Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 14 von 14

Diskutiere im Thema Scobel - Was-die-Seele-stark-macht - Resilienzforschung / Gespräch im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    AlteEiche

    Gast

    AW: Scobel - Was-die-Seele-stark-macht - Resilienzforschung / Gespräch

    Ja Salamander.

    Ich meinte das auch im Sinne einer soliden Verbindung zwischen Trauma und Psychosomatik.

    Das "Irgendwie" bezog sich nur auf die diversen Erklärungsmodelle, auf die ich werteneutral bleibend nicht eingehen wollte.
    Geändert von AlteEiche (20.01.2014 um 16:12 Uhr)

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Scobel - Was-die-Seele-stark-macht - Resilienzforschung / Gespräch

    Hi

    @salamander - @Gretel hallo ....hach ich hab mal wieder nicht richtig zugehört und aufgepasst wegen der Epigenetik,

    ja Miasma bedeutet, ich versuchs mal also Hahnemann brachte viele innere Erkrankungen mit Hauterkrankungen in Verbindung (was auch in der Realität so ist Pocken, Syphilis, Tuberkulose)

    haben auch Hautausschläge, Krankheiten gingen mit einem Heilmittel weg aber die Erkrankung war nicht geheilt, sondern setzte sich im innern der Körpers fort. hahnemann war ein guter Beobachter, er endeckte das die Vorfahren auch schon Erkrankungen hatten, -das war schon seit Hippokrates bekannt) aber er bezog Seelische Veränderungen wie Ängste Trauer Schwermut mit ein, ebenso Halluzinationen. und Psychosen.

    Er meinte auch, dass Seuchen und seelische Störungen von heute 19 Jh natürlich auf eine Seuche Kriege oder schwere Hauterkrankungen der Vergangenheit zurückgingen. Na ja die Hautkrankheit ging nach innen, und setzte sich in den Folgegenerationen als Verunreinigung Griech miasma fort.

    Um einen Menschen zu heilen müsse man anamnestisch die miasmatische Störung ermitteln und mittels homöopathischen Agenz heilen. Bereinigen.

    Ich habe das auch so gehalten (kann ja nicht Schaden), einige Homöopathen arbeiten nicht miasmatisch, die Miasmenlehre wurde von Allan und anderen Homöopathen erweitert.
    Die Epigenetik würde neben der Genetik die Theorie belegen das Umwelteinflüsse weitervererbt werden, schwere Krankheiten und Seuchen, schwere Traumatisierungen und Kriege werden weiter ÜBERTRAGEN:

    Ich war immer von einer Art negative Information ausgegangen, welche über das Wasser ( Regelkreisläufe) in der Physis des Menschen übertragen wird. Auch informationen von einer schweren Infektionskrankheit.

    Mit einem tiefgreifenden miasmatischen polychrest Mittel hätte ich die gar tiefsitzende Störung bereinigt,so dass es dann zu einer unverzüglichen Heilung kommen würde.

    Das wäre auch bei ADHS angezeigt oder Alzheimer.....als Ursprunge der Syphilis syphilitsch ......jedenfalls wäre dann die Theorie gar nicht so abwegig.

    Und ich habe Neurodermitiker kennegelernt deren UrGroßmutter an Psoriasis litt, was nicht zusammenpasst, entweder eine Fehldiagnose oder hat die Psoriasis eine Miasmatische Störung verursacht oder weitertransportiert und diese ist dann als Neurodermitis wie ein Echo bei der Patientin erkennbar.

    Mal was zu lesen

    Miasmentheorien (Homöopathie)

    Miasma bei Hippokrates
    Miasma

    LG Timo

    @ Gretel mir wurde gesagt in der Klinik ich hatte die Diagnose dissoziative Störungen bis ADS also hast du so starke Amnesien hast Du Absorbtionen Derealistionen und Konversionen....mach mal einen FDS Test oder hast Du schon gemacht allerdings entweder hast Du Dissi (DIS) oder ADS klar man kann beides haben aber die Traumatisierungen müssten schon sehr schwer sein.

    Ich kenne einige Dissi Leute und die verlieren das Bewußtsein oder sind gar nicht mehr ansprechbar. Das ist schlimmer als unser Träumen ..

    LG Timo
    ich sollte so was haben habs Gott sei dank nicht puuh
    Geändert von Timotheus (20.01.2014 um 19:04 Uhr)

  3. #13
    salamander

    Gast

    AW: Scobel - Was-die-Seele-stark-macht - Resilienzforschung / Gespräch

    sorry, bei adhs und homöopathie steige ich aus.
    für mich matched das kein bisserl.


    und ansonsten sind meine erfahrungen mit homöopathie ganz einfach,
    bei manchen sachen helfen die kügelchen, da kommt keine chemische keule mit,
    hat sogar schon mal kortison und antibiothika geschlagen (sagenhaft!)
    und in einer schnelligkeit, da kommt nichts anderes mit

    bei anderen bringen sie überhaupt nichts, da muß die chemische keule her.


    auf der psychischen ebenen sind sie für mich nur zuckerkügelchen,
    bringen aber auch gar nichts, bei mir.


    ich schließ aber nicht aus, dass andere andere erfahrungen gemacht haben.


    wenn ich mir auch, mit meiner blühensten phantasie, und davon hab ich ganz, ganz viel,
    und beim besten willen nicht vorstellen kann, dass globoli irgendeine wirkung bei ad(h)s
    auch nur haben könnten.

  4. #14
    Mumford

    Gast

    AW: Scobel - Was-die-Seele-stark-macht - Resilienzforschung / Gespräch

    Gerade auf 3sat: Bioinformatik (U. A. wie der Darm unser Denken beeinflusst)

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Guter Freund geht auf Distanz - macht ein Gespräch Sinn?
    Von WeißeRose im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 12.01.2014, 22:35
  2. Wenn die Seele Trauer trägt
    Von Marvinkind im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 00:35

Stichworte

Thema: Scobel - Was-die-Seele-stark-macht - Resilienzforschung / Gespräch im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum