Seite 1 von 7 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 62

Diskutiere im Thema Ritalin kann zu Langzeitfolgen im Gehirn führen im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 271
    Geändert von Glückshormon (17.05.2013 um 22:19 Uhr)

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Ritalin kann zu Langzeitfolgen im Gehirn führen

    ich habe nur den titel gelesen...

    .... so hoffe ich doch.
    oder nicht? wieso sollte ich sonst mph nehmen... wenn es (erfolg)los wäre?!?

    sorry, werde den artikel später lesen....

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Ritalin kann zu Langzeitfolgen im Gehirn führen

    Der Artikel hat mir generell zu viele Konjunktive und Möglicherweise die im krassen Kontrast zum Titel stehen.

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Ritalin kann zu Langzeitfolgen im Gehirn führen


  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Ritalin kann zu Langzeitfolgen im Gehirn führen

    Mich verwundert das Ergebnis nicht wirklich aber die Deutlichkeit. Drum: Auslassversuche (ich spüre übrigens Subjektiv keinen Wirkverlust, das ist wir am ersten Tag).

    Was mich irritiert ist dass zu Beginn keine Differenz bei der DAT-Aktivität gefunden wurde aber MPH bei allen sehr gut geholfen hat. Gibt's da noch einen Mechanismus? Hm.


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Ritalin kann zu Langzeitfolgen im Gehirn führen

    ich hab die studie noch nicht gründlich gelesen. beim überfliegen fällt aber auf, dass nur in zwei der drei genannten bereiche eine veränderung berichtet wird. steht in den beiden artikeln anders. ich gerade noch viel mehr darüber, dass beim focus unter dem artikel direkt ein video über die alm ist.....

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Ritalin kann zu Langzeitfolgen im Gehirn führen

    Kein Ritalin kann schlimmere Auswirkungen haben.

    Hier übrigens die erwiesenen Nebenwirkungen von Schokolade:

    "An Nebenwirkungen sind bekannt: Zahnverfall von frühester Kindheit an, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen , Übelkeit, Verstopfung . Bei längerer Einnahme sind Fälle von Übergewicht , Bluthochdruck und Zuckerkrankheit erwiesen. In diesem Zusammenhang kann die Einnahme zu Bewusstlosigkeit , zu Schlaganfall, zu Herzinfarkt, zu Nervenausfällen , zu Nierenversagen, zu Erblindung, zu hohem Fieber und zu Amputation der Gliedmaßen führen, Todesfälle sind erwiesen."

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Ritalin kann zu Langzeitfolgen im Gehirn führen

    Wenn ich mal einen vergleich herstelle zu regelmäßigem Kaffeekonsum: Da sind meines Wissens auch Veränderungen in bestimmten Transportern nachgewiesen und ein Gewöhnungseffekt festgestellt worden:

    Neuropsychopharmacology - Abstract of article: Association of the Anxiogenic and Alerting Effects of Caffeine with ADORA2A and ADORA1 Polymorphisms and Habitual Level of Caffeine Consumption

    Das sagt aber nicht aus, dass diese Veränderungen irreversibel sind. Da muss wohl noch einiges weiter erforscht werden...

  9. #9
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.435

    AW: Ritalin kann zu Langzeitfolgen im Gehirn führen

    Hallo,

    Der text im english habe ich mühe zu verstehen... Sonst, wundert mich alles nur wenig... Solche phenomenen sind bekannt. Bei mich habe ich nicht viel gemerkt, aber liegt vielleicht an der dosis?

    Ja, nach 1 jahr merken sie was, aber es ist gerade nach absetzten oder? Sollte sich nicht dann mit der zeit sich wieder regulieren?

    Sowieso finde ich vorsichtig mit medis zu sein und nur so viel nehmen wie nötig sinnvoll. Weil es immer eine risiko gibt... Auch wenn so klein ist...

    lg

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Ritalin kann zu Langzeitfolgen im Gehirn führen

    ich habe die studie immer noch nicht richtig gelesen. aber nehmen wir mal an, die studie ist eine gute und aussagekräftig.
    bei anderen medikamenten treten auch gewöhnungseffekte ein und muss mit der zeit die dosis angepasst werden. bzgl. mph liest man allerdings auch gegenteiliges, was betroffene hier im forum bestätigen. derzeit gibt es sogar einen thread, in der eine runterdosiert hat.
    das mph soll nicht von heute auf morgen abgesetzt werden, sondern ausgeschlichen. in dieser zeit sollten dann abermals anpassungen im oberstübchen ablaufen.
    dass mph kein smartie ist, wissen wir und ich nehme an, jeder hier hat sich die einnahme reiflich überlegt. das ist einwach ein abwägen von nutzen und risiken. warum nur, nehmen es dennoch so viele? genau.
    und selbst wenn es so dramatisch wäre, wie dort dargestellt: wäre es mir momentan die hilfe dennoch wert, ist es mir lieber, ärztlich kontrolliert "sowas" zu nehemen, als unkontrolliert in der not drogen- oder alkoholabhängig zu werden. oder suizidal, weil das alles nicht mehr auszuhalten ist, oder, oder, oder.

Seite 1 von 7 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS mit Langzeitfolgen
    Von hansdampf im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 9.03.2013, 17:39
  2. Kann man Kaffee trinken wenn man Ritalin nimmt?
    Von allen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 4.02.2013, 01:18
  3. news.at: "Parasit im Gehirn kann möglicherweise ADHS auslösen"
    Von Alex im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 13.12.2011, 12:33
  4. Wisst ihr was über Langzeitfolgen von Ritalin?
    Von Lucky89 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 00:03

Stichworte

Thema: Ritalin kann zu Langzeitfolgen im Gehirn führen im Forum ADS ADHS: Presse, Medien bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum