Hey,

habe mal eine Frage.

Damals wurde ich von Ämtern in die Grünpflege gezwungen sowie das anfangen einer Ausbildung im Handwerk. Dies lag mir so nie wirklich, da ich indirekt gezwungen wurde.
Nach dem Motto du machst das sonst kannst du zu sehen was du isst.

Seit dem machen mich die Themen um Berufliche Zukunft, mit Handwerk oder Grünem richtig agressive, so das ich Angst habe den gegen über eine zu klatschen.

Ich bin immer der Soziale, Helfe gerne Menschen und was halt dazu gehört. Würde auch gerne was im Sozialen bereich machen.

Nun habe ich und der Sozialdienst von der Letzten Reha-Klinik bei der Rentenversicherung den Antrag G100 (Antrag auf Leistungen zur Teilhabe für Versicherte - Rehabilitationsantrag) mit der Anlage G130 (- Berufliche Rehabiliation) eingereicht.

Hat dies schon mal jemand durch ? wird man da, zu etwas gezwungen was man nicht möchte ?

Lg
Dennis