Seite 5 von 5 Erste 12345
Zeige Ergebnis 41 bis 44 von 44

Diskutiere im Thema berufliche REHA ? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #41
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 332

    AW: berufliche REHA ?

    Hallo Marvinkind
    So ein Testverfahren habe ich mal als Eignungstest für eine Ausbildung gehabt. Wir saßen mit ca. 40 Leuten in einem Raum. Wir hatten für 20 Fragen 5 Minuten Zeit. Dann ging es zu den nächsten 20 Fragen. Da rante ein Dozent mit einer Stopuhr rum, alle 5 Minuten hies es dann "Stop, die nächste Seite bitte". Diese Worte und das ticken der Stopuhr hat mich so irre gemacht das ich aufgestanden bin und habe den Raum währent des Testes verlassen. Die haben mich sau blöde angesehen. Ich war aber stolz wie hupe weil ich mich nicht verrückt machen lies. So etwas brauchte ich gott sei dank nie wieder erleben. Ich finde es gut das sie Dir die Möglichkeit geben verschiedene Praktika zu machen. Wenn ich mich jetzt für einen neuen Beruf entscheiden müste wüste ich auch nicht was ich machen sollte.
    LG
    Kathy

  2. #42
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: berufliche REHA ?

    Muß hier mal meinen Ärger los werden. Es ist doch echt nicht zu fassen, was sie Behörden so mit einem machen.

    Mein Termin, an dem sie das Psychologische Gutachten gemacht haben, ist ja nun schon wieder eine Weile her und nun sitze ich hier wie auf Kohlen und warte, dass ich noch mal zu einem Gespräch eingeladen werde, bei dem nun besprochen werden soll, wie es weitergeht. Ich dachte eigentlich, dass das alles nun relativ zeitnah passiert, aber nein, warum denn auch, die Warterei zermürbt einen ja auch nicht im geringsten.

    Nachdem nun nichts passiert ist, habe ich letzte Woche mal beim Arbeitsamt angerufen und wollte nachfragen. Natürlich bin ich nicht an meine Bearbeiterin heran gekommen, man wollte ihr aber eine Nachricht hinterlassen, dass sie sich bei mir melden soll und heute hat sie sich tatsächlich gemeldet.

    Ihr werdet es nicht glauben, sie hat mir doch ernsthaft mitgeteilt, dass sie erst im Januar oder Februar wieder freie Termine hat, ist das denn zu fassen und so ganz nebenbei sagt sie mir, ich könnte auch morgen kommen, weil da jemand abgesagt hat. Was glaubt die denn, warum ich nachgefragt habe, weil ich bis Januar warten will????
    Wenn ich da nicht von selbst nachgefragt hätte, wer weiß, wann die mich das nächste mal eingeladen hätten und dann heißt es wieder, Du kommst Deiner Mitwirkungspflicht nicht nach, ich bin echt sauer, wie die mit einem umgehen.

  3. #43
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 67

    AW: berufliche REHA ?

    Hey,
    weiß zwar nicht, ob das noch zum Thema passt aber gebe mal meinen senf dazu.

    Habe vor kurzem bei einem Psychologen (welcher unter anderem auf AD(H)S spezilisiert ist) folgende Berufseignungen für AD(H)Sler gefunden:

    Kreative und kommunikative Berufe mit abwechslung:

    * Handwerk (Bewegung und Vielseitigkeit)
    * Mediadesign
    * Verkauf, Außendienst (aber: Stress und Struktur!)
    * Ausbilder, beratende Berufe
    * eventkaufmann/-frau, reiseverkehrskaufmann/-frau
    * Marketing


    Gruß
    Cassis

  4. #44
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: berufliche REHA ?

    Hallo Cassis,

    danke für Deinen Beitrag. Passt zwar nicht ganz zum Thema dieses Threads, aber ist trotzdem interessant.

    Es geht hier eher darum, dass ich nun schon ewig darauf warte, eine berufliche Reha machen zu können. Es zieht sich ewig lange hin, ich werde von Gutachten zu Gutachten geschickt und auf meine Depressionen wirkt sich das ganze auch nicht gerade positiv aus. Im Grunde geht es um den ganzen Behördenärger und darum, wie man nun dazu kommt, dass es letzlich dahin führt, wo ich auch hin will.

    Was ich beruflich machen möchte, weiß ich schon, aber im Moment scheiden sich die Geister, weil meine Vorstellungen von denen des Amtes abweichen, denn die sind der meinung, ich sei nicht belastbar und müsste einen Job machen, wobei ich verblöde, weil er mich langweilt, hauptsache keine psychische Belastung.

    Aber ich habe doch tatsächlich mal bei meinem kurzfristig anberaumten Termin etwas positives erfahren. Es gibt beim Berufsförderungswerk, also nicht RPK, eine Maßnahme über 6 Wochen, wo eine Belastungserprobung unter "realen" Arbeitsbedingungen stattfindet, die von Psychologen und Sozialarbeitern betreut wird und wo sie testen, ob man so belastbar ist, wie man es für die Umschulung und spätere Arbeit brauch und da wollen sie mich wohl jetzt hinschicken und wenn alles gut geht, kann es sein, dass ich damit im Februar anfangen kann.

    Wir haben uns jetzt auch darauf geeinigt, dass im sozialen Bereich es Richtung Ergotherapie mit der Belastung überschaubar ist und man es damit mal "testen" könnte und als Alternative etwas im Bürobereich, was aber kein Archivjob oder ähnliches wäre.

    Ich halte Euch weiter auf dem Laufenden.

Seite 5 von 5 Erste 12345

Ähnliche Themen

  1. ADHS und reha erfahrung?
    Von silvana im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 7.05.2009, 22:35

Stichworte

Thema: berufliche REHA ? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum