Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 12 von 12

Diskutiere im Thema burn out? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 62

    AW: burn out?

    hallo lucy,

    vielen dank fuer deine ausfuehrliche antwort.

    es freut mich das ich jetzt etwas mehr resonanz erhalte!

    mir geht es ganz genauso wie dir: ich moechte meine arbeit 100%ig erledigen und das so problemloesungsorientiert wie moeglich. leider ist es in der mir vorgegeben art und weise sowie erheblich eingeschraenkten zeit nur schwer ausfuehrbar. daher hilft auch das sogannte training welches als coaching bezeichnet wird nicht, tatsaechlich ist es ein regelrechtes monitoring -> pro quartal werden ueber zwei wochen alle ablaeufe aufgezeichnet und daraus eine gewisse anzahl ausgewertet. zusaetzlich erfolgt unabhaengig vom " coaching " eine permanente kontrolle, alle fehler die durch die bearbeitung der einzelnen arbeiten auftreten koennen, werden protokolliert und gezaehlt. ein gewisser fehlerquotient sollte natuerlich nicht ueberschritten werden. bisher waren meine ergebnisse nie sonderlich kritikwuerdig, aber das konnte ich nur unter allergroesster anstrengung leisten.

    die " problemhandhabung " scheint in der firma fuer die du arbeitest mit meiner firma identisch, womoeglich arbeiten wir noch fuer den gleichen konzern, lediglich an verschiedenen standorten? scherz beiseite, ich bin davon ueberzeugt, dass viele firmen die gleiche form der mitarbeiterfuehrung anwenden. die unterschiede sind sicherlich marginal. es wird gespart wo es nur geht und die mitarbeiter bis zum geht nicht mehr belastet.

    mal abgesehen von deinen kolleginnen - bei dir sogar so weit bis zur zweimaligen herzmuskelentzuendung. das tut mir sehr leid fuer dich und ich hoffe das du nicht nocheinmal so sehr erkranken wirst. kannst du von den sogenannten " verbesserten " umstaenden bereits profitieren?

    unser betriebsrat ist auch sehr bemueht bleibt aber in dieser hinsicht ebenso machtlos.


    Lucy schreibt:

    Bitte sei mir jetzt nicht böse für meine direkten Worte:

    Du fragst wie es weitergehen soll?

    Entweder du findest einen Weg der Abgrenzung (und da kann ein Psychologe sicherlich helfen) oder du wechselst den Job (evtl sogar die Branche) oder du gehst ebenfalls in eine Dauerkrankheit und wenn sie dich Kündigen vors Arbeitsgericht und versuchst ne Abfindung rauszuschlagen oder du machst dich Selbstständig. Mehr Möglichkeiten sehe ich persönlich nicht, denn ich habe mir selbst auch schon mehrfach den Kopf darüber zerbrochen.

    Ich konnte dir jetzt wahrscheinlich gar nicht helfen, aber es hat mir richtig gut getan darüber zu schreiben und deshalb mein Danke an dich für diesen Thread und vielleicht hat ja jemand ne Idee die ich noch nicht hatte und ich verfolge diesen Beitrag mit Spannung.

    Ganz lieben Gruß
    Lucy
    sei versichert, das ich dir gar nicht boese sein kann wegen deiner direkten antwort bzgl. meiner frage wie es denn weitergehen soll.

    deine aufzaehlung der moeglichkeiten ist hilfreich insofern, dass es ja wirklich kaum alternativen gibt. meine momentane situation wird vermutlich zunaechst darauf hinaus laufen mir eine gewisse abgrenzung zu erarbeiten, mit hilfe meines psychologen.

    trotzdem glaube ich, dass die abgrenzung nur temporaer hilfreich sein kann und ich mir dringend gedanken bezueglich einer neuen " aufgabe " machen muss. allerdings bleibt mir dazu auch nicht ewig zeit, denn ich werde ja nicht juenger.

    herzliche gruesse

    adelicious

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 37

    AW: burn out?

    Hi! Ich wünsche dir viel Kraft, dass du den besten Weg für dich findest.

    Ich muss sagen mir geht es fast genauso wie dir. Ich versuche von einem Tag zun nächsten durchzuhalten.

    Wenn die Fachärzte nicht alle überlastet wären. Und einen ADHS - Facharzt finde ich eh nicht. Muss wohl damit leben oder wegen Burn-out in eine Klinik!

    Bei mir ist es z. Bsp. so dass wir zu zweit sind und mein Kollege chronisch krank ist und er dies auch regelmäßig erwähnt mal wieder krank machen zu müssen / wollen. Daher geht es mir immer schlechter........

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Burn Out und nun??
    Von Neani im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.11.2010, 13:13
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.06.2009, 19:46

Stichworte

Thema: burn out? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum