Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 30

Diskutiere im Thema ADHSpedia im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 795

    AW: ADHSpedia

    Und deswegen melde ich mich an.

    Gesendet von meinem GT-S6810P mit Tapatalk

  2. #22
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 2.056

    AW: ADHSpedia

    Ich habe gerade den Artikel über Hypoaktivität gelesen und finde ihn wirklich sehr gut.
    Wenn die anderen Beiträge ähnlich gut sind, dann gefällt mir das adhspedia.

    Und obwohl der Initiator im Nachhilfebereich tätig ist wird ausführlich auch auf die Situation Erwachsener eingegangen.

    Tiefseele

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 2

    AW: ADHSpedia

    Liebe Forenmitglieder,

    über einen Hinweis per E-Mail sind wir auf den Eintrag in diesem Forum aufmerksam geworden.

    Ich bin Träger der noch recht jungen Nachhilfeschule Helperior in Köln, die hier in der Diskussion auch schon im Zusammenhang mit der ADHSpedia angesprochen wurde. Helperior ist kein Institut der Universität Bonn, sondern ist ein privatwirtschaftliches Unternehmen. Ich selber bin nicht, wie von einem Mitglied dieses Forums vermutet, von der ADHS betroffen, hatte jedoch in meiner Kindheit mit einer ähnlichen Symptomatik zu kämpfen, die allerdings nicht so viele Lebensbereiche beeinflusst hat, wie die ADHS es in vielen Fällen kann.

    Zunächst einmal freuen wir uns als Team, dass Sie unser Kompendium zur ADHS entdeckt haben. Wir selber haben bislang keine Anstrengungen gemacht, die Verbreitung der ADHSpedia voranzutreiben, die Google-Suchergebnisse weisen deshalb bislang auch nur Ergebnisse auf etwa drei Seiten aus, weil die Seite bislang noch nicht so häufig verlinkt wurde. Für einige themenverwandte Suchbegriffe (zum Beispiel Hyperfokus oder Hypoaktivität) wird die ADHSpedia dagegen bereits recht hoch gerankt.

    Die ADHSpedia entstand, weil wir selber ein querverweisendes Kompendium mit qualitativ hochwertigen Informationen zur ADHS vermisst haben, und weil wir das Mediawiki-Konzept derzeit für das beste Onlinemedium zur Informationsbereitstellung halten. Eine Werbewirkung für den Raum Köln-Bonn ist natürlich vorhanden und diese wird auch begrüßt, ist aber unsererseits nicht der primäre Anreiz für den Auf- und Ausbau des Projekts.

    Wie einige Diskussionsteilnehmer schon angemerkt haben, ist das Qualitätsniveau der Artikel nicht durchgängig gleich hoch. Das betrifft unseres Erachtens vor allem diejenigen Artikel, die sich schwerpunktmäßig mit den medizinischen Aspekten der ADHS auseinandersetzen. Für eine tiefergehende, diskursive Auseinandersetzung mit speziellen neurobiologischen Mechanismen fehlt uns der fachliche Hintergrund, und das erhöht die Fehlerhäufigkeit, bzw. reduziert die Informationsdichte. Zwar wurden einige Artikel (oberflächlich) fachlich lektoriert, allerdings ist gerade die Hirnwissenschaft ein hochkompliziertes Feld, das entsprechende sehr hohe fachliche und vor allem aktuelle evidenzbasierte Kenntnisse voraussetzt. Diese hat leider bislang niemand, der sich an der Arbeit an der ADHSpedia beteiligt.

    Was die hier teils kritisierten, meines Verständnisses nach als tendenziös aufgefassten Stoßrichtungen in vor allem den kritischen Artikeln betrifft, so kann ich diese Kritik nachvollziehen. Der Tenor in der ADHS-kritischen Diskussion ist leider oft polemisch und angespannt, die Argumentationsweise ist m.E. insbesondere auf der Seite der sogenannten "Ritalinkritiker" oftmals unsachlich und entsprechend kontextualisiert. Vor dem Hintergrund fällt es uns dann nicht immer leicht, im Rahmen der angestrebten enzyklopädisch-neutralen Sichtweise zwischen den Fronten zu vermitteln, auch deshalb, weil es uns wichtig ist, keine Zensur zu üben. In dem Zusammenhang könnte die Anregung zur Diskussion und die Beteiligung Ihrerseits zur Neutralität beitragen. Zuletzt möchte ich noch anmerken, dass ich selbst einen großen Teil der Artikel konzeptualisiert und verfasst habe. Deshalb kann ich die eine oder andere Tendenz in Richtung Überkritik beim Medikationsthema nicht ausschließen. Wie im Hilfebereich angemerkt, werden Ihre Hinweise auf inhaltliche Unschärfen oder Neutralitätsverfehlungen aber begrüßt und können definitiv kollaborativ und auch in Mehrautorenschaft umgesetzt werden.

    Auch die Implementierung der Betroffenenperspektive, über die man durchaus diskutieren kann, halte ich für eine interessante Idee.

    (Ergänzung): Zukunftsperspektiven, an deren Umsetzung momentan gearbeitet wird, ist die multilinguale ADHSpedia, die Informationen in verschiedenen Sprachen zur Verfügung stellt, sowie die tagesaktuelle Evaluation von Studienergebnissen, die kostenintensiv sein kann und daher zunächst hinten an gestellt wird.

    Mit besten Grüßen aus Köln,

    D.Krutzek
    Geändert von D.Krutzek (16.11.2013 um 21:24 Uhr)

  4. #24
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: ADHSpedia

    vielen dank für die stellungnahme und den vernünftigen umgang mit kritik.

    die idee eine aufklärende website in diesem stil zu gestalten, hatte eine kleine gruppe von uns vor einiger zeit, jedoch nicht umgesetzt. somit begrüße ich generell, dass es dies so bereits gibt und freue mich, dass sie sich mit kritik auseinandersetzen und hier dazu stellung beziehen. vielen dank dafür.

    vielleicht möchte ja der ein oder andere hier an weiteren texten für die seite arbeiten.

    lg
    mel

  5. #25
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: ADHSpedia

    D.Krutzek schreibt:
    Liebe Forenmitglieder,

    über einen Hinweis per E-Mail sind wir auf den Eintrag in diesem Forum aufmerksam geworden.

    Ich bin Träger der noch recht jungen Nachhilfeschule Helperior in Köln, die hier in der Diskussion auch schon im Zusammenhang mit der ADHSpedia angesprochen wurde. Helperior ist kein Institut der Universität Bonn, sondern ist ein privatwirtschaftliches Unternehmen. Ich selber bin nicht, wie von einem Mitglied dieses Forums vermutet, von der ADHS betroffen, hatte jedoch in meiner Kindheit mit einer ähnlichen Symptomatik zu kämpfen, die allerdings nicht so viele Lebensbereiche beeinflusst hat, wie die ADHS es in vielen Fällen kann.

    Zunächst einmal freuen wir uns als Team, dass Sie unser Kompendium zur ADHS entdeckt haben. Wir selber haben bislang keine Anstrengungen gemacht, die Verbreitung der ADHSpedia voranzutreiben, die Google-Suchergebnisse weisen deshalb bislang auch nur Ergebnisse auf etwa drei Seiten aus, weil die Seite bislang noch nicht so häufig verlinkt wurde. Für einige themenverwandte Suchbegriffe (zum Beispiel Hyperfokus oder Hypoaktivität) wird die ADHSpedia dagegen bereits recht hoch gerankt.

    Die ADHSpedia entstand, weil wir selber ein querverweisendes Kompendium mit qualitativ hochwertigen Informationen zur ADHS vermisst haben, und weil wir das Mediawiki-Konzept derzeit für das beste Onlinemedium zur Informationsbereitstellung halten. Eine Werbewirkung für den Raum Köln-Bonn ist natürlich vorhanden und diese wird auch begrüßt, ist aber unsererseits nicht der primäre Anreiz für den Auf- und Ausbau des Projekts.

    Wie einige Diskussionsteilnehmer schon angemerkt haben, ist das Qualitätsniveau der Artikel nicht durchgängig gleich hoch. Das betrifft unseres Erachtens vor allem diejenigen Artikel, die sich schwerpunktmäßig mit den medizinischen Aspekten der ADHS auseinandersetzen. Für eine tiefergehende, diskursive Auseinandersetzung mit speziellen neurobiologischen Mechanismen fehlt uns der fachliche Hintergrund, und das erhöht die Fehlerhäufigkeit, bzw. reduziert die Informationsdichte. Zwar wurden einige Artikel (oberflächlich) fachlich lektoriert, allerdings ist gerade die Hirnwissenschaft ein hochkompliziertes Feld, das entsprechende sehr hohe fachliche und vor allem aktuelle evidenzbasierte Kenntnisse voraussetzt. Diese hat leider bislang niemand, der sich an der Arbeit an der ADHSpedia beteiligt.

    Was die hier teils kritisierten, meines Verständnisses nach als tendenziös aufgefassten Stoßrichtungen in vor allem den kritischen Artikeln betrifft, so kann ich diese Kritik nachvollziehen. Der Tenor in der ADHS-kritischen Diskussion ist leider oft polemisch und angespannt, die Argumentationsweise ist m.E. insbesondere auf der Seite der sogenannten "Ritalinkritiker" oftmals unsachlich und entsprechend kontextualisiert. Vor dem Hintergrund fällt es uns dann nicht immer leicht, im Rahmen der angestrebten enzyklopädisch-neutralen Sichtweise zwischen den Fronten zu vermitteln, auch deshalb, weil es uns wichtig ist, keine Zensur zu üben. In dem Zusammenhang könnte die Anregung zur Diskussion und die Beteiligung Ihrerseits zur Neutralität beitragen. Zuletzt möchte ich noch anmerken, dass ich selbst einen großen Teil der Artikel konzeptualisiert und verfasst habe. Deshalb kann ich die eine oder andere Tendenz in Richtung Überkritik beim Medikationsthema nicht ausschließen. Wie im Hilfebereich angemerkt, werden Ihre Hinweise auf inhaltliche Unschärfen oder Neutralitätsverfehlungen aber begrüßt und können definitiv kollaborativ und auch in Mehrautorenschaft umgesetzt werden.

    Auch die Implementierung der Betroffenenperspektive, über die man durchaus diskutieren kann, halte ich für eine interessante Idee.

    (Ergänzung): Zukunftsperspektiven, an deren Umsetzung momentan gearbeitet wird, ist die multilinguale ADHSpedia, die Informationen in verschiedenen Sprachen zur Verfügung stellt, sowie die tagesaktuelle Evaluation von Studienergebnissen, die kostenintensiv sein kann und daher zunächst hinten an gestellt wird.

    Mit besten Grüßen aus Köln,

    D.Krutzek
    Sehr geehrter Herr Krutzek,
    wäre es möglich, wenn sie als Fachperson in dem Forum nach den hier gegebenen Möglichkeiten (PN = persönliche Nachricht) erreichbar blieben ( informationen-fuer-alle-mitglieder ) ? Das könnte einen in den benannten Punkten konstruktiven Austausch - sofern erwünscht - vereinfachen.
    LG
    L.
    Geändert von Loyola (18.11.2013 um 18:52 Uhr)

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 2

    AW: ADHSpedia

    Hallo Loyola,

    dagegen spricht meiner Ansicht nach nichts. Wenn Inhalt der ADHSpedia Diskussionsgegenstand sein soll, würde ich aber eine Anmeldung im Wiki empfehlen, um sich dort ggf. im Diskussionsbereich des jeweiligen Artikels punktuell auszutauschen.

    Was die sonstige Kontaktaufnahme betrifft, bin ich grundsätzlich - auch im Namen von Helperior - immer offen. Allerdings würde ich darum bitten, dann stets vor Kontaktaufnahme den Fachbezug zu berücksichtigen, da momentan weder ich noch meine Mitarbeiter über einen medizinischen Ausbildungshintergrund verfügen.

    Beste Grüße

    D.Krutzek
    Geändert von D.Krutzek (18.11.2013 um 18:26 Uhr)

  7. #27
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 795

    AW: ADHSpedia

    Ich komme gleich zum anmelden.

    Gesendet von meinem GT-S6810P mit Tapatalk

  8. #28
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.447

    AW: ADHSpedia

    Hallo alle,

    Ich finde die Seite sehr gut und habe lust mitzuhelfen. Aber selber ein eigene Text schreiben traue ich mich jetzt nicht zu. Dafür bin ich bereit entwèrfen zu lesen und kommentieren oder ideen bringen. Vielleicht, wenn ich mal zeit habe, mal gelesen habe was alles gibt, kommt mich schon noch etwas in sinn. Aber schreiben tue ich schon sehr viel auf Forum oder auf mein Blog...

    übrigens, wir können vielleicht auch in unsere "öffentlichkeitsarbeit-gruppe" mal aufnehmen? Dort passiert im Moment so wenig...

    lg

    - - - Aktualisiert - - -

    Loyola schreibt:
    Erkenntnisprozesse erfordern Kontroverse. Mal gegen den Strich gebürstet: wie sollen andere als alte Hüte kommen, wenn die Chance zum kritischen Mitgestalten von Betroffenen nicht entsprechend dem eigenen Wissen u Können genutzt wird?

    Bitte sehen, dass öffentliche Meinungsbildung ein längerer Prozess ist, d.h. dass das einsickern wissenschaftlicher Erkenntnis i.d.r. eine ganze Generation gebraucht hat, aber im digitalen Zeitalter schneller gehen kann, sofern man an den Start geht.

    M.e. Weiterführend wäre die Frage:
    - welche (3-10) Begriffe sind uns in der Kontroverse wichtig?
    - wie speisen wir das ein?


    -> https://adhs-chaoten.net/gruppen/oef...itsarbeit.html
    Hallo Loyola,

    Da möchte ich gerne helfen, aber wieder habe ich echt mühe zu verstehen was du meinst... Kannst du mich es erklären oder gibt es jemand der mich es erklären kann? So wie ich verstsanden habe, geht es da drum gegenargumenten zu finden, gegen die übliche quatsch die man liest und hört?

    Meinst du begriffen auch ehe gegen welche vorurteilen wir argumentieren wollen? Oder etwas anders? Was man besonders andere am herz legen möchte?

    Sonst gehe ich doch noch im gruppe schauen ob etwas da gibt mit diese thema

    lg

  9. #29
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: ADHSpedia

    mj71 schreibt:
    Hallo alle,


    Ich finde die Seite sehr gut und habe lust mitzuhelfen. Aber selber ein eigene Text schreiben traue ich mich jetzt nicht zu. Dafür bin ich bereit entwèrfen zu lesen und kommentieren oder ideen bringen. Vielleicht, wenn ich mal zeit habe, mal gelesen habe was alles gibt, kommt mich schon noch etwas in sinn. Aber schreiben tue ich schon sehr viel auf Forum oder auf mein Blog...


    übrigens, wir können vielleicht auch in unsere "öffentlichkeitsarbeit-gruppe" mal aufnehmen? Dort passiert im Moment so wenig...


    lg


    - - - Aktualisiert - - -


    Hallo Loyola,


    Da möchte ich gerne helfen, aber wieder habe ich echt mühe zu verstehen was du meinst... Kannst du mich es erklären oder gibt es jemand der mich es erklären kann? So wie ich verstsanden habe, geht es da drum gegenargumenten zu finden, gegen die übliche quatsch die man liest und hört?


    Meinst du begriffen auch ehe gegen welche vorurteilen wir argumentieren wollen? Oder etwas anders? Was man besonders andere am herz legen möchte?


    Sonst gehe ich doch noch im gruppe schauen ob etwas da gibt mit diese thema


    lg



    Loyola schreibt:
    Beim Thema Wiki nochmal der Hinweis auf das ADHS-Wiki. Den Link reich ich später nach, weil ich jetzt gleich weg muss.


    Interessant wäre es, mal den Wikipedia-Artikel zu ADHS intern zu diskutieren u evtl. - für das große Wiki - eine neue Version auszuarbeiten. Evtl. innerhalb einer Gruppe, Projekt für ein Monat.


    Vielleicht findet sich ein Team; wenn Fachpersonen mitmachen oder das leiten, wäre das natürlich schön.


    Lg



    Lg[/QUOTE]

    Disk auch in der Gruppe -> https://adhs-chaoten.net/gruppen/oef...ge-seite7.html

    Wer hätte noch Lust, mitzumachen?
    lg
    Geändert von Loyola (14.02.2014 um 11:09 Uhr)

  10. #30
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.447

    AW: ADHSpedia

    Hallo Loyola,

    Ich möchte gerne, nun ab nächste Monat habe ich mehr Zeit... Sonst muss ich zugeben dass ich mit einigen irgendwie auch überfordert bin und dass es mich abschreckt. Aber ich werde mich es sicher mal anschauen und einige "doofen Fragen" stellen. Schon oft zu verstehen was du meinst ist für mich schwierig... Nun, wenn ab und zu jemand dabei hilft bin ich auch froh.

    Auf mein Blog schreibe ich viel weniger, aber dort wird es noch einiges geben die ihr einfach nehmen könnt. Wenn ihr mich sagt, welche Themen ihr interessiert, kann ich auch etwa gezielt darauf eigehen, soweit ich da mitreden kann.

    lg

Seite 3 von 3 Erste 123

LinkBacks (?)

  1. 17.11.2013, 17:48

Thema: ADHSpedia im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum