Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Angst davor keinen neuen Job zu bekommen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 360

    Angst davor keinen neuen Job zu bekommen

    Huhu,

    ich muss das einfach mal loswerden. Ich bin Erzieherin arbeitete zur Zeit noch in einer Einrichtung wo ich einen Zeitvertrag bist zum 31.07.11 habe.
    Ein neuer Job ist leider zur Zeit nicht wirklich in Aussicht, das heißt irgendwie ja schon aber ich habe einfach keine klare Antwort bekommen.
    Es ist so das ich bei einem Vorstellungsgespräch war und daraufhin in drei verschieden Einrichtungen hospitieren musste. Nach den Hostpitationen musste ich Rückmeldung geben in welcher Einrichtung es mir am besten gefallen hat dieses tat ich auch.
    Die Frau am Telefon meinte ich würde halt Nachricht bekommen, für mich ist nun nicht klar bekomme ist die Nachricht das ich in die gewünschte Einrichtung kann, das ich in eine ander muss oder sie entschieden haben mich gar nicht zu nehmen.
    Die Frau am Telefon meinte schon das ich gute Chancen hätte eine Stelle zu bekommen.
    Ich hasse es wenn ich einfach nicht weiß woran ich bin!!!
    Könnt ihr das verstehen? Ich grübel die ganze Zeit schon was wird wohl sein , wofür werden sie sich entschieden. Letzendlich weiß ich auch das ich die Entscheidung durch das Grübeln nicht beeinflussen kann.
    In der Einrichung in der ich zur zeit bin komme ich gar nicht mit dem Team klar, ich habe nie das Gefühl gehabt dazu zu gehören was für mich voll schrecklich war.
    ich wollte doch auch einfach nur akzeptiert werden.
    Ich habe in dieser Einrichtung nun nur noch zwei Wochen zu arbeiten aber es fällt mir voll schwer dort hin zugehen....
    Desweiteren kreisen meine DGedanken einfach um den neuen Job-der wird leider wohl auch nur noch 25 Std haben aber ist besser wie keinen.
    Da ich in zWei Wochen urlaub habe wäre es schonmal toll eifnach zu wissen ob oder wo ich dannn einen Job habe.

    Ich hoffe ihr konntet mein Wirrwar irgendwie verstehen

    Weiß auch noch gar nicht wie ich heute schlafen soll, die Gedanken lassen mich einfach nicht los habe heute schon irgendie übermässig viel gegessen

    Es grüßt euch Shadowrose

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 260

    AW: Angst davor keinen neuen Job zu bekommen

    au ja das gefühl kenne ich.

    ich habe selber einen befristeten vertrag bis ende des jahres und ich fange auch teilweise jetzt schon mit dem grübeln an

    immer wieder dieses was ist wenn und was ist wenn ich doch nicht genüge, was ist wenn der vertrag nicht verlängert wird. wieder abhängig vom staat oder wie wird es alles finanziell. ja das geht bei mir bis zu existänzängste und es kann teilweise ziemlich dauern bis ich aus meinem Gedankenchaos mich zurückhole und versuche klar zu denken, dass es noch ne weile hin ist.

    ja ich kann dich n stückweit verstehen und deine ängste

    ich drück dir die daumen, das es so wird wie du es dir wünschst

    LG

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 66

    AW: Angst davor keinen neuen Job zu bekommen

    Hallo Shadowrose,

    Ich kann Deine Sorge auch nachvollziehen. Seit fünf Jahren bekomme ich einen befristeten Vertrag nach dem anderen. Zum Glück komme ich mit meinen Kollegen gut zurecht. Allerdings habe ich totale Angst davor, mich woanders bewerben, beweisen und einleben zu müssen.

    Wie lange sind denn Deine Vorstellung und die Hospitationen schon her? Vielleicht rufst Du noch mal an und fragst, wie weit sie mit der Entscheidungsfindung sind. Das habe ich auch schon mal gemacht.

    Hoffentlich bekommst Du schnell eine Stelle mit netten Kollegen.

    LG
    miebmieb

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 80

    AW: Angst davor keinen neuen Job zu bekommen

    Shadowrose,
    traust Du Dich noch mal konkret nach zu fragen?

    Schließlich müssen "die" und Du planen können.

    Eine Nachfrage kann nur positive sein.
    Die Ungewissheit ist weg und Du kannst entspannter Deine Urlaubstage geniessen.

    Vielleicht brauchst Du einen Coach?
    Zur Not hier Absprechen treffen ...

    Alles Liebe
    silber

    P.S. ... die das 8 Jahre lang mitgemacht hat.

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 360

    AW: Angst davor keinen neuen Job zu bekommen

    @ Idels vielen dank für das Mutmachen

    @miebmieb also die Vostellung leigt gut schon drei Wochen zurück und die Hospitationen so anderthalb Wochen.
    Mir wurde halt gesagt wegen dem Feiertag am Donnerstag und weil Freitag eh nicht viele leute arbeiten würde sich das ganze verschieben mit Antwort bekommen.

    @Silberfisch ja ich traue mich schon konkret nachzufragen nur will ich halt nicht nerven, mit der Ungewissheit will ich definitv nicht in den Urlaub gehen
    Was mir auch noch im Kopf rumschwirrt reichen die 25 Std finanziell?!Aber ein positiver Effekt wäre sicher ich hätte mehr Freitzeit.
    Notfalls muss ich mich noch in Frankfurt bewerben da hätte ich denke ich selbst gute Aussichten auf einen Vollzeitstelle.Aber halt Fahrzeit, spirtkosten und ein langer Arbeitstag!



    LG

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 80

    AW: Angst davor keinen neuen Job zu bekommen

    Nur Mut, Deine Fragen zeigen Dein Interesse - und welcher AG will das nicht sehen?


    silber

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Angst davor keinen neuen Job zu bekommen

    Hallo, (VORSICHT WIRKLICH LANG!!!)

    ja, das ist total schwierig was du da gerade als Gefühl erlebst.. ebend weil es kein konkretes Ende, bzw. einen konkreten Anfang gibt. Ich erlebe sowas gerade in anderer Form, nur leider gibt es derzeit einfach keine Möglichkeit, die etwas bewegen könnte..
    Das was Silberfish dir rät, finde ich für deine Situation, eine gute Idee... natürlich kostet das echte Nerven und eine Menge Mut, konkret nachzufragen. Aber wie Silberfish schon sagt, dann weiß du bescheid und die andere Seite kann nicht mehr über deine Grenzen gehen oder deinen Selbstwert deutlich machen. (was immer auch ein Plus in einer Bewertung sein kann!!!

    Wenn auf deinen Mut eine negative Antwort folgen würde, dann könntest du dich gleichzeitig für dich entscheiden, nicht in dieser Einrichtung arbeiten zu wollen... denn dann wüsstest du das solche Reaktionen dich auch in Zukunft begleiten könnten... anders herum, würde diese Einrichtung vielleicht sogar bemerken, wie du mit dir als Person umgehst und sehen, das du eine ganz wertvolle Mitarbeiterin wärst.( Dafür wäre es aber gut, ein Gespräch unter 4 Augen zu halten und gleich klar zu stellen, das du besser damit umgehen kannst wenn du eine klare und deutliche Aussage bekommst, da du dich sonst nicht auf das wesentliche konzentrieren könntest:... Das ist nur eine Idee!). Wichtig wäre auch das du deinem Gegenüber positive Aspekte präsentierst, also das du einfach nur die Gewissheit brauchst, weil du dann vernünftiger weiter planen kannst etc(leiner kann lebt gerne ungewiss)... und nicht etwa aus einer Ungeduld heraus so handelst). Das ist mir schon oft passiert, das die meisten mich eher als ungeduldig oder übereifrig sehen, weil sie nicht verstehen, das ich mich erst dann auf das Wesentliche konzentrieren kann, wenn ich zumindest eine Richtung weiß). Was aber noch wichtig ist, was sucht die Einrichtung, eine flexible Erzieherin, oder eine vernünftig sich gut anpassungsfähige? Wie empfindest du den Umgang miteinander, das Team, die Organisation etc.. dann weißt du auch ob du da hinein passt und kannst für dich eine ganz eigene Entscheidung treffen, ob du da überhaupt hingehören willst.Wenn du dir sicher bist und du für deine Person handelst, dann wird sich etwas bewegen.

    Und noch ein Tipp,. sollte sich die Möglichkeit des konkreten Fragens, nicht so gut anfühlen, dann kannst du es mal mit dieser Idee versuchen:

    Immer wenn ich an so einen Punkt gelange, wo ich beginne zu rotieren und zu grübeln, dann versuche ich mir vorzustellen, das alles was um mich herum geschieht zu meiner Entwicklung, Erfahrung, Reife, etc.. dazu gehört und alles seinen guten Grund hat, wie etwas gerade geschieht. Dadurch lenke ich mich einwenig ab und komme manchmal schneller aus dem Grübeln heraus. Und zur Kontrolle... gucke ich einfach mal in meine Vergangenheit und stelle meistens fest, das alles, egal wie schwierig es auch war, immer eine gute oder Runde sache wurde.. und mir z.b. neue Wege oder neue Menschen gebracht hat..Und ein wichtiger Teil war um auf dem Weg zu bleiben.

    Ich hoffe das war jetzt nicht zu abstrakt beschrieben.
    Vertraue darauf das alles seine guten Grund hat und du durch jede noch so unangenehme Situation lernen kannst. Versuche dich mal zu fragen, was in dieser Situation deine Lernaufgabe sein könnte???
    Also z.b. so: Was soll ich gerade lernen? 1. Geduld 2. Selbstwert 3. Durchsetzten 4.spüren das diese Einrichtung vielleicht gerade nicht die richtige ist, oder diese gerade die bessere ist...... so ähnlich,halt alles in deine Worte, oder deine Werte... wie gesagt du kannst es immer fühlen... und wenn du deine Kernwörter gefunden hast und du sie fragend prüfst, dann achte mal darauf was in dir an Gefühl geschieht. Meistens macht es sich als großen Wiederstand bemerkbar, oder als so ähnlich wie wenn du ein Horoskop liest, insgeheim reagiert dein inneres und du weißt bescheid. Wenn du dann eine Richtung hast, kannst du z.b,. überlegen, ob eine Möglichkeit ein Gespräch wäre... wenn nicht , kannst du ja nochmal schreiben und du bekommst sicher neue gute Ideen. Die Leute hier sind wirklich bemüht. Bin auch noch nicht lange dabei... aber man fühlt sich direkt verstanden. Manchmal reicht nur zu wissen, wie andere das machen!!

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 360

    AW: Angst davor keinen neuen Job zu bekommen

    huhu sunnyred,

    vielen dank für den Beitrag war wirklich sehr lang

    Also ich habe heute den Mut gefasst und dort angerufen
    Sie sagte mir das alle Einrichtungen in denen ich hospitiert habe ein positives Feedback gegeben haben. Sie würden mich alle haben wollen, allerdings wurde mir gesagt das die Einrichtung in die ich gern wollen würde
    nicht kann. Dort werden wohl doch noch personelle Umstruktierungen gemacht und dann würde wohl doch keine Stelle mehr für mich sein

    sunnyred schreibt:

    Immer wenn ich an so einen Punkt gelange, wo ich beginne zu rotieren und zu grübeln, dann versuche ich mir vorzustellen, das alles was um mich herum geschieht zu meiner Entwicklung, Erfahrung, Reife, etc.. dazu gehört und alles seinen guten Grund hat, wie etwas gerade geschieht. Dadurch lenke ich mich einwenig ab und komme manchmal schneller aus dem Grübeln heraus. Und zur Kontrolle... gucke ich einfach mal in meine Vergangenheit und stelle meistens fest, das alles, egal wie schwierig es auch war, immer eine gute oder Runde sache wurde.. und mir z.b. neue Wege oder neue Menschen gebracht hat..Und ein wichtiger Teil war um auf dem Weg zu bleiben.
    Finde ich wirklich sehr gut was du geschrieben hast!!!!

    Die Zeit in der Einrichtung hat mich reifen lassen bzw hat mir die Augen geöffnet, ich wäre sonst nie auf die idee gekommen Adhs haben zu können...

    Wie hat mal eine gute Freundin zu mir gesagt

    Wo eine Tür zugeht , dort geht eine andere wieder auf!!!!

    Ich lass es nun einfach auf mich zukommen...
    Was ich nur schade finde ist das ich eben wohl nicht in die Einrichtung komme in die ich gerne will!
    Aber eventuell gibt es noch Hoffnung die von der Personalstelle hat gesagt es ändert sich jeden Tag was.

    Definitiv ist das ich einen Stelle mit mindestens 25 Std bekomme, hat sie mir huete versichert

    Werde euch auf dem laufendem halten ob es mit meiner Wusnchstelel geklappt hat.

    Es grüßt euch Shadowrose

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Angst davor keinen neuen Job zu bekommen

    Hey Shadowrose,

    das ist doch mal wirklich mutig gewesen Hut ab davor... du, man kann deine Stimmung geradezu herauslesen... das freut mich für dich.

    Ach ja, vielleicht hilft dir das weiter:
    Das du gerade nicht in deiner Favoriteneinrichtung arbeiten kannst, bewahrt dich möglicherweise vor einer vielleicht viel unangenehmeren Erfahrung, Enttäuschung, oder du bekommst erst später die Möglichkeit genau dort zu arbeiten, wenn der Platz den du zum gegeben Zeitpunkt einnehmen würdest, mit einer ganz neuen Herausforderung, Lösung, oder Menschen gekoppelt ist..(ein ganz simples Beispiel ist... . und dir wiederrum weiterhelfen wird/kann...

    Lieben Gruß
    sunnyred

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 80

    AW: Angst davor keinen neuen Job zu bekommen

    Glückwunsch, Shadowrose, Du hast es gemacht!
    Ein verdammt gutes Gefühl, schätze ich mal.
    Hohle Dir das Erlebnis immer wieder ins Bewusstsein, und genisse Bei der Gelegenheit im Oberstübchen neben dem Schild Unsicherheit eine neues pappt mit der Aufschrift: Where is the Probelm, I can do!

    Und Sunnyred, die Vorstellung, dass alles einen guten Sinn hat, tut gut. Leider neige ich auch zur Panik und kann dann oft nicht mich in diese Idee "Fallenlassen". Nachher kann ich das auch so einschätzen. Gelassenheit und Zuversicht müssten zu kaufen sein.

    Lieber Gruß
    Silber

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Etwas wissen aber Angst davor es zu sagen
    Von bundu im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.07.2010, 21:13
  2. Überwindung von Angst vor neuen Herausvorderungen
    Von molli im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.11.2009, 21:25
  3. Hyperfokus? Hab ich keinen?
    Von Chaot im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.10.2009, 22:53
  4. Angst davor Schwäche zu zeigen
    Von Ehem. Mitglied 15 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 9.09.2009, 22:01

Stichworte

Thema: Angst davor keinen neuen Job zu bekommen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum