Hoy hoy,
Hab ein ähliches Problem mit jeder Arbeit im Studium. Das Problem ist immer: ich kann alle Texte einmal lesen. den dabei aber erfolgreich bearbeiten, markieren vllt sogar zusammenfassen ist nach 3 Seiten zu anstrengend. Und in die Bibliothek rennen fällt meistens ganz aus. Ich schreib Arbeiten also immer kurz vor Schluss, dann 3-4 Tage Tag und Nacht. Mir hilft folgendes: Morgens direkt nach Aufwachen Text in die Hand bis Hunger aufkommt. Essen, ohne Musik, ohne Zeitung, ohne Fernseher. Keine Ruhe oder sich an Ablenkung gewöhnen. Kein Spiegel-online, keine funny-cats-videos. Mozart (kein Scheiß, man kommt sich dabei nicht ganz so abgeschieden vor ). Und auf keinen Fall kiffen !!!

Wie das allerdings beim großen und langen Abschluss klappen soll weiß ich auch noch nicht. Aber 15 Seiten schafft man ...