Seite 1 von 5 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 50

Diskutiere im Thema Partydrogen sollen Depressionen und Angst heilen im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 190

    Partydrogen sollen Depressionen und Angst heilen

    Zitat:

    Seit 30 Jahren gibt es keine wirklich neuen Medikamente für die Behandlung psychischer Erkrankungen.
    Ausgerechnet Halluzinogene wie Ketamin und psychoaktive Pilze sind jetzt die Hoffnungsträger.

    Quelle

    Die Überschrift sollte man erst mal überlesen.


    Enigma

  2. #2
    VierSterneMurch

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.541

    AW: Partydrogen sollen Depressionen und Angst heilen

    Halluzinogenen Effekte verändern die Wahrnehmung drastisch
    veränderte Wahrnehmung durch Halluzinogene Effekte - das glaub ich erst wenn ich es sehe

  3. #3


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: Partydrogen sollen Depressionen und Angst heilen

    Interessanter Ansatz und wenn mir nichts helfen würde,
    dann hätte ich nichts dagegen das mal zu testen.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Partydrogen sollen Depressionen und Angst heilen

    Dass man solche Dinge erst "wiederentdecken" muss, ist schon traurig. Zeitlicher Fortschritt ist halt nicht immer menschlicher Fortschritt Es gibt wohl kaum Substanzen die so einen ungerechtfertigt schlechten Ruf haben wie LSD und Psilocybin. Das ist keine Verharmlosung, sondern ist in mehrfachen Metastudien belegt, weshalb es hier hoffentlich so stehen bleiben darf. Bis in die 60er Jahre gab es sehr vielversprechende Forschungen/Therapieexperimente mit psychedelischen und anderen psychoaktiven Substanzen, die mit der pauschalen Illegalisierung dran glauben mussten. Wird ja auch ganz gut im Artikel beschrieben.

    Kein Wunder, dass die Pharmaindustrie in einer Sackgasse steckt, wenn ein gewaltiger Teil aller wirksamen Substanzen per Definition verboten ist. So ist ein großer Teil der so genannten "Research Chemicals" derart tabuisiert, dass alle "seriösen" Konzerne dazu auf Distanz gehen, anstatt sie systematisch und wissenschaftlich zu erforschen. Das ist schon sehr absurd. Da gibt es einfach eine Reihe von teils noch gar nicht entdeckten und synthetisierten Molekülverbindungen, die vorsorglich illegalisiert werden werden bzw. deren Erforschung riesige Hürden gesetzt werden, die kaum ein (Nachwuchs-)Wissenschaftler auf sich nimmt.

    Aber gut zu lesen, dass es mehr und mehr rennomierte und gut relativ ausgestattete Forschungsprojekte gibt. Auch wenn die breite Entkriminalisierung von nützlichen Substanzen für die therapeutische Praxis noch Jahrzehnte dauern wird.

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 111

    AW: Partydrogen sollen Depressionen und Angst heilen

    es ist so schwer hier zu antworten ohne gegen die regeln zu verstoßen
    dabei reizt es mich - nicht als ansporn zum missbrauch sondern, damit fachleute lesen könnten was mit einem "hardreset" zu schaffen ist...(grade was vermeintliche paradoxe wirkweisen anbelangt)
    ich geh gleich schlafen, der fünfte tag in folge für acht stunden fast am stück und es hat mich jahre gebraucht, um etwas zu finden, was das mal ermöglicht (vor allem nach der einnahme, der effekt und einige (sehr nützliche) nebeneffekte halten vor).
    ich hoffe auf weitere studien und stelle mich gerne zur verfügung. (wenn ich deswegen jetzt geblockt werde: ist es halt so)

    man hat doch ca. nen überblick welcher transmitter was tut (anregen, hemmen, anregung hemen etc.) und was die folgen sind (nebenwirkungen) - ist doch nicht so als wenn das nicht nachlesbar wäre. google ist da hilfreich...offenbar weiß man auch ganz genau, was wie auf was wirkt...welchr rezeptoren beieinflusst werden.

    disclaymer: keiner hat jemals die serotonin konzentration in meinem liquor gemessen, aber anhand von verhaltensdiagnosen war man sich sicher dass bei mir ein mangel vorliegen muss (ist bei depressiven mäusen so) und man kann es off label nutzen (diagnose depression plus X)..also: höchstdosis ssnris - muss helfen...hat es nicht..sowas von nicht.
    wenn man da schon am objekt forscht, dann bitte mit allem - die evolution ist auch kein dummbatz, was hilft wird produziert und genutzt - für was auch immer. ich bin da mehr pragmatisch.

    was ich mir vorstelen kann: die mehrheit der leute die partydrogen nehmen sind relativ normal, was nicht beachtet wird sind die "unnormalen" die ganz andere effekte haben.

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Partydrogen sollen Depressionen und Angst heilen

    Vielleicht sollten wir mal anerkennen, dass es im Leben fast auf allen Gebieten so läuft!

    Meine Aussage ist bewusst eine Provokation, leider trifft es aber nicht nur auf das Vorgehen der Pharmaindustrie bzw. in der Medizin allgemein zu.

    Denken wir nur an die Elektrokrampftherapie, die derart in Verruf geraten war, dass sie förmlich in der "Folterhölle" gelandet ist. Teilweise gibt es ja auch schreckliche Berichte über dieses Verfahren in seinen Anfängen.

    Heute gehört sie wieder zu den anerkannten Therapieverfahren. Sie wird nicht immer und überall empfohlen, stellt aber heute eine Therapieoption dar, die vor 15 Jahren noch niemand zu erwähnen wagte.

    Leider passiert sowas!

    Es gibt sogar noch heute im Medizinbetrieb sogenannte Fachleute, die fangen an zu kreischen, wenn sie das Wort "Morphium" in der Schmerztherapie hören. Dabei kommen dann Argumente zum Vorschein, die alle nur aus irgendeinem Horrorkabinett stammen und keinerlei Fundament haben!

    Ketamin war auch einige Zeit im Bereich der Anästhesie fast schon verpönt, nicht weil es schlecht wirkte oder insgesamt ungeeignet war.

    Meist lag es daran, dass die postnarkotische Betreuung schlecht war. Da lagen die armen Patienten in einem Aufwachraum mit mächtig viel Trubel und litten erbärmlich unter der erhöhten Reizaufnahme usw. Es geht dann ganz schnell und schon heißt es: Ist ganz schlecht - das Aufwachen war so fürchterlich. Ein abgedunkelter und lärmgeschützter Raum hätte grundsätzlich ausgereicht, der erfordert aber auch mehr Personal zur Aufsicht!

    Der Einfachheit halber wurden dann die Ketaminnarkosen immer mehr verdrängt.

    Auch Ritalin verschwand irgendwann in den therapeutischen Schubladen, aus denen es sich gerade mühsam wieder befreit!
    Geändert von Waldsteinie ( 9.03.2015 um 10:05 Uhr)

  7. #7
    Lysander

    Gast

    AW: Partydrogen sollen Depressionen und Angst heilen

    Wenn schon so ein heikles Thema erörtert werden muss, warum ausgerechnet in einem öffentlichen Bereich des Forums?!!!

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Partydrogen sollen Depressionen und Angst heilen

    Ich glaube das "Kosten-Nutzen"-Profil wird hier etwas ausser Acht gelassen. All die Medikamente haben auch erheblichere Nebenwirkungen als geläufigere Antidepressiva, nicht umsonst dürfen z.B. die Rekruten der Ketaminstudie keine weiteren Erkrankungen, auch nicht psychiatrische aufweisen. Auch die EKT wird nicht umsonst nur bei bestimmten Depressiven mit einem gewissen Schweregrad angewendet.


    Bestes Beispiel ist Gentamicin. Ein Antibiotikum was einige resistente Keime noch abtöten kann. Kann man auch aufmachen als würde man das Rad neu erfinden. Es wird aber nicht breitflächig eingesetzt, weil es in nicht geringer Zahl zu schweren Nieren- und Gehörschäden führt. Hängt das Leben am seidenen Faden wäre der Einsatz berechtigt, ansonsten wäre der Preis wahrlich zu hoch.....

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 190

    AW: Partydrogen sollen Depressionen und Angst heilen

    Meine Erfahrungen mit den gängigen ADs sind ernüchternd.

    Klar ist es verständlich, dass - je schlechter die Therapien und die Medikamente wirken - desto "treuer" die "Kundschaft". (Sarkasmus)

    Ich danke den Ärzten und Forschern, die den Mut haben in neue Richtungen zu forschen.

    Viele Ärzte erkennen nicht, dass Depression Menschen so zerstören kann, dass es da kaum noch etwas "zu versauen" gibt, da wünsche ich mir mehr Mut neue Wege zu gehen.

    Sicher spielen da auch die Rahmenbedingungen eine Rolle, das heißt, dass für mutige und offene Fachpersonen das Eis dünn werden kann obwohl sie einfach nur helfen wollen.

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 206

    AW: Partydrogen sollen Depressionen und Angst heilen

    Manche Leute sprechen auf Ketamin sehr gut an.
    Weiß das aus meinen Druffi Zeiten. Viele hatten nach einem Keta Trip einige Zeit keine Depressionen.
    Mich hat es nur verstört.
    Niedrige Dosierungen hab ich nicht gemerkt, wärend die anderen gwschwärmt haben, wie gut sie sich fühllen...

    Zu den restlichen Partydrogen:

    Ich hab ca ein halbes Jahr jedes WE Exstasy, Speed und LSD genommen.
    Danach war ich ein psychisches Wrack und hab ich seit dem nie wieder richtig erholt. Damals find die Antidepressiva Odyssee an.

    Daher halte ich das alles für sehr gefährlich.

    Mag sein, dass die Substanzen anderen helfen, mich haben sie zerstört.

Seite 1 von 5 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Die sollen sich mal alle nicht so anstellen...Querulanten Simulanten
    Von banjoman im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.10.2013, 22:57
  2. In wieweit heilen bzw. lindern Medikamente und Therapie
    Von bantuman im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 1.03.2011, 16:01
  3. ADHS heilen
    Von Alice im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.02.2010, 01:20
  4. Doku auf RBB über die Erforschung von Angst und Depressionen
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 13:30

Stichworte

Thema: Partydrogen sollen Depressionen und Angst heilen im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum