Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 14 von 14

Diskutiere im Thema ADS/ADHS und Berufsunfähigkeitsversicherun g im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 18

    AW: ADS/ADHS und Berufsunfähigkeitsversicherun g

    Hallo, ich kenne mich mit Versicherungen ein wenig aus, bin jetzt aber kein ausgewiesener BU-Experte. Was aber wahrscheinlich hilft ist:

    BU ohne Gesundheitsprüfung (bei Krankenkassen gibt es sowas) versuchen zu finden. Makler können dabei helfen denn die haben meistens 20-40 solcher Versicherungen im Angebot. Ich will jetzt keine Werbung machen aber bei Horbach war ich mal vor x Jahren und das sah ganz gut aus, der hat mir zum Thema BU 30 verschieden Versicherungen nach den LEISTUNGEN verglichen und da standen dann geanu so Sachen wie Versicherung zahlt nicht wenn BU durch Unfall durch Trunkenheit am Steuer. etc.. Horbach gehört nun zu MLP (was denke ich auch O.K. wäre). AWD ist eventuell auch O.K (auch wenn es hier schon teilweise unzufriedenere Kunden gibt).

    Denn was man NIEMALS machen darf bei Versicherungen ist, relevante Tatbestände zu verschweigen DENN dann hat die Versicherung im Schadensfall (man wird Berufsunfähig) das Argument an der Hand das sich der Vertrag erschlichen wurde. Die Versicherung muss dann nciht zahlen. Man hat dann also die gesamten Beiträge umsonst gezahlt und erhält keine Leistung. In Ausnahmefällen und wenn es sich um eine Kleinigkeit handelt kann man Glück haben, dass der Richter das als "Bagatelle" ansieht - das ist bei psychischen Erkrankungen aber niemals der Fall...

    Gleiches Prinzip wie bei der KFZ-Versicherung: wer angibt Garagenwagen und das Auto wird vor dem Haus geparkt und dann beschädigt hat schon schlechte Karten. Aus Kulanz sagt die Versicherung da oft O.K. wegen den 500€... Das wird sie bei einer BU und 2.000€ Monatsrente aber nicht machen...

    Also viel Glück auf der Suche nach BU ohne Gesundheitsprüfung vielleicht gibt es das ja auch.. Wäre super...

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 1

    AW: ADS/ADHS und Berufsunfähigkeitsversicherun g

    Hi,

    schau doch mal hier ob eine BU-Versicherung überhaupt sinnvoll ist.

    Berufsunfähigkeitsversicherun g - Versicherungen - unser-finanzsystem.de - Aufklärung für Jedermann

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 20

    AW: ADS/ADHS und Berufsunfähigkeitsversicherun g

    Ich habe inzwischen die Aussicht auf eine BU. Mal schauen wie der Prozess jetzt weitergeht. Ich werde noch mal posten, wenn das ganze abgeschlossen ist. Soviel ist sicher, ADS wird ausgeschlossen. Ob das damit auch für alle psychischen Krankheiten gilt, ist wahrscheinlich nachher Auslegungssache (Im Zweifel wird es wahrscheinlich darauf geschoben). Nun ja, gibt ja noch genug andere Gründe berufsunfähig zu werden (Z.B. Rücken, Schlaganfall...).

    @Xirtam:
    Aus deren Sicht ist das natürlich kein gutes Geschäft. Die wollen ja am liebsten nur die kleinen Risiken. Sonst wird so eine Versicherung halt unbezahlbar. So ärgerlich das auch ist, für BU gibt es keinen Kontrahierungszwang.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 20

    AW: ADS/ADHS und Berufsunfähigkeitsversicherun g

    ausrufezeich schreibt:
    Hi,

    schau doch mal hier ob eine BU-Versicherung überhaupt sinnvoll ist.

    Berufsunfähigkeitsversicherun g - Versicherungen - unser-finanzsystem.de - Aufklärung für Jedermann
    Ich habe den Artikel durchgelesen. Sicher ist eine BU nicht für jedermann sinnvoll. Dennoch bin ich zu dem Schluß gekommen, dass dies für mich Sinn ergibt.
    Was ich übrigens haben möchte, ist eins dieser kritisierten Kombiprodukte.
    Also Vermögensaufbau (Private Rentenversicherung) in Kombination mit einer BU-Versicherung. Ich sehe dies auch nur aufgrund des steuerlichen Anreizes als vorteilhaft an.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Keine Berufsunfähigkeitsversicherung nach Ritalinbehandlung
    Von GoodN8 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 6.10.2010, 14:43

Stichworte

Thema: ADS/ADHS und Berufsunfähigkeitsversicherun g im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum