Seite 3 von 8 Erste 1234567 ... Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 79

Diskutiere im Thema Besondere Bedingungen im Studium wegen ADHS im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 277

    AW: Besondere Bedingungen im Studium wegen ADHS

    steve schreibt:
    naja nur wenn man bei landesschulamt anruft sich dort mit dem psychologischen dienst verbinden läst die dame dann in den akten nachsieht und sagt ätsch gibs nich dann is man ja erstmal vor den kopp gestoßen...
    Behörden sind verpflichtet, Dir Auskunft zu erteilen - und zwar korrekt. In diesem Fall könntest Du Dich über Falschauskuft zu Deinem Nachteil beschweren. Da sich das bei mündlichen Ausküften ohne Zeugen nur schwer nachweisen lässt, empfehle ich auch hier, entweder dies persönlich unter Mitnahme eines Zeugen zu machen, der während des Gespräches Protokoll führt. Das habe ich schon so gemacht.

    Eindeutiger ist aber auch hier die schriftliche Anfrage - dann muss sich die Behörde sehr genau überlegen, was sie zurück schreibt - und gegebenenfalls dafür haften.

    Meine Erfahrung ist auch, dass telefonisch/mündlich sehr oft falsche Auskünfte erteilt werden. Also immer gut informieren und recherchieren..oder eben so machen, wie eben beschrieben .

    Spezi

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    Ausrufezeichen AW: Besondere Bedingungen im Studium wegen ADHS

    Hallo,
    ich bin neu hier und möchte auf das Thema "Besondere Bedingungen im Studium wegen ADHS" antworten:

    Auch bei einer normalen dualen Berufsausbildung ("Lehre") kann man, sofern man ein "psycho"- oder hausärztliches Attest vorlegt, in der schriftlichen Prüfung vor der Kammer (IHK usw., eben der für die Durchführung der Abschlußprüfung zuständigen Stelle) aufgrund der Beeinträchtigung der persönlichen Leistungsfähigkeit durch die Krankheit (z.B. ADS, Prüfungsangst,...) eine verlängerte Bearbeitungszeit beantragen, in einem gesonderten Raum schreiben etc.

    Dies habe ich selbst bei meiner Abschlußprüfung vor der zuständigen Kammer gemacht und auch bewilligt bekommen. Und dadurch trotz ADS die klassenbeste Prüfung hingelegt...

    Kann mir nicht vorstellen, daß ein Prüfungsamt an der Uni dies nicht auch machen würde, wenn Bestätigungen des Arztes/Ärztin vorliegen...
    Der Sonderbedarf an Zeit muß eben nur durch ärztl. Attest nachgewiesen werden.

    Schaut mal in Eure Prüfungsordnungen 'rein, da müßte sowas auch drinstehen...

    Euch noch einen schönen Tag!

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Besondere Bedingungen im Studium wegen ADHS

    Das hat mich auch schon immer interesiert ob wir ADHSler solche Ansprüche haben.
    Danke für die Infos

  4. #24
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 277

    AW: Besondere Bedingungen im Studium wegen ADHS

    Ich bin noch am hadern, ob ich überhaupt einen Termin machen soll, die Optionen sind nicht die besten bei mir. Mehr Zeit und extra Raum möchte ich nicht, dann würde es noch i-welche Prüfungserleichterungen geben. Das ist schon interessanter, aber die sehen wohl vor, dass ich am Anfang eines jedem Semesters zum jeweiligen Professor gehen müsste und ihm alles offenbaren würde. Das will ich nicht, da ich nicht nur ADHS habe und mir das i-wie dann doch zu intim ist. Zudem denkt der sich dann auch noch seinen Teil und ich bekomme einen Stempel: Medikamentenabusus , Essstörung, Persönlichkeitsstörung und Konzentrationsstörung. Dann würde ich mit den Professoren überlegen wie ich die Leistungen evtl. anders erbringen kann, bspw. mündlich.
    Geändert von bricklayer ( 5.03.2011 um 00:53 Uhr)

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 277

    AW: Besondere Bedingungen im Studium wegen ADHS

    Nein, bricklader, Deine Erkrankungen und Diagnosen gehen aus Datenschutzgründen niemanden an der Uni/Schule etwas an. Auf dem ärztlichen Attest muss nur stehen, dass Du auf Grund einer Behinderung/chronischen Erkrankung benachteiligt bzw. in Deiner Leitungsfähigkeit eingeschränkt bist, welche Einschränkungen bestehen und was zum Ausgleich der Benachteiligung notwendig ist.

    Die Erkrankungen/Diagnosen o.ä. selbst müssen nicht angegeben werden, Mitarbeiter von Behörden geht sowas erstens nichts an (da sensible personenbezogene Daten), zweitens können sie solche Angaben gar nicht einschätzen, wenn sie keine Mediziner sind. Wenn eine Instituton/Behörde die Angaben bzw. Deinen Anspruch auf Nachteilsausgeleich bei Prüfungen überprüfen will, so geht das nur über den Arzt des zuständigen Medizinischen Dienstes. Dieser kann medizinische Unterlagen anfordern, die er aber nicht weiterleiten darf, auch keine Informationen daraus. Er darf nur eine Einschätzung Deines Gesundheitszustandes in seinem Gutachten angeben, also ob Du tatsächlich benachteiligt bist oder nicht.

    Kurzum: Dein Prof. muss die Diagnosen Deiner Erkrankungen nicht erfahren, Anspruch auf Nachteilsausgleich hast Du trotzdem.

    Ich möchte hier auch noch mal eindrücklich davor warnen, detailierte ärztliche Befunde o.ä. allen möglichen Stellen auszuhändigen. Besser ist, nur das weiterzugeben, was unbedingt nötig ist und was die Stelle auch wissen darf.

    Spezi

  6. #26
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 277

    AW: Besondere Bedingungen im Studium wegen ADHS

    Die Uni hat schon mein Attest, aus dem hervor geht, dass ich zwei Semester in Psychiatrien und psychosomatischen Kliniken war, durch die Diagnose "Nervenleiden". Der Amtsarzt weiß es demnach auch und einige Mitstudenten ebenfalls, da das Leute waren, die in meinem Haus gewohnt haben bzw. mit mir Psychologie studiert haben. Ich war in der Uniklinik, das heißt, dass mich zudem VIELE fremde Medizin- und Psychologiestudenten gesehen bzw. sogar interviewt haben - für Hausarbeiten oder Diplomarbeiten (mit meinem Einverständnis, anonym). Von daher wissen das eh schon zu viele und ich war damals halt leichtsinnig, da ich ja nicht mehr an DIESE Uni zurück wollte. Also war ich mal wieder spontan und ohne über Konsequenzen der Offenheit nachzudenken . Aber mein Zustand war dermaßen miserabel, dass ich für viele ein Interessantes Thema war. Da waren sogar welche von einer anderen Unistadt mit Fragebogen angereist. Die haben direkt mehrere Patienten mit Essstörung oder Schizophrenie abgefertigt. Meine Lehre daraus war halt, nie mehr meine Krankheiten (außer ADHS) in der Uni bzw. gegenüber Studenten zu äußern, und das nächste mal direkt Psychosomatik.

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Besondere Bedingungen im Studium wegen ADHS

    Hallo,

    hier noch ein Auszug aus der Prüfungsordnung der zuständigen Kammer, die wichtige Stelle habe ich farbig markiert:

    (Zitat Anfang)
    ...Die Prüfungsteilnehmer haben die schriftlichen Arbeiten
    selbständig und nur mit den erlaubten Arbeitsund
    Hilfsmitteln zu fertigen. Die besonderen Verhältnisse
    Behinderter sind zu berücksichtigen; die erforderlichen
    Regelungen trifft die Kammer. Mit den Lösungen
    sind die Prüfungsaufgaben und praktische
    Lösungsentwürfe abzugeben....
    (Zitat Ende)


    Und hier im genauen Wortlaut die Bescheinigung meiner Fachärztin für Psychiatrie:


    (Zitat Anfang)
    (mein Name, Geb.datum, meine Adresse)



    Fachärztliche Bescheinigung zur Vorlage beim Prüfungsamt

    O.g. Patient befindet sich seit dem (Datum) in meiner regelmäßigen ambulanten fachärztlichen Behandlung.

    Bei Herrn xxx liegt eine seelische Erkrankung vor, aufgrund deren seine psychophysische Belastbarkeit herabgesetzt ist. Sein Zugang zu Konzentrations- und Aufmerksamkeitsleistungen ist erschwert, so dass er zum Erbringen kognitiver Leistung einer erhöhten Zeitspanne bedarf.

    In diesem Sinne wird ärztlicherseits empfohlen, dem Patienten bei der anstehenden schriftlichen Prüfung eine verlängerte Bearbeitungszeit zu gewähren.

    (Unterschrift der Ärztin)
    (Name der Ärztin)
    Fachärztin für Psychiatrie
    (Zitat Ende)

    Natürlich habe ich vor der Austellung der ärztlichen Bescheinigung schon mit der zuständigen Sachbearbeiterin bei der Kammer gesprochen und sie nach der Möglichkeit einer verlängerten Bearbeitungszeit befragt.

    Ging alles ohne Probleme bei mir. Und ich war auch nicht der einzige, der wegen gesundheitlicher Probleme die schriftliche Prüfung mit verlängerter Bearbeitungszeit geschrieben hat...



    Mit den Prüfern vom Prüfungsausschuß hatte ich wegen der Beantragung überhaupt nichts zu tun, nur mit der für die Prüfungszulassung zuständigen SB.



    Da sie allerdings alle ihre Pappenheimer schon aus den Akten und tw. auch aus dem persönlichen/telefonischen Gespräch kennt und es bei einer Kammer-Prüfung nicht so anonym zugeht wie im Prüfungsamt einer großen Uni, hatte ich vielleicht auch dadurch schon keine Schwierigkeiten...



    Hoffentlich hilft es Euch weiter...


    Schönen Tag Euch!

  8. #28
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 277

    AW: Besondere Bedingungen im Studium wegen ADHS

    Ich glaube ich werde einfach mal einen Termin beim zuständigen Professor für "Studenten mit besonderen Bedürfnissen" bzw. "anders befähigte Studenten" machen. "Behindert" sagt man ja heutzutage im neudeutschen nicht mehr. Mit so einem Attest wie du kann ich denen natürlich nicht dienen, ich habe allerdings meine Diagnosezettel aus den Kliniken. Ist doch eh Jacke wie Hose, ich werde denen das alles geben und basta, sollen die mich halt schassen wenn es denen danach besser geht. Was bringt das mir, wenn ich jetzt zu einem Psychiater wieder renne, der mir eh das schreibt was ich ihm sage (wo meine Probleme liegen), die sehen das anhand der Diagnosen. Oder ist so ein Zettel erforderlich? Aber mehr Zeit und Extraraum bringen mir ehrlich gesagt wie o.g. nichts. Optionen wären: Teilweise andere Prüfungsformen, zusätzliche Hausarbeiten um den Klausurdruck zu entlasten.

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Besondere Bedingungen im Studium wegen ADHS

    Moin also in hessen ist es nun doch so das es an der öffentliche technikerschule keine erleichterungen gibt das lehnt das schulamt ab.....so ein mist..kommentar der schule:da können wir nichts machen sprach und verschwand ich könnte kotzen

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Besondere Bedingungen im Studium wegen ADHS

    Eine Frage habe ich: Was ist eine "öffentliche Technikerschule"? So etwas wie ein Berufskolleg (auch Berufsschule genannt)? --

    @ Steve: Da würde ich mich mal an das zuständige Schulamt oder das örtliche "Versorgungsamt" (hieß früher so, jetzt sind die Bezeichnungen geändert) wenden. Vielleicht hilft hier auch der Sozialpsychiatrische Dienst in Deiner Stadtverwaltung mit Infos? -
    Informationen sind alles, manchmal muß man mühsam danach suchen. Es kann nicht sein, daß Leute mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen/Behinderte benachteiligt werden.
    Eine Mitgliedschaft beim Sozialverband VdK ist auch immer nützlich, die machen kompetente Rechtsberatung und vertreten ihre Mitglieder auch bei Streitigkeiten mit Behörden. Hat mir meine Cousine wärmstens empfohlen, sie ist chronisch krank und dort Mitglied. Kostet nur einen geringen Monatsbeitrag.

    Schönen Tag noch!

Seite 3 von 8 Erste 1234567 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. das Besondere eines ADS/ADHS-lers
    Von sonsee im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 13.05.2011, 12:46
  2. ADHS-Gruppentherapie: Bedingungen??
    Von Amneris im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 23:49
  3. Wegen Sozialer Phobie Studium abbrechen?
    Von Noreia im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.03.2010, 01:18
  4. Links zum Thema ADS/ADHS Studium,Ausbildung und Beruf
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.05.2009, 17:07

Stichworte

Thema: Besondere Bedingungen im Studium wegen ADHS im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum