Im KSTA ist ein Artikel, wo es u.a. auch darum geht, dass es zwar viele betroffene Kinder gibt, aber das ADHS bei 30 bis 60 Prozent der Betroffenen im Erwachsenenalter fortbesteht. Es gibt wohl eine Studie, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert wird, und derzeit die Behandlungsmöglichkeiten für erwachsene ADHS-Patienten untersucht.

siehe hier: Wenn der Zappelphilipp groß wird - Kölner Stadt-Anzeiger




Liebe Grüße
Sunshine