Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema ADS/ADHS und Berufsunfähigkeitsversicherun g im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 20

    ADS/ADHS und Berufsunfähigkeitsversicherun g

    Ich hoffe ich poste hier in der richtigen Kategorie:

    Ich versuche gerade in eine Berufsunfähigkeitsversicherun g zu kommen und muss feststellen, dass die Diagnose doch bei vielen Versicherern als pauschales K.O. Kriterium gewertet wird und diagnostizierte ADS'ler nicht versichert werden.
    Ich bin jetzt noch dran und werde es wohl mit einem Brief von meinem bisher behandelnen Arzt (Wohnortwechsel) versuchen. Auf einen Ausschluss für psychische Erkrankungen wird es wahrscheinlich auf jeden Fall hinauslaufen und da ich in Behandlung bin, ist es mir nicht möglich das zu verschweigen (glaube das Kriterium lautet die letzten 5 Jahre in Behandlung gewesen zu sein).
    Da der Staat hier ansonsten nur eine Sicherung der Existenzgrundlage vorsieht, ist mir das etwas wenig.

    Wie sind da eure Erfahrungen, bzw. habt ihr evtl. auch gute Erfahrungen mit bestimmten Versicherern gemacht?

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: ADS/ADHS und Berufsunfähigkeitsversicherun g

    Ich kann mir gut vorstellen, dass die Versicherungen sich da querstellen. Ich habe auch keine BU-Versicherung. Das lag bei mir allerdings damals an meinen Rückenproblemen. (angeborene Fehlstellungen sind auch ein K.O. - Kriterium) Da sie mir den Rücken komplett ausgeschlossen haben, ich aber mit hoher Wahrscheinlichkeit deswegen mal nicht mehr arbeiten kann, hab ich die Versicherung auf Anraten meines Beraters sausen lassen.

    Am Besten wendest Du dich mal an einen unabhängigen Berater, der Zugriff auf alle Versicherungen hat. Die kennen diese Probleme und wissen bei welcher Versicherung es sich trotzdem lohnen würde, bzw. was man stattdessen machen kann. Ich habe auch eine andere Vorsorge um das aufzufangen.

    Lieben Gruß
    loekoe

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: ADS/ADHS und Berufsunfähigkeitsversicherun g

    Ein diagnostiziertes ADHS musst du immer angeben, weil das ja eine bestehende Erkrankung ist. Daher nützt dir dann auch die 5-Jahres-Frist nichts. Eine BUV trotz psychischer Erkankungen zu bekommen, ist fast unmöglich. Leider.

    Du kannst es, wie von loekoe vorgeschlagen, bei einem unabhängigen Berater versuchen. Der kann dir auch Alternativen anbieten.

    Wenn man mit dem Gedanken spielt, sich diagnostizieren zu lassen, sollte man die BUV und andere Versicherungen (Krankenversicherung, Pflegezusatzversicherung, etc.) vorher abschließen. Nach der Diagnose wird das sehr schwer bis unmöglich.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 55

    AW: ADS/ADHS und Berufsunfähigkeitsversicherun g

    íst es dann ev besser noch eine Bu abzuschlissen bevor man die diagnose hat oder geht das dann auch nicht?

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 55

    AW: ADS/ADHS und Berufsunfähigkeitsversicherun g

    oh sorry hab deinen letzten satz nicht gelesen

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: ADS/ADHS und Berufsunfähigkeitsversicherun g

    @ suppe: Kein Problem.
    Eine Ergänzung möchte ich noch machen: Wenn man vor der Diagnosestellung schonmal beim Psychiater und/oder Psychologen war und das noch keine fünf Jahre her ist, dann wird das mit der Versicherung ebenfalls schwierig.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 55

    AW: ADS/ADHS und Berufsunfähigkeitsversicherun g

    war bis jetzt nur beim neurologen die anderen termine folgen nächste woche.

    sollte ich die dann ev beser verschieben

    mein gott kotzt mich dass alles an

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: ADS/ADHS und Berufsunfähigkeitsversicherun g

    Warst du wegen deinem ADHS-Verdacht beim Neurologen?

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 55

    AW: ADS/ADHS und Berufsunfähigkeitsversicherun g

    wegen konzentrationsstörungen

    als kind hab ich den ganzen kiki schonmal durchgemacht da ist aber nie so richtig was raus gekommen
    überprüfen die das alles ?

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 78

    AW: ADS/ADHS und Berufsunfähigkeitsversicherun g

    Ich krieg auch keine BU, was ich für totalen Scheiß halte. Grade Leute wie wir sind ja gefährt und solchen Leuten verweigert man dann eine Hilfe im Falle eines Falles. Frechheit. Versicherungen werden in meinen Augen immer fragwürdiger....

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Keine Berufsunfähigkeitsversicherung nach Ritalinbehandlung
    Von GoodN8 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 6.10.2010, 14:43

Stichworte

Thema: ADS/ADHS und Berufsunfähigkeitsversicherun g im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum