Hallo,

ich finde das Buch nur interessant und auch empfehlenswert, wenn man sich an Aufmerksamkeitsstörungen interessiert. So indirekt
Es geht zwar in erster Linie um den Gesellschaftswandel durch Digitalisierung und wie man als Mensch es am Besten überstehen und mitkommen kann, aber auch wird das Thema angeschnitten, dass sich dieser Wandel vor allem durch Konzentrationsstörungen und chronische Überforderung auszeichnet.
Das ist vielleicht vor allem für heute noch Teenies relevant, die von Kindesbeinen auf mit Tabletts usw aufgewachsen sind und sein werden, dennoch bei Interesse nicht enttäuschend (aufwendig belegt und relativ bodenständig geschrieben, keine Hetzerei oder Technikverweigerung oder so).

Schönen Abend
coccinelle