Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 30

Diskutiere im Thema Video Dr.Ohlmeier im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.650

    Video Dr.Ohlmeier

    Gesundheitsamt Region Kassel - Zappelphilipp und Co, was gibt es Neues zum ADHS-Syndrom?

    Hier bin ich gerade auf eine wie ich finde ganz gute Darstellung von ADHS durch Dr.Ohlmeier, ehem.Leiter der MHH-ADHS Sprechstunde gestoßen
    Geändert von hypie1 (10.07.2013 um 19:44 Uhr)

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6.847

    AW: Video Dr.Ohlmeier

    Verblüffend fand ich das Beispiel von ihm mit dem Schauspieler. Weil es mir unter MPH genau so ging. Ich habe nicht mehr die Feinheiten, Fragmente, Unstimmigkeiten gesehen. Alles was ich gemacht habe ist irgendwie langweilig schön geworden.

  3. #3
    Ehem. Mitglied

    Gast

    AW: Video Dr.Ohlmeier

    Recht differenzierte Darstellung!


  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.650

    AW: Video Dr.Ohlmeier

    Ja, finde ich auch! Der ist wohl jetzt an einer Klinik in Kassel,scheint sich jedenfalls gut auszukennen. Und man kann ihm auch ganz gut zuhören finde ich.

  5. #5
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Video Dr.Ohlmeier

    Ich war letztes Jahr im Juni für 3 Wochen in dieser Klinik, wo er Chefarzt ist.

    Weil ich auch durch ein Video Vertrauen zu ihm fand.

    Ich möchte diesem Menschen nie wieder begegnen. Fragt mich nicht warum. Es hat mir noch niemals ein Arzt psychisch so weh getan wie er.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Video Dr.Ohlmeier

    ich möchte mich dort eigentlich testen lassen wenn dann im januar aber ein anderer arzt ich war schon leider 3 mal in dieser klink

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    AW: Video Dr.Ohlmeier

    Heike schreibt:
    Ich möchte diesem Menschen nie wieder begegnen. Fragt mich nicht warum. Es hat mir noch niemals ein Arzt psychisch so weh getan wie er.

    Das gibt`s bei mir nich mehr. Eine Psychologin in Ulm hat mich auf den Trichter gebracht. Sie sagte: "Mich können nur Menschen beleidigen, bei denen ich das zulasse."

    Hat mich sehr zum Nachdenken gebracht, die Dame. Sah auch schnuggelig aus. Ansonsten hat sie nicht viel Ahnung gehabt. Wie bei vielen Frauen: schöne Verpackung, aber nach dem Auswickeln kein Geschenk drin.

    Seitdem habe ich immer bei Psychiatern, die ich noch nicht kenne, einen ausfahrbaren Abdrängstock dabei. Will der Psycho gerade zu einer Beleidigung ausholen, fahre ich den per Knopfdruck aus. Auf das Hirn des Psychos wirkt das wie ein Neustart beim Computer.

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    AW: Video Dr.Ohlmeier

    "Psychotherapie ist bei ADHS eine geeignete Behandlungsform, sowohl tiefenpsychologisch als auch analytisch als auch verhaltentherapeutisch."

    Na ja, Humor hat er ja, der Herr Ohlmeier.

    "Natürlich können die Symptome einer ADHS bei allen möglichen Erkrankungen und Nicht-Erkrankungen vorkommen."

    Nope. Können sie nicht.

    Die Impusivität ist ein ausschließendes Kriterium. "Because no other disorder does this chronically unremittingly dating from childhood." Russell Barkley

    Herr Ohlmeier hat wie viele andere - ich habe hier selbst web4health manchmal im Verdacht - noch nicht ausreichend begriffen, dass es sich nicht um eine attention deficit, sondern um eine intention deficit disorder handelt, nicht eine disorder of knowledge oder perception also - wie Barkley sagen würde - sondern of performance.

    Psychotherapie ist bei ADHS völlig für den Arsch bzw. kontraproduktiv. BECAUSE PEOPLE WITH ADHD KNOW WHAT TO DO THEY JUST CAN`T DO WHAT THEY KNOW.

    SO TEACHING THEM SKILLS IS A ****IN` WASTE OF TIME. (Russell Barkley)

    (Dies soll nicht behaupten, dass Psychotherapie bei Komorbiditäten per se nix bringen würde, von denen die wichtigste die Dissoziation ist, was Herr Ohlmeier nicht erwähnt hat, vermutlich auch nicht verstehen würde, weswegen man bei solchen Leuten, obwohl das genau genommen ungenau ist, von den Folgen einer PTBS sprechen muss, damit sie zumindest begrifflich etwas damit anfangen können...)

    Fassen wir zusammen:

    Kann man eine ADHS psychotherapeutisch, ergotherapeutisch usw. behandeln?

    Nope.

    Kann man eine ADHS medikamentös behandeln?

    Im Grunde genommen: Nope.

    Kann man eine ADHS mit einer Kombination von Psychotherapie und Medikamenten behandeln?

    Nope.

    Schamanismus, Kaffeesatz, Kniebeugen, NLP, Algen, Kieselerde, Handauflegen, Tischerücken, Wünschelrute, Emoflex, Almauftrieb, Betablocker, Sport, Strattera, Kalzium, Fischöl, Magnesium, Eisen, Zink, Pest, Cholera usw.?

    Nope.

    Wie kann man dann ADHS behandeln?

    THE ONLY POSSIBILITY TO TREAT AN INHIBITION THAT MEANS AN EXECUTIVE FUNCTION THAT MEANS A PERFORMANCE DISORDER IS TO CHANGE THE POINT OF PERFORMANCE THE PLACE WHERE PERFORMANCE IS SHOWN THAT MEANS RESTRUCTURING OF ENVIRONMENT. (Russell Barkley)

    Auf deutsch: Die einzige Möglichkeit ADHS zu behandeln liegt in einer Restrukturierung der Umgebung. Idiotisch vereinfacht: In der Veränderung der Umgebung gemäß den Bedürfnissen und Möglichkeiten des ADHSlers.

    Bei den Herren Ohlmeier - und manchmal wie gesagt auch Herrn web4health - hege ich den Verdacht, dass man sich dort noch in der Illusion wiegt, man könne ADHS dadurch behandeln, dass man den ADHSler mit allen möglichen Massnahmen und Therapien soweit bearbeiten kann, dass es ihm möglich wird, sich besser an seine Umgebung (Arbeitsplatz + privat) anzupassen, sodass er nach der Therapie im günstigsten Fall besser in die Welt passt als vorher.

    Das ist wie gesagt ein Ammenmärchen. Genau genommen eine Unterschätzung von ADHS als psychiatrisch relevanter Störung.

    Eine ADHS kann - wie gesagt - nur behandelt werden, wenn der ADHSler längerfristig seine Umgebung seinen Bedürfnissen anpasst.

    Sie kann nicht erfolgreich behandelt werden, so lange noch davon ausgegangen wird, dass man den ADHSler durch irgendwelche Massnahmen/Therapieformen dazu bringen/zwingen kann, sich besser an seine Umgebung anpassen zu können.

    Wer so etwas behauptet - wie der Herr Ohlmeier usw. - zeigt damit nur, dass er die Störung ADHS IM KERN (intention deficit - executive disorder) NICHT verstanden hat. Das muss man so klar sagen, wie es sich anhört.

    (Ich will den Herrschaften grundsätzlich nichts Böses. Sie machen vielfach einen guten Job, weit besser jedenfalls als die überwiegende Mehrheit ihrer Kollegen, die sich - man muss es so sagen - bei diesem Thema (ADHS) nahe am Idiotismus bewegen (ICD F 70). Aber sie müssen endlich anfangen zu wissen, wovon sie eigentlich reden, wenn sie schon darüber reden, was ja begrüßenswert ist durchaus.)
    Geändert von Eiselein (26.08.2013 um 23:11 Uhr)

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    AW: Video Dr.Ohlmeier

    Noch mehr Humor beweist hier ja mit Abstand der Tattergreis Robert Wimmer.

    "Wir können durch Verhaltenstherapie, Konzentzrationstraining die Kinder dazu anleiten, sich besser zu steuern."



    "Wir verordnen Mph, Equasym, Concerta, Medikinet und Ritalin LA. Damit können wir jedem Kind eine angemessene medikamentöse Behandlung vermitteln."





    "Fischöl hilft auch - das habe ich im Reader`s Digest gelesen."






    "Steckrübensuppe hilft auch."



    "Japp, das hat Einstein im Hungerwinter 1918/19 gegessen. Damit konnte er seine ADHS soweit bekämpfen, dass er die Relativitätstheorie entwickeln konnte."

    Einstein entwickelte die Relativitätstheorie im Jahre 1905. Des macht aber nix, Robby, Du bist trotzdem irgendwie lustig. (Letztlich eine alte Bestätigung meiner Grundthese, dass Psychiater nicht nur von Psychiatrie keinerlei Ahnung haben, sondern von allem übrigen auch nicht recht viel... ja, dass das eine sogar eine Begründung für das andere sein könnte (also das totale Desinteresse an allen wirklichen oder tatsächlichen Phänomenen von Haus aus und vom Studium an...)

    "Es dreht sich um die Frage des Bewusstseins, die Steuerung des Bewusstseins, vor allem der Selbststeuerung des Bewusstseins."

    Nope.

    ADHS und Bewusstsein haben nichts miteinander zu tun.

    Es geht auch nicht um die Verabeitung des Wahrgenommenen. Es geht allein um die Reaktion auf das Wahrgenommene, die beim ADHSler verschieden ist.

    ADHS ist nicht eine Störung der Wahrnehmung, des Bewusstseins, sondern der Exekutivfunktionen. Alsda die wichtigsten wären:

    - das Setzen von Zielen

    - Planung zukünftiger Ereignisse

    - Setzen von Prioritäten

    - Impulskontrolle

    - emotionale Regulation (Selbstbeherrschung)

    - Aufmerksamkeitssteuerung

    - zielgerichtetes Initiieren und Sequenzieren von Handlungen

    - motorische Steuerung

    - Beobachtung der Handlungsergebnisse und Selbstkorrektur

    - Willensbildung und Initiative (ADHS = Intentionsdefizit)

    Keine dieser Exekutivfunktionen, die bei einer ADHS defizitär sind, haben etwas mit Bewusstsein, also mit dem Wahrnehmen oder der Verarbeitung des Wahrgenommen, zu tun. Wer so etwas behauptet, wie hier Herr Wimmer, zeigt damit nur, dass er die ADHS in ihrem Kern nicht verstanden hat.
    Geändert von Eiselein (27.08.2013 um 00:04 Uhr)

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    AW: Video Dr.Ohlmeier

    creatrice schreibt:
    Verblüffend fand ich das Beispiel von ihm mit dem Schauspieler.
    Das ist in der Tat mit Abstand das Idiotischte, was ich jemals im Zusammenhang einer medikamentösen Therapie der ADHS gehört habe, dass ein Schauspieler mit ADHS seine Spielfähigkeit unter Stimulanzien verliert. Kein Mensch , der noch einigermaßen zurechnungsfähig ist, würde je behaupten, ich habe meinem Goldfisch Ritalin ins Wasser gemixt, daraufhin sind ihm die Flossen abgefallen und er ist abgesoffen. Nur als ADHSler muss man sich immer wieder so einen Bullshit anhören.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Video von TOKOlive 2010
    Von Ilka1973 im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 8.07.2013, 01:34
  2. Ohlmeier, Roy, "ADHS bei Erwachsenen - ein Leben in Extremen"
    Von naitsabeS im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.2012, 19:03
  3. Ein schönes motivierendes Video :-)
    Von ADHS83W im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 12:04
Thema: Video Dr.Ohlmeier im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum