Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema studium/realität (?) im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 38

    Böse studium/realität (?)

    so, ich muss mich mal auskotzen.

    ich könnt einfach nur schreien. mich nervts dermaßen.
    Wieso kann es nicht sein, das es mal eine ganze zeitlang einfach mal nur rundläuft? Endlich Studiere ich. Vorab fühlte ich mich wohl, mir ging es gut, alles super. und nun, seit ca 2 wochen geht es gnadenlos bergab.
    - lustlos
    - antriebslos
    - nicht interessiert
    - mag niemanden sehen geschweige den mit jemanden reden (außer meinem Freund)
    - Tags über dümpel ich dahin
    - nachts drehe ich total auf und bin kaum ruhig zu bekommen
    - kaum konzentration
    - wenn ich raus gehen habe ich das gefühl in einer anderen welt zu sein
    - ich raff die texte im studium nicht mehr und sitze dort vegetierend rum, zuhause dagegen kann ich fast problemlos arbeiten wenn ich mich den aufraffe
    - ich mag nicht mehr kochen
    - fühle mich dick, fett und häßlich und ungehört, nutzlos und irreal
    - leicht impulsiv
    - desorientiert

    oh man, mich nervts dermaßen. kann nicht mal einfach alles mal gut sein. kann ich nicht mal einen tag lang zu den "normalen" gehöhren?
    ich mag diese zustände nimmer haben. ich weiß auch nicht mehr was ich noch machen könnt. jahrelange ambulante therapie bei verscheidenen psychologen, verschiedene stationäre therapien, medikamentöse therapie, coaching alles hinter mir.
    und nun, nun isses wieder doof. darf ansehen wie toll es anderen geht. wie "einfach" sie es haben und alles nachgeschmissen bekommen während ich eine von dennen bin die rumkrackselt. (ja, eine runde selbstmitleid kann auch mal guttun. ist aber eigentlich nicht meine art). es langt es langt es langt.
    ich bin ja im moment schon nicht in der lage neben dem studium etwas anderes zu machen. darunter fällt schon der haushalt. wie soll den das alles nur weiter gehen. ich kann mich ja schwer erst mal daheim einschließen und abwarten bis es weg ist. es ist ja eben keine erkältung.
    das ganze fing damit an, das mich das studium angefangen hat zu langweilen. und das nach ca einem monat. dabei interesiert es mich. immer diese ambivalenz. ständig bin ich gelangweilt und dann bin ich nicht mal in der lage mich sinnvoll selbst zu beschäftigen. *argh*

    des lang. wo ist der weg raus?

  2. #2
    sailormoon

    Gast

    AW: studium/realität (?)

    Hi AliceWunder

    das kenn ich gut.......... allzu gut.
    das mit dem studium hab ich nach ein paar versuchen an den nagel gehängt - nebenberufliche ausbildung ist mein tipp in der not. habe schon 5 (!!!!!!) jahre durchgestanden - und alles nur wegen der abwechslung! NUR schule und NUR arbeit ging bei mir nie. auch nicht das "nebenbei". nur 50:50.

    die langeweile auch wenns interessant ist... auch das ist ein alltagsleid. bist du unter druck gesetzt? bei mir gings nur rund, wenn ich selbst entscheiden konnte. sobald irgendwer druck ausgeübt hat (eltern, boss, freunde, etc) habe ich auf "stur" geschaltet und mich irgendwie rausbugsiert. mit burnout, grippe, grenzenloser müdigkeit, rückenschmerzen.. you name it. mein körper hat ALLES getan um mich vom ungeliebten fernzuhalten. sobald ich mich wieder verstanden fühlte, d.h. wenn ich aufgeben DURFTE - dann hat sich alles wieder in grenzenlose motivation verwandelt. ekelhaft.

    und doch - genau das "einschliessen bis es vorbei ist" - war oft halt die einzige lösung. da muss man natürlich gute freunde haben, die das schulzeug nachschicken und verstehen, wenn man nicht mal (!) eine sms schreiben kann. nicht mal einen einzigen buchstaben. und ausser der freund und der psychiater weiss niemand davon.

    mein weg raus: kontakt abbrechen mit ungeliebten und ungeliebteM. d.h. dich krank schreiben lassen und dich ganz auf dich selbst konzentrieren. auch wenn du dich selbst nicht gut findest; der teil in dir der aufmerksamkeit braucht kommt offensichtlich zu kurz. gib ihm raum...
    und beweg dich so viel du kannst. vielleicht anfangs nur zuhause auf einer matraze ein bisschen yoga oder so.

    mein super-psychiater hat diese situation jeweils als "thronwechsel" benannt. alle verschiedenen "AliceWunder"s sitzen im kreis, nur eine darf auf den thron. und wenn es die unmotivierte, hässliche, mühsame, desinteressierte ist, dann ist alles sch... aber auch sie hat ein anrecht - aber auch nur für eine bestimmte zeit.
    und - guess what - du entscheidest. gib ihr raum, aber nur so viel, dass die anderen nicht zu kurz kommen. und versuch mal diese AliceWunder von der positiven seite zu sehen (haha. einfach gesagt, nicht wahr?) - sie ist dein "ausschaltzentrum". ich habe sie lieben gelernt, weil sie mich regelmässig dazu bringt, dringend benötigte ruhephasen einzuschalten. (und sie treibt mich dazu, sport zu machen, weil ich mich so hässlich finde, und das habe ich auch bitter nötig)

    ich hoffe, ich habe ein klein wenig helfen können.
    liebste grüsse

    sailormoon

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 38

    AW: studium/realität (?)

    oh man wie super toll. wärest du hier würde ich dir dankend um den hals fallen und mit dir in zuckerwatte zum kugeln (hihi viel mir grad so ein, ist bestimmt lustig, auch wenn es arg klebt).

    Ich glaube ich druck mir das aus. ich kann das alles grad nicht in worte fassen. aber das ist unheimlich super toll und wahr was du geschrieben hast. ich danke dir vom herzen.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 204

    AW: studium/realität (?)

    Hi AliceWunder,
    ich kann dir vielleicht nicht so gute Ratschläge geben wie Sailormoon, aber das was du beschreibst kenne ich nur zu gut!
    Total Ätzend!
    Wobei das was du beschreibst, auch ein paar Symptome von einer depressiven Phase aufweist!
    Ist es bei dir abwechselnd das du mal so down bist und dann wieder total motiviert bist!?

    Ich weiß ja nicht,aber wenn du vielleicht eine leichte depressive Verstimmung hast...wäre es vielleicht praktisch für dich eine ganz ganz leichte Antidepressiva zu schlucken1?
    Mir helfen sie!
    Ich werde sie auch solange nehmen müssen bis ich wieder auf dem Damm bin und vielleicht komme ich dann irgendwann wieder ohne sie klar!

    Kann dich dein Freund nicht ein bisschen motivieren und was studierst du eigentlich wenn ich mal fragen darf?

    Lieben Gruß
    Ney

  5. #5
    sailormoon

    Gast

    AW: studium/realität (?)

    Hi alle

    wie schön... das ist ja richtig aufbauend hier!!

    AliceWunder; wie gehts dir heute? hat sich schon was verändert? (bei mir gehts jeweils ziemlich schnell )
    ich wünsche dir alles, alles, alles gute bei deinen weiteren entscheidungen...

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 38

    AW: studium/realität (?)

    huhu
    oh man, ich hab den thread hier total vergessen.

    inzwischen geht es mit besser. es ist wohl immer mal ein hoch und tief. da werde ich mich dran gewöhnen müssen. aber immerhin ist es nicht mehr täglich :-). das vergesse ich nämlich immer, das es mir schon mal wesentlich schlechter ging. ich glaube sowieso immer, das es mir immer so geht wie in der minute in der ich mich gerade befinde. habt ihr das auch? es gibt irgendwie nur die gegenwart. hm naja.

    also antidepris nehm ich schon... sie wurden auch schon erhöht. das muss sich wohl erst noch einpendeln. mal abwarten.

    aber eigneltich geht es mir psychisch im mom gut. nur der körper muckt jetze rum. das nervt. ständig ist irgendwas.

    ach wie lieb ihr seit, das ihr antwortet. das kenn ich gar nicht ;-) aber ich hoffe, ihr haltet mich jetzt nicht für eine heulsuse..... ;-/

    wie geht es den euch?

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 60

    AW: studium/realität (?)

    Hallo AliceWunder,

    schön, dass es dir besser geht!
    Ich kann nur soviel sagen: wenn dich das Studium grundlegend interessiert, dann HALT DURCH!!!!
    Diese Ambivalenz dem Studium gegenüber kenne ich, wie viele andere hier, auch nur zu gut.
    In manchen Fällen ist vielleicht die Uni daran auch nicht ganz unschuldig... ich war von vielen Seminaren schrecklich gelangweilt, weil man darin hauptsächlich grottenschlechte, langweilig vorgetragene Referate hörte.
    Gleichzeitig war ich völlig überfordert von der Anforderung, alles selbst zu strukturieren und zu organisieren. Also: Langeweile/Unterforderung plus Überforderung. Aber ich weiß ja nicht, was Du studierst, vielleicht ist es ja ein verschulter, durchstrukturierter Studiengang.
    Mit diesen Höhen und Tiefen, was die Stimmung anbelangt, muss man wohl leben, da hast Du recht. Aber das ist schon hart... kann ich nur bestätigen. Ich fühle mich auch oft so, wie Du es beschrieben hast...

    Alles Gute
    chaosine

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 38

    AW: studium/realität (?)

    huhu

    Ich studiere Soziale Arbeit ^_^ (natürlich auf Bachlor... demnach ist es sehr verschult. o.O)

    Durchstehen möchte ich das Studium auf jedenfall. Es macht ja auch Spass. Nur bin ich eben gelangweilt . Aber im gegensatz zu meiner Ausbildung (schulisch) ist das Studium bis jetzt Pille Palle. Wir bekommen sowohl Klausur Aufgaben als auch die Lösungen (!!) Aber immhin sind es ja auch unglaublich viele (4) Klausuren um 6 Semestern. Aber nagut. darüber will ich mich nun gar nicht beschweren, da ich es nicht leicht haben mit Klausuren.

    Was studierst du denn? Oder hast Studiert?

    Liebe liebe grüße!

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 28

    AW: studium/realität (?)

    hi , ich würd nicht aufhören (später könntest du dich sehr darüber ärgern ) , wen dir langeweilig ist kannst ja irgendwas hobby mässiges machen z,B instument, Klettern , rad farhen , und mal in einen freizeitpark gehen , all die dinge machen das leben interiessanter



    gruß asterix

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 60

    AW: studium/realität (?)

    ich studiere ein geisteswissenschaftliches Fach. Da gibt es keinerlei Vorschriften, wann man was machen muss, bzw. nur grobe Richtlinien. Man muss sich die Struktur selber schaffen.
    Und das ist nicht gerade meine Stärke
    Das Studium hat mich grundsätzlich interessiert, aber inhaltlich habe ich mich unterfordert gefühlt und auch gelangweilt. Schule war wirklich anspruchsvoller!!!

    Deshalb studiere ich auch schon seit Jahrzehnten... schreibe jetzt an der Abschlussarbeit, aber... naja.... mal sehen, ob es was wird, habe immer wieder Momente, in denen ich die Sache im letzten Moment doch noch hinschmeißen will - es kommen ja dann auch noch mehrere Prüfungen auf mich zu, und noch dazu muss ich noch bürokratische Hürden nehmen (mit dem Prüfungsamt ausfechten, dass ich eine Studienzeitverlängerung bekomme, sonst wird es definitiv nichts mehr).

    Und das alles für die Aussicht, nicht die geringste Chance zu haben, eine Arbeit zu finden!!!
    Das motiviert nicht gerade.
    So ein Studium durchziehen, das sei gut für`s Selbstbewusstsein - so wurde mir immer gesagt.
    Mal sehen ob es wirkt.

    Viele Grüße, chaosine

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ads und studium
    Von leona im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 9.03.2011, 15:01
  2. Studium - Beurlaubung?
    Von Lemmy im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 00:02
  3. Konzentration im Studium
    Von BrokenSoul im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 1.12.2010, 18:46
  4. Behindertenausweis und Studium
    Von MoC im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.07.2010, 18:45

Stichworte

Thema: studium/realität (?) im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum