Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 31

Diskutiere im Thema ADHS – Die Stimme verrät das Leiden im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 59

    ADHS – Die Stimme verrät das Leiden

    Also ich weiss nicht so recht, was ich davon halten soll: ADHS - die Stimme verrät das Leiden .

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 48

    AW: ADHS – Die Stimme verrät das Leiden

    ... kann ich mir schon vorstellen...

  3. #3
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.213

    AW: ADHS – Die Stimme verrät das Leiden

    Ich habe das kürzlich im BR2 Rundfunk gehört.
    Vielleicht wissen Berliner Forumsmitglieder darüber etwas.

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: ADHS – Die Stimme verrät das Leiden

    dass die das (angeblich) schon in der diagnostik einsetzen, wundert mich. denn eigentlich forschen die da noch, prüfen die zuverlässigkeit.
    da war im sommer ein praktikum ausgeschrieben, dafür hätte ich mich gern beworben. aber buch ist so weit weg von mir.

    generell kann ich mir vorstellen, dass da was dran ist. und hätten sie nicht ergebnisse in diese richtung, hätten sie das ja längst sein lassen (die untersuchen das ja nicht erst seit gestern)
    viele adhs-ler fallen sprachlich ja auch im bereich des wahrnehmbaren auf. bei dem was ich zu diesem thema bisher las, fand ich auch immer nur was von unrythmischer sprache. das hab ich mir dann aber etwa so vorgestellt, wie es in dem artikel am beispiel des zählens beschrieben wird. dass da der adhs-ler eher nicht ganz monoton von 1-10 zählt.

    wenn jemand nervös ist, schlägt sich das in der stimme nieder. warum sollen das andere dinge nicht auch?

    also ich kann mir das gut vorstellen, dass mittels spezieller analyseinstrumente sich charakteristische unterschiede im vergleich zu jemandem ohne adhs finden. und die wurden ja offenbar auch gefunden.

    wie zuverlässig das für die diagnostik ist... hm... da würde ich mich dann doch unwohl fühlen, wenn die diagnostik allein auf einem stimmtest beruhte. aber ergänzend zur bisherigen diagnostik, die ja mehr ein ausschluss von anderen diagnosen ist, denn eine suche nach objektiv nachweisbaren charakteristika, finde ich es gut.

    lg
    mel

    http://www.sciencedirect.com/science...92199707001233

    http://www.fr-online.de/wissenschaft...,16131162.html

    http://www.berliner-zeitung.de/wisse...,16131162.html

    http://www.pm-magazin.de/r/mensch/de...-der-krankheit

    http://www.zeit.de/zeit-wissen/2013/...heiten/seite-3
    Geändert von mel. (27.10.2013 um 00:52 Uhr) Grund: links ergänzt

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 84

    AW: ADHS – Die Stimme verrät das Leiden

    Stimmung kommt von Stimme.

    Persönlich bezweifle ich, dass mit einer Stimmprobe festgestellt werden kann, ob jemand ADHS hat oder nicht. Das man feststellen kann, ob jemand deprimiert oder gut drauf ist, das ist feststellbar.

    Wir wissen genau, wenn ein Freund uns anruft, wenn es ihm nicht so gut geht. Außerdem ist gerade im Bereich Stimme, soviel von der Atmung abhängig, dass man daraus keine eindeutigen Schlüsse ziehen kann.

    Aber es tut gut, wenn man Forschungsgeld hat und Ergebnisse liefern kann, ob sie stimmen oder nicht, ist eine andere Frage. Außerdem das Gerät an den Arzt zu bringen, bringt auch Ertrag.

    Wenn jemand eine Sprecherziehung genossen hat, spricht er, wenn er bewußt spricht anders, als jemand, der nie eine Ausbildung hatte. Die Stimme ist modulierbar und auch die Stimmung ist beeinflußbar, vorausgesetzt man will es.

  6. #6
    Weltenwandlerin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 422

    AW: ADHS – Die Stimme verrät das Leiden

    mel. schreibt:
    dass die das (angeblich) schon in der diagnostik einsetzen, wundert mich.

    Hatten sie vor ein paar Jahren bei mir im Rahmen der Diagnostik an der Charité auch gemacht.
    Ich kam mir n bissl sehr bekloppt dabei vor, aber die hatten das dort auch so erklärt,
    das Adhsler anders modulieren würden.

    Vlg, tiganii.

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: ADHS – Die Stimme verrät das Leiden

    Im Rahmen der Diagnostik läuft das noch nicht. Man unterschreibt vorher, ob man bei DIESEM Forschungsteil mitmachen möchte.
    Auf die letztendlich gestellte Diagnose hat das glaube ich keinen Einfluss, da ich es auch schon danach gemacht habe.

    Bisschen bekloppt kommt man sich aber echt dabei vor

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: ADHS – Die Stimme verrät das Leiden

    Robin Hood schreibt:

    Wenn jemand eine Sprecherziehung genossen hat, spricht er, wenn er bewußt spricht anders, als jemand, der nie eine Ausbildung hatte.
    ja, das es durch solche dinge verfälscht werden kann, das denke ich auch. aber das dürfte nicht der regelfall sein.
    würde auch jetzt einfach mal davon ausgehen, dass die sowas bei ihren untersuchungen berücksichtigt haben. denn ansonsten wäre es nachteilig für die ergebnisse, die sie haben wollen.
    zudem stellt sich die frage, ob sich durch bewusste kontrolle alles so überdecken lässt, dass selbst ein technisches analysesystem da nix mehr zeigen kann.
    da könnte ich mir vorstellen, dass es sich ähnlich verhält wie bei dingen wie hautleitfähigkeit oder so. dass man das eben nicht mehr kontrollieren kann und die messung dessen sehr viel über den eigenen zustand verrät.

    mich würde noch interessieren, wie charakteristisch sich da ein muster abbilden lässt. dass sich andere muster finden als bei nicht-adhs-lern, das glaube ich sofort. aber ob sich da wirklich ein muster findet, dass so charakteristisch für adhs ist, dass man anhand dessen sagen kann adhs ja/nein?
    schön wäre es ja, dann gäbe es endlich ein objektives diagnosekriterium.

    lg
    mel

  9. #9
    howie

    Gast

    AW: ADHS – Die Stimme verrät das Leiden

    also man hat mir schon oft gesagt, dass ich auffällig spreche - so unkoordiniert, schnell, wirr, springend
    ich glaub auch am schreiben könnte man adhs erkennen
    = ich spreche und schreibe wie manch andere mit adhs (männer und frauen) aber eben nicht wie alle die ich kennen

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: ADHS – Die Stimme verrät das Leiden

    Ähnlich wie bei Körpersprache sagt die Stimme ja höchstens ca. 10% Inhalt, den Rest Befindlichkeit, Werte, Bedürfnisse etc. Durch wen mehr an Gefühlen, Gedanken etc. durchgeht, drückt auch mehr aus.
    Lg

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.02.2014, 10:13
  2. 3sat Nano: ADHS Auch Erwachsene leiden
    Von Glückshormon im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.09.2013, 00:22
  3. Leidet mein Partner mehr,als ich selber unter meinem ADHS zu leiden habe?
    Von Erna im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 9.04.2012, 22:21
  4. Woher nehmen wir die Gewissheit,an ADHS zu leiden?
    Von Erna im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 11.03.2012, 21:29

Stichworte

Thema: ADHS – Die Stimme verrät das Leiden im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum