Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Ausbildung im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1

    Ausbildung

    Ich mach zur Zeit ne Ausbildung zum Koch ( in 6 Monaten Prüfung).
    Habe jetzt zum 2-mal den Betrieb gewechselt, weil ich mit den Stresssituationen einfach nicht klar komme. Ich werde täglich auf der Arbeit fertig gemacht, da ich sehr langsam arbeiten würde, unkonzentriert bin und schlechte Leistung bring würde. Es ist echt so weit, dass ich die tage schon zähle, bis zur Prüfung, da ich einfach kein Bock mehr habe.

    Ich wurde noch nicht auf ads geprüft, aber die Symptome passen einfach perfekt auf mich.
    Ich weiss nicht, was ich noch machen soll. Mein Chef verarscht mich schon ständig auf der Arbeit und tut so, als wenn ich total bescheuert in der Birne bin. Ich merke einfach, dass ich nicht arbeiten kann, wenn mir ständig einer auf die Finger guckt.

    Gezetern hat mir mein Chef gesagt, dass das so mit mir nicht mehr gehen würde und er keine Trottel brauchen würde.
    Ich weiss nicht ob ich einen Test machen soll und meinen Chef das Ergebnis mitteilen soll oder nicht.Die frage ist halt, ob er es nur als Ausrede sieht und einfach nur denkt das ich kein bock habe.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Ausbildung

    Hallo koch! Ist der Beruf des Kochs überhaupt dein Traumberuf? Ich kenne das auch dass wenn mir einer auf die Finger schaut ich am liebsten auf und davon rennen würde! Wenn du die Diagnose hast wart erst einmal die Wirkung der medis ab bevor du deinem Chef etwas sagst!mfg soti

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Ausbildung

    Die Diagnose zu haben bedeutet aber nicht, daß dein Chef die akzeptiert. Und sie bedeutet auch nicht, daß Du sie als Ausrede benutzen kannst, daß Du zB Dinge vergisst oder verlierst etc. Eine ADHS Diagnose bedeutet in erster Linie für Dich persönlich, daß da etwas ist, an dem Du arbeiten kannst.

    Was Du vielleicht eher versuchen solltest in Bezug auf die Arbeit: (falls dein Chef kein A-Loch ist) rede mit Deinem Chef konkret über exakt die Probleme, die Du bei deiner Arbeit hast.
    Vergisst Du Sachen? Versuch Dir Pläne aufzuschreiben oder Checklisten oder sowas.
    Verlierst Du Sachen? Versuch dir einen Platz zu Suchen der Dir ale General-Lagerstätte für alles dient. Wenn Du Dich dran hällst, wären gegenstände immer dort zu finden (oder ein Kollege hat sie).

    Nur ADHS als Ausrede wird kein Chef der Welt akzeptieren. Ein Chef will hören: "Ich habe da ein problem mit, weil "blabla ADHS" und ich möchte daran arbeiten. Bist Du bereit mir dabei ein wenig unter die Arme zu greifen? Ich möchte meine Arbeit wirklich gut erledigen und sie macht mir Spaß."

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 88

    AW: Ausbildung

    ou mann... hab genau das gleiche Problem, nur das ich die besagte Prüfung NICHT bestanden habe und nun 1 Jahr (davon 6 Monate Stationär) war und noch immer bin... Ich kann mich einfach nicht dauerhaft motivieren und sehen dauerhaft keine Chancen... Aber was will man anderes machen ?

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Ausbildung

    Hey Koch mir geht es ähnlich in der Pflege... Soviel ich weiss von den Köchen, herrscht halt in der Küche eine sehr rauhe Sprache... Anderseits, kann es sein, dass du einfach sehr gestresst bist, im Hinblick auf die kommende Abschlussprüfung... Dann können auch solche Symptome auftreten... Ich selber stehe sehr kritisch gegenüber sofort Diagnosen. Naja schau mal im Goole nach ICD 10 nach... ADHS geht glaube ich unter Kategegorie F oder so...

    Könntest du dir auch vorstellen zum Beispiel für eine Kinderkrippe zu kochen? Oder für eine Soziale Institution? Wo es höchstens 30 Personen hat und du im voraus weisst was gekocht werden soll? Ich habe auch schon in einer Krippe gearbeitet, als eine als Alleinköchin gekocht hat. Die hatte ihre Küche und somit ihre Ruhe und es war überhaupt nid stressig... Eventuell haste Praktikanten dort, die den Abwasch erledigen!

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 135

    AW: Ausbildung

    hallo,

    Nicht aufgeben.. glaube an dich und denke dran sofern du dich behandeln lässt und dir auch mühe gibst klappt das schon.. erkläre dein chef um was es geht und bitte ihn etwas ruhiger zu werden damit du nicht noch mehr flüchtigkeits fehler machst ..dann kann es nur besser werden . Viel Glück

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 237

    AW: Ausbildung

    Hallo koch,

    mir geht es genauso wie den anderen. Auch ich kann es überhaupt nicht haben, wenn mir jemand auf die Finger schaut. Dann werde ich nervös. Und was die Diagnose angeht: Natürlich solltest Du mit deinem Chef reden, und versuchen, ihm die Situation zu erklären. Vielleicht läßt er mit sich reden, vielleicht aber auch nicht. Und so wie ich das einschätze, wird er dafür kein Verständnis haben. Hat er denn niemals versucht, mit Dir in Dialog zu treten, und wissen wollen, was denn los ist. Das müßte doch eigentlich auch in seinem Interesse sein. In 6 Monaten hast Du ja - hoffentlich - dein Ziel erreicht. Falls die Situation aber bis dahin noch unerträglicher werden sollte, müßtest Du eventuell noch mal den Betrieb wechseln ( was garantiert schwer wird). Aber versuchen muss man es, es bringt Dir ja nichts, wenn Du jeden Morgen mit Bauchschmerzen zu Arbeit gehst.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 42

    AW: Ausbildung

    Nur wenn dein Arbeitgeber weiß was mit seinen Angestellten los ist kann man einwandfrei miteinander Arbeiten!
    Allerdings habe ich das Gefühl das in deinem Betrieb der Zug abgefahren ist!
    Lass dir bitte von deinem Chef und deinen Kollegen nichts einreden!
    Ohne sie zu kennen habe ich eine Tiefe Abneigung gegen solche Menschen!
    Aber so komisch sich das anhören mag mehr als raus werfen kann er dich nicht!
    Das hört sich hart an ist es aber nicht!
    Mach den Test damit du weißt was nicht stimmt!
    Im Dunkeln rumstochern mit pi mal Daumen funktioniert auf Dauer nicht!
    Nur Mut selbst bei Positiven Befund gibt es immer eine Alternative
    Es gibt Berufsbildungswerke die dich auch ausbilden würden!
    Ich kenne eins in Bielefeld!
    Die haben zwar früher nur Epileptiker aufgenommen sind aber nach meiner Lehre dazu
    über gegangen Menschen mit Psychischen Probs auszubilden
    Ich bin 25 hab auch meinen Koch gemacht und mir geht es auch nicht anders als dir!
    Zwar erst nach der Ausbildung(Lehr Betrieb war der Beste xD)
    aber ich bin auch lahm und unkonzentriert und für meinen damaligen Chef eine Katastrophe!
    Wie sieht es denn mit deinem Wissensstand aus?
    Sprich konntest du die Ausbildungsinhalte alle mitnehmen?
    (Schnitttechniken, Gar verfahren,Warenkunde etc.)
    Versuche dich auf dein Mise en place zu konzentrieren das ist die Quelle aus der du schöpfst!
    Vielleicht wäre der Beikoch nicht schlecht für dich!
    Ausbildung ist dieselbe nur die Prüfung ist Pille Palle (Im Vergleich)
    (Auskunft bekommst du bei der IHK)
    Es soll sich jetzt niemand erniedrigt fühlen im gegen teil
    ich hatte die Gelegenheit einen Beikoch kennenzulernen der mich unter den Tisch gekocht hat xD
    (Davon gibt es sicher einige)

  9. #9
    Luigas

    Gast

    AW: Ausbildung

    Hey!
    Erstmal klasse das du ne Lehre hast, viel Wert und Respekt das du Die Kochlehre so durchziehst (kollege hat schon 2 mal abgebrochen, die ist nie ein Zuckerschlecken wie man Hört)
    Also, lass dich auf jeden Fall testen, ist doch schonmal gut Gewissheit zu haben. Ich bin zerspaner im dritten Lehrjahr und meine ADHS- Geschichte die eigentlich mit 12-13 aufhört (durch ignorieren meinerseits) fing kurz ende des 1. anfang des 2. Lehrjahres an. Erstmal war ich auch noch während des 1. Ausbildungsjahres für einen Zeitraum von 10 Wochen krank geschrieben. Wieder auf der Arbeit, und in der Schule, war bald für meine Chefs ein deutlicher Leistungsabfall in der Schule und eine viel zu hohe Quote an Fehlern (teilweise unverzeihliche Fehler) zu erkennen. Also erstmal Sechsaugengespräch mit Meister und Ausbildungsleiter. Denen hatte ich den Morgen erst 2 Sechsen abgegeben also hatten die auch ne ordentliche Osrambombe auf den Schultern

    Also ich auch richtig zur Sau gemacht worden, und ich mich nur entschuldigt rumgedruckst, diskalkulie, persönlicher stress usw. Aber die immer weiter gemacht von wegen was denn mit mir mir nicht stimmen würden. Ja dann hab auch das ADHS erwähnt, und das ich hoffte das mich das nicht mehr im Leben einholen würde. Ja schlagartig wurde der, Tonfall ganz anders... Sie wurden interessiert, musste zwar das erste lehrjahr berufsschulisch wiederholen, weil die mich net zur zwischenprüfung lassen wollten, aber das war wohl ganz ok so. musste danach auch sogar noch zum Personalchef nach oben kommen wegen der Sache. Dieser hat mir noch eine sehr gute private Konzentrationstrainerin empfohlen, mit der ich es auch versucht hab, aber die mit den Tabeletten unnötig wurde.Ich bin weiß Gott noch kein Musterknabe oder perfekt, aber es geht auf jeden aufwärts.

    Klar ist das auf keinen Fall ne angenehme Situation und ich wünsche dir das beste für dich das du da deinen weg findest und hoffe meine geschichte konnte dich wenigstens etwas ermutigen.

    P.s Bei dem Gespräch mit meinen Chefs musste ich am Ende sogar heulen, aber net weil die mich so fertig gemacht hätten oder so, hab auf so hohle Spastisprüche immer geschissen, (wenn die hier mitlesen, sind sie selbst schuld XD) sondern einfach nur weil mir da auf die harte Tour klar wurde das, ich mein problem nicht mehr ignorieren kann.
    Geändert von Luigas (26.10.2011 um 19:16 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Ausbildung auf der Kippe wegen ADS
    Von audi-fahrer im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 2.12.2011, 23:35
  2. Ausbildung zum Grundschullehrer?
    Von Cowboylx im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 08:07
  3. ADS und gastronomische Ausbildung....
    Von Sheryll im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.10.2010, 20:59
  4. Suche Ausbildung
    Von porsche25gi im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 3.04.2010, 10:29

Stichworte

Thema: Ausbildung im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum