Seite 5 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 61

Diskutiere im Thema Prüfungszeit - Examen, wie kommt man durch? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #41
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    AW: Prüfungszeit - Examen, wie kommt man durch?

    Ich weiß oft was geprüft wird und lern doch mehr. Einfach aus Unsicherheit heraus und weils ja doch dazugehört....

  2. #42
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Prüfungszeit - Examen, wie kommt man durch?

    Ah jo - in der Prüfung wird DAS abgeprüft, was die Angst ürbig lässt...

    Prüfungsangst ? Wikipedia

    Übrigens kann ich anhand meiner Fächer und meines Lernstoffes (leider!) sagen (und HOFFENTLICH erfolgreich weitergeben !!!):

    Prüfungsnoten, gerade (und vor allem!) die mündlichen, werden noch durch andere Dinge beeinflusst - vielleicht könnt ihr die Tipps ja brauchen....

    - Brille tragen

    - sparsames Make Up

    - weder overdressed noch schlampig erscheinen, gepflegt und unfauffällig ist das beste Outfit und das optimale Styling (vielleicht so, dass es die Vorteile unauffällig zur Geltung bringt)

    - Warunung vor ZU SCHÖN: unbewusste Vorurteile bei den Prüfern (entweder durch fehlendes Selbstbewusstsein oder á la "der/die ist zu schön um was zu taugen" - ehrlich wahr, leider )

    - für Frauen: MÄNNERDEO und MÄNNERPARFUM benutzen - notfalls UNISEX !!! (zu extrem is´ klaro auch Driss.....)

    - flüssig reden, auch wenns nur lückenfüllend ist - keinesfalls stockend oder nach Worten suchen (heißt auch: Wörter wie "ähm" oder "äh" oder "mh", etc. pp. dringend vermeiden! Am besten vorher alleine vorm Spiegel und/oder mit einem Freund/einer Freundin flüssiges Gespräch üben)

    - sollte die Frage des Prüfers nicht beantwortbar sein in der entsprechenden Situation, dann ggf. um Umformulierung bitten oder ehrlich sein und sagen, dass man gerade eine Blockade in diesem Thema hat und darum bitten, ob er/sie vielleicht aus einem anderen Themenbereich zuerst fragen könnte

    - sofern echt ´ne Lernlücke erwischt wurde, geschickt auf ein anderes Thema umlenken, á la "...mh, da fällt mir gerade nicht so viel zu ein, ist wohl ´ne Blockade.....aber wo Sie das erwähnen, da kommt mir automatisch fast dies und das in den Sinn, das so und so ist.....blablabla..." Stellt Wissen dar, wo es ist - die meisten Prüfer lassen das gelten. Viele merken noch nicht mal, dass die Frage nicht wirklich beantwortet wurde....außerdem schafft es einen positiven Eindruck von Sicherheit und Wissen des Prüflings - und gerade DIESER EINDRUCK beeinflusst nachher die Endnote ERHEBLICH!!!

    - immer schön lächeln

    - auf keinen Fall den Prüfern ins Wort fallen oder gegenteilige Argumente bringen....das haben die wenigsten gerne Immer schön das Gefühl rüberbringen, dass die Prüfer die "Experten" sind..... (auch wenn´s scheiße ist, viele Prüfer oder - vor ALLEM!!! - Profs, prüfen gerne ihre eigenen Arbeiten und Forschungsergebnisse ab..... Nur dann, und wirklich nur DANN Argumente dagegen bringen, wenn´s der Prof/Prüfer vertragen kann - die müssen dann aber auch STICHHALTIG sein und sich ausführen lassen, im Sinne der Gültigkeit und Stärke).

    - immer schöne Querverweise zu anderen Themen, Arbeiten, Publikationen, Literatur, Sachverhalten, etc. pp. (AM RANDE!!!) einbauen - das zeugt von Sicherheit, Wissen und Transfervermögen

    - nicht verunsichern lassen durch mangelnde Rückmeldung!!! (Viele Prüfer schauen wie aus Stahl gegossen, egal ob man richtig oder total daneben liegt.... ... ich kann´s absolut nicht ab, weil SO NIEMALS eine NORMALE, alltägliche Kommunikation abläuft.... - dennoch ist´s leider oft so in Prüfungen. Am besten das detailreich ausführen, dessen man sich sicher ist und wo gute und zahlreiche Transfermöglichkeiten bestehen, den Rest - wo´s unsicher ist - am besten ganz kurz fassen)

    - wenn vorhanden, dann IMMER schön mit ALLEN Vor- und Nachnamen zur Prüfung anmelden lassen - das gibt den Eindruck eines "gehobenen" Standards und dementsprechend wird (LEIDER !!! ) auch bewertet.....

    Sodele, das war DAS, was man OHNE Lernen tun kann.....natürlich sollte der Stoff schon sitzen, keine Frage

    Ich fand´s halt nur erschreckend, was sonst noch so alles in die (vor ALLEM mündliche !!! ) mit eingeht und wollte Euch das nicht vorenthalten....hoffe sehr, dass es dem ein oder anderen hier helfen mag, dann weiß ich wenigstens, wofür die besch********** Studien auswendig lerne....

    Liebe Grüße!

  3. #43
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    AW: Prüfungszeit - Examen, wie kommt man durch?

    Hallo!

    Hast du meine Tipps geklaut für mündliche?!
    Auf der Anatomie war es jedenfalls so!

    Natürlich gibts auch Prüfer, die kurze Röcke mögen. Aber bei so einen war ich dann nie. Igitt!

  4. #44
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Prüfungszeit - Examen, wie kommt man durch?

    Das es erschrecken ist / sein kann, was alles in die Bewertung mit einfließt, da gebe ich dir recht . Da sind die Prüfer teils nicht in der Lage den fachlichen Teil und den "restlichen" Eindruck zu trennen, was man aber eigentlich erwarten könnte. Seh ich zumindest so. Die Tips sind alle gut und richtig. So vermeidet man auf jeden Fall, dass irgendwelche Eindrücke die denen, aus welchem Grund auch immer, negativ aufstoßen EInfluß auf die Note nehmen. Einfach so wenig Angriffsfläche wie möglich bieten.

    Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es schwer sein kann über das offensichtiliche hinwegzusehen und nur das fachliche als Bewertungsgrundlage zu nehmen.

    Das wichtigste für mich war allerdings, meine Gedankengänge darzulegen, va die Art und Weise wie man zu der Lösung kommt. Hier macht man in der Regel viel Zeit und kann, ganz elegant, auch Wissen darstellen, dass nicht direkt zur Lösung gehört.

    Gute Tips

  5. #45
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 246

    AW: Prüfungszeit - Examen, wie kommt man durch?

    baboon schreibt:

    Das wichtigste für mich war allerdings, meine Gedankengänge darzulegen, va die Art und Weise wie man zu der Lösung kommt. Hier macht man in der Regel viel Zeit und kann, ganz elegant, auch Wissen darstellen, dass nicht direkt zur Lösung gehört.
    Das ist für mich immer nicht so leicht :p^^ Wenn ichs verstanden habe sind meine Gedanken aber zu "verworren" :p Dann kommt meistens: Ich glaub du meinst das richtige, aber dürck es doch ungefähgr so aus wie wir es aufgeschrieben haben ...
    Oder bei richtigen Diskusionen, kann mir dann oft niemd. mehr folgen.. und dann kommt "Ja genau und jetzt wieder zurück "

  6. #46
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Prüfungszeit - Examen, wie kommt man durch?

    Leicht war´s definitiv nicht. Da kann ich auf jeden Fall mitfühlen. Ich find´s eh arm, wenn man einen Prüfer hat, der einfach nur auf die Formulierung aus der Literatur oder seinem eigenen Kram wartet und alles andere nicht gelten lässt.

    Studium / Zwischenprüfung:
    "Ja, aber sie haben ja nicht gesagt, dass..."
    "Nein, stimmt. Allerdings bedeutet ... doch das gleiche?"
    "Ja, schon. Uns ist aber wichtig, dass sie ... explizit erwähnen."

    Grausam. Der guten Frau wäre ich damals auch fast an den Hals gegangen, weil mich solche Ignoranz bzw. einfaches Abarbeiten von Schlagwörten in mündlichen Prüfungen echt ankotzt.

  7. #47
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    AW: Prüfungszeit - Examen, wie kommt man durch?

    Hab ein Problem:
    Ich lerne seit 3 Jahren Patho! Und nun am 10. Dezember ist der Termin und ich steh noch immer am Anfang vom Lernstoff! Ich schaffe es nicht mich hinzusetzen, weil ich zu überdreht und aktiv bin. Konzentration ist auch schlecht und den Nerv zum "Einfach hingehen" hab ich nicht.
    Aufgrund meiner ADS Abklärung habe ich nicht gelernt, sondern mir für mich Zeit genommen, schließlich ist es doch ein wichtiger Wendepunkt in meinem Leben zu wissen was mit mir ist.

    Nun zu meinem Pech, gibt es auch einen neuen Prüfer, der die Fragen für diese schriftliche Prüfung stellt. Und neben der Patho hab ich auch Funktionelle Patho und Pharma zu lernen - alles für die Prüfung (M11 - Modul11).

    Bin echt verzweifelt. Irgendwie seh ich schon, daß ich wieder verschiebe, weil ich es zeitlich nicht schaffe.

    Solange ich nicht die zwei ausständigen Modulprüfungen habe, bekomme ich meine neuen Module und damit einen Stundenplan zugeteilt. Und das ist mein Teufelskreislauf: wenn ich mich selbst organisieren muß zum Lernen.

    Mein Mann wartet auch schon so sehr auf die Prüfungen.

    Hab mir schon überlegt auch bei der Krankenkasse wegen Coaching nachzufragen. Aber das ist sicher bei uns nicht so einfach und wenn selbst zu bezahlen.

    Habt ihr einen Vorschlag wie ich ins Lernen wieder reinkomme und wie schaut es bei euch aus.

    Ich bin voll verzweifelt- ich will fertig werden mit dem Studium, dafür liebe ich es zu sehr.

  8. #48
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Prüfungszeit - Examen, wie kommt man durch?

    Puh, wenn ich mir selbst helfen könnte, dann könnte ich Dir vielleicht auch einen Tipp geben, aber so....

    Vielleicht fängst Du mit dem für Dich interessantesten an und lernst von dort ausgehend quasi "außen rum"?

  9. #49
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    AW: Prüfungszeit - Examen, wie kommt man durch?

    Ja, wär was. Ich brauch zur Zeit ewig für ein paar Seiten, egal ob interessant oder nicht. Meine Konzentration ist echt Topfen. Und seit Tagen bin ich immer am herum wieseln.

    Ich sollte eigentlich - glaubich- mit kleinen Lernpotionen anfangen um keinen zusätzlichen Frust zu entwickeln. Vom Termin her müsste ich aber pro Tag Berge lernen.
    Hmmm, ich denke ich bin an einem Neuanfang durch die Diagnose in Puncto Lernen. Nun weiß ich ja warum ich nicht weiterkomme.

  10. #50
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 163

    AW: Prüfungszeit - Examen, wie kommt man durch?

    Hallo Erika

    Also ich würde ein schönes Bad nehmen und dabei Musik hören.
    Ein Paar Tassen Tee, und dir vor stellen was du schön alles Geschäft hast und was du alles kannst.

    " Du " bis so wie du
    Lg Peiper
    Geändert von Peiper (11.11.2009 um 14:37 Uhr) Grund: was vergessen

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat / Ritalin Kostenübernahme durch Krankenkasse
    Von knusperhexe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 5.08.2010, 07:27
  2. Schmerzen durch Magersucht...?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 01:26
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 19:53

Stichworte

Thema: Prüfungszeit - Examen, wie kommt man durch? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum