Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 47

Diskutiere im Thema 17.3.15 ab 18.30 Uhr von 3SAT - Vorsicht - Diagnose! im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #31
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: 17.3.15 ab 18.30 Uhr von 3SAT - Vorsicht - Diagnose!

    Hauschaot schreibt:
    Ich denke, einem Kind, das aufgrund der ADHS soziale Probleme in der Schule hat und obendrauf auch noch in der Schule nicht mitkommt, weil da ja alles andere als das, was die Lehrerin macht, spannend ist, das für seine Hausaufgaben 3-4 Stunden braucht und obendrein auch noch im permanenten Wutanfall lebt, kann man nur helfen, wenn man es normal sein lässt.
    Ich verstehe diesen Satz nicht, er wirkt auf mich unlogisch und widersprüchlich.
    Kannst Du näher beschreiben, wie er gemeint ist?

    Hauschaot schreibt:
    Liebe Gesellschaft: Lerne, dass es Menschen gibt, die anders sind.
    Aber das schaffen wir noch nicht mal mit Menshen, die in ihrem Verhalten vollkommen normal sind, ausser dass sie vielleicht einen anderen Glauben haben, andere Sexualität leben, oder auch nur etwas anders aussehen. Wie will Gesellschaft, die auf NORM ausgelegt ist, dann mitt Menschen klar kommen, Menschen Platz bieten, die aus der Norm im Verhalten herausfallen.
    Auch wenn Du im Grundzug ja vollkommen recht hast, so ist das dennoch auch gleichzeitig eine zu deutliche Vereinfachung, denn so einfach kann man der Gesellschaft auch wieder nicht die Schuld/ Verantwortung geben.
    Die kann nämlich auch nichts dafür.

    Womit wir wieder bei unserem lieben Eisbären in der Wüste wären.
    Der Eisbär kann genausowenig dafür, dass er als Eisbär in der Wüste vollkommen auf dem falschen Planeten ist und nicht zurechtkommt, wie die Wüste nichts dafür kann, dass sie zur Wüste geworden ist, die zwar ihren Lebewesen ein passendes Zuhause bietet, aber eben keinem Eisbären.

    Trotzdem hast du Recht in Deiner Ausführung.
    Auch die Gesellschaft muss mehr und mehr an all den von Dir genannten Punkten arbeiten und toleranter werden, und damit meine ich die gesamte menschliche Gesellschaft.

    Aber wir dürfen andererseits auch nicht einfach der Gesellschaft die Schuld geben und alles auf sie abwälzen, denn sie hat sich nun mal so entwickelt und ist nicht aus bösem Willen so, wie sie ist, das ist eben die Evolution.
    Das bedeutet nicht, dass sie deshalb ok ist und so bleiben soll, aber es soll auch für ein wenig Verständnis werben, dass die Gesellschaft nicht per se schlecht ist und auch nicht einfach so in die Pflicht genommen werden kann ... obwohl irgendwie schon .
    Zweiseitge Medaille eben .
    Geändert von Fliegerlein (18.03.2015 um 18:21 Uhr) Grund: Fehlerkorrektur

  2. #32
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.433

    AW: 17.3.15 ab 18.30 Uhr von 3SAT - Vorsicht - Diagnose!

    Sunpirate schreibt:
    Mich würde die französische O-Version interessieren.
    Hilfst du mich sie zu finden? Da werde ich es auch gut verstehen, ist meine Muttersprache...

    Ich habe sonst nur der Text gelesen und es reicht mich... Ich erlebe selber ADS als etwas mehr als nur eine Charaktereingeschaft... Ich hatte deswegen viel zu kämpfen, in viele Bereichen... Ja, vielleicht hat die Gesellschaft einiges auch nicht einfacher gemacht, aber sie ist nun so wie sie ist und ich bin froh meine Medis zu haben.

    Wieder was mich bei solches stört (ist es auch so in die Sendung, ich mag es nicht mal zu schauen, ich habe kein Lust mich aufzuregen), ist wie unsere Leidendruck wieder schön verdrängt ist... Niemand ist so blöd (oder selten) um Medis zu nehmen, wenn er nichts hat, weil Medis haben alle Nebenwirkungen und Gefahren... Geschweigt dann, dass man daran denken muss...
    Geändert von mj71 (18.03.2015 um 17:38 Uhr)

  3. #33
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 31

    AW: 17.3.15 ab 18.30 Uhr von 3SAT - Vorsicht - Diagnose!

    Fliegerlein schreibt:
    Ich verstehe diesen Satz nicht, er wirkt auf mich unlogisch und widersprüchlich.
    Kannst Du näher beschreiben, wie er gemeint ist?


    Auch wenn Du im Grundzug ja vollkommen recht hast, so ist das dennoch auch gleichzeitig eine zu deutliche Vereinfachung, denn so einfach kann man der Gesellschaft auch wieder nicht die Schuld/ Verantwortung geben.
    Die kann nämlich auch nichts dafür.

    Womit wir wieder bei unserem lieben Eisbären in der Wüste wären.
    Der Eisbär kann genausowenig dafür, dass er als Eisbär in der Wüste vollkommen auf dem falschen Planeten ist und nicht zurechtkommt, wie die Wüste nichts dafür kann, dass sie zur Wüste geworden ist, die zwar ihren Lebewesen ein passendes Zuhause bietet, aber eben keinem Eisbären.

    Trotzdem hast du Recht in Deiner Ausführung.
    Auch die Gesellschaft muss mehr und mehr an all den von Dir genannten Punkten arbeiten und toleranter werden, und damit meine ich die gesamte menschliche Gesellschaft.

    Aber wir dürfen andererseits auch nicht einfach der Gesellschaft die Schuld geben und alles auf sie abwälzen, denn sie hat sich nun mal so entwickelt und ist nicht aus bösem Willen so, wie sie ist, das ist eben die Evolution.
    Das bedeutet nicht, dass sie deshalb ok ist und so bleiben soll, aber es soll auch für ein wenig Verständnis werben, dass die Gesellschaft nicht per se schlecht ist und auch nicht einfach so in die Pflicht genommen werden kann ... obwohl irgendwie schon .
    Zweiseitge Medaille eben .
    Ich bezog mich in meinen Ausführungen der Psychologin, die appellierte, man solle doch erst einmal gucken, warum die Kinder ihr Unwohlsein zeigen oder im verhalten auffällig sind.
    und genau das ist der pferdefuss.
    einerseits wird man als Eltern stigmatisiert, weil man seinem Kind MPH gibt, andererseits erwartet die Gesellschaft angepasste, so genannte "normale" Kinder.
    in meinen Augen hilft MPH meinem Kind, sich in der (schul-) Gesellschaft einzureihen und ihr Leistungspotential auszuschöpfen, andererseits hat sie die Möglichkeit, wichtige strukturmechanismen zu erlernen und zu verinnerlichen.

    Aber dabei hilft ihr halt das Medikament und das geht schnell. Wollte ein analytischer Psychotherapeut das erreichen, wäre das glaube ich eine Lebensaufgabe.

  4. #34
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.935

    AW: 17.3.15 ab 18.30 Uhr von 3SAT - Vorsicht - Diagnose!

    Auch wenn es jetzt gewagt ist, aber gerade, da MPH auch schnell wirkt ...

    Wenn man bedenkt, dass die meisten Kinder und Jugendlichen eine echte "Negativ-Karriere" hinter sich haben, in denen sie immer wieder spüren durften, dass sie nicht die erwarteten Leistungen erbringen konnten, dass sie oft sozial gehandicapt sind und sich dazu auch allerlei Dummheiten, Beschimpfungen bis Beleidigungen anhören durften, dann sollte man vielleicht auch einmal darüber nachdenken, was der Einsatz des Medikaments für die Psyche bedeutet - ein mögliches Erleben von: Ich kann es doch und ich habe Potential! Für manche Kinder und Jugendliche ist es eins der wenigen positiven Erlebnisse, die sie haben. (Traurig, aber wahr, weil bei uns immer noch oft erst ge- und behandelt wird, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist, statt bereits präventiv einzugreifen. Auch wenn ich die zumindest noch momentanen Probleme in der Diagnostik durchaus verstehe.) Aber von dieser Positiv-Basis aus kann man dann auch das Problem weiter mit diversen anderen Therapien (Psycho, Ergo, Coaching, Elterntraining usw.) angehen.

  5. #35
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: 17.3.15 ab 18.30 Uhr von 3SAT - Vorsicht - Diagnose!

    Hauschaot schreibt:
    Ich bezog mich in meinen Ausführungen der Psychologin, die appellierte, man solle doch erst einmal gucken, warum die Kinder ihr Unwohlsein zeigen oder im verhalten auffällig sind.
    Ist ja auch grundsätzlich richtig.
    Der Haken ist nur, dass die meisten (nicht selten aus unkenntnis) dabei nur auf die vordergründigen Symptome schauen und nicht wissen oder nicht verstehen, dass hinter ADHS weit mehr als nur Hyperaktivität und eine Aufmerksamkeitsinkonsistenz stehen, eben die exekutiven Funktionen.

    Hauschaot schreibt:
    in meinen Augen hilft MPH meinem Kind, sich in der (schul-) Gesellschaft einzureihen und ihr Leistungspotential auszuschöpfen, andererseits hat sie die Möglichkeit, wichtige strukturmechanismen zu erlernen und zu verinnerlichen.
    So ist es auch.

    Was die meisten Menschen um uns herum (und damit auch die Medien) ja leider oft genug nicht wissen und verstehen ist, dass die Medikation genau das alles bewirken, bzw. unterstützen oder besser und präzise formuliert: es überhaupt erst ermöglichen kann.

    Deshalb:
    Hauschaot schreibt:
    Aber dabei hilft ihr halt das Medikament und das geht schnell. Wollte ein analytischer Psychotherapeut das erreichen, wäre das glaube ich eine Lebensaufgabe.
    Nicht nur das, es wäre nahezu unmöglich.
    Denn wer die Zusammenhänge und derzeit bekannten Ursachen von ADHS erkannt und verstanden hat, wird wissen, dass eine Therapie/ Behandlung/ ein ADHS-management ohne die Medikation wirkungs- und witzlos sind, in zumindest den meisten Fällen (immer abhängig vom Schweregrad natürlich).

    Genauso könnte man versuchen, einem Rollstuhlfahrer immer wieder das gehen beizubringen.
    Und der Vergleich ist leider sehr passend, denn mittlerweile haben Scans im FMRT gezeigt, dass bestimmte Verbindungen innerhalb einiger Hinrbereiche nahezu unterbrochen sind, zumindest aber fehlerhaft und zu wenig miteinander verbunden sind.

    Da kann man noch so viel über die richtigen Verhaltensweisen etc. wissen, das Problem bei einer ADHS ist, dass die Betroffene ebendieses Wissen nicht anwenden können, so wie ein durch Unfall gelähmter Mensch sehr wohl weiß, welche Befehle er geben muss, um zu gehen, aber sie kommen nicht bei den Muskeln an, weil die Verbindung unterbrochen wurde.

    MPH ist da so etwas wie eine Hilfe, diese Verbindung wiederherzustellen sozusagen das Fundament für eine Behandlung/ Therapie oder besser formuliert, ein ADHS- Management und mitnichten etwas, mit dem Betroffene "ruhig gestellt" werden.

    Aber ich schweife wohl wieder ab, das wurde glaube ich nicht in dem Beitrag thematisiert.

    Aber es ist wichtig für uns das zu wissen und uns immer wieder vor Augen zu führen, damit eben solche Vorwürfe und Stigmatisierungen an uns abprallen, denn wir machen das richtig und müssen uns nichts vorwerfen lassen.
    Geändert von Fliegerlein (18.03.2015 um 22:38 Uhr) Grund: Fehlerkorrektur

  6. #36
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 26

    AW: 17.3.15 ab 18.30 Uhr von 3SAT - Vorsicht - Diagnose!

    Wen wunderts ? Eine dieser typischen 3Sat reportagen / Dokus. Sehr einseitig eben.

  7. #37
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.124

    AW: 17.3.15 ab 18.30 Uhr von 3SAT - Vorsicht - Diagnose!

    mj71 schreibt:
    Hilfst du mich sie zu finden? Da werde ich es auch gut verstehen, ist meine Muttersprache...

    Ich habe sonst nur der Text gelesen und es reicht mich... Ich erlebe selber ADS als etwas mehr als nur eine Charaktereingeschaft... Ich hatte deswegen viel zu kämpfen, in viele Bereichen... Ja, vielleicht hat die Gesellschaft einiges auch nicht einfacher gemacht, aber sie ist nun so wie sie ist und ich bin froh meine Medis zu haben.

    Wieder was mich bei solches stört (ist es auch so in die Sendung, ich mag es nicht mal zu schauen, ich habe kein Lust mich aufzuregen), ist wie unsere Leidendruck wieder schön verdrängt ist... Niemand ist so blöd (oder selten) um Medis zu nehmen, wenn er nichts hat, weil Medis haben alle Nebenwirkungen und Gefahren... Geschweigt dann, dass man daran denken muss...
    ich helfe gerne mit. Vor Allem weil ich die Tendenz in Frankreich kennen will.

  8. #38
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.433

    AW: 17.3.15 ab 18.30 Uhr von 3SAT - Vorsicht - Diagnose!

    Also, wenn ich Zeit habe, schaue ich mal... Hat es irgendwo Hinweisen?

    Wegen der Tendanz in Frankreich, kann ich so sagen: Es wird die ganze Sache noch nicht so ernst genommen... Diagnose gibt es, aber es wird wenig darüber geredet und der Trend dass alles an eine Traumata liegt ist dort noch stärker!

    Auf der andere Seite ist diese Kultur im Bezug auf Chaos toleranter als in Deutschland... Streng sind sie zwar ganz anderswo, aber wer langsam ist, vieles vergiss im Job und nicht so pünktlich ist, hat dort auch weniger Problemen, es wird schnell eine Augen zugedrückt... Auch wenn einer impulsiv und reizbar ist und oft etwas verletzend sagt... Ich habe auch gemerkt dass die menschen dort selber viel weniger schnell eine schlechte Gewissen bekommen deswegen...

    Daher kann auch sein dass es weniger ein Thema ist, weil dort die Gesellschaft etwa toleranter ist...

    Wer dann doch beruflich versagt, kann auch damit leben, wird weniger stigmatisiert und kontrolliert als in D.

    Ich bin auch auf diese Forum, weil es in mein Muttersprache (die doch auf die Welt viel geredet wird!) keine anständige Forum gibt... Sie sind klein und es passiert echt sehr wenig...

  9. #39
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.935

    AW: 17.3.15 ab 18.30 Uhr von 3SAT - Vorsicht - Diagnose!

    Ich kenne es eigentlich auch so, dass es in Frankreich noch nicht wirklich angekommen, aber die Toleranz z. T. grösser ist.

  10. #40
    Impulsbombe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 3.124

    AW: 17.3.15 ab 18.30 Uhr von 3SAT - Vorsicht - Diagnose!

    Danke mj und Queeny.
    Gesendet von meinem GT-I9001 mit Tapatalk 2

Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Messies - Ein schönes Chaos (3sat)
    Von Mumford im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.08.2013, 11:16
  2. 22.03.13/22.35h - 3Sat - Thumsucker-Bleib wie du bist!
    Von fekker im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.06.2013, 18:04
  3. Bei 3Sat: Trauma und Gene
    Von owalle im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.05.2013, 14:42
  4. 3Sat-Beitrag
    Von ADHS72 im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 2.02.2013, 03:10
  5. adhs doku MI 19.sep 3sat 20:15 Uhr
    Von Sumsebiene im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.09.2012, 11:30

Stichworte

Thema: 17.3.15 ab 18.30 Uhr von 3SAT - Vorsicht - Diagnose! im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum