Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 39 von 39

Diskutiere im Thema Professor aus Österreich und seine Ansichten zu ADHS sowie Medikamenten im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #31
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    AW: Professor aus Österreich und seine Ansichten zu ADHS sowie Medikamenten

    Katharina schreibt:
    Sicher gibt es viele Fehldiagnosen wie bei anderen Krankheiten. Ich möchte gar nicht wissen wieviele in Wirklichkeit kein ADHS, keine Depression oder sonstiges haben.
    Das nicht wissen zu wollen, ist Dein gutes Recht.

    Ich beispielsweise will gar nicht wissen, wie viele auf Schizophrenie, Borderline, manische Depression, endogene Depression, reeaktive Depression, dysthymische Anwandlung, Depression mit Angst, Depression ohne Angst, gemischte Depression mit Angst, gemischte Depression ohne Angst aber mit was anderem gemischt, Esstörung, SVV, Zwangsstörung, Narzisstische Persönlichkeitsstörung, die aber in Wirklichkeit eine anankanistisch-histrionische ist, Intelligenzminderung, Asperger, Narkolepsie, Sucht, Sexualstraftätertum, Polytoxikomanie usque ad finem behandlet werden. Und in Wirklichkeit ADHS haben. Japp.

    Ich schätz mal 1 bis 2 Millionen. Wir wollen uns hier bewusst am unterem Rand bewegen.

    Da dürften die paar "Hanselen", die auf ADHS behandelt werden, und in Wirklichkeit schizophren, borderline, manisch depressiv sind u.s.w. (s.o.) statistisch betrachtet wirklich nicht ins Gewicht fallen.

    Japp. Also, sicher gibt es bei ADHS Fehldiagnosen, sicher auch zu viele, aber jetzt lassad no mal die statistische Kirche im Dorfe, gell.

    Es gibt wesentlich (zahlenmässig absolut betrachtet) mehr DGPPN-Mitglieder, die eine ADHS nicht von einem halbaufgepumpten Medizinball unterscheiden können, als fehldiagnostizierte und behandelte "ADHSler" in der Bundesrepublik Deutschland.

    Also, liebe, Leute, bei aller berechtigter Kritik, appelliere ich schon an die Verhältnismässigkeit Eures Verstandes in diesem Punkt.

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Professor aus Österreich und seine Ansichten zu ADHS sowie Medikamenten

    Also ich bin dafür das wir dem "Psychiater und Gerichtssachverständigen Univ. Prof. Dr. Peter Hofmann" die ganzen Titel und Bezeichnungen aberkennen, und ihn als das bezeichnen was er in diesem Fall ist: Ein Werbeonkel für die Fisch- und Nachtkerzenöl-Kapseln.

    Peinlich

  3. #33
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 346

    AW: Professor aus Österreich und seine Ansichten zu ADHS sowie Medikamenten

    Schön, wenn das so einfach ginge mit dem Titel aberkennen...

    Die Dreistigkeit liegt noch an ganz anderer Stelle begraben:

    Die unter dem Firmennamen Equazen (man beachte die Namensähnlichkeit mit dem MPH-Präparat Equasym) als Wirksamkeitsnachweis zitierte "Oxford-Durham-Studie" ist ein Fake, wie man hier nachlesen kann:

    The trial that never was. – Bad Science

    Hier wurde großflächig versucht, über das Verteilen von Fischöl-Kapseln an Schulkinder deren Examensleistungen zu verbessen.
    Mit ADHS-Wirksamkeit hat das mal gar nichts zu tun.
    Und die erhofften Verbesserungen in den Noten sind auch ausgeblieben....

    Nachtrag:

    Wie kann einer mit solchen Firmenverwicklungen Gerichtsgutachter sein??


    Ist das ein Ösi-ländisches Phänomen??

    Nichts für ungut, liebe Ösis!
    Ich habe viele gute Freunde unter Euren Landsleuten!
    Geändert von Esme (17.01.2011 um 19:06 Uhr) Grund: Zusatz

  4. #34
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Professor aus Österreich und seine Ansichten zu ADHS sowie Medikamenten

    Meinem Eindruck nach sind solche Verflechtungen kein besonderes Phänomen dieses alpenländischen Volkes - Im Gegenteil, bei denen werden diverse Angelegenheiten weitaus strenger behandelt als bei uns, vor allem auch betreffend Standesrecht etc.

    In unserem korruptionsverseuchten Staat ist es schon so weit, dass in Tagesschau und Tagesthemen (Nachrichtensendung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt ARD) z. B. von einer neuen OP Methode gegen schnarchen berichtet wird.

    Diese habe ein (türkischstämmiger) Arzt der deutschen Bundeswehr entwickelt. Alles toll, alles seriös, ein treuer Staatsdiener, Soldat im Klinikum der Bundeswehr Hamburg. Denkt man.

    Leute die sich dafür interessiert haben wurden an eine privatwirtschaftliche und (sehr) gewinnorientierte GmbH namens Ronchosan weitergeleitet. Die OP könnte man dann bei einem Lizenznehmer-Arzt machen lassen, kostet um die 990.- Euro.

    Und es geht noch schlimmer als das Werbeonkels für Pseudo-Medizin im Nebenberuf Professor, Dozent und Gerichtsgutachter sind:

    Unsere Bildungsministerin Schavan macht in der Bild Zeitung Werbung für das Bild iPad und die Bild-App.

    Das ist mal richtig

    Peinlich

  5. #35
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Professor aus Österreich und seine Ansichten zu ADHS sowie Medikamenten

    Ich habe letztens einen Artikel gelesen der für mich die angebliche Wirkung der Kapseln in frage stellt. Es scheint zwar durchaus diverse Studien zu dem Thema gegeben zu haben doch bei weitem nicht mit dem Ergebnis das die genauso wirken wie Methylphenidat oder Atomoxetin oder Amphitamin-Sulfath. Sie wirken wohl abschwächend bei einigen Probanten jedoch gibt es wohl mehr No- Responder als bei den gängigen Medis.
    Aber ich mache mich nochmal schlau

  6. #36
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Professor aus Österreich und seine Ansichten zu ADHS sowie Medikamenten

    Hey Ihr Lieben,

    "jedem Tierchen seinen Umsatz ... " auch dem Prof. aus Österreich ... irgendjemand stellt ´ne Hypothese auf ...
    macht eine Mikrozensusumfrage und schon gibt es eine neue These ... ADS läßt grüßen

  7. #37
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Professor aus Österreich und seine Ansichten zu ADHS sowie Medikamenten

    Hi ihr alle,

    als Student der Publizistik muss ich noch einmal auf den hier erhobenen Vorwurf der Korruption eingehen. Der trifft hier nämlich leider nicht zu. Vielmehr kann es sich hier um geschickten Lobbyismus der Pharmaindustrie handeln. Die Grauzone hierbei ist erheblich. Und das hat deutlich mehr mit Persuasion und unterschwelliger Einflussnahme zu tun.

    Und jeder Arzt ist heilfroh, wenn er so manche Investition von der Pharmaindustrie abgenommen bekommt. Das läuft wesentlich subtiler ab als "Du verschreibst unsere Produkte, dafür schicken wir dich und deine Family einmal im Jahr 3 Wochen ins 5-Sterne-Ressort auf die Malediven". Denkt nur an die Fortbildungen, die für jeden Arzt verpflichtend sind.

    Nur ein Beispiel, dass ich als Tontechniker auf einem Ärztekongress mitbekommen habe:

    Ärzte müssen nach einem festen Punktekatalog bestimmte Fortbildungen machen, etwa für neue Geräte der Sonografie (Ultraschall). Da kein Kongress-Veranstalter mal eben schnell 15 Ultraschall-Geräte kaufen oder leasen kann geschieht das mit "freundlicher Leihgabe des Herstellers xy".

    Das Gerät der Firma xy kann das gleiche wie das der Firma yz, nur die Bedienung ist etwas anders. Die Teilnehmer lernen also die Bedienung des Gerätes der Firma xy und bekommen danach eine Urkunde. Sie wissen also: "Mit dem Gerät von xy kann ich umgehen". Wie viele Ärzte dieses Seminars machen sich wohl die Mühe, auch mal das Gerät der Firma yz ohne direkte Anleitung auszuprobieren?

    Hier haben wir jetzt einen Universitätsprofessor. Neben der Lehre von Studenten und/ oder einer Tätigkeit an einem Klinikum liegt deren Hauptschwerpunkt auf der Forschung.

    Da aber längst nicht alle Kosten eines Forschungsprojekts aus universitären Mitteln bestritten werden können muss man sich um Zuschüsse bemühen. Woher kommen diese Zuschüsse oft? Richtig.

    Man kann sich dann ungefähr vorstellen, wie die Ergebnisse interpretiert werden, um einen potentiellen Geldgeber für zukünftige Projekte nicht zu vergraulen. Vom sogenannten Design der Studie über die Durchführung bis hin zur statistischen Auswertung gibt es so viele Möglichkeiten der Einflussnahme auf das Ergebnis, die weder illegal noch juristisch angreifbar sind. Oft werden sie nur von Fachkollegen entdeckt und dann steht wieder Aussage gegen Aussage,...

    Einer unserer Dozenten sagte mal den zynischen Spruch: "Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast." Die Realität ist leider wesentlich subtiler.

  8. #38
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Professor aus Österreich und seine Ansichten zu ADHS sowie Medikamenten

    rabbit, das fand ich einen überaus schlüssigen beitrag!! er erklärt viel das man sich schon gedacht hat^^

  9. #39
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Professor aus Österreich und seine Ansichten zu ADHS sowie Medikamenten

    Also ich hätte eine Wirkung.

    Den sofortigen Tod, da ich hoch Allergisch auf Fisch bin.

    Ich empfinde die Aussage schon sehr anmaßend. Nach dem es ja wirklich fundierte Studien gibt die Methylphenidat als äußerst wirksam und als Medikation erster Wahl definieren. Aber Ich wurde von einer "Psychologin" auch schon mit der Aussage "Methylphenidat sei Suchtsubstitution" konfrontiert.

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Beruflich Autofahren mit ADHS / Medikamenten
    Von Soraya im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 23:00
  2. Unruhe trotz Medikamenten
    Von Popeye84 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 7.10.2009, 19:36
  3. Adhs spezialist in Wien(Österreich)
    Von Chaot im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 3.07.2009, 18:58

Stichworte

Thema: Professor aus Österreich und seine Ansichten zu ADHS sowie Medikamenten im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum