Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 30

Diskutiere im Thema Hier mal aus sicht eines Arbeitgebers im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Hier mal aus sicht eines Arbeitgebers

    Hey Justus ich habe gelesen was du geschrieben hast und kann mich vollstens damit indentifizieren
    das ist einfach unglaublich

    grade das zwischen Tür und Angel wenn man wichtige Informationen bekommt da reg ich mich immer wieder auf da ich den Leuten auch noch vorher sage das sie mich bei seite nehmen
    müssen und mir in die Augen gucken dabei ansonsten nehme ich es nämlich erst gar nicht wahr wenn jemand mit mir spricht

    und ich arbeite auch noch in der Gastronomie und das ist sehr stressig oft mals
    bin aber dabei eine Umschulung zu machen oder zumindest habe ich das vor!!

    Peace

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 583

    AW: Hier mal aus sicht eines Arbeitgebers

    @faenle

    Eine Firma mit deinen Qualitäten als Führung und deiner Herzlichkeit hat es verdient, wirklich fest Fuß zu fassen und groß zu werden!

    Meinen Respekt vor dem Umgang mit den Mitarbeitern (insgesamt gesehen). Falls ihr noch eine Europasekretärin als Telearbeitsstelle besetzen wollt (Büroarbeit mit 4 Kindern als Ganztagesstelle kann ich leider vergessen), schreib mich einfach per PN an :-) Bin zu allen Schandtaten bereit ... ok, zu fast allen.

  3. #23
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 371

    AW: Hier mal aus sicht eines Arbeitgebers

    50 Tips

    ICH DENKE, DAS WÄRE FÜR FAENLE WICHTIG.

    DAS FAND ICH IN EINEM ANDEREN THREAD UNSERER COMMUNITIE

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Hier mal aus sicht eines Arbeitgebers

    Danke für den Tip.
    Die 50 Tips hab ich schon vor kurzem mal hier gefunden und gleich 2 mal ausgedruckt. Einmal für meinen Kollegen (hat er auch gerne angenommen) und natürlich einmal für mich.
    Aber trotzdem Danke noch mal.

  5. #25
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 122

    AW: Hier mal aus sicht eines Arbeitgebers

    @faenle

    Hallo - hier mal ein Tipp zum Zeitmanagement von einem Arbeitgeber, der selbst ADHS hat

    Die angesprochene Wochenplanung ist extrem wichtig - einfach auf Grund der 'klassischen' Regeln des Zeitmanagements. Bei Leuten wie 'uns' ist nur eine kleine, aber wesentliche Änderung nötig, damit es eine positive Wirkung auf Deinen Angestellten und dessen Ergebnisse hat: 40% der verfügbaren Zeit als Maximum verplanen (60:40 in der klassischen Theorie für 'Normale') - evtl. (je nachdem wie konfus er im Schnitt ist), so nur 30% oder weniger. Das klingt zu wenig? Sicher - ist aber nur ein 'Trick' für den Kopf. Du bekommst mehr Arbeit geliefert.


    Denn das hat mehrere Vorteile:

    1) Er beginnt bereits das Wochenende ohne Druck, die nächste Woche könnte er nie schaffen.
    2) Er wird feststellen, dass er 'sein Pensum' schaffen kann - das motiviert. Es wird Dienstage geben, da hat er Aufgaben vom Mittwoch schon geschafft. Und er wird die 'leere' Zeit füllen - keine Sorge. Aber der Druck, dass ihm die Aufgaben über den Kopf wachsen ist geringer, vielleicht sogar weg.
    3) Der Druck, unter den wir uns ganz automatisch setzen wird so verringert. Rein vom Kopf her. Du wirst sehen, dass er irgendwann mehr arbeit macht, als geplant war. An dieser Stelle: VORSICHT - er wird dazu geneigt sein, das 'neue Pensum' in die nächste Planung zu übernehmen und dann bricht er ein, nur weil es auf dem Plan stand. Versprochen
    4) Das Du ihm nicht 'hinterherlaufen' willst ist gut. Es verstärkt auch nicht die Leistung eines Unternehmens, wenn zwei Leute einen Job machen. Aber diesen PLAN - den solltest Du vielleicht mit ihm zusammen machen. Hiermit erreichst Du zwei Effekte: a) er macht die Planung und b) Du kannst ein wenig 'kontrollieren' ob er sich an die niedriegere Planungsquote hält, oder sich übernimmt, nur um zu zeigen, dass er voll da ist.

    Und btw. - auch von mir ein 'Hut ab', dass Du so mit ihm umgehst und seine Fähigkeiten im Vordergrund siehst. Das bringt allen was. Ich habe auch schon Leute eingestellt für Job a und mittlerweile arbeiten sie seit 10 Jahren in Job b. Manchmal 'entdeckt' man Fähigkeiten, die man nicht erwartet hat, wenn man als Chef auch mal die Augen auf macht.

    LG Petrocelli

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Hier mal aus sicht eines Arbeitgebers

    Hallo Petrocelli,
    die Sache mit der Wochenplanung haben wir ab dieser Woche etwas abgeändert. In unserer Branche ist es für JEDEN schwer eine Woche im voraus genau zu Planen. Wir planen lediglich den Montag, lassen aber auch da Luft falls etwas dazwischen kommt. Es werden ganz grobe Ziele für die Woche festgelegt, Aber halt nicht genau an welchem Tag was erledigt werden soll. Die anderen Tage werden jetzt immer Morgens bei einer gemültichen Tasse Kaffee geplant.
    Es war in letzter Zeit leider öfters der Fall, dass unsere Wochenplanung durch äußere Umstände komplett über den Haufen geworfen wurde. Das frustet. Und zwar uns beide.

    Was wir eigentlich schon von Anfang an machen ist, dass wir uns jeden Freitag Nachmittag (da sind wir alleine im Büro) zusammen setzen und besprechen die vergangene Woche. Was gut war und was nicht so gut war. Für das was nicht so gut war, versuchen wir dann auch gemeinsame Lösungen zu finden.


    Heute waren wir gemeinsam den ganzen Tag im Außendienst. Wir haben alle unsere weiblichen Kunden und Interessenten besucht und ihnen zum Valentinstag eine Rose geschenkt. Wahnsinn wie mein Kollege aufgeblüht ist. Ich mach den Job seit über 10 Jahren, aber von ihm kann ich mir bei der Akquise echt ne scheibe abschneiden. Das hab ich ihm natürlich auch gesagt. Ich denke wir werden evtl. bei seinen Aufgaben einfach mal die Schwerpunkte neu überdenken müssen. Das wird sicher Thema bei unserem Freitagsgebet.

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Hier mal aus sicht eines Arbeitgebers

    faenle schreibt:
    Heute waren wir gemeinsam den ganzen Tag im Außendienst. Wir haben alle unsere weiblichen Kunden und Interessenten besucht und ihnen zum Valentinstag eine Rose geschenkt. Wahnsinn wie mein Kollege aufgeblüht ist. Ich mach den Job seit über 10 Jahren, aber von ihm kann ich mir bei der Akquise echt ne scheibe abschneiden. Das hab ich ihm natürlich auch gesagt. Ich denke wir werden evtl. bei seinen Aufgaben einfach mal die Schwerpunkte neu überdenken müssen. Das wird sicher Thema bei unserem Freitagsgebet.
    Sei bei Akquise vorsichtig. Ein Mitarbeiter mit ADHS kann im Aussendienst ein Hochgeschwindigkeitswagen sein - sehr beeindruckend, aber nahezu unlenkbar. Ich muss mir im Kundenkontakt immer einen besonders engen Rahmen stecken, weil ich sonst den Faden verliere. Zumindest bei mir kann es passieren, dass ich vor lauter "Konzentration auf den Kunden und seine Bedürfnisse" plötzlich bemerke, dass mir der Kunde unbezahlte Recherchearbeiten aufgeladen hat. Wenn möglich, dann verwendet "Module". Ein Modul könnte z.B. sein: "Kundin besuchen, Rose überreichen, freundliche Floskeln tauschen, erkunden nach X, Ende".
    In der (überzeichneten) Extremversion könnte es sonst passieren, dass ein Aussendienstmitarbeiter mit ADHS von einer freundlichen (Kunden-)Sekretärin zum Briefe kuvertieren eingeteilt wird.

  8. #28
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 371

    AW: Hier mal aus sicht eines Arbeitgebers

    grins.

    jepp, checklisten selbst erarbeiten lassen (mache ich auch immer, bis alles fest implantiert sind) und wir lieben dynamik. Es gibt das Prinzip, führen mit Zielvereinbarung (optimal für uns normalos, um mit den chaoten der Mitwelt umzugehen)

    Einige von uns leide an Distanzlosigkeit. Ein benimmkurs bewirkt wunder (hab ich mal gemacht).

    Aber letzlich sind wir alle einzigartig und individuell.

    Aber die meisten von uns brauchen bestätigung (naja, eigentlich jeder) und beständige reizsetzung (Dynamik). Die Reizsetzung können Kleinigkeiten sein. Wenn du die Foren intensiv ließt (sieht ja dannach aus), erkennst du vielen den hang zum perfektionismus. Beispiel: die ordnung in der wohnung muss so perfekt sein, das wir sie dauernd nicht erreichen und daher sinnlos wird (überspitzt dargestellt). Bei kleineren zielen sind wir erfolgreicher: freitag sollte das bad glänzen, donnertag die küche strahlen, Sa der partner über die küche und bad und uns deswegen knuddeln).

    Im Grunde völlig simple führungsprinzipien, die bei und pozentziel wirken.

    Aber wahrscheinlich staunst du eh, wieviel Know how aus anderen bereichen hier hereinfließt. Dein neuer vertriebler scheint adHs zu haben. Die übermotivieren sich bin zum burn out.

    Die Entspannung fällt manchmal schwer (=die hängematte entdecken).

    PS. Der text ist übrigens ein typischer ads text: lang, nebensätze, zusatzinfos in klammern ..... ich geh mal meinen berühigungskaffee suchen

  9. #29
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 122

    AW: Hier mal aus sicht eines Arbeitgebers

    datBär schreibt:
    ..... ich geh mal meinen berühigungskaffee suchen
    Jetzt mal im Ernst, liegt es daran, dass ich wenn, dann adHs habe? Ich trinke extra KEINEN Kaffee, weil ich sonst die Wände hochgehen würde. Dich 'beruhigt' es? Dann würde alles nurnoch in meinem Kopf kreisen...

    LG Petrocelli

  10. #30
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 371

    AW: Hier mal aus sicht eines Arbeitgebers

    PETROCELLI,
    Der Kaffee wirkt nur bei einigen und selbst bei mir nur bis zu einem gewissen punkt berühgend. Aber mir wollte nie jemand glauben, das ich davon leicht schläfrig werde gg ..... bis ich w asdazu irgendwo nach meiner diagnose laß.

    SchwarzTee mit honig hilft bei mir aber auch (berühigend ohne schläfrig zu werden). Das liegt bestimmt am bärengen

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. ADHS aus der Sicht eines Betroffenen
    Von carncer im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 6.07.2009, 22:53

Stichworte

Thema: Hier mal aus sicht eines Arbeitgebers im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum