Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 36

Diskutiere im Thema Habt Ihr auf Arbeit erzählt, was Ihr habt? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Habt Ihr auf Arbeit erzählt, was Ihr habt?

    Ich kam ja erst durch die Arbeit auf die Idee, überhaupt ADHS zu haben bzw. mein Bruder hat mir damals den Rat gegeben mich testen zu lassen. Ich arbeitete im Büro einer mittelständischen Firma und hatte einen befristeten 1-Jahresvertrag. Von Anfang an gab es große Probleme, weil ich ständig etwas vergass und viele Flüchtigkeitsfehler machte. Ich wurde tagtäglich ständig angepflaumt und als dumm hingestellt. Dauernd musste ich bei der Geschäftsleitung antanzen und mich dort rechtfertigen. Als ich endlich den Termin für den Test bekam, erhoffte ich mir durch mein Outing eine Verlängerung meines Vertrags. Zwar war mein Chef seit er von der Diagnose erfuhr nicht mehr dauernd so aggressiv, aber behalten hat er mich trotzdem nicht.

    Danach war ich ein halbes Jahr arbeitslos und bin seit September bei einer Zeitarbeitsfirma angestellt. Momentan habe ich meinen 3. Einsatz, erzähle aber nichts von ADHS. Mich haben negative Erfahrungen im privaten Umfeld geprägt, so dass ich mich nicht mehr traue so offen darüber zu reden wie am Anfang.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Habt Ihr auf Arbeit erzählt, was Ihr habt?

    Also wie gesagt es gibt kein patentrezept und es kommt auf die persönlichkeit an wenn man sich outen will

    also ich bin schüler
    lehrer und psychologen rieten mir es nicht großartig an die glocke zu hängen als vor 3 wochen die diagnose kam
    ich habe dieses outen in mehreren fällen schon vorgenommen bloß waren es andere punkte wie die genetisch bedingte erkrankung und behinderung meiner kleinen schwester dort schlug es am meisten fehl da ich ein geheimniss drauß gemacht habe weil ich wollte das die klassenkameraden mich als normal empfinden.
    funktionierte anfangs gut aber irgendwann fiel es auf da ich länger fehlte da ich oft die wochen im klinikum bei ihr verbrachte.nach einiger zeit kam auch ein zeitungsartikel über sie heraus und da war die katz aus dem sack
    von da an wurde ich als genetisch minderwertig angesehen gehöre zu einer krüppelfamilie ich war sozusagen für diese leute ein mensch der 2. klasse man hat mich geschlagen getreten bespuckt und erniedrigt ich wurde schlecht in der schule
    es kam ein schulwechsel wo ich dann alles anders gemacht habe
    früher hab ich immer versucht nicht auffzufallen sprich sich der menge anzugleichen und irgendwie zu funktionieren
    als ich dann auf der neuen schule war gab es eig nur wenig geheimnisse um mein leben ich habe immer die karten offen auf den tisch gelegt und gesagt so funktioniert das und basta
    natürlich gab es immer wieder leute die was blödes meinten aber das ist die seltenheit und die kann man einfach ignorieren
    mit meinem ADS bin ich ganz offen zutage gegangen mach auch mal en spaß drüber das MPH nehm ich im zug bevor ich im zielbahnhof ankommme( sonst wirkt es zu kurz )wenn die leute fragen erkläre ich ihnen was das ist wie wirkt MPH usw
    wer ADS hat kann ruhig an die öffentlichkeit es ist eine krankheit.
    aber wer das macht soll sich auf allerlei fragen wappnen und sollte sich daher ein seeehr gutes hintergrundwissen anlegen sprich was passiert im gehirn eines ADSlers was macht dann dieses medikament wie entsteht diese krankheit und wenn man noch etwas Humor hat kann einem nix passieren

    ein großes sry das ich ein soooweit entferntes beispiel genommen habe ( das mit meiner schwester) groß-und kleinschreibung sind nicht mein ding

  3. #13
    bin zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 262

    AW: Habt Ihr auf Arbeit erzählt, was Ihr habt?

    Hallo alle zusammen,
    ich gehe damit sehr offen um und bei mir im Arbeitsbereich weiß es jeder. Für mich hatte es den positiven Effekt daß mir ein gewisses Verständnis (nicht Mitleid usw) und Toleranz entgegen gebracht wird und die Kollegen mit manchen Eigenheiten von mir anders umgehen. Klar muß man achtgeben dass nicht die positiven Seiten ausgenutzt werden. Was für mich aber der wichtigste Grund war dies bekannt zu geben ist die Problematik der Krankheit ins Gespräch zu bringen und damit vielleicht anderen die nicht so ein Selbstvertrauen und sonniges Gemüt wie ich haben den weg zu ebenen. Für meine berufliche Arbeit habe ich bisher fast nur positive Rückmeldungen erhalten. Und im Kolegenumfeld bin ich trotzdem voll integriert (sozial gesehen). Für mich hat sich dieses Outing nach einer gewissen Aufklärungsarbeit voll gelohnt, auch wenn dieser Schritt sehr viel Selbstvertrauen erfordert.
    Also für alle: Niemals aufgeben denn auch Wir sind was besonderes!

    Gruß

    Rolf

  4. #14
    Zissy Stardust

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.576

    AW: Habt Ihr auf Arbeit erzählt, was Ihr habt?

    Vielleicht kommt das böse Erwachen ja noch - aber bisher sehe ich keine Nachteile dadurch, dass ich bei meiner Arbeitsstelle vollkommen offen, mit einer Mischung aus Aufklärung und Selbstironie, an das Thema rangehe.
    Sage immer wieder gerne, dass auf dem Schild, das ich mir damit umgehängt habe, lediglich "Habe ADS" draufsteht und nicht "Habe AD(H)S - und deshalb darf mich NIEMAND für meine Fehler verantwortlich machen !"
    Erwarte von den anderen auch nicht ernsthaft, dass sie wegen ihrer Kenntnis von meiner "Schwäche" verständnisvoller mit mir umgehen (so sind die meisten Menschen eben nicht drauf (( ...und schon gar nicht die, denen man eh auf den Sack geht...)).
    Aber bei M I R nimmt es gehörig Druck raus, wenn ich immer wieder sage (und das mittlerweile auch meistens so empfinde), das ICH SELBER viel mehr Verständnis für meine "Fehler" habe als früher. Da ich, abgesehen von gewissen, meistens eher witzigen/folgenlosen "Aussetzern" einen ERKENNBAR guten Job mache, ist die Angriffsfläche insgesamt deutlich kleiner geworden. Es kommt auch tatsächlich kaum (offene) Kritik.

    Würde es trotzdem niemandem direkt EMPFEHLEN sich zu "outen". Sollte man sich schon grundsätzlich wohl fühlen mit sich und seiner Entscheidung.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Habt Ihr auf Arbeit erzählt, was Ihr habt?

    Guten Morgen ,ich muss sagen habe es letzten Donnerstag in einen Anfall von Emotiallen ausbruch auf Arbeit meinen Chef erzähl!Ich arbeite im Krankenhaus Als examinierte Krankenschwester.Ich selbst weiss noch nichts genaueres ob,es wirklich zutrifft.Ich habe einen langen weg vor mir,wie jeder andere Auch erst Diagnose und dann evetl outing.Wenn es Probleme auf Arbeit gibt.Na das habe ich mir bestens versuat(soory ausdruck) Natürlich habe ich erstmals so verstendnissbekennung bekommen und Die Aussage meines Chefs mit der PDl gemeinsam über eine lösung des Problems nachzudenken .Hat mich nur genzlich beunruhig habe,versucht zu erklären meine symptome Wie konzentrationsmangel,zerstreut heit ,mangelnde orginasatorisches Verhalten,(grins) Durch die einnahme von MPH das ich ohne weiters ohne gesicherte Diagnose bekamm und es wahrscheinlich übertrieben habe zu nehmen aus gesteigerten wohlbefinden ,das letztendlich dazu führte das ich vollkommend etgleiste .Meine hormone gehen mit mir durch mal so mal so der psychater bleibt bei dem standpunkt ein gespräch reichte aus um die Diagnose zu stellen (irrsinn ) habe mit Hausartzt erlebt das er sich zwar bemüht denoch dem ganzen ziemlich hilflos entgegen steht! Werde Das wohl selbst in die hand nehmen bin zur zeit Krankgeschriebeb und habe tierische Angst wiederAuf Arbeit zu gehen ohne Richtigen Nachweiss! Na es war ein fehler denke ich aber meine Emotionen sind durchgegangen mit, mir (depresionen?) Weiss jetzt echtt nicht genau was auf mich zukommt erstmals zum Hausarzt heute die blutuntersuchung Labor test über meine t3 t4 werte Schilddrüse müssten vorliegen ,nebenher bin ich schilddrüsen operiert und nehme lL-thyroxin ein wer weiss vielleicht ist es ja nicht so schlimm Lachel muss positiv denken! So das war mein thema Dazu was denkt Ihr muss ich das schlimmsate befürchten!!! Freundliche Grüsse Hurts es ist nicht einfach rate jeder ab zuvorschnell zu handeln bzw es als kurzschluss reaktion zu erzählen die meisten nicht einmalin meinen umfeld kennen sich mit der psyche und mit ADH oder ADHS aus !! traurig aber wahr werde mich bewaffnen mit Info und durch eure liebe hilfe und den Beiträgen im Forum herausfinden wie ich weiter vorgehen muss so muss los bye schönen tag bei uns scheint die sonne

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 135

    AW: Habt Ihr auf Arbeit erzählt, was Ihr habt?

    Hi Hurts,
    Dein Beitrag war nicht einfach zu lesen und ich bin nicht sicher, ob ich alles verstanden habe (Kannst Du nächstes Mal den ein oder anderen Absatz machen? Dann liest es sich leichter.).

    Seh ich das richtig, daß Du Deinem Chef erzählt hast, daß Du AD(H)S hast? Und daß er bereit ist, Dir zu helfen?
    Und wieso bist Du jetzt krank geschrieben? Und traust Dich nicht mehr zur Arbeit? Für mich klingt die Antwort Deines Chefs gar nicht so schlimm...

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Habt Ihr auf Arbeit erzählt, was Ihr habt?

    Muus jetzt leider los ,für erklärungen leider keine zeit hof wir bekommen noch mal gelegen heit zu schreiben danke für deine meinung tala grüsse

  8. #18
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 360

    AW: Habt Ihr auf Arbeit erzählt, was Ihr habt?

    huhu,

    ich habe es heute erzählt das ich Verdacht auf ADHS habe und wurde mehr oder wenig nur belächelt.

    Die eine Kollegin meinte nur das hätte ich jetzt nicht gedacht aber gut. Die andere meint das ADHS andere Symphtome haben würde und das ja nicht erst mit dem Erwachsenenalter auftritt.
    Habe es nur erzählt weil ich die Arbeitstelle wechsle und die erfahren sollten warum ich vielleicht bei manchen Sachen so unkonzentriert bin.

    Mir wurde auch gesagt das ja jeder mal unkonzentriert ist.

    LG Shadorose

  9. #19
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 371

    AW: Habt Ihr auf Arbeit erzählt, was Ihr habt?

    Da die Loyalitätpflichten der arbeitgeber kaum noch vorhanden sind, würde ich das so auch nicht erzählen. Mißtrauen ist angebracht, weil viele die Probleme nicht verstehen.

    Dies ist natürlich sehr schwierig nach der diagnose und der Beschäftigung mit der thematik. Man ist emotional sehr involviert.

    Es ist natürlich sehr lustig bestimmte ausprägungen bei des ad(h)slern. Sehr gut im aufbauen von strukturen, Arbeitsprozessen und schwachstellenanalysen aber völlig chaotisch und selbst unorganisiert.
    Ich umschreibe das immer ganz nett, so nur das betroffene das verstehen (hast du einer Stoffwechselerkankung mit einer fehlerhaften hypotopaminausschüttung).

    Vor allem mißtraue ich Leuten, die so tun, als wenn sie sich mit einer Thematik auseinandergesetzt haben. Ich kontolliere inzwischen immer deren aussagen auf kongruenz zu ihren moralischen anspruch bzw umsetzung des (angeblichen) Wissens (sorry, kann ich nicht simpler ausdrücken). Ich kann am besten auf sachlicher analytischen art mir die Grenzen im Umgang mit anderen erschliessen (dadurch habe ich zwar weniger Kommunikation, höre öfters nur zu, aber ich falle auch seltener auf die nase).

    Problem ist auch die unkenntnis über der zusamenhänge mit adhs/ADS - viele wissen nicht, das es mehr als nur die zappel-philipp-krankheit ist. Also viele Gründe, damit nicht hausieren zu gehen.
    In dem Punkt ich ich natürlich stark durch meine Lebenserfahrung geprägt.

    dat bär

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Habt Ihr auf Arbeit erzählt, was Ihr habt?

    Danke Talea für diese Frage und Euch anderen für die Antworten - ich bin nämlich in einer ähnlichen Situation.

    Seit der Diagnose im April war ich nicht mehr arbeiten - seitdem war ich krankgeschrieben (Depris und ADHS). Aufgrund einer schlechten Arbeitssituation (extrem viel Kontrolle, kam weder mit Arbeitsbereich noch mit Vorgesetzten klar) kamen scheinbar die Symptome von Adhs, sprich fehlende Konzentration, Ablenkbarkeit usw., d.h. das ganze Paket voll zum Tragen.

    Jetzt bin ich zum Glück umgesetzt worden (richtig, bin bei einer Behörde), in einen Bereich, der meinen Interessen wesentlich näher liegt als der vorher. Auch das Zwischenmenschliche Klima scheint besser zu sein. Aber ich weiß auch nicht, wie viel ich erzählen soll. Bei der Arbeit wissen es ein paar enge Kollegen, besser gesagt Freunde, die aber auch von den Depressionen wissen.

    Meine große Angst ist jetzt, dass die Symptome wieder überhand nehmen. Ich nehme allerdings MPH, habe das aber auch noch nicht unter "Arbeitsbedingungen" ausprobiert.

    Bisher habe ich immer nur gesagt, dass ich auf der letzten Stelle "richtig krank" geworden bin. Jetzt weiß ich nicht, ob ich ADHS wirklich erwähnen soll. Leider waren die Reaktionen auch im privaten Umfeld nicht immer verständlisvoll, außer natürlich die Personen hatten schon mit dem Thema Erfahrungen, z.B. durch eigene Kinder.

    Im Augenblick merke ich nur, dass ich immer nervöser und ängstlicher werde.

    lg xnonex

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Habt ihr studiert? Was?
    Von Chaot im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 163
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 17:58
  2. Wie habt ihr es bemerkt...?
    Von maus32 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 6.05.2010, 14:43

Stichworte

Thema: Habt Ihr auf Arbeit erzählt, was Ihr habt? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum