Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema psychology today - How Parents Can Protect Kids From the ADHD Epidemic im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    howie

    Gast

    psychology today - How Parents Can Protect Kids From the ADHD Epidemic

    ok bin grad zu unkonzentriert um das zu lesen
    und
    mich mit dem autor zu befassen - wieder so ein vater von adhs - scheint er aber wirklich zu sein

    aber er sagt schon mal was was ich selber auch manchmal poste hier (und dann kritisiert werde, wenn ich so was sage)
    Third, it is apparent that the DSMs are part of the diagnostic problem, providing definitions that are too loose and insufficient guidance to the practitioner on how to make a proper diagnosis.
    aber wie gesagt.
    muss mich noch genauer mit dem artikel befassen.

    hier endlich
    der link
    http://www.psychologytoday.com/blog/...HomeEssentials

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 318

    AW: psychology today - How Parents Can Protect Kids From the ADHD Epidemic

    Es ist doch einfach auch so, dass diese, oft hochemotional geführte, öffentliche Fachdiskussion viele Menschen einfach nur verunsichert oder in ihren Vorurteilen gegenüber Medikamenten etc. bestätigt. Ich kann diese Diskussion, die Argumente nicht mehr hören. Wenn jemand schreibt, es werden viel zu viel Medikamente verordnet, bekommt er viel Beifall, aber was er nicht weiss, oder nicht erwähnt, ist dass es viel einfacher ist, Patienten Medikamenten zu verordnen, als sie zu einer Psychotherapie zu bewegen. Die meisten Menschen haben schlicht und einfach auch Angst, Angst davor, krank zu sein, Angst davor, eine falsche Behandlung zu wählen, Angst vor Nebenwirkungen, Angst vor einer Psychotherapie, dass etwas herauskommt, das sie schlecht macht, verletzt usw. Es ist also einfach, diese Diskussion so zu führen, dass man ganz viel Beifall bekommt. Wird sie dadurch besser, haben die Menschen dadurch mehr Mut, sich in Behandlung zu begeben, werden die Behandlungsmethoden dadurch besser? ich glaube nicht wirklich.

    LG
    dompteur

  3. #3
    howie

    Gast

    AW: psychology today - How Parents Can Protect Kids From the ADHD Epidemic

    naja, hab s immer noch nur überflogen und hier an diesem computer lässt sich der link nicht öffnen,

    aber er sagt ja, dass es auf jeden fall verunsichernd ist

    einerseit sagen manche, dass es noch viel mehr adhsler gibt
    auf der anderen seite sagen welche dass adhs bloß eine erfindung ist und es adhs gar nicht gibt

    er sagt eben beides ist nicht richtig

    er sagt eben 2-3% nicht mehr und nicht weniger.

    und ich mein - er kann das wirklich sagen er hat die kriterien für störungen und statistik mal aufgestellt, war im vorsitz

    ich glaube nicht, dass es dem jetzt so krass um Beifall geht - er ist in rente - sich um beifall zu kümmern dazu hatte er zeit als er noch professor war.

Ähnliche Themen

  1. Jetzt auch meine Kids!
    Von Silwi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2013, 13:58
  2. Psychology Today Why French Kids Don't Have ADHD
    Von howie im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.08.2013, 16:35
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2013, 10:51
  4. ADHD News from Medical News Today !
    Von :-) im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 14:35

Stichworte

Thema: psychology today - How Parents Can Protect Kids From the ADHD Epidemic im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum