Seite 9 von 18 Erste ... 4567891011121314 ... Letzte
Zeige Ergebnis 81 bis 90 von 173

Diskutiere im Thema Psychopathie - Ähnlichkeit mit ADHS? im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #81
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 466

    AW: Psychopathie - Ähnlichkeit mit ADHS?

    (huch ich war ja die ganze Zeit, auch ohne PC noch eingeloggt.(??))

    Nein - auch nichts persönlich nehme, Fliegerlein.

    Btgl des Schätzens - Danke gleichfalls

    Ja, das "überzeugt" war eben einfach eine flott geschriebene Formulierung, vielleicht etwas ungeschickt.

    Bestimmt, bzw KLAR haben wir eine größere ... Vulnerab..b...... sagen wir 'Chancen' auf die Dinge, die als Komorbiditäten bezeichnet werde, ist ja auch offensichtlich, gerade was z.B. Depressionen angeht.
    Deshalb sollten wir nicht denken, wir müssten jetzt meinen "huch, hab ich dann auch vielleicht auch, die Chancen stehen bestimmt 80%". Und uns das auch nicht von andern 'anhängen' lassen.
    (keins von beiden hast Du gesagt, meine das ganz allgemein)
    Es sind garantiert insgesamt viel weniger Prozent, als Verallgemeinerungen* vermuten lassen können, auch dies Forum ist ja nicht für den Querschnitt repräsentativ.
    * egal ob in Betroffenen- oder Nichtbetroffenenköpfen



    Irgendwie fällt mir gerade ganz AD(H)Smäßig noch dazu ein, dass ständig die Brust nach Knoten abtasten das Krebsrisiko erhöhen soll -
    natürlich nicht wegen dem physischen Vorgang, sondern wegen der Besorgnis und Ängste (hat ja auch psychische Aspekte, nicht nur körperliche).

    (die heut etwas späte dritte Medidosis wirkt dann auch gleich..... )

    LG
    Geändert von zammel (27.07.2013 um 18:32 Uhr) Grund: wenigstens dazu, wen ich meine, v.a. auf einer neuen Seite.

  2. #82
    Kopfkino deluxe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 678

    AW: Psychopathie - Ähnlichkeit mit ADHS?

    salamander schreibt:

    Wenn Zeitschriften, wie sie auch immer heißen, mit solchen Titeln titeln, dann ist nichts zu erwarten, außer
    dass es um Auflagensteigerung geht, aber nicht um echte Inhalte.
    Tja, das wissen aber leider die meisten Menschen nicht.
    Sie denken, alles was in den Medien so berichtet wird ist wahr.

  3. #83
    Kopfkino deluxe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 678

    AW: Psychopathie - Ähnlichkeit mit ADHS?

    PS:
    Ich hoffe, Ihr habt auch kräftig Kommentare zu dem Artikel hinterlassen,
    um die allesgläubigen Menschen mal aufzuklären.


    Ich finde es schon sehr traurig sehen zu müssen,
    dass dieser Artikel bereits über 400 Mal beim Gesichtsbuch geteilt wurde.

  4. #84
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.434

    AW: Psychopathie - Ähnlichkeit mit ADHS?

    Hallo alle,

    Zu thema persönlichkeitstörung bei ADS: so wie ich oft gelesen, gibt es ab und zu als falsche diagnose... Von fachleute die von ADS nichts wissen und einiges bei uns irgendwie nicht einordnen können.
    Ein reizüberflutet ADSler der dazu tollpatschig ist und aus seine persepektiv sieht, kann als narzist gesehen, obwohl narzismus etwas ganz anders ist (solche menschen nehmen andere sehr klar war, aber fühle sich nicht hinein).

    Ich finde auch dass ADS+PTBS auch sehr nach borderline aussehen kann...


    Wegen kommentaren: ich habe die kommentaren gelesen und finde, die meistens finden diese artikel ehe quatsch, daher lasse ich sein. Wenig reden über ADS, es ist wenig aufgefallen. Aber wer lust hat, kann darauf reagieren. Vielleicht mache ich es mal, obwohl ich mich registrieren muss...

    lg

  5. #85
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.434

    AW: Psychopathie - Ähnlichkeit mit ADHS?

    Hallo alle,

    Mich registrieren um kommentieren, habe ich kein lust... Aber ohne sich zu registrieren, kann man eine bewertung abgeben... Dann habe ich es getan... Wer mach noch mit? Vielleicht gibt es auch eine möglichkeit "unlike" zu klicken, oder so was...

    lg

  6. #86
    Kopfkino deluxe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 678

    AW: Psychopathie - Ähnlichkeit mit ADHS?

    mj71 schreibt:
    Hallo alle,

    Mich registrieren um kommentieren, habe ich kein lust... Aber ohne sich zu registrieren, kann man eine bewertung abgeben... Dann habe ich es getan... Wer mach noch mit? Vielleicht gibt es auch eine möglichkeit "unlike" zu klicken, oder so was...

    lg
    Ja, ist wirklich sehr schade, dass man sich für Kommentare registrieren muss.
    Ich habe nun auch auf den ersten Stern geklickt, doch ein fettes UNLIKE wäre besser gewesen!

  7. #87
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.434

    AW: Psychopathie - Ähnlichkeit mit ADHS?

    Ich habe auch auf der erste stern, immerhin! Wenn noch einigen mehr so was machen, ist gut... es geht echt rasch...

    Unlike habe ich keine gesehen und vermisse es auch...

    lg

  8. #88
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 466

    AW: Psychopathie - Ähnlichkeit mit ADHS?

    Sorry, das muss ich noch dranhängen an diese Tests:

    Den Test für dissoziative Störung hatte ich auch einfach mal gemacht, das kann ich ja auch sehr gut.
    Kaum ein paar Gummipunkt wollten sie mir geben.

    Auch, oder gerade da sind die relevanten Anhaltspunkte, etwas ganz anderes, als das, was viele von uns uns oder sich selber als Störung anhängen im langen Thread über Dissoziation irgendwo hier im Forum.
    Dass es manchmal oder von mir aus auch öfter stören mag, sei dabei unbestritten.

    Aber auch unsere heftigen typischen AD(H)S-Dissoziationen haben ganz erstaunlich wenig mit dem zu tun, was die Leute haben und tun, die es wirklich mit einer dissoziativen Störung zu tun haben.
    (wobei wie immer natürlich auch hier beide Diagnosen gleichzeitig möglich sind)

    LG

  9. #89
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.434

    AW: Psychopathie - Ähnlichkeit mit ADHS?

    Hallo Zammel,

    Sehr interessant was du da wegen dissoziative störung sagst! Kann sein dass wir wegen unsere ADS auf traumata einfach auf ein andere art reagieren als stinos, nur weil unsere hirn anders rickt?

    Es würde mich interessieren: errinerst du dich an manche punkten bei diese text? Von der thread über dissoziation, bin ich selber seit langem aktiv, daher errinere ich mich einiges...

    lg

  10. #90
    Kopfkino deluxe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 678

    AW: Psychopathie - Ähnlichkeit mit ADHS?

    zammel schreibt:
    Sorry, das muss ich noch dranhängen an diese Tests:

    Den Test für dissoziative Störung hatte ich auch einfach mal gemacht, das kann ich ja auch sehr gut.
    Kaum ein paar Gummipunkt wollten sie mir geben.

    Auch, oder gerade da sind die relevanten Anhaltspunkte, etwas ganz anderes, als das, was viele von uns uns oder sich selber als Störung anhängen im langen Thread über Dissoziation irgendwo hier im Forum.
    Dass es manchmal oder von mir aus auch öfter stören mag, sei dabei unbestritten.

    Aber auch unsere heftigen typischen AD(H)S-Dissoziationen haben ganz erstaunlich wenig mit dem zu tun, was die Leute haben und tun, die es wirklich mit einer dissoziativen Störung zu tun haben.
    (wobei wie immer natürlich auch hier beide Diagnosen gleichzeitig möglich sind)

    LG
    Habe einen Test gerade mal spaßeshalber gemacht:

    Zeigen Sie Dissoziative Symptome?
    Die Auswertung.


    Es liegt vermutlich keine dissoziative Identitätsstörung vor.

    Es liegt vermutlich keine klinisch diagnostizierbare Störung vor.
    Beobachten Sie allerdings trotz dieses positiven Ergebnisses (Ihr FDS-Wert: 20%) einzelne der im Test beschriebenen Symptome wiederholt an sich, wäre eine weitergehende diagnostische Abklärung im Interesse Ihrer körperlichen und psychischen Gesundheit anzuraten.

    HINWEIS ZUM TESTERGEBNIS:

    Ihre Selbsteinschätzung stellt ein ganz wesentliches Kriterium dar:
    wenn Ihr Testergebnis Ihrer Selbsteinschätzung gemäß nicht "passt",
    könnte auch ein anderes psychologisches Problem vorliegen oder eine vorübergehende,
    äusserst starke Stimmungsschwankung zu einer Abweichung geführt haben.


    Danke für Ihre Teilnahme am Selbsttest.

    Selbsttest auf Dissoziative Symptome / Dissoziative Identittsstrung Screening / Dissociative Experiences Scale (DES). Kostenloser Selbstcheck. .:. Psychotherapie & Coaching bei R.L. Fellner, Wien (Psychotherapeut, Coach, Supervisor)

Seite 9 von 18 Erste ... 4567891011121314 ... Letzte

Stichworte

Thema: Psychopathie - Ähnlichkeit mit ADHS? im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum