Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 51

Diskutiere im Thema Psychatrische Therapie in der Krise? im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 590

    AW: Psychatrische Therapie in der Krise?

    Ich persönlich habe es als ein bedauerliches Armutszeugnis der lokalen Psychiatrie (Einrichtung inkl. ärztlichem + pflegerischem Personal) begriffen, im Verlaufe einer stationären Therapie wg. schwerer Depressionen- nach einem im Bett verbrachten Wochenende- zu hören, man wisse nicht, was man mit mir hier eigentlich solle, weil ich ja wohl kein Bock auf irgendwas hätte...
    Wenn das so gesagt wurde ist es wirklich ein Armutszeugnis. Wenn Du das über das Wochenende aber nicht aus dem Bett gekommen bist gibt's ja auch nicht viel was die machen können.
    Oder mal anders: Was wäre den Dein Wunsch in der Situation gewesen? Was hätten sie tun können?

  2. #12
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: Psychatrische Therapie in der Krise?

    ...man kann die Beiträge von Winkler auf Docchecknews ansonsten definitiv weiterempfehlen:

    Blog Psycho-Handwerker von Dr Martin Winkler - DocCheck Blogs

  3. #13
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: Psychatrische Therapie in der Krise?

    Denker23 schreibt:
    Wenn das so gesagt wurde ist es wirklich ein Armutszeugnis. Wenn Du das über das Wochenende aber nicht aus dem Bett gekommen bist gibt's ja auch nicht viel was die machen können.
    Oder mal anders: Was wäre den Dein Wunsch in der Situation gewesen? Was hätten sie tun können?

    ich meine das nicht auf lufti bezogen und in seinem Fall hat man ihm wahrscheinlich da massiv Unrecht getan und mit einer schweren Depression ist es normal, dass man nicht aus dem Bett kommt...z.B. in den Drogen- und/ oder Alkoholentzugskliniken gibt es aber en masse Patienten, die nicht kooperativ sind und die nicht mitarbeiten...wenn der Alkoholiker in der Suchtklinik weitersäuft, dann wird er in der Regel wegen mangelnder Erfolgsaussichten dort rausgeschmissen und das nicht völlig unbegründet...

    abseits von der "Entgiftung" , die ungefähr über 2 Wochen läuft (ich habe 6 Wochen auf einer Suchtstation gearbeitet) hat ein Alkoholiker in der Regel nur 1 bis maximal 2 Schüsse in einer Suchtklinik zur eigentlichen Behandlung der Alkoholabhängigkeit frei, die von der Kasse bezahlt werden...eben weil die Erfolgsaussichten so gering sind und die Patienten dort ganz oft nicht kooperieren...

  4. #14
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 590

    AW: Psychatrische Therapie in der Krise?

    Ich will ihn auch nicht angreifen, ich habe keine Ahnung wie es ihm ging.
    Ich denke auch das es seiner Wahrnehmung entspricht, ich halte es jedoch auch für denkbar das die Äusserung ihn zum Nachdenken bringen sollte.

    Das soll keine Unterstellung sein, nur zum Nachdenken anregen.

  5. #15
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: Psychatrische Therapie in der Krise?

    und last but not least (aber auch das nicht auf lufti bezogen, damit hier bloß keine Missverständnisse entstehen):
    Jeden Psychiatrieaufenthalt zahlt die Allgemeinheit bzw. wir alle (und so ein z.B. mehrmonatiger Psychiatrieaufenthalt, das kostet Unsummen) und daher ist es legitim, dass z.B. für aussichtslose Fälle in den Suchtkliniken öffentliche Gelder nicht verschwendet und regelrecht veruntreut werden...man muss die jeweiligen Interessen abwägen und auch die Allgemeinheit hat Interessen... es gibt keine "Flatrate" und keinen bedingungslosen Anspruch auf Behandlung gemäß der Mentalität: "Das steht mir zu!" , auch in der Psychiatrie nicht...

  6. #16
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: Psychatrische Therapie in der Krise?

    ...mein Bruder war 8 Monate in China und hat ein chinesisches Krankenhaus von innen gesehen, da bringen sich die Patienten bzw. deren Angehörige das Essen selber mit, weil das der Staat da nicht bezahlt...

  7. #17
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.902

    AW: Psychatrische Therapie in der Krise?

    Denker23 schreibt:
    Wenn das so gesagt wurde ist es wirklich ein Armutszeugnis. Wenn Du das über das Wochenende aber nicht aus dem Bett gekommen bist gibt's ja auch nicht viel was die machen können.
    Oder mal anders: Was wäre den Dein Wunsch in der Situation gewesen? Was hätten sie tun können?
    Es wurde tatsächlich so gesagt. Leider.

    Ich hatte in dem Moment/direkt am Wochenende eigentlich gar keine speziellen Wünsche an die ansonsten durchaus freundlichen, hilfsbereiten Mitarbeiter Innen.

    Ich wollte schlafen, was zu dem Zeitpunkt bereits seit 5 Tagen und Nächten nicht möglich gewesen war...

    Für mich war das Wochenende als man mich, Montag früh, ansprach im Grund halt „abgehakt“.

    Ich litt sehr unter einer extremen Antriebsschwäche, die war bekannt,hatte mich nun (Montag Morgen eben zur Visite) hochgequält und wurde mit dem Kommentar sehr unangenehm überrascht...leider blieb es denn auch nicht bei der Einen unangenehmen Überraschung, sondern diese Art mit depressiven Symptomen umzugehen, wiederholte sich, bzw. blieb eben konstant.

    Aber lassen wir das. Ich merke, wie ich mich „in Rage schreibe“, die Emotionen hochkochen & das tut mir so gar nicht gut.

    Doch danke ich Dir ehrlich für Dein Interesse + Deine Nachfrage, lieber Denker!


    Viele Grüße vom Luftköpfchen!


    p.s. angegriffen gefühlt hab ich mich zu keiner Zeit! Aber lieben Dank auch an Dich , Nightshadow; etwas in der Art hab ich dort durchaus auch mal erlebt. Nur ohne Sucht. Gott sei Dank. Diesmal jedoch nicht! Puuh!
    Geändert von luftkopf33 ( 8.11.2017 um 13:49 Uhr)

  8. #18
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.110

    AW: Psychatrische Therapie in der Krise?

    Ich bin schon beim 1. Link hin- und her gerissen. Ja die
    Effektivität der AD`s ist fragwürdig. Möglicherweise auch mehr als das.
    Somit ist der Vorwurf an die Pharmaindustrie und die Psychiater zunächst berechtigt.
    Aber, Erstens steckt die Hirnforschung in allen Bereichen immer noch in den Kinderschuhen.
    (oft gemachte Aussage meines Bruders, selbst ein Therapeut) Und dann wird es den Pharmazeutischen
    Betrieben auch nicht leicht gemacht neuartige Medikamente in Umlauf zu bringen. Wobei ich die zu berücksichtigenden
    Kriterien nicht in Frage stelle.

  9. #19
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 590

    AW: Psychatrische Therapie in der Krise?

    Ich wollte schlafen, was zu dem Zeitpunkt bereits seit 5 Tagen und Nächten nicht möglich gewesen war...
    Bist offenbar eine echte therapeutische Herausforderung und dem sind/waren die nicht gewachsen.

  10. #20
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.902

    AW: Psychatrische Therapie in der Krise?

    Jo, hab ich mir hinterher dann auch gedacht. Nur, in dem Moment war's halt irgendwie ein bisschen blöd.




Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ich bekomme die Krise -.-
    Von Lady-Like im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.07.2013, 17:41
  2. Lübeck - Psychatrische Institutsambulanz (PIA) des UKSH
    Von kansu im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.03.2013, 23:11
  3. verhaltenstherapie-krise!
    Von nachteule im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.02.2010, 01:39
Thema: Psychatrische Therapie in der Krise? im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum