Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema "Homöopathie zur ADHS-Behandlung" im BR und ein kritischer Blogger im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 346

    "Homöopathie zur ADHS-Behandlung" im BR und ein kritischer Blogger

    Vor einiger Zeit lief im BR eine Sendung zu Homöopathie.
    Dabei wurde auch eine vorgebliche Wirkung bei ADHS genannt und dazu auf eine Studie aus der Schweiz hingewiesen, die angeblich eine Wirksamkeit von homöopathischen Arzneizubereitungen auf ADHS-Symptome belegt habe. Der Autor der Studie nahm live an der BR-Sendung teil.

    In der Folge kam es zu kritischen Reaktionen einiger Blogger und zu Anfragen an den BR.
    Dieser veröffentlichte zunächst eine Erklärung zur Sendung, die aber als unbefriedigend empfunden wurde - insbesondere weil der BR es unterlassen hatte, ausdrücklich auf den kritischen Punkt ADHS und Homöopathie einzugehen.

    Ein Blogger, Dr. Norbert Aust, nahm sich daraufhin die ADHS-Homöopathie-Studie einzeln vor und besprach sie sehr detailliert.

    Es entspann sich daraufhin ein Briefwechsel mit dem BR:
    Sehr geehrter Herr Wilhelm,

    der Bayerische Rundfunk hat in seinem Fernsehprogramm am 22. 4. 2013 im Rahmen der Sendereihe ‘Faszination Wissen’ eine Sendung zum Thema Homöopathie ausgestrahlt. Titel der Sendung war ‘Medizin oder Mogelpackung’. In dieser Sendung wurde unter anderem von einer an der Universität Bern durchgeführten Untersuchung zur Wirksamkeit der Homöopathie bei ADHS berichtet.
    Problem:
    Die dem Bericht des BR zu entnehmenden Aussagen stehen in komplettem Gegensatz zu dem, was diese Studie wirklich aussagt. Die vermittelten Informationen sind geeignet, dass Eltern von Kindern, die an ADHS leiden, völlig falsche und einer Besserung zuwiderlaufende Entscheidungen treffen...
    ...

    Die Aussagen des Bayerischen Rundfunks, eines öffentlich-rechtlichen Senders, dem die Bevölkerung ein besonderes Vertrauen in seine objektive Berichterstattung entgegenbringt, sind mithin äußerst problematisch:

    Eltern, die mit ihren Kindern nicht nur erhebliche Beeinträchtigungen der Lebensqualität durch ADHS erleiden sondern deren Kinder auch erhebliche Folgeproblematiken entwickeln können, werden eventuell dazu verleitet, in der Homöopathie eine wirksame Abhilfe zu sehen. Die Autoren dieser Studie geben an, dass es recht lange dauert, bis eine homöopathische Behandlung eine Wirkung zeigt. Bis eine Unwirksamkeit evident wird und die Eltern ihren Irrtum zweifelsfrei erkennen können, wird eventuell viel Zeit nutzlos vertan. In der Studie waren im Extremfall über 18 Monate Wartezeit notwendig bis die vermeintlich durch das Medikament hervorgerufene Besserung eintrat. Diese Zeit wäre dann bei dem in der Entwicklung befindlichen jungen Menschen nicht mehr aufzuholen. Dabei ist zu bedenken, dass ADHS nach Auffassung mancher Experten durchaus auch Nachwirkungen bis in das Erwachsenenalter haben kann, wenn durch die entwickelten Folgeproblematiken nicht ohnehin das gesamte weitere Leben beeinträchtigt wird.

    Zusammenfassend hat der Bayerische Rundfunk also im Bereich Gesundheit von Kindern den Tatsachen völlig widersprechende Informationen geliefert, die im Einzelfall eine erhebliche Bedeutung für das Leben junger Menschen entfalten können...

    http://www.beweisaufnahme-homoeopathie.de/?p=146
    Der BR hat seine Antwort auf diese Anfrage jetzt online gestellt:

    http://www.beweisaufnahme-homoeopath...Antwort-BR.pdf

    Dr. Norbert Austs Antwort ließ nicht lange auf sich warten:

    ...
    Ich möchte meine Frage aus meinem Schreiben vom 8.5. wiederholen, ob es nicht angezeigt wäre, dass der BR prüft, ob eine Gegendarstellung zumindest zu dem Teil der Fernsehsendung notwendig ist, der Informationen zur homöopathischen Therapie von ADHS enthält, die für den Zuschauer nur sehr schwer – eigentlich gar nicht – als unzutreffend erkennbar sind.
    Ansonsten könnte der BR für gesundheitliche Schäden an Kindern, die auch in das Erwachsenenalter hineinreichen können, und dem Unglück ganzer Familien zumindest moralisch mitverantwortlich sein.”
    Homöopathie bei ADHS: Der BR antwortet auf meinen Brief | Beweisaufnahme in Sachen Homöopathie
    Und - besonders wichtig für uns Leser:
    Als Antwort habe ich den folgenden Brieftext an den Bayerischen Rundfunk verfasst. Es wäre sicher hilfreich, wenn möglichst viele Leser sich ähnlich an den BR wenden würden.

    Ach ja: diskutieren kann man das Ganze zusätzlich auf dem Blog der GWUP
    Geändert von Esme (30.05.2013 um 21:54 Uhr)

  2. #2
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.437

    AW: "Homöopathie zur ADHS-Behandlung" im BR und ein kritischer Blogger

    Hallo Esme,

    Danke für deine infos, es ist sehr interessant!

    Dazu finde ich auch interessant dass sich jemand sich die mühe gibt so eine studie durchzuführen... Aber auch toll dass jemand was im press kommt so kritisch liest und reflektiert.

    lg

Stichworte

Thema: "Homöopathie zur ADHS-Behandlung" im BR und ein kritischer Blogger im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum