Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 22

Diskutiere im Thema Fachlich hui, Auftreten pfui - was tun? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Fachlich hui, Auftreten pfui - was tun?

    Hallo freshnut,

    vielen Dank für deinen Input.

    Die Gespräche zwischen den Kollegen und mir finden hauptsächlich in der Kantine statt. Ich habe schnell gemerkt, dass hier im Büro nicht sonderlich viel geredet wird und habe mich diesbezüglich seit meinem ersten Tag immer angepasst, auch wenn ich das schade finde. Es sagt auch keiner, dass ich im Büro zu viel rede - im Gegenteil, ich bin eher sehr still hier... ganz anders als privat. Über mein eigenes Privatleben erzähle ich kaum etwas, weil ich vor Jahren damit schlechte Erfahrungen gemacht habe und deshalb extrem vorsichtig geworden bin.

    Ich bin mir nicht sicher, ob sich manche Leute nur aufgrund meiner veränderten Optik anders verhalten. Wir haben seit ich den Thread eröffnet habe mehrere neue Mitarbeiter bekommen, die wirklich Schwung in die Abteilung gebracht und die Arbeit ein wenig aufgelockert haben. Es ist ihnen gelungen, den Rest anzustecken.

    Eine Querulantin bin ich mit Sicherheit nicht. Auch in dem Punkt bin ich sehr vorsichtig, Erfahrungen haben mich geprägt. Aber erst vor ca. einer halben Stunde hat mein Chef mich kritisiert, ist jetzt ein gutes Beispiel: Gestern gab er mir die Aufgabe, 3 von unserem Gruppenleiter und von ihm persönlich unterschriebene Formulare heute weiterzuleiten. Unsere Projektleiterin (die mich damals eingestellt hat) bat mich, die Formulare noch nicht abzuschicken. Sie wollte mir ein paar Unterlagen dazu mitgeben, hatte aber noch keine Zeit um sie zu erstellen. Als ich sie vorher gefragt habe ob sie die Unterlagen hat, meinte sie "Nein, noch nicht.". Und vor einer halben Stunde fragte mich der Chef ob ich die Formulare abgeschickt hätte, und ich sagte ihm den Grund warum das noch nicht der Fall war. Später hat er mich zur Brust genommen und mir gesagt, ich solle in Zukunft bei solchen Vorgängen nur noch auf sein Wort hören und mir nichts von den anderen Leuten aufschwatzen lassen. Ich hingegen bin davon ausgegangen, dass die Projektleiterin ihr Vorhaben im Vorfeld mit dem Chef abgesprochen hatte. War aber nicht der Fall.

    Mit meinem Chef werde ich das Thema sicherlich nicht ausdiskutieren. Wenn er etwas nicht mag, dann sind das lange Diskussionen. Wobei er noch harmlos ist im Vergleich zu meinem Vorgesetzten in meinem letzten festen Job, der schon pampig wurde, wenn man mal mehr als 1-2 ganz kurze Sätze am Stück mit ihm geredet hat. Meiner Meinung nach übertreibt er. Wir haben Leute hier am Standort, die können eine Sache die man innerhalb von 2 Minuten am Telefon klärt in 20 Minuten oder länger totdiskutieren. Aber dass er übertreibt, sage ich ihm natürlich nicht ins Gesicht... bei Kritik kommt von mir ganz einfach: "Ja, ist okay." und fertig. So mögen es Chefs nämlich am liebsten .

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Fachlich hui, Auftreten pfui - was tun?

    WeißeRose schreibt:
    Später hat er mich zur Brust genommen und mir gesagt, ich solle in Zukunft bei solchen Vorgängen nur noch auf sein Wort hören und mir nichts von den anderen Leuten aufschwatzen lassen. Ich hingegen bin davon ausgegangen, dass die Projektleiterin ihr Vorhaben im Vorfeld mit dem Chef abgesprochen hatte. War aber nicht der Fall.
    Hmmm... dann scheinst du ja insgesamt alles richtig zu machen... Wahrscheinlich liegt es dann wirklich nur am "Nasenfaktor", dass der Chef dich nicht will...
    Bei solchen Situationen wie oben erwähnt zieht der "kleine Angestellte" leider immer den Kürzeren. Wenn ich Deadlines o.ä. aufgrund von jemand anderem nicht halten kann, gebe ich daher immer gleich dem Chef Bescheid. Ich gehe längst nicht mehr davon aus, dass die "Bosse" untereinander kommunizieren... und melde "Störungen" sofort. Habe in der Vergangenheit oft selbst entschieden und mir dann einen dafür gefangen. Müssen die Unterlagen der Projektleiterin mit dabei? Keine Ahnung ob der Chef das auch für wichtig empfindet. Daher kurze Info an ihn. Dann ist man auf der sicheren Seite und muss sich nicht wieder "eigenwillige Selbständigkeit" vorwerfen lassen. Kann mir vorstellen, dass das für einen Chef frustrierend ist, jemand etwas aufzutragen, auf ihn zu vertrauen, dass er das auch ausführt und dann wird's nicht gemacht. Ist purer Stress für so'n Chef... und eben: Gründe warum, wieso, weshalb zählen dann eh nicht...

  3. #13
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Fachlich hui, Auftreten pfui - was tun?

    Die Unterlagen wären so oder so heute rausgegangen. Die Frau hat übrigens einen Anpfiff von ihm kassiert. Irgendwie stimmt bei uns so einiges nicht in Sachen Kommunikation. Ich habe es schon mehrmals erlebt, dass sowohl der Chef als auch einige Kollegen manchmal vor lauter Stress einfach vergessen, mir wichtige Infos mitzuteilen.

    Mir ist klar, dass die Sekretärin in erster Linie für den Chef arbeitet. Und ich bin auch wirklich loyal und würde mich niemals gegen ihn stellen. Das mit dem "Nasenfaktor" ist nicht gut. Wenn doch wenigstens einmal eine Stelle bei jemandem frei wäre, der mich sympathisch findet und sich vorstellen kann, auf die Dauer mit mir zu arbeiten... aber das war noch nie der Fall.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 217

    AW: Fachlich hui, Auftreten pfui - was tun?

    Können sich deine Kollegen eventuell beim Chef für dich einsetzen? Ihm z.B. nebenbei mal sagen, dass es so schön ist, mit dir zusammenzuarbeiten, und es schön wäre, wenn du dauerhaft bleiben würdest?

    Ich selbst wäre wohl nicht geschickt genug, die Kollegen unauffällig darauf zu bringen, dass sie dem Chef gegenüber etwas sagen, aber vielleicht ergibt sich für dich eine Gelegenheit.

    Ist schon unschön, dass du zwischen den Stühlen sitzt und es eigentlich nur falsch machen kannst, wenn zwei Vorgesetzte dir widersprechende Anweisungen geben!

  5. #15
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Fachlich hui, Auftreten pfui - was tun?

    Er fragt die Kollegen schon regelmäßig danach, wie die Zusammenarbeit mit mir klappt. Aber in einem Großunternehmen ist es meistens so, dass der Chef ganz alleine entscheidet wen er einstellt und selten auf die Meinung seiner Angestellten hört.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Fachlich hui, Auftreten pfui - was tun?

    Ich kenne Dein Problem sehr gut aus eigener Erfahrung aus kürzester Zeit.

    Mir wurde dies auch vorgeworfen.
    Es ist auch schwer abzustellen.
    Versuch mal alles "direkt" zu machen. Entscheide Dich für eine Meinung und fertig.
    Mehr machen, weniger hin und her denken.
    versuch dieses hin und her im Kopf auf die Sache zu beschränken die du machst.
    Lass dir einen Pelz wachsen, dann bist du weniger verletzlich und hast weniger Angst vorm Versagen
    denn: und das ist wichtig:

    Wenn Du fachlich gut bist, gibt es keinen Grund um den heißen Brei herumzureden.

    Wenn dich jemand etwas fragt.. beantworte nur seine Frage und mach einen Punkt.
    sehe nicht den Menschen vor dir, sondern seine Frage.

    und: versuche eine Sache zuende zu bringen ohne drüber nachzudenken was noch alles kommt.
    denn das macht einen wirr an zu viele Sachen zu denken weil man sich auf die eine Sache schon so krass konzertriert / Hyperfukusiert.

    dann klappt das schon

    und ob du ne festanstellung bekommst liegt manchmal auch nicht nur an dir..
    aber die vorraussetzungen hast du doch durch deine Fachliche kenntnis.
    wenns hilft sag deinem Chef dass du weißt dass er dich beobachtet und dass er dir eine chance geben soll weil du weißt dass du es kannst.

    lg

    Achso.. und .. scheiß auch mal auf die Meinungen anderer sonst fühlst du dich immer verfolgt.
    runterfahren! nur die Ruhe und immer schön lächeln =)
    Geändert von Schlummbumm (23.09.2011 um 17:03 Uhr)

  7. #17
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Fachlich hui, Auftreten pfui - was tun?

    Hier wird es definitiv noch sehr interessant werden... egal ob ich bis dahin noch hier arbeite oder nicht. Tatsache ist: In diesem Büro arbeiten sehr unterschiedliche Menschen. Unsere Neuzugänge sind eine echte Bereicherung, und zwar in menschlicher Hinsicht. Es wird mehr geredet und gelacht, die Stimmung zwischen den Kollegen untereinander wird immer besser.

    Dem Chef passt das mit Sicherheit nicht, wo er doch zum Lachen in den Keller geht. Die letzten Tage hat er mich nur genervt. Er gibt wichtige Infos an seine MA nicht weiter (warum auch, da müsste er mit uns sprechen...), hat wirklich jeden Tag schlechte Laune und rastet ständig aus, wenn das Office nicht macht was er will. Es ist anstrengend, immer mit einem dummen Kommentar rechnen zu müssen, wenn man seinen Chef anspricht.

    Genau wie jeder andere Chef vergleicht mich meiner mit anderen Sekretärinnen, u. a. mit der Sekretärin, die hier im Büro ebenfalls arbeitet (aber für eine andere Abteilung). Er hat mir schon gesagt, dass ich mich an ihr orientieren solle. Ich komm´ zwar gut mit der Frau aus, aber so wie sie möchte ich gar nicht werden. Sie ist zwar freundlich und hilft mir weiter, wenn ich eine Frage habe. Aber im Gegensatz zu mir ist sie die typische Karrierefrau... hat u. a. ein abgeschlossenes Marketing-Studium (nein, dieser Bereich hat mit Marketing nichts zu tun), rennt täglich in den teuersten Klamotten rum und führt während der Arbeitszeit keinerlei Gespräche mit den Kollegen, weil die Arbeit bei ihr jede Sekunde im Vordergrund stehen. Ich hingegen bin fröhlich, lache gerne und bin beliebt bei den Leuten, die ähnlich drauf sind (inzwischen sind wir in der Mehrheit). Nur bringt mir das nichts, wenn mein Chef ein ganz anderer Mensch ist.

    Ich kann es nicht nachvollziehen, wie man als junger Mensch den ganzen Tag so ernst sein und nichts anderes als die Arbeit im Kopf haben kann (das gilt sowohl für diese Frau als auch für 1-2 andere Kollegen). Am aktuellen Beispiel von Steve Jobs sieht man, dass der tollste Arbeitsplatz der Welt und größere Geldsummen nicht unbedingt der Garant für ein langes, glückliches Leben sind.

  8. #18
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Fachlich hui, Auftreten pfui - was tun?

    Heute ist mein erster Arbeitstag nach 2 Wochen Urlaub, und mein Chef hat mir gesagt dass mein Vertrag nach Jahresende nicht mehr verlängert wird. Er hat während meiner Abwesenheit eine andere Person eingestellt. Das überrascht mich absolut nicht, denn ich habe schon vor längerer Zeit ganz zufällig erfahren, dass er sich weitere Kandidatinnen anschaut.

    Wahrscheinlich ist es besser so, denn ich komme mit seiner Art überhaupt nicht klar. Jedes Wort, das ich von mir gebe, ist ihm schon zu viel. Vorhin hatten eine Kollegin und ich ein Gespräch mit ihm, das war unser Wunsch. Eigentlich sollte es eine halbe Stunde gehen, aber er hat uns in 2-3 Minuten abserviert. Er sieht es auch gar nicht ein, in Zukunft mehr mit den Leuten zu kommunizieren. Z. B. als ich mal einen Tag krank war, hielt er es nicht für nötig, die Abteilung darüber in Kenntnis zu setzen. Als ich am Folgetag wieder da war, wollten die Leute wissen wo ich gewesen bin. Das habe ich ihm gesagt, aber er ist völlig uneinsichtig und sieht es nicht als seine Aufgabe an, die Kollegen zu informieren. Wer krank ist, muss 1.) ihn und 2.) auch die Kollegen noch einmal extra anrufen. Außerdem ändert er ständig kurzfristig seine Pläne im Bezug auf Dienstreisen, Seminare usw. und sagt mir nicht Bescheid. Oft erfahre ich das erst wenige Minuten vorher. Ich bin es gewohnt, die Terminkalender meiner Vorgesetzten im Kopf zu haben. Aber im aktuellen Fall funktioniert das nicht, der Mann ist einfach zu verbohrt und zeigt keine Kompromissbereitschaft. Hauptsache niemand redet mit ihm, und er hat seine Ruhe.

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Fachlich hui, Auftreten pfui - was tun?

    Oh WeisseRose das tut mir Leid! Ich wünsche Dir, dass Du schnell an einem anderen, viiiiiel besseren Ort unterkommst, und da endlich mal glücklich wirst! Solche Chefs können einem, mal abgesehen vom Team, alles verderben ... liegt sicher nicht nur an Dir und der Art wie du kommunizierst! Das Umfeld muss einfach mal so richtig stimmen, dann kannst Du aufblühen und alle Deine Qualitäten zeigen, da bin ich sicher!

    LG
    Lineli

  10. #20
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Fachlich hui, Auftreten pfui - was tun?

    Hallo Weiße Rose,

    also als ich die Überschrift las, dachte ich als erstes an einen Arzt, bzw. an einen Vorgesetzten...

    Auch wenn es hart für Dich sein mag auf der einen Seite, den Job dort zu verlieren, so hast Du zumindest an Erfahrungen gewonnen. Wenngleich auch schlechte, aber die gehören leider auch dazu.

    Ich hab fest gestellt, wenn das Betriebsklima zu gut ist, agieren einige Chefs, die irgendwie eine gestörte Persönlichkeit haben, total dagegen. Problem dahinter könnte jenes sein: Verstehen sich die Mitarbeiter zu gut, lachen auch mal.. dann könnte das a.) schlecht auf die Arbeitsqualität wirken (wie gesagt könnte, weil ich bin da anderer Meinung) und b.) die Angestellten könnten sich ja gegen den Chef stellen. Wenn man einer Meinung ist, sich gegenseitig unterstützt besteht eher die Gefahr, dass der Chef das Ziel von Lästereien wird. Das wird keinem Vorgesetzten gefallen. Also wird ein Keil rein getrieben. Und der ist in diesem Falle Deine Entlassung. Ihr habt Euch zu gut verstanden und die Tatsache, dass er Dein Auftreten moniert war für ihn nur das Tüpfelchen auf dem i, diesen Schritt zu wählen.

    Ich rede auch gern und manchmal auch gern viel... brauch ich beruflich und da kanns nie genug sein... Aber es gibt auch Momente, in denen ich mir sage: Jetzt einfach mal Deinen Senf im Glas lassen, Klappe halten.. es geht auch ohne Dich...
    Ich neige auch zu Ausschweifungen... Kann vom Hauptthema zu 3-4 Unterthemen kommen ohne Probleme... Aber ich sehe es nicht als schlimm.. Wir kommunizieren einfach. Warum sollten wir maulfaul werden, nur weil andere es so wollen? Ich meine, wenn man jemanden nervt, dann ist es klar angebracht mal nen Gang zurück zu schalten.. Vielleicht beobachtest Du mal Deinen Gegenüber, wie er Dir in dieser Kommunikation gegenüber auftritt. Schaut er weg, bleibt der Blick bei Dir? Macht er nebenbei was anderes? (smsen, gähnen...) Lenkt er plötzlich auf etwas ganz anderes... das sind für mich so Zeichen, an denen ich erkenne, es wäre besser zum Ende zu kommen.

    Zum Thema: Schweizer und Deutsche... *hüstel* Ich denke, es gibt auf beiden Seiten sowohl solche als auch solche. Ich kenne paar schweizerische Exemplare, gegen die ist die Arktis ne finnische Sauna. Kühler gehts scho nimmer mehr. Aber so what. Ich denk, das kann man nicht verallgemeinern.
    In Sachen Kritik und direkter Ansprache halte ich mich daran, dass der Gegenüber nie das Gesicht verlieren sollte. Man kann auch höflich Kritik üben. Und eine negative Kritik kommt viel besser an, wenn man dieser etwas Anerkennendes voraus schickt.. (es sei denn, es ist was wirklich grottenschlecht)...

    Weiße Rose, für die nächste Firma, in der Du anfängst wirst Du mit großer Sicherheit eine fachliche und menschliche Bereicherung sein.

    LG von Schnubbel..

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Stichworte

Thema: Fachlich hui, Auftreten pfui - was tun? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum