen, auch als erwachsener.

    ich weiss natürlich nicht, ob du bereits ein instrument spielst, aber vielleicht könnte es dir helfen um dein gehör zu trainieren. vorzugsweise aber nicht schlagzeug, stromgitarre oder ähnliches, das ist ja eher laut


    liebe grüsse
    Lineli

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 54

    AW: Hinhören lernen....

    Malemaus schreibt:
    Abend!

    Ich möchte gerne das Hinhören lernen. Sei es das genauere Hinhören bei Gesprächen, auch wenn mal etwas genuschelt wird oder ich ein Stück wegsitze. Oder sei es Geräusche in der Natur. Oder für meinen Wunschberuf wichtig das Hören von auf defekte hinweisenden Geräuschen am Mountainbike.

    Meine Frage: Habt ihr Tipps, wie ich das schulen kann? Gibt es Bücher, ANleitungen, oder ähnliches?

    Danke im Vorraus
    LG
    Male
    Also, ich habe da die sog. Achtsamkeit für mich entdeckt.
    Das bringt nicht nur beim hinhören etwas, sondern auch in anderen Lebensberreichen, zum Beispiel bei der Genussfreudie.

    Viele von den Achtsamkeitsübungen wirken ein wenig schrullig. Werde die Tage mal auf meinem externen Blog nen paar Sachen bloggen.
    Es geht oft erstmal darum die Körperwahrnehmung etc. zu trainieren.
    Bafuß durch den Wald, nur auf den Zehenspitzen, der Verse, dem Innen und Außenfuss gehen, alles in einem Raum eine bestimmte Zeit betrachten und schaun was überhaupt hängen geblieben ist sind nur einige Beispiele.

    Es gibt dazu ein sehr interessantes Büchlein das sich da "Das einmaleins der Achtsamkeit" nennt.
    Darin gibt es sieben Übungen, eine für jeden Wochentag, aber ich habe eine Woche lang jede Übung gemahct und habmich dann erst in der nächsten Woche dem nächsten Kapitel zugewandt.
    Achtsamkeit kommt übrigens aus dem buddhismus, dessen Ansätze mich persöhnlich derzeit ein gutes Stück weiter bringen.
    Hoffe es bringt dir auch etwas bei deinem Problem.
    lg Rossa

    PS: Geräusche der Natur wahrnehmen hört sich nahc ner schönen Achtsamkeitsübung an, wird morgen mal angegangen.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Hinhören lernen....

    Abend!

    @ Motzkugel: Mein Wunschberuf ist Zweiradmechanikerin Fachbereich Fahrrad.:-) Muss allerdings noch viel lernen. Drum ist es mir wichtig es schon zu trainieren, bevor ich es im Internat angehe.

    Andere zu bitten deutlicher zu sprechen ist schon richtig. Nur geht das leider nicht immer. Manchmal merke ich es erst viel zu spät. Noch weniger Sinn macht es aber, wenn ich wem lauschen will.......


    @ Lineli: Ich habe als Teenie mal Klavier begonnen. Verstanden habe ich bei der Frau aber nichts. Das was ich gelernt habe, kam nur aus dem wenigen Wissen, was ich über Noten in der Schule mitgenommen habe. Momentan übe ich immer an Stiefomas Klavier (so einen wundervollen Klang). Allerdings eben nur nach Gehör (da ist es etwas, was ich schon erlernt habe:-) ), was mir aber nicht versichert, wie richtig ich spiele. Und ich schaue auf die Noten, zähle vom c, der wievielte Finger anfangen muss und los gehts. Leider kann ich nur mit einer Hand spielen. Ist schade, denn man kann sich dabei so schön vergessen. Stiefoma hat mir einen Haufen Zettel gegeben, für die "Haus-Klavierschule". Da fehlt der erste Teil. Das hindert mich überhaupt daran zu gehen. Schwieriger ist aber die Sache, das ich da Theprie lesen muss. Ich kann mit gleich Praxis mehr anfangen. Nur wen gutes als Lehrer finden gestalltet sich vermutlich nicht so einfach. Hinzukommt, das es kostet.:-(

    @ MirEgal: Auch das habe ich schon oft gemacht.:-) Ab Barfuß durch den Wald. Da wird man fein blöd angeschaut. Manchmal kommt auch das Kommentar "Mensch, sie sind aber abgehärtet" und derartige. Ich schaffe es so auf alles zu achten. Auf den Boden, auf die verschiedenen Untergründe, auf die Geräusche, und und und.
    Klingt interessant deine Achtsamkeit. Bin gespannt, was du über die Hören-Achtsamkeit berichtest. Spannend ist es auch dabei mal die Augen zu schließen. Ich gehe auch gerne ein paar Schritte Blind dazu. Das bringt nochmal andere Geräusche, eine ganz andere Wahrnehmung.
    Magst du mir kurz etwas über den Buddhismus erzählen und wie es dir hilft?


    Man, ihr müsst jetzt denken, wie blöd ist sie, sie kann doch schon "vieles". Aber dem ist eben nicht so. Das sind nur wenige Dinge.

    LG
    Male

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Hinhören lernen....

    Hi Male

    ach, ich wünschte, ich könnte dir mal so eine richtig schöne musikstunde durch den äther beamen! leider kann ich das nicht ...

    das mit den zetteln von deiner stiefoma würde mich auch abschrecken , ist sicherlich langweilig! "nur" nach gehör spielen, wie du schreibst, ist eben genau das richtige sonst klebst du mit den augen an den noten fest, und kannst dich nicht aufs zuhören konzentrieren. lass dir die freude nicht durch noten und theorie verderben, sondern versuche dich einfach, mit geschlossenen augen, auf den tasten auszuleben. hör den tönen hinterher, und probiere, sie zu variieren. dazu musst du nicht mal ein lied können, und mit einer hand geht es auch. - ein kleiner tip: wenn du nur auf den schwarzen tasten spielst, dann klingt es irgendwie nach chinesischer musik. du kannst dann wirklich nichts falsch machen, dich so richtig austoben, denn alle töne passen immer zusammen

    wenn du wirklich freude hast am spielen, und dich verbessern möchtest: vielleicht gibt es bei dir in der nähe eine musikakademie? studenten sind oft bereit, für weniger geld zu unterrichten, und schlecht sind sie deswegen nicht!

    mit geschlossenen augen zu hören ist eigentlich das beste, egal ob musik oder andere geräusche. das mache ich auch oft, um z.b. eine klangfarbe in einem stück besser erfassen zu können. oft gelingt es mir nur so, genau hinzuhören und mich zu verbessern! ich bin sicher, dass dies bei einem fahrrad nicht viel anders ist: man muss das wesen, die eigenart des klanges heraushören können, um "perfektion" hinzukriegen. fast so wie ein arzt mit dem stetoskop (die schliessen auch oft die augen dabei) hören lernen, und die verschiedenen "krankheiten" auseinander halten können. du bist also auf dem richtigen weg, denke ich!

    liebe grüsse
    Lineli
    Geändert von Lineli ( 6.10.2011 um 03:09 Uhr)

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Hinhören lernen....

    Hallo Lineli!

    Das werde ich morgen mal probieren. Das klingt spannend. Heute beim MP3 hören habe ich beim spazieren hin und wieder die Augen zu gemacht. Stückweise war der Text besser zu verstehen.

    Ähm, Musikakademie...?*grübel* Ich wohne auf nem Dorf. Dorf darf man es nichtmal nennen.;-) WIrd schwierig. Aber ich erhoffe mir ja, wenn Stiefoma mich hin und wieder hört, das sie mir vorschlägt mir jemanden "anzuschaffen".


    LG
    Male

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 600

    AW: Hinhören lernen....

    hey, sorry dass ich solange nicht geschrieben habe. Die klinik und meine diagnosen, vorallem adhs, fordern mich. Ich habe dasselbe probleme bzgl des hin- und zuhoerens. Achtsam und mit augen zu ist das, was ich fuer mich auch schon entdeckt habe. Hier ist es auch immer wieder schwierig, aber es geht in kleinsten schritten voran. Aufschreiben hilft mir ebenfalls, genauso wie nachfragen. LG aus Visbek (noch bis januar)

Ähnliche Themen

  1. Thema: Lernen
    Von J0J0 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.10.2010, 23:07
  2. Ritalin zum Lernen
    Von bambi im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 20:49
  3. Lernen :)
    Von Chaot im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.11.2009, 12:20

Stichworte

Thema: Hinhören lernen.... im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum