Seite 1 von 5 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 41

Diskutiere im Thema Wo ist denn nur das Allgemeinwissen geblieben? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    Frage Wo ist denn nur das Allgemeinwissen geblieben?

    Abend!

    Ich habe durch meine Spätdiagnose vieles verpasst. Entsprechend das wichtige Allgemeinwissen in der Schule. Es ist mir ziemlich peinlich dazustehen und kaum etwas zu wissen. Dadurch, das ich diese Lücken habe setze ich mich mit vielem garnicht erst auseinander. Mir fehlt der Anfang dazu, wie soll ich dann auch über die Situation der Welt reden können?
    Es ist mir wichtig für Schule (in Geschichte und sowas stand ich in der VHS ziemlich doof da...:-( ) und Freizeit all diese Defizite nachzuholen. Mein Problem?
    Ich weiß nicht WIE!

    Könnt ihr mir einen Rat geben, wie ich es aufholen kann? Was ist überhaupt wichtig? Wie und wo kann ich mir vielleicht Hilfe holen? Gibt es gute Materialien zum lernen? Habt ihr gute Lernmethoden? Wie kann ich mich motivieren, auch wenn es kompliziert wird?

    Danke im Vorraus
    Male

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Wo ist denn nur das Allgemeinwissen geblieben?

    hallo du =)

    ich habe auch gewaltige wissenslücken..ich kann einfach kein interesse für manche sachen aufbringen und mich auch nicht so richtig dazu zwingen.

    allerdings finde ich persönlich dokumentationen sehr angenehm, das ist was, bei dem auch was bei mir hängen bleibt. so schaue ich mir sogar dann auch manchmal sachen an, die mich eigentlich sonst nicht brennend interessieren würden (zb. geschichtliche dinge), weil es so gut aufgearbeitet ist. müsste ich diese inhalte lesen, könnte ich nicht lange bei der sache bleiben.

    gute dokumentationen laufen zum beispiel oft auf ntv. außerdem gibt es auch ein breites angebot an "infotainment"; also sendungen, die zb. wissenschaftliche inhalte interessant aufarbeiten (quarks&co, planet wissen, ... wobei ich finde, dass die qualität dieser sendungen immer mehr abnimmt). für mich auch interessant sind audioblogs (bei itunes oder auf youtube).

    ansonsten - ganz platt - hilft vor allem zeitung lesen ich nehme es mir immer vor..und scheitere dann relativ früh würde aber wirklich gut helfen (politik, wirtschaft..). man muss halt die sachen einfach nachschlagen (wikipedia), wenn man was nicht versteht beim lesen. das ist eben ein wenig arbeit.

    außerdem fällt mir noch ein, dass ich persönlich sehr gut von anderen lernen kann. heißt, ich frage einfach nach, wenn ich was nicht verstehe oder weiß. wenn zum beispiel nachrichten kommen und ich schaue sie mit einer gut bekannten person an, vor der ich mich nicht schäme, dann frage ich einfach nach oder bitte, mir noch ein wenig mehr hintergrundinformation zu dem betreffenden thema zu geben.

    es kommt wohl vor allem drauf an, was du für ein lerntyp bist. allgemein würde ich dir einen bibliotheksausweis ans herz legen...da bekommt man für wenig geld zugang zu einer unglaublichen vielfalt an medien meine kleine bücherei hier im kaff hat außer büchern, zeitungen und zeitschriften auch online medien..dabei auch hörbücher zum beispiel, was mir persönlich viel bringt.

    überlegs dir doch einfach mal - was passt zu dir? wie kannst du dich am besten für etwas begeistern und auch am ball bleiben?

    und noch etwas, das ich gelernt habe: wenn man sich mit leuten umgibt, die viel wissen und interessiert sind, lernt man automatisch nebenher


    grüße

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Wo ist denn nur das Allgemeinwissen geblieben?

    ps: vielleicht ein wenig peinlich, aber hilfreich: kindersachbücher! nicht so trocken und auch viel bunter, hihi

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Wo ist denn nur das Allgemeinwissen geblieben?

    So wie ich das verstanden habe (zumindest trifft es auf mich zu 100% zu) ist das bei vielen ADHS'lern so, daß sie Dinge, die sie nicht brennend interessieren, sehr schwierig bzw überhaupt nicht aufnehmen. Deswegen sind wir so schlecht im Allgemeinwissen und so überlegen in spezialisiertem Wissen.

    Ich habe einmal einen Eignungstest mitgemacht, in dem es lediglich darum ging herauszufinden, in welchen Wissens- oder Könnensbereichen man gut ist und in welchen weniger.
    Allgemeinwissen: 48% vom Durchschnitt. Räumliches Vorstellungsvermögen 167% vom Durchschnitt. Andere Richtungen waren ebenfalls sehr durchwachsen. Nur Mathe war zu meiner großen Überraschung exakt 100.00% vom Durchschnitt (hätte mit mehr gerechnet).

    Für mich ist Allgemeinwissen unwichtig. Sobald es wichtig wird, kann ich es mir leichter aneignen (zB übers Netz). Sachbücher kann ich überhaupt nicht lesen, wenn sie nicht meine Themen behandeln. Im Grunde ist es ein nahezu-Wunder, daß ich überhaupt das Abi geschafft habe.
    Physik war das beste Beispiel, für das was ich meine: anfangs ging es um Bewegungen und Kräfte. Interesse: 10%. Note: 4-. Dann konnten wir wählen. Ich drängte auf Relativitäts- und Quantenfeldtheorie. Interesse: 100%. Note 1+.

    Genauso waren im Grunde alle meine Fächer. Was mich interessierte war meist 1, alles andere meist 4 oder 5. Die Lehrer konnten nie richtig verstehen, wie jemand in Deutsch ne 5- und in Englisch ne 1+ haben kann. Einmal schrieb meine Mathelehrerin unter eine Klausur: "Ihre Klausuren sind mir immer ein Rätzel: entweder sie Können etwas ganz, oder gar nicht." Das war bezogen auf die einzelnen Aufgaben. Sogar dort zeichnete sich ab was mich interessierte. Die eine Aufgabe 12/12, die nächste 0/10 usw.

    Mitlerweile habe ich das akzeptiert und Allgemeinwissen in dem Sinne ist mir nicht so wichtig. Das Interesse für Politik kam mit den Jahren von selbst und ansonsten habe ich meine Themengebiete, bei denen ich sehr viel mehr weiß als der Durchschnittsbürger (Astronomie, Psychologie, Biologie, Physik, Religion und Computerwissenschaften). Alles brennend interessant für mich. Mit BWL, Autos, Fußball oder Blumen kann ich weniger viel anfangen.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Wo ist denn nur das Allgemeinwissen geblieben?

    Danke euch Beiden!

    Das mit den Sendungen ist eine gute Idee. Habe aber keinen Fernseher mehr (vor einem Jahr aus meinem Leben verband!). Habe nur noch meinen Leptop. Kannst du irgendwelche Sendungen die es auch auf DVD gibt empfehlen? Ich werde mal schaun, ob ich es damit hinbekomme. Einen BüchereiAusweis habe ich schonmal gehabt. Endergebnis: es ist nicht meins, also muss ich vorsichtig sein, also rühr ich es am besten garnicht erst an sondern lasse es fein auf dem Tisch liegen.:-( Ziemlich mistig, aber noch keinen Plan wie ich mich da hinterliste. Aber kommt Zeit kommt auch da Rat.;-)

    Das Allgemeinwissen als nicht so "wichtig" akzeptieren, macht durchaus sinn in unserem Fall. Trotzdem ist er mir irgendwie wichtig. Warum kann ich noch nichteinmal sagen...*grübel* Vielleicht möchte ich für mich einfach das Gefühl haben "schaluer" zu sein, weil ich mehr Themen mit anderen zu bereden habe.

    Aber deine Beschreibung hatte ich in der Volkshochschule, als ich meinen Erweiterten Real nachmachen wollte auch gehabt. In Englisch war ich die Beste (seit meiner DIagnose und Medikamenten), in Deutsch und Erdkunde gehörte ich auch zu den guten. Physik, Geschichte und so´nen Krämpel war da aber eher das Gegenteil. Nur konnten die Lehrer mit mir nicht darüber reden, war schneller wieder weg, als die Polizei erlaubt.;-):-( Dabei waren die Lehrer so cool und ich viel besser als in den Schulen zuvor!:-)

    Lieben Gruß
    Male

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 521

    AW: Wo ist denn nur das Allgemeinwissen geblieben?

    Also zum Auffrischen des Allgemeinwissens kann ich nur Kreuzworträtsel und Wikipedia empfehlen.

    Hab heute seit Langem auch mal wieder "Wer wird Millionär" geguckt und mußte feststellen, daß die Fragen dort auch gar nicht mal so schlecht sind.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Wo ist denn nur das Allgemeinwissen geblieben?

    Ein Problem, daß ich mit vielen Dingen habe, die Andere gerne als "Wissen" betrachten sind Namen (von Orten oder personen) und genaue Datumsangaben von Geschehnissen. Sowas ist mir einfach generell unwichtig. Auch bei Themen, die mich interessieren.
    Ich sehe nicht ein zB das genaue Datum der mondlandung oder des Ausbruchs des zweiten Weltkrieges zu wissen. Es reicht mir vollkommen das Jahr zu kennen. Und wenn ich es doch mal für irgendwas brauchen sollte, kann ich im Netz nachsehen und weiß es in einer Minute.

    Das ist für mich kein Wissen.

    Wissen ist für mich zu begreifen und zu verstehen, wie die Dinge funktionieren. Warum sie passieren. Daß sie überhaupt passiert sind (und nicht etwa Märchen aus Hörensagengeschichten sind). Ursachen und Wirkungen etc. Auch bei meinen Lieblingsthemen überspringe ich zB irgendwelche mathematischen Beweise die zeigen, daß etwas so ist und nicht so. Natürlich sind die wichtig. Aber völlig unwichtig um Zusammenhänge zu begreifen.

    Einige Leute in meinem Umfeld verstehen das überhaupt nicht. Die meinen man sei blöde, wenn man ein paar Fachbegriffe auf seinem eigenen beruflichen Gebiet nicht kennt.
    Ich muss aber zum Beispiel für eine bestimmte Programmiertechnik nicht wissen, wie sie heisst um sie anzuwenden.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Wo ist denn nur das Allgemeinwissen geblieben?

    ha, abbi, da bin ich vollkommen deiner meinung! die immer mit ihrem datumswahn und allgemein fachbegriffzeug. also es ist mir klar, dass man sich unter experten am besten unterhalten kann, wenn man die fachbegriffe benutzt, aber wenn ich einfach so drüber reden will und etwas umschreibe und mein gegenüber kapiert sofort, was ich meine, wo ist dann eigentlich das problem? ich werde die ganze zeit blöde belächelt, weil ich dinge nicht genau beim namen nenne und auch allgemeine füllworte benutze, um das gesrpäch so kurz und effizient wie möglich zu machen..solang ich mich mit jmd halbwegs intelligentem unterhalte wird doch alles verstanden, wo isn das problem bitte?! ihr elenden langsamdenker da draußen ^^

    bei den noten gings mir natürlich genauso wie euch...ein von mir sehr geschätzter lehrer hat mir bei der zeugnisübergabe mal gesagt, ich sei wohl sehr einseitig begabt...eigentlich war das gar nicht böse, aber irgendwie hat es mich verletzt. als wäre ich dumm und könnte nur eins Oo

    so. genug gemotzt ^^ wo warn wir..ah ja ^^

    ich hab gerade bei amazon gesucht, ob mir die reihen, die ich manchmal anschaue, begegnen...habe aber nichts bekanntes gefunden irgendwie. also hab ich bei google mal "dokumentarfilme online" eingegeben und *tadaaaa* da gibts einiges!

    gleich als erstes zb Dokumentarfilme online sehen

    die scheinen aus dem tv aufgezeichnet. habe mir die seiten eben mal grob angeschaut, sieht eigentlich sauber aus. ich übernehme natürlich keine gewähr...kenne die seite auch nicht. also wenn dir was spanisch vorkommt (kostenpflichtig, anmelden mit kleingedrucktem (ich hab mal auf ein video geklickt, das ging ohne anmeldung, also müsste ok sein)), dann sei (allgemein) vorsichtig.

    also bei google, youtube, myvideo und wie sie alle heißen einfach mal "dokumentation" eingeben.

    zeitungen kann man übrigens meist online lesen bzw. die schlagzeilen. zb Nachrichten aus Politik, Kultur, Wirtschaft und Sport - sueddeutsche.de und wie sie alle heißen.

    das mit den kreuzworträtseln find ich auch gut.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 355

    AW: Wo ist denn nur das Allgemeinwissen geblieben?

    leute ich denke nicht das wir unbedingt ein schlechteres allgemeinwissen haben als andere wir stellen vieleicht unsere ansprüche auch zu hoch indem wir von uns verlangen alles wissen zu müssen und wenn wir keine antwort parat haben denken wir scheisse wie schlecht ist den nur unser allgemeinwissen.

    ich kann strunzdumm sein und einfach daten auswendig lernen und schon habe ich eine art grundwissen das heisst aber noch lange nicht das ich inteligent(seht ihr ich bin es auch nicht , kann das noch nicht mal schreiben*grins*) bin oder tiefer über die Dinge und Ihre Hintergründe bescheid weis. Ich denke Daten kann jeder auswendig lernen udn abspulen aber das ist ja dann auch nur ein blenden wenn ich die hintergründe zu den daten nicht weis.

    in der schule haben wir auch über die griechen,römer über unser politsystem usw alles mögliche gelernt gut hat mich interessiert desahlb habe ich da auch gute noten geschrieben aber meint ihr ich hätte mir alle daten gemerkt und weis das jetzt noch auf anhieb bestimmt nicht.

    ich denke wenn man ab und zu mal nachrichten (nicht unbedingt auf rtl2 oder so) sich anschaut, mal nen blick in die zeitung wirft dann ist man doch über aktuelle themen so informiert, das man sich keine sorgen machen muss nicht genügend allgemeinwissen zu besitzen.

    lg
    chaoskater

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 272

    AW: Wo ist denn nur das Allgemeinwissen geblieben?

    ist ja merkwürdig... bei mir ist es gerade umgekehrt: Ich habe ein wirklich gutes Allgemeinwissen. Bin schon fast süchtig danach und verbringe viel zu viel Zeit damit mich im Internet über die verschiedensten Sachen zu informieren oder mir Dokus anzusehen.
    Es ist allerdings auch viel passives Wissen dabei, also eher geeignet für Multiple-Choice a la Wer Wird Millionär.

    Spezialwissen mag ich dagegen nicht so, weil es mir schwerfällt mich längerfristig für etwas zu interessieren, und ich nicht bereit bin dafür anderes weg zu lassen. Will halt ständig etwas neues.

Seite 1 von 5 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Was kann ich denn nur tun...?
    Von maus32 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 1.07.2010, 22:48

Stichworte

Thema: Wo ist denn nur das Allgemeinwissen geblieben? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum