Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 44

Diskutiere im Thema ADHS und Bindungserfahrungen im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 241

    AW: ADHS und Bindungserfahrungen

    Was jemand mit seinem eigenen Leben macht ist seine Sache, aber sobald er/sie damit jemand abhängigen (meistens Kinder) damit kaputt macht hört der Spass auf.
    Sehe ich genauso und da, denke ich, muss auch das Umfeld eingreifen. Die Person/en ist/sind dann nicht in der Lage, die Elternrolle auszufüllen.

    Jeder Erwachsene hat einen Entscheidungsspielraum und die Fähigkeit aus der Vergangenheit zu lernen.
    Da bin ich anderer Meinung. Wenn in der Entwicklung die Empathie-fähigkeit oder Sonstiges auf der Strecke bleibt, dann kann er die später (meiner Meinung nach ) nicht mehr erlangen, vielleicht kann er vom Kopf her eine Vorstellung davon entwickeln und äußerlich danach handeln.

    Es gibt aber auch Menschen die viel Unterstützung haben und überhaupt keinen Gegenwind und trotzdem nichts ändern weil es so bequemer ist.
    Ja, kenne ich auch. Ich hatte meine Pferde eine zeitlang in Pension. Die Stallbetreiberin bot Dienstleistung an, obwohl sie als Mensch gar nicht dazu in der Lage ist. Notgedrungen hat sie natürlich Kontakt mit Leuten, aber sie schafft es auch nicht eine vernünftige Beziehung zu ihnen aufzubauen. Entweder ist sie auf extrem nah, bis ihr das zuviel ist und dann kommt das andere Extrem und sie stößt einen weg. Dummerweise lässt sie das dann auch noch an den Pferden desjenigen aus ... Sie hat schon von verschiedenen Seiten gehört, dass sie massive Probleme hat, aber sie ist nicht in der Lage zu reflektieren und meint, die anderen sind es schuld ... Mir tut sie leid, da sie sich selbst am meisten schadet (andere haben die Möglichkeit, sich aus ihren Umfeld zu entfernen), aber nicht in der Lage ist, das zu erkennen. Wobei ich nicht glaube, dass es an Bequemlichkeit liegt. Sie leidet schon. Ich denke mal, ihre körperlichen Beschwerden werden auch da ihren Grund haben.

    Auf meine ToDo-Liste steht schon länger die Beschäftigung mit gewaltfreier Kommunikation Gewaltfreie Kommunikation
    Ein Eckpfeiler ist das Anerkennen der Verantwortung für eigenen Gefühle und Handlungen.

    Ich lese gerade "Nutze Deine Angst - Wie wir in Gewaltsituationen richtig reagieren" Da geht es ja auch darum, seine Emotionen zu kontrollieren und Konfliktsituationen zu de-eskalieren.

  2. #22
    Praline

    Gast

    AW: ADHS und Bindungserfahrungen

    Hei Lyola

    Du meinst mich in # 18 nicht persönlich. So bitte ich Dich freundlichst, meine dort zitierten Aussagen zu entfernen.

    Vielen Dank
    Praline

  3. #23
    MeinerEiner

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.128

    AW: ADHS und Bindungserfahrungen

    Rioja schreibt:
    Da bin ich anderer Meinung. Wenn in der Entwicklung die Empathie-fähigkeit oder Sonstiges auf der Strecke bleibt, dann kann er die später (meiner Meinung nach ) nicht mehr erlangen, vielleicht kann er vom Kopf her eine Vorstellung davon entwickeln und äußerlich danach handeln.
    Das sehe ich jetzt nicht als Widerspruch.
    Um bei deinem Beispiel zu bleiben: Um großen Schaden abzuwenden reicht es vollkommen vom Kopf her eine Vorstellung von Empathie zu haben und danach zu handeln.
    Das ist nicht perfekt aber ausreichend.
    Der Entscheidungsspielraum den jeder Erwachsene hat kann dazu genutzt werden rein rational gut zu handeln.

  4. #24
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: ADHS und Bindungserfahrungen

    Praline schreibt:
    Hei Lyola

    Du meinst mich in # 18 nicht persönlich. So bitte ich Dich freundlichst, meine dort zitierten Aussagen zu entfernen.

    Vielen Dank
    Praline
    Du nennst was, was für viele zutrifft. Also ist die persönliche Erfahrung expemplarisch - was ich von mir auch kenne - u nicht explizit spezifisch-persönlich. Nur in dem Sinn mein ich dich aber dann doch persönlich - auch ohne Zitat.
    Geändert von Loyola ( 8.11.2013 um 19:45 Uhr)

  5. #25
    Praline

    Gast

    AW: ADHS und Bindungserfahrungen

    Ich war durch die Art der persönlich exemplarischen, gleichzeitig aber auch explizit-nicht persönlich gemeinten Ansprache, etwas -ich nenne es mal- irritiert.
    Zudem wird mir irgendwie "skyfallmässig" wenn ich lese:
    Loyola schreibt:
    Hier geht es um alles.
    Ginge es vllt. auch in kleineren Häppchen z.B. etwas differenzierter, für ein schlichtes Gemüt, wie mich

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 241

    AW: ADHS und Bindungserfahrungen

    Das sehe ich jetzt nicht als Widerspruch.
    Um bei deinem Beispiel zu bleiben: Um großen Schaden abzuwenden reicht es vollkommen vom Kopf her eine Vorstellung von Empathie zu haben und danach zu handeln.
    Das ist nicht perfekt aber ausreichend.
    Der Entscheidungsspielraum den jeder Erwachsene hat kann dazu genutzt werden rein rational gut zu handeln.
    Stimmt.

  7. #27
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: ADHS und Bindungserfahrungen

    Praline schreibt:
    Ich war durch die Art der persönlich exemplarischen, gleichzeitig aber auch explizit-nicht persönlich gemeinten Ansprache, etwas -ich nenne es mal- irritiert.
    Zudem wird mir irgendwie "skyfallmässig" wenn ich lese:

    Ginge es vllt. auch in kleineren Häppchen z.B. etwas differenzierter, für ein schlichtes Gemüt, wie mich
    Wenn das kein sykfallmässiges Thema ist wüsste ich persönlich für den Alltag wirklich kein sykfallmässigeres... War durchaus so gemeint.
    Geändert von Loyola ( 8.11.2013 um 22:59 Uhr)

  8. #28
    Praline

    Gast

    AW: ADHS und Bindungserfahrungen

    Aus dem großen Ganzen habe ich mal einen Punkt herausgegriffen, weil ich mich nicht -auch nicht mit Hyperfokus- auf einen ganzen Skyfall konzentrieren kann
    und es auch gar nicht will.

    Loyola schreibt:
    Die Gefahr besteht, mit Erklärungen die Peiniger stockholmmäßig aus ihrer Verantwortung zu nehmen und - ich mein jetzt niemanden persönlich, sondern den Mechanismus - in der nächsten Situation zu meinen, dasselbe "Recht" für sich erlitten zu haben
    Von welchem „Recht“ ist denn hier die Rede? Ein sich selbst erteiltes, weil erlittenes, "Recht" auf Gewalt?
    „Sich ein Recht erleiden …“ diese Aussage musste ich erst mal begreifen…. WER bitte denkt so? Wessen Mechanismus soll das sein?
    Ist das nicht total pathologisches Denken?

  9. #29
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: ADHS und Bindungserfahrungen

    Liebe Praline,
    alles nicht so heiß, wie es gekocht wird . Das Recht gibt es natürlich nicht, das ist es ja!

    Hab eine Gruppe als Lesekreis zum Thema Liebe aufgemacht, wo jeden Mittwoch ein Text zum Thema verfügbar gemacht wird und Raum zum Austausch ist; ( https://adhs-chaoten.net/gruppen/lesekreis-liebe.html ). Wer Interesse hat bitte per PN melden.
    Herzlich
    L.

  10. #30
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: ADHS und Bindungserfahrungen

    Hej zusammen

    ...finde ich sehr interessant diesen Thread, was ich für mich persönlich anmerken möchte, schaue ich inzwischen, ob es ein komplett öffentlicher Thread ist oder einer, wo nur vorgestellte Mitglieder schreiben dürfen, oder in einem noch geschützteren Rahmen...

    ...mir passiert es immer wieder vor allem anfangs noch mehr, das ich in einem Thread schreibe und erst im nachhinein realisiere, das da dann wirklich "alle" Welt mitlesen kann...hier kommen teilweise sehr persönliche Sachen vor...

    ...mir kam da so der Gedanke, ob es gut wäre manche Threads in zwei Threads zu teilen, einen der öffentlich ist, wo es mehr um Informationen, Berichte und so geht und einen in einem geschützteren Rahmen, wo nicht alle Welt lesen kann ...und da die persönlicheren Sachen ...

    ...oder es ist gewünscht, das alle mitlesen können ...

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Stichworte

Thema: ADHS und Bindungserfahrungen im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum