Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Angst vor drohender Arbeitslosigkeit und Jobsuche im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 150

    Angst vor drohender Arbeitslosigkeit und Jobsuche

    Hallo,

    ich war ein einhalb Jahre arbeitslos, bis ich meine aktuelle Stelle bekommen habe. Nun ist diese befristet und wird auch zu 99,9 % nicht noch einmal verlängert werden, was aber nichts mit mir zu tun hat, sondern mit der allgemeinen personellen Situation des Arbeitsgebers.

    Während der Arbeitslosigkeit habe ich viele schlechte Erfahrungen gemacht, die meistens mit meinen eigenen Ängsten und Unsicherheiten zu tun hatten.

    Jetzt habe ich, obwohl es noch ein paar Monate hin ist, richtig Angst davor, dass alles wieder von vorn anfängt. Die Suche nach passenden Stellenangeboten (es gibt ja soviel Zeitarbeit und Arbeitsvermittler!), die Angst vor einem Vorstellungsgespräch, und vor allem die Angst davor, dass ich da, wo ich anfange, nicht zurecht komme, weil die Leute mich nicht mögen oder ich zu lange brauche, um etwas zu verstehen oder mir zu merken und und und.

    Habt Ihr irgendeinen Rat, Stragegien, mit denen man die Angst verringern kann? Mir geht's überhaupt nicht gut, wenn ich an all das denke, es ist richtige Existenzangst (auch finanzielles spielt natürlich eine Rolle). Ich bin nicht allein, lebe mit meinem Freund zusammen, aber die Ängste sind so in mir verwurzelt und kommen mir auch absolut begründet vor.

    Ich freue mich über alles, was Ihr zu dem Thema beitragen könnt!

    Grüße, Lefty

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: Angst vor drohender Arbeitslosigkeit und Jobsuche

    Lefty schreibt:
    ... aber die Ängste sind so in mir verwurzelt und kommen mir auch absolut begründet vor.
    Hallo Lefty,

    Ängste sind nicht unbegründet. Vielleicht erschließt sich dir der Grund nicht, aber sicherlich gibt es einen. Manchmal genügt es schon, wenn etwas einen ähnlichen Ablauf hat, wie etwas, das wir mal als negativ empfunden haben. Dann gehen unsere "Sicherheitssysteme" an.

    Hast du denn jemanden, mit dem du das mal besprechen kannst? Der dich ernst nimmt? Ich meine jetzt niemanden, der dann sagt, "das ist doch alles nicht sooo schlimm, es wird schon....", sondern der mit dir die Situationen durchgeht und dir Hilfe geben kann.

    Du schreibst, dass es nichts mit dir zu tun hat, dass das Arbeitsverhältnis nicht verlängert wird. Das finde ich einen wichtigen Ansatzpunkt, rede mit deinem jetzigen Arbeitgeber, ob er dir da eine Bescheinigung oder ähnliches geben kann. Besser wäre noch ein Empfehlungsschreiben, das du vorlegen kannst. Wenn dein Verhältnis gut ist, vielleicht darf auch eine potentieller Arbeitgeber dann dort Rückfrage halten.

    Alles, was dich bestätigt, kann helfen, die Angst zu reduzieren.

    Letztlich solltest du vielleicht überlegen, dir professionelle Hilfe zu holen. Du kannst dir da auch vom Arbeitsamt helfen lassen, ich meine in Form von Kursen zur Stärkung des Selbstwertes o.ä. Unterstützung.

    LG
    Erika

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 150

    AW: Angst vor drohender Arbeitslosigkeit und Jobsuche

    Hallo Erika,

    danke für diesen wertvollen Tipp! Auf so etwas wäre ich nie gekommen, ich werde mal fragen, ob ich so ein Referenzschreiben oder wenigstes etwas, worin die Befristung erklärt wird, bekommen kann. :-)

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 352

    AW: Angst vor drohender Arbeitslosigkeit und Jobsuche

    Hallo Lefty,

    Deine Ängste sind nur zu verständlich.... Habe selber ein "buntes" Berufsleben hinter mir mit vielen Stellenwechseln und immer mit den Ängsten wie es wohl weiter geht.

    Diese Ängste haben auch die meisten "gesunden", und die Perspektiven sind ja auch nicht rosig, Zeitarbeit als Form der Prostitution und der Staat als "Handlanger der Luden", das macht es nicht leichter.
    Ich würde versuchen durch Aktivität bei der Stellensuche mir selber das Gefühl zu geben, nicht tatenlos zu sein. Klingt bestimmt bescheuert und naiv, aber mehr kann man nicht.

    Viel Glück für Dich und hoffentlich findest Du etwas passendes!

    Tom

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Angst vor drohender Arbeitslosigkeit und Jobsuche

    Jetzt habe ich, obwohl es noch ein paar Monate hin ist, richtig Angst davor, dass alles wieder von vorn anfängt. Die Suche nach passenden Stellenangeboten (es gibt ja soviel Zeitarbeit und Arbeitsvermittler!), die Angst vor einem Vorstellungsgespräch, und vor allem die Angst davor, dass ich da, wo ich anfange, nicht zurecht komme, weil die Leute mich nicht mögen oder ich zu lange brauche, um etwas zu verstehen oder mir zu merken und und und.
    Ich kann diese Angst völlig nachvollziehen. Es liegt mir persönlich viel daran, von allen akzeptiert und gemocht zu werden. Auch ich habe Angst, dass man zu viel von mir erwartet und ich alles auf Anhieb können muss. Mir graut es davor, wenn ich nicht richtig angelernt werde, dass ich den Job niemals zu 100% erledigen muss. Leider musste ich diese Erfahrung schon einmal machen und habe (auch weil die Kollegin eine alte Hexe war), dann schließlich den Job gewechselt, weil es einfach nicht mehr mit ihr ging und sie total ungemütlich wurde, wenn ich sie was fragte und sie meinte, dass sie mir das doch schon x-Mal erklärt hätte... Sorry ich kanns mir halt einfach nicht merken (bin ohne Medikation wohlgemerkt) und hab halt meine Probleme damit...

    Versuche, dich nicht so fertig zu machen, wenn du eine neue Stelle hast, gib dir beste Mühe, mach dir notfalls bei Erklärungen von Kollegen deine Notizen, die du später ja nochmal ausführlicher formulieren kannst. Das hilft eigentlich ungemein, grade bei neuen Tätigkeiten...

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 150

    AW: Angst vor drohender Arbeitslosigkeit und Jobsuche

    Chaote_Tom schreibt:
    Hallo Lefty,


    Ich würde versuchen durch Aktivität bei der Stellensuche mir selber das Gefühl zu geben, nicht tatenlos zu sein. Klingt bestimmt bescheuert und naiv, aber mehr kann man nicht.

    Viel Glück für Dich und hoffentlich findest Du etwas passendes!

    Tom
    Ne, klingt gar nicht naiv oder bescheuert. Ich weiß ja auch noch von meiner letzten Arbeitslosigkeit, wie es meinem Selbstbewusstsein jedes Mal geholfen hat, wenn ich eine Bewerbung fertig hatte und abgeschickt habe :-)

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 150

    AW: Angst vor drohender Arbeitslosigkeit und Jobsuche

    TangMu,

    genau das finde ich auch so schlimm, wenn man immer wieder nachfragen muss und die Leute einen angucken, als wäre man ein bisschen bescheuert. Das mit dem Notizen machen habe ich bei meiner aktuellen Stelle tatsächlich gemacht (Informationsflut!) und habe dann zu Hause alles geordnet abgetippt. Diese Notizen haben mir sehr geholfen. Jetzt kommen mir durch Eure Beiträge auch ein paar Dinge ins Bewusstsein, die mir zeigen, dass ich ja doch nicht allem so hilflos gegenüber stehe. Danke dafür :-)

Ähnliche Themen

  1. Was tun bei Arbeitslosigkeit?
    Von Orinoco im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 1.09.2010, 17:01
  2. Wie mit Arbeitslosigkeit umgehen?
    Von Hathor im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 22:39

Stichworte

Thema: Angst vor drohender Arbeitslosigkeit und Jobsuche im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum