Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 22 von 22

Diskutiere im Thema Fachlich hui, Auftreten pfui - was tun? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Fachlich hui, Auftreten pfui - was tun?

    Während der Arbeitszeit rede ich gar nicht viel mit den Kollegen. Dafür haben wir kaum Zeit, denn die Arbeit wird von Tag zu Tag umfangreicher. Wir unterhalten uns hauptsächlich in der Kantine und in den Zigarettenpausen (und nein, wir übertreiben nicht damit... der Chef raucht bei uns am meisten und verlässt am häufigsten das Büro). Ich war ja schon kühl gegenüber einigen Kollegen, die mich im Büro in längere Gespräche verwickeln wollten... dem Chef zuliebe. Er ist einfach, wie er ist: Uneinsichtig und absolut nicht kompromissbereit. Heute haben z. B. eine Kollegin und ich ihn darum gebeten, die Abteilung zu informieren, wenn jemand bei ihm anruft und sich krank meldet. Da wurde er total aufgebracht und meinte pampig: "Sie können doch nicht im Ernst von mir erwarten, dass ich durchs Büro laufe und jedem einzelnen sage, wenn jemand krank ist!" Unser Büro ist nicht groß, und die Anzahl an Mitarbeitern hält sich noch in Grenzen. Ich meinte daraufhin, er könne eine kurze Rundmail schicken (ein Satz würde vollkommen ausreichen). Aber selbst daraufhin kam nur ein zickiges: "Nein, das mache ich nicht!" Wenn er irgendwelche Leute zu einem Meeting einlädt, redet er vorher gar nicht mit ihnen über das Thema und schreibt auch nicht in die Einladung worum es geht. Die Leute können sich dann nicht richtig vorbereiten und müssen sich beim Meeting von ihm fragen lassen wieso sie nichts gemacht haben. Nur was soll ich noch groß machen, wenn er partout nicht einsehen will dass Kommunikation innerhalb einer Abteilung sehr wichtig ist?

    Meiner Meinung nach braucht der Mann keine Sekretärin. Er macht doch eh nur was er will und informiert niemanden über seine Pläne (auch die anderen Leute nicht). Diese Kollegin, die heute mit mir beim Chef war, ist schon seit Jahren bei uns in der Firma und hat früher auf Leitungsebene gearbeitet. Mir hat er vorgeworfen ich hätte zu wenig Erfahrung (11 Jahre Berufserfahrung, davon 4 in diesem Unternehmen). Trotzdem hat er sie kein Stück besser behandelt und ist ihr bei jedem Vorschlag ins Wort gefallen. Er will grundsätzlich über nichts diskutieren und sagt zu jedem Thema nur 1-2 Sätze. Man hat ständig das Gefühl, dass er sich von der Arbeit abgehalten fühlt. Das ist ein ganz ähnlicher Typ Mensch wie der Chef in meinem letzten festen Job. Mit dem kam ich auch von Anfang an nicht klar.

    Fazit: Du kannst so qualifiziert sein wie du willst - wenn es menschlich nicht passt, hast du keine Chance.

  2. #22
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Fachlich hui, Auftreten pfui - was tun?

    Inzwischen ist eine ganze Weile vergangen, und ich wurde unerwartet noch um 2 Monate verlängert... bin also noch bis Ende Februar auf meiner jetzigen Arbeitsstelle. Momentan arbeite ich meine Nachfolgerin ein, die mir sympathisch ist und mit der ich mich gut verstehe. Heute hat sie mir ihre Bewerbungsunterlagen zugemailt. Dabei habe ich die Feststellung gemacht, dass unsere Unterlagen von der optischen Aufmachung sich so gut wie gar nicht voneinander unterscheiden. Ihr Lebenslauf ist allerdings ganz anders als meiner. Sie hat nach der Mittleren Reife eine Ausbildung zur Krankenschwester gemacht, hatte nach dem Abschluss keinen Bock auf diesen Job und hat auf Glück eine Festanstellung in einem Büro einer kleinen Firma bekommen, ohne irgendwelche Vorkenntnisse zu haben. Diesen Job hat sie 7 Jahre lang gemacht und sich dann bei uns beworben um einfach mal was Neues auszuprobieren.

    Von der Art her sind wir uns relativ ähnlich, sie ist ebenfalls kein Karrieremensch und eher ein lustiger Mensch, so wie ich. Und auch eher gemütlich als hektisch. Optisch sticht sie auch nicht sonderlich hervor, und teure Klamotten sind ebenfalls nicht ihr Ding. Sie hat mir erzählt, dass sie mit ihrer Bewerbung innerhalb von 3 Monaten ganze 5 oder 6 Vorstellungstermine in unserer Firma bekommen hat - so viele hatte ich nicht mal in den 4 Jahren, die ich hier schon gearbeitet habe. Belogen hat sie mich sicher nicht, denn 1.) ist das nicht ihre Art und 2.) hat sie mir sämtliche Einladungen gezeigt.

    Ich bin mir inzwischen so gut wie sicher, dass meine Erfolglosigkeit im Beruf hauptsächlich mit einer Sache zu tun hat: Die Leute schauen auf meine Bewerbungsunterlagen und sehen, dass ich mich jahrelang mit einer Stelle als Zeitarbeiterin zufrieden gegeben habe. Ich war in jüngeren Jahren zu faul um meine Freizeit in Bewerbungen zu investieren und muss das bis heute ausbaden - sowohl in meinem jetzigen Unternehmen als auch anderswo. Schließlich werde ich wirklich superselten zu einem Vorstellungstermin eingeladen. An meinen Bewerbungsunterlagen liegt es definitiv nicht, denn ich habe schon mehrere Bewerbungstrainings gemacht und die Unterlagen von Kollegen und Personen aus meinem privaten Umfeld prüfen lassen. Es wird unheimlich schwer für mich, aber solange ich lebe, gebe ich nicht auf.

Seite 3 von 3 Erste 123

Stichworte

Thema: Fachlich hui, Auftreten pfui - was tun? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum